Plus500 Kryptowährungen handeln – Unsere Erfahrung

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Plus500 Erfahrungen & Test 2020

Inhalt

Unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades

Plus500 Erfahrungen

Auf der Suche nach Handelsplattformen stößt man nach kurzer Zeit auf den CFD Provider Plus500. Der Broker ist in über 60 Ländern vertreten und die Plattform ist in 32 Sprachen verfügbar. Die Firma sitzt in Haifa und zum Handeln stehen dem Investor über 2000 Finanzinstrumente zur Verfügung. Doch was macht Plus500, Sponsor der spanischen Fußballmannschaft Atletico Madrid, so besonders und wie sind die Plus500 Erfahrungen?

Unternehmens-Details

GRUNDLEGENDES

GB

FCA, CYSEC,

GB

2008

KUNDENDIENST

Plus500 Review – Das Angebot

Plus500 ermöglicht Anlegern den Handel von Derivaten. CFDs von Rohstoffen, Aktien, ETFs und Währungen können hier gekauft und verkauft werden. Außerdem bietet die Webseite einen zeitlich unbegrenzten Demo-Modus mit bereitgestellten 40.000 Euro an. Mit Hilfe dieses Programms können erfahrene Investoren die Plattform auf Herz und Nieren überprüfen und neue Anleger erste Buy und Sell Orders von CFDs durchführen.

Das Handelsprogramm ist intuitiv und leicht zu bedienen. Natürlich sollte sich jeder Anleger Hintergrundwissen zu seinem favorisierten Handelsgut angeeignet und den Kurs vorher bereits beobachtet haben. So können persönliche Ergebnisse verbessert werden.

    Android App iOS App Webtrader Windows 10 App

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Webseite ermöglicht neuen Kunden somit, den Einstieg so einfach wie möglich zu gestalten und über jeden Schritt genau aufgeklärt zu werden.

Ist Plus500 seriös? Die Geschichte des Brokers

Die Firma wurde 2008 von sechs Alumni der Technion gegründet und die ursprüngliche Plattform war für Windows OS programmiert. Im Jahr 2020 wurde die Handelsplattform zu Browsern hinzugefügt, wodurch auch Mac und Linux Nutzer das Programm verwenden konnten. Die erste App für das iPhone und iPad kam 2020 auf den Markt und 2020 folgte die Android-Version. Windows Phone Nutzer mussten noch bis 2020 warten, bis sie eine eigene Applikation zum Handeln bekamen.

Im Mai 2020 wurden alle Konten von Nutzern in Großbritannien eingefroren, da das Finanzministerium versuchte, Hürden gegen Geldwäsche einzurichten. Daraufhin verlor die Aktie von Plus500 fast um 60%. Die meisten Nutzer aus Großbritannien konnten jedoch auf ihre Accounts in den darauffolgenden zwei Monaten wieder zugreifen. Plus500 wurde im Jahr 2020 ein Teil des London Stock Exchange.

Ein eigener Wirtschaftskalender, in welchem die größten finanziellen Ereignisse auf der ganzen Welt zu finden sind, wurde im Juni 2020 vorgestellt und veröffentlicht.

Plus500 Test: Die Kryptowährungen

Die Webseite bietet dem Investor eine große Anzahl an CFDs an. Finanzinstrumente, wie Indizes, Devisen, Rohstoffen, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sind vorhanden. Den Live-Kurs aller Kryptowährungen findet man unter diesem Link und es folgt eine Übersicht der zehn handelbaren digitalen Währungen und Währungspaare:

  • Bitcoin,
  • Ethereum
  • Bitcoin & Ethereum
  • Litecoin
  • NEO
  • Ripple
  • IOTA
  • Monero
  • EOS
  • Bitcoin Cash ABC

Es lassen sich keine Coins der einzelnen kryptischen Währungen direkt kaufen oder verkaufen, Man kann ausschließlich auf den Kursverlauf setzen. Diese CFDs, welche auch “Contracts for Difference” ausgeschrieben werden, sind eine Art Wette. Man kauft die Anteile der Handelware/Aktie nicht direkt ein, sondern man legt ausschließlich fest, für wie viele Anteile man gerne investieren möchte. Auf die Weise benötigt der Anleger nur einen Bruchteil der eigentlichen Investmentsumme, jedoch steigen auch die Risiken.

Schritt für Schritt Anleitung: Die Anmeldung bei Plus500

Schritt 1: Die Registrierung

Sobald man sich für den CFD-Broker Plus500 entschieden hat, benötigt man zuallererst ein Konto. Dafür muss man seinen Namen, eine E-Mail-Adresse und ein beliebiges Passwort angeben. Danach hat man sich noch zu verifizieren, bevor man mit überhaupt Geld einzahlen kann.

Schritt 2: Die Einzahlung

Damit wäre man schon beim nächsten Punkt: der Einzahlung. Bei Plus500 werden verschiedene Zahlungsdienstleister angeboten und der User hat die Qual der Wahl. Man sollte sich vorher aber über die unterschiedlichen Gebühren in unserem Test schlau machen.

Schritt 3: Der Handel

Sobald das Geld auf dem Kundenkonto eingegangen ist, kann man mit dem Handeln beginnen. Es wird lediglich das indirekte Trading unterstützt und man erwirbt dabei keine Anteile oder Coins von Kryptowährungen. Es handelt sich lediglich um eine Wette auf den Kursverlauf.

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Plus500 Test: Die Funktionen

Die Webseite hat einen Wirtschaftskalender mit den wichtigsten finanziellen Ereignissen und die daraus resultierende Wirkung auf verschiedene Aktien. Außerdem bietet der Betreiber einen Demo Modus für jeden Anleger an. Jener ist zeitlich nicht begrenzt und mit 40.000 € ausgestattet. Natürlich lassen sich vermeintlich erzielte Erträge im Testmodus nicht auf das eigene Konto transferieren, da man hier nur zu Übungszwecken handelt. Für die Anmeldung zum Trainingsportal benötigt man ausschließlich eine gültige E-Mail-Adresse und ein beliebiges Passwort. Sofort erhält man Zugriff und kann mit dem Handeln loslegen.

    Ausschließlich indirekter Handel möglich Demo Modus mit 40.000 Euro Lizenzierter Broker

Der lizenzierte Broker bietet auch Alarme an, welche kostenlos für jeden Nutzer einzusehen sind. Solche Alarme basieren auf dem Erreichen eines gewissen Preises, Kursänderungen in Prozent oder Händlermeinungen. Man stellt vorher den gewünschten Preis einer Aktie oder einer Handelsware ein und erhält dann eine Benachrichtigung, sobald der Wert erreicht wurde. Eine andere Möglichkeit eines Alarms wäre der prozentuale Anstieg oder Fall eines Kurses seit dem letzten Login auf der Handelsplattform. Eine sehr detaillierte Anleitung findet man hierzu direkt auf der Seite von Plus500 unter dem Menüpunkt “Handel” und anschließend “Alarme”.

Ist Plus500 Betrug?

Nach dem Plus500 Test kann man mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass der lizenzierte Broker einen seriösen Eindruck macht. Er ist von mehreren Behörden registriert und wird von diesen auch kontrolliert. Die Seite weist beständig auf die Gefahren beim Handel mit CFDs hin und gibt außerdem an, dass es sich hierbei um einen sehr spekulativen Markt handelt. Transparent findet sich zudem eine Warnung, dass 80,6% der neuen Nutzer Verluste einkalkulieren müssen und diese auch schreiben. Der Handel mit CFDs ist komplex und somit eher etwas für erfahrene Trader, als für neue Investoren.

Die Betreiber der Webseite gehen des Weiteren sehr offen mit den Plus500 Gebühren um und weisen auf viele Risiken hin. Der Kundendienst soll jeden Tag rund um die Uhr erreichbar sein und auch in mehreren Sprachen Hilfe bereitstellen. Aus den oben genannten Gründen lässt sich auf jeden Fall ausschließen, dass es sich bei Plus500 um Betrug handelt. Jedoch sind all diese Kriterien keine Sicherheit dafür, dass Handelsentscheidungen ausschließlich positiv verlaufen werden. Man muss durchaus auch mit Verlusten rechnen.

Die Gründer der Handelsplattform sind verbrieft, was bei vielen betrügerischen Webseiten nicht der Fall ist. Auch der ein oder andere Wikipedia Eintrag lässt sich zu den Köpfen hinter Plus500 finden. Die guten Bewertungen in den Applicationstores sprechen außerdem für sich.

Plus500 Test – Das Fazit

Es gibt fast keine andere Handelsplattform mit so vielen CFDs wie die von Plus500. Man hat die Wahlmöglichkeit aus über 2000 unterschiedlichen Handelsgütern. Die Webseite weist zudem mehrmals auf die Gefahren beim Onlinehandel hin und macht keinen Hehl daraus, dass der Handel mit CFDs als äußerst spekulativ gilt, vor allem mit Bezug auf Kryptos. In unserem Plus500 Test stellt Transparenz einen wichtigen Faktor dar. Der lizenzierte Broker ist außerdem in mehreren Ländern eingetragen und wird von Behörden kontrolliert. Es handelt sich bei Plus500 somit um keinen Betrug, sondern um eine seriöse Plattform, die sich voll und ganz auf den Handel mit CFDs konzentriert.

Hat dir das Review gefallen? Der Artikel ist Teil unserer großen Serie über die besten Exchanges und Kryptobroker im Netz. Stellst du dir die Frage, ob sich Kryptowährungen 2020 noch lohnen? Oder willst du mehr über eine gewählte Kryptowährung lernen? Benötigst du ein Wallet für deinen Coin? Willst du vielleicht über Aktien in den Bitcoin investieren? Kryptoszene.de hilft weiter!

Plus500 Test: FAQs

Was ist Plus500?

Bei dem Anbieter handelt es sich um einen Exchange, bei dem auf Aktien, Forex, Kryptowährungen und andere Assets spekuliert werden kann.

Lohnt es sich, ein Konto bei Plus500 zu eröffnen?

In unserem Test konnte Plus500 überzeugen. Die vielfältigen Tradingmöglichkeiten und der exzellente Kundensupport locken viele Kunden an, die zum großen Teil sehr zufrieden mit dem Anbieter sind

Wie viel Geld sollte ich investieren?

Die Mindesteinzahlungshöhe bei Plus500 ist auf 100€ festgelegt. Die Höhe des eigenen Investments sollte man sowohl von der eigenen Liquidität, als auch von dem gewählten Asset, sowie der eigenen Risikofreudigkeit abhängig machen. Generell sollte man nie Geld investieren, dass man eigentlich anderweitig benötigt, da Gewinne niemals garantiert werden können.

Wie lange dauert eine Auszahlung bei Plus500?

Auch hier kann die Plattform überzeugen. Auszahlungen werden sehr schnell bearbeitet und sind je nach gewählter Auszahlungsmethode innerhalb weniger Minuten bis 2 Werktagen auf dem eigenen Konto.

Was sind die Voraussetzungen, damit ich bei Plus500 erfolgreich traden kann?

Man sollte immer wissen, in was man investiert. Der Anbieter stellt eine Academy zur Verfügung, in der man sich stetig weiterbilden kann und über alle Handelsmöglichkeiten detailliert aufgeklärt wird. Verfügt man über das nötige Know How, sowie ab und zu über das nötige Quäntchen Glück, so steht baldigen Gewinnen nichts mehr im Wege.

Plus500 Erfahrungen – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Plus500 ist seit 2009 am Markt aktiv und kann dadurch auf einige Jahre Erfahrung zurückblicken. Mit dem Hauptsitz in der Londoner City unterliegt der Broker laut unserem Plus500 Testbericht der Aufsicht der britischen Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA). Darüber hinaus erfolgt auch eine Regulierung durch die CySEC sowie ASIC. Plus500 ein CFD-Broker. Dass hier Aktien-CFDs, Indizes und Rohstoffe handelbar sind, macht das Angebot des Anbieters unseren Plus500 Erfahrungen zufolge sehr attraktiv. Allerdings sollten sich Kunden immer im Klaren sein, dass der CFD Handel mit einem Risiko verbunden ist.

Insgesamt stehen mehr als 2.000 handelbare Basiswerte via CFDs zur Auswahl. Werte dieser Größenordnung aus dem Plus500 Testbericht gibt es nur bei wenigen Brokern, die derzeit um die Gunst der internationalen Kundschaft werben.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

Plus500: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 100 EUR/USD/GBP Max Hebel: 1:30 für Privatpersonen Spread EUR/USD: ab 0,6 Pips (variabel) Handelsgüter: CFDs auf über 2.000 Basiswerte, darunter Währungen, Indizes, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Kryptowährungen Kryptowährungen: Ja, auch CFDs auf Kryptowährungen sind vorhanden Demokonto: Ja. Zeitlich unbegrenzt Plattformen: Webtrader, Smartphone-App (Android und i-Phone) Zur Webseite: http://www.plus500.com

Neuste Beiträge zu Plus500

1. Günstige Konditionen im Plus500 Test

Plus500 bietet seinen Kunden eine downloadbare Windows-Handelssoftware, einen browserbasierten Webtrader sowie die Möglichkeit, per Smartphone (Android und iPhone) zu traden. Dabei fällt die Handelsplattform durch eine einfache Strukturierung ohne viel Schnickschnack auf, die zweifelsohne für optimales Handeln geeignet ist. Ideal also, um sich ohne langes Suchen der richtigen Funktionen erste Plus500 Erfahrungen zu sichern. Das Angebot der handelbaren Basiswerten ist mit mehr als 2.000 überdurchschnittlich groß und die Konditionen wie auch die Spreads sind vergleichsweise günstig angesetzt. Beispielsweise fällt im EUR/USD lediglich ein Spread in Höhe ab 0,6 Pips (variabel) an.

Der Hebel liegt bei maximal 1:30. Auch wenn dies ohnehin nichts mit einem möglichen Plus500 Betrug oder Abzocke zu tun hat: Trader werden vom Anbieter sehr genau informiert, welche Risiken mit dem Ausschöpfen der Hebelwirkung einhergehen können. Denn obwohl natürlich höhere Gewinne möglich sind, ist dadurch auch das Risiko für Verluste entsprechend größer.

Händler sollten beachten, dass bei Positionen über Nacht eine sogenannte Overnight-Gebühr anfällt. Wer Positionen daher sehr lange offen hat, muss mit entsprechenden Gebühren rechnen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

2. Sicherheit bei Plus500: Regulierung und Einlagensicherung

Beim Forex Broker Vergleich sollten Trader auf keinen Fall darauf verzichten, einen genauen Sicherheits-Check durchzuführen und den Favoriten nicht nur auf seine Regulierung, sondern auch auf die Einlagensicherung zu überprüfen. Im Fall der Fälle sind Trader nämlich schneller geschädigt, als sie schauen können – und bleiben daraufhin schlimmstenfalls sogar auf ihren Schulden sitzen.

Da Plus500 zu den bekanntesten Brokern gehört, über die deutsche Kunden handeln, müssen sich diese generell nicht besonders vor Betrug fürchten – Betrüger werden in der Regel ziemlich schnell aus dem Verkehr gezogen und können sich am Markt kaum etablieren. Darüber hinaus sprechen allerdings auch noch zahlreiche andere Faktoren für die Seriosität des Unternehmens: Die Regulierung des Anbieters Plus500UK Ltd erfolgt durch die FCA, die Aufsicht des Unternehmens Plus500CY Ltd wiederum obliegt der CySEC. Plus500AU Pty Ltd unterliegt der Finanzaufsicht Australiens ASIC. Die Behörden konnten sich mittlerweile als vertrauenswürdige Aufsichtsbehörden etablieren.

Darüber hinaus gehört auch Plus500UK dem „Investor Compensation Fund“ an, der als Entschädigungsfonds für Kunden von Investment-Firmen bekannt ist. Auch dieser Fonds wird durch die FCA reguliert. Weiterhin sprechen zudem auch folgende Faktoren für die Verlässlichkeit des zypriotischen Anbieters:

  • Für das Hedging wird nur eigenes Vermögen des Brokers genutzt
  • Der Broker geht keine spekulativen Positionen am Markt ein
  • Plus500 ist nicht durch Unternehmens- oder Staatsschulden belastet
  • Das Unternehmen tätigt keine Investitionen mit dem Vermögen der Kunden

Plus500 Sicherheit zusammengefasst

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

3. Für Neu- und Bestandskunden: Kostenfreies Demokonto

Ausprobieren kann man den Handel mit einem zeitlich unbegrenzten Demokonto. Allerdings ist das Handelsvolumen hier nicht unbegrenzt. Wenn das virtuelle Guthaben aufgebraucht ist, ist auch das Konto in der Regel nicht mehr nutzbar. In manchen Fällen lässt der Support mit sich reden und lädt das Konto noch einmal mit Guthaben auf, erwarten können User dies jedoch nicht.

Ein Demokonto bietet den Vorteil, dass man sich zunächst auf der Handelsplattform zurechtfinden kann. Zudem erhalten Kunden ein erstes Gefühl für den Handel. Das Trading auf dem Demokonto erfolgt mit virtuellem Guthaben. Es bietet zwar einige Hilfen für den Einstieg. Dennoch sollte man nicht denken, dass man durch das Traden auf einem Demokonto den CFD Handel lernt. Es gibt viele psychologische Gründe, die wir hier anführen könnten, um zu zeigen, dass es einen gravierenden Unterschied macht, ob man mit virtuellem oder seinem eigenen Geld handelt.

Plus500 verdient ausschließlich am anfallenden Spread – dem Unterschied zwischen dem Kauf- und Verkaufskurs – sowie weiteren Gebühren, die Kunden im Preis- und Leistungsverzeichnis finden. Dazu gehören zum Beispiel Overnight-Gebühren. Kommissionen fallen jedoch nicht an. Abzocke und Betrug sind also vollständig ausgeschlossen, weil Trader genau wissen, welche Kosten ihnen durch Trades entstehen. Sollte die Trading-Plattform jedoch drei Monate lang ungenutzt bleiben, erhebt Plus500 eine Gebühr von 10,00 USD. Die Erfahrungen mit anderen Anbietern weisen diesen Kostenfaktor aber als gering aus. Damit werden nach Angaben des Brokers die Kosten für die Bereitstellung der Dienstleistung gedeckt, die auch dann entstünden, wenn sie nicht genutzt würde, heißt es.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

CFD-Optionen bei Plus500 handeln

Der Broker Plus500 bietet seinen Kunden die Möglichkeit, CFDs auf Aktien, Rohstoffe, Forex, Indizes, ETFs, Kryptowährungen sowie Optionen zu handeln. CFD-Optionen sind Kauf- und Verkaufsoptionen.Diese können mit einem Hebel von maximal 1:5 zum Beispiel auf den FDAX (Deutschland 30), den FESX (Europa 50) oder FB (Facebook) gehandelt werden. Die vollständige Liste der verfügbaren Options-CFDs ist auf der Webseite des Brokers zu finden.

Kunden von Plus500 handeln mit den CFD-Optionen auf Volatilität. Das heißt, dass sie auf die (im Allgemeinen kurzfristigen) Kursbewegungen der Basiswerte spekulieren. Die zu erzielenden Renditen orientieren sich dabei an den Preisbewegungen und dem Volumen der Positionen. Die Kurse für die Options-CFDs werden nach Angaben des Brokers von der Börse, die diese zur Verfügung gestellt hat, anhand der Geld-/ Briefkurse festgelegt. Dies bedeutet, dass für eine „Option aus dem Geld“(„out of money“-Option) auch am Verfallsdatum noch Geld-/ Briefkurse bis zum Zeitpunkt des Verfalls gestellt werden.

Um das eigene Risiko handhaben zu können, stellt Plus500 diverse Instrumente für das Risikomanagement zur Verfügung. Dazu zählen unter anderem Stops wie „Stopp Loss“ und „Trailing Stop“ sowie Preisalarme.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

4. Kontoeröffnung jederzeit online

Eine Kontoeröffnung ist jederzeit mit geringem Zeitaufwand online möglich. Die Plus500 Einzahlung kann per VISA Card/MasterCard, E-Wallets (wie Skrill), Überweisung und PayPal erfolgen. Eine Plus500 Auszahlung an Kunden soll dem Unternehmen zufolge möglichst auf das Konto erfolgen, von dem aus auch die Einzahlung vorgenommen wurde. Bei einer Auszahlung muss ein gültiges Personaldokument mit Foto sowie ein Adressnachweis vorgelegt werden. So wird von Anfang ein Plus500 Betrug von außen durch Unbefugte vermieden.

Plus500 trennt die Kundengelder von den eigenen, so dass diese im Falle finanzieller Schwierigkeiten von Plus500 geschützt sind und nicht in die Insolvenzmasse fallen. Weiterhin sind die Kunden von Plus500UK durch die Einlagensicherung der Finanzdienste des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland geschützt, in deren Fonds Plus500UK einzahlt. Die Kundeneinlagen sind in Höhe von 50.000 GBP für jedes Konto letztlich durch die britische Einlagensicherung garantiert. Mehr Schutz ist derzeit im Grunde nicht möglich. Kunden sollten beachten, dass jedoch nur das Kapital unter den Schutz des Einlagensicherungsfonds fällt, welches nicht in aktive Positionen investiert ist. Gelder, die in offenen Positionen angelegt sind, unterliegen nicht dem Einlagensicherungsfonds.

Plus500 Erfahrungen – Testurteil: Gewinnt durch sehr niedrige Einstiegshürden

Plus500 ist ein weltweit aktiver CFD Broker mit Sitz in London. Weltweit betreut die Plus500 UK Ltd. mehr als eine Million Kunden. Über die Handelsplattform können mehr als 1.000 Basiswerte gehandelt werden. Plus500 überzeugt durch ein Gesamtpaket aus zuverlässiger Regulierung, breitem Sortiment und solider Handelsplattform. Nicht zuletzt deshalb haben bereits sehr viele Trader in Deutschland mit Plus500 Erfahrungen gemacht.

Plus500 schnürt ein überzeugendes Paket für Forex Trader. Ein unbefristetes Demokonto und dazu noch eine gewaltige Auswahl an Basiswerten bei günstigen Handelskonditionen sprechen für sich und sorgen in der Branche für Furore.

  • Regulierung und Einlagensicherung in UK
  • Mehr als 1.000 Basiswerte handelbar
  • Kommissionsfreier Forex-Handel
  • Unbefristetes, kostenloses Demokonto
  • maximaler Hebel von 1:30

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Plus500 und ein Handelskonto eröffnen

Plus500 im Überblick

Brokername Plus500 Website besuchen www.plus500.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2008 Hauptsitz London (UK) Reguliert von CySEC Konto Währungen EUR, USD, GBP Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, e-Geldbörsen, Überweisung Max. Hebel 1:30 Margin ab 2% Spread auf Majors 2 Pips Handelsgebühren k.A. min. Transaktiongröße k.A. Anzahl Währungspaare k.A. weitere Finanzinstrumente k.A. Handelsplattformen Web, Download, Mobile Mobile Trading ja Bonus Keiner Demo Konto unbegrenzt und kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch uvm. Support Email Deutscher Support ja

Handeln mit Plus500: Spitzen-Konditionen und Spitzen-Auswahl

Die hauseigene Handelsplattform von Plus500 steht in einer Downloadversion für Windows, einer webbasierten Lösung sowie als App für Smartphones (für Apple und Android) zur Verfügung. Die Plus500 App ist im App-Store die App mit der höchsten Bewertung unter allen Forex- und CFD-Trading-Apps. Nutzer die bereits mit Plus500 Erfahrung haben, schätzen die, für den großen Funktionsumfang, sehr einfache Bedienung. Das zugrundeliegende Marktmodell ist das eines Market Makers: Plus500 stellt selbst laufend Ankaufs- und Verkaufskurse und sichert lediglich Nettopositionen extern ab. Die externe Absicherung reduziert das Risiko von Interessenskonflikten.

Der Handel mit Währungen (Forex) sowie CFDs auf Indizes, ETFs und Rohstoffe ist gebührenfrei – die Transaktionskosten reduzieren sich dadurch auf die Spreads. Im Handel mit Aktien-CFDs fällt, wie allgemein in der Branche üblich, zusätzlich eine Gebühr an. Die riesige Auswahl an Basiswerten über Forex hinaus ist beeindruckend. Im Forex Handel kann mit dem 30-fachen des Einsatzes gehandelt werden. Bei Indizes und Rohstoffen ist der Hebel auf 1:20 bzw. 1:10 begrenzt.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Kontoeröffnung

Mit Plus500 Erfahrungen zu sammeln ist denkbar einfach. Die Kontoeröffnung geht sehr schnell und ist kostenlos. Im ersten Schritt muss eine E-Mail-Adresse angegeben und ein Kennwort festgelegt werden. Sofort danach erscheint die Handelsoberfläche auf dem Bildschirm, die zu diesem Zeitpunkt bereits aktiv ist. Erst wenn eine Einzahlung getätigt muss ein kurzes Formular ausgefüllt werden, dass aufgrund der Aufsicht durch die Financial Conduct Authority (FCA) auch einige Fragen zum finanziellen Hintergrund und zur Erfahrung im Handel enthält. Einzahlungen sind ab 100 Euro möglich und können unter anderem via Kreditkarte und Banküberweisung sowie über verschiedene Sofort-Dienste vorgenommen werden.

Kostenloses Demokonto bei Plus500

Während professionelle Trader sich beim Handel mit Devisen oftmals schon sehr gut auskennen, auch wenn sie vielleicht zwischenzeitlich zu einem anderen Broker wechseln, trifft dies für Anfänger meistens nicht zu. Sehr hilfreich ist es dann, wenn der jeweilige Broker ein Demokonto anbietet, mit dem nicht nur die Handelsplattform risikofrei kennengelernt werden kann, sondern der Trader hat darüber hinaus auch die Möglichkeit, Strategien zu testen und alle Funktionen der Trading-Plattform zu erlernen. Bei Plus500 ist es so, dass ein kostenloses Demokonto zur Verfügung gestellt wird, sodass der Kunde sowohl den Handel mit Devisen als auch mit CFDs trainieren kann. Dies ist durchaus zu erwähnen, denn nach wie vor ist es nicht bei allen Forex-Brokern so, dass ein derartiges Testkonto ohne vorherige Rücksprache mit dem Kundenservice eröffnet und genutzt werden kann. Zu unserem positiven Plus500 Erfahrungen gehört im Bereich des Demokontos, dass es keine zeitliche Befristung für die Nutzung gibt.

Hier gehört Plus500 zu einigen Ausnahmen, denn bei den meisten Forex-Brokern ist es so, dass das Demokonto entweder maximal 14 oder 30 Tage in Anspruch genommen werden kann. Ferner ist positiv zum Demokonto von Plus500 festzuhalten, dass es mit realen Marktbedingungen ausgestattet ist. Daher ergibt sich eine 1:1-Übereinstimmung mit dem echten Handelskonto, sodass sich der Trader anschließend nicht umgewöhnen muss, wenn er sich für das reale Handelskonto entscheidet. Dabei können sämtliche Funktionen vollkommen risikolos getestet werden, denn natürlich erfolgt der virtuelle Handel über das Demokonto nur mit virtuellem Kapital. Wer bei der Nutzung des Demokontos noch etwas Hilfe braucht, kann sich jederzeit an den Kundenservice wenden, der nach unseren Plus500 Erfahrung nicht nur freundlich, sondern darüber hinaus kompetent und sehr gut erreichbar ist.

Das Demokonto von Plus500

Fragen und Antworten zum Broker Plus500

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Während Anfänger im Bereich des Devisenhandels hauptsächlich daran interessiert sind, eine möglichst geringe Mindesteinzahlung leisten zu müssen und darüber hinaus die Möglichkeit zu haben, ein Demokonto in Anspruch zu nehmen, sind für professionelle und fortgeschrittene Trader oftmals etwas andere Punkte von größerem Interesse. Dazu zählt sicherlich der maximale Hebel, der für Profitrader in vielen Fällen möglichst hoch sein sollte. Für diese Art von Kunden ist Plus500 als bezüglich der Kondition oftmals nicht sehr gut geeignet, denn im Bereich des Devisenhandels kann mit einem Hebel von maximal 1:30 gehandelt werden. Der Kunde erhält also den 30-fachen Wert seines eigenen Einsatzes vom Broker geliehen.

Sehen Sie sich jetzt unseren Plus500 Test im Video auf YouTube an! (© binaereoptionen.com)

Wie hoch ist der Spread bei Plus500?

Auch beim Forex-Broker Plus500 gibt in dem Sinne keine Kosten und Gebühren, wie zum Beispiel eine Kontoführungsgebühr oder Transaktionskosten, die im Zusammenhang mit dem Handel von Währungen fällig werden. Stattdessen ist es so wie bei den meisten anderen Forex-Brokern auch, dass sich die Kosten für den Kunden aus dem jeweiligen Spread ergeben, also aus der Differenz zwischen An- und Verkaufskurs beim jeweiligen Währungspaar. Wie hoch der Spread im Einzelnen ist, hängt auch bei Plus500 vom jeweiligen Währungspaar ab. Bei einigen Paaren können die Kunden ab einem Spread von 2,0 Pips handeln, was nach unseren Plus500 Erfahrungen im Vergleich mit anderen Brokern ein eher durchschnittlicher Wert ist. Mittlerweile gibt es nämlich diverse Forex-Broker, die ihre Kunden bereits ab unter einem Pip mit Devisen handeln lassen, wobei es im Zuge des sogenannten ECN-Handels sogar möglich ist, zu 0,0 Pips zur traden. Demzufolge sind die 2,0 Pips, die Plus500 in der Regel als Minimum ausweist, im durchschnittlichen Bereich angesiedelt.

Welche Trading-Plattformen können bei Plus500 genutzt werden?

Plus500 gehört zu den Forex-Brokern, die ihren Kunden die Möglichkeit geben, sich zwischen verschiedenen Trading-Plattformen zu entscheiden. Derzeit (Anfang 2020) sind es drei unterschiedliche Handelsplattformen, die von jedem Trader genutzt werden können. Als Erstes stellt Plus500 die Handelsplattform als Software zur Verfügung, die heruntergeladen und auf dem PC installiert werden muss. Alternativ haben die Kunden aber auch die Möglichkeit, eine Trading-Plattform zu nutzen, die direkt über den Browser aufgerufen werden kann. Diese Plattform eignet sich insbesondere auch für die mobile Nutzung, da sie von nahezu jedem mobilen Endgerät aus aufgerufen werden kann. Die dritte Variante ist die mobile Handelsplattform, die speziell für Tablets und Smartphones konzipiert wurde. Alle drei Varianten sind sich von den Funktionen und vom Aufbau her sehr ähnlich bzw. in weiten Teilen sogar vollkommen identisch.

Sind Webseite und Support auf Deutsch verfügbar?

Für viele Kunden aus Deutschland ist es wichtig, dass der jeweilige Forex-Broker die Möglichkeit bietet, die Webseite in der eigenen Sprache aufzurufen. Was die verfügbaren Sprachen angeht, so gehört Plus500 definitiv zu den Forex-Brokern, die hier die größte Auswahl bieten. Insgesamt ist die Webseite in über 20 Sprachen darstellbar, wozu auch eher ungewöhnliche Sprachen wie Arabisch, Chinesisch oder Estnisch gehören. Selbstverständlich kann die Webseite auch in englischer und deutscher Sprache aufgerufen werden. Nicht nur die Webseite ist bei Plus500 in Deutsch verfügbar, sondern dies gilt ebenfalls für den Kundenservice. Nach unseren Plus500 Erfahrungen ist im Prinzip immer mindestens ein Mitarbeiter des Kundenservice vorhanden, mit dem man auf Deutsch kommunizieren kann.

Ist Plus500 seriös?

Binaereoptionen.com Ratgeber

CFD- und Forex-Broker haben in der breiten öffentlichen Wahrnehmung einen schweren Stand, obwohl die Branche seit ihrem Bestehen nie negativ in Erscheinung getreten ist. Das bei vielen Anlegern vorhandene Misstrauen wird häufig darauf zurückgeführt, dass viele Broker ihren Sitz im Ausland unterhalten und auch bei der Regulierung keinen deutschen Standards unterliegen. In Finanzforen erscheinen hin und wieder sogar Beiträge, die Plus500 Betrug vorwerfen. Begründet wird dies beispielsweise mit Verlusten, die im Handel erlitten wurden. Solche Meldungen sind eher als Reaktion enttäuschter Trader einzustufen. Schon allein aufgrund der Regulierung durch die FCA (Financial Conduct Authority) und die seit vielen Jahren währende Präsenz am Markt ist davon auszugehen, dass Plus500 seriös arbeitet.
Würde Plus500 Abzocke betreiben, wäre dies der erfahrenen und strengen britischen Finanzaufsicht bereits aufgefallen. Dazu kommt, dass die meisten Kunden ihr Handelskonto über die Plus500CY Ltd eröffnet haben, welche durch ihren Sitz auf Zypern zusätzlich durch die zypriotische CySEC reguliert wird. Unseriöse Broker lassen sich außerdem üblicherweise außerhalb Europas nieder – die Regulierung erfolgt dann „auf dem Papier“ in Steueroasen wie Belize oder auf den Cayman Islands. Typisch für halbseidene Anbieter ist zudem meist eine sehr viel höhere Mindesteinzahlung. Dennoch sind CFDs hochspekulative Derivate, sodass Trader sich darüber bewusst sein sollten, dass das eingesetzte Kapital verlorengehen kann.

Plus500 Fazit: riesige Auswahl an Basiswerten

Plus500 überzeugt durch ein breites und weit über Forex hinausgehendes Sortiment: Anfänger und Fortgeschrittene finden alle relevanten Basiswerte vor. Die Konditionen im Handel bewegen sich in einem guten marktüblichen Bereich. Das Handelsmodell (keine Kommissionen, fixe Spreads) eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene sehr gut. Die Handelsplattform steht in allen erforderlichen Varianten zur Verfügung und ist trotz der vielen Funktionen übersichtlich gehalten. Die gut gelungene mobile Version hat dazu geführt, dass vor allem iPhone-Besitzer mit Plus500 Erfahrungen positiver Art machen. Die vielen Optionen zur Einzahlung sind komfortabel, die Regulierung in UK schafft Vertrauen und schließt bei Plus500 Betrug zuverlässig aus. Die ausgewiesene Kundenzahl in Höhe von mehr als 1 Million zeigt, wie überzeugend sich das Plus500 Angebot am Markt etabliert hat.

Teilen Sie uns Ihre Plus500 Erfahrungen und Meinungen mit

Kein Test kann die Meinung von Kunden ersetzen, die mit Plus500 Erfahrung gemacht haben. Sind oder waren Sie bereits Kunde des Brokers? Dann teilen Sie uns und anderen Interessenten ihre Meinung mit. Ist Plus500 Betrug, Abzocke oder seriös? Berichten Sie der Community, wenn Sie mit Plus500 Erfahrungen guter oder schlechter Art gemacht haben.

Weitere Erfahrungsberichte:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: