OptionFair Erfahrungen – Testbericht und Meinungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Maßnahmen gegen das Coronavirus Was man noch darf – und was nicht

Stand: 22.03.2020 20:28 Uhr

Bund und Länder haben neue Maßnahmen beschlossen, die helfen sollen, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die Regeln gelten zunächst für zwei Wochen. Ein Überblick über das, was für die Menschen in Deutschland nun gilt.

Gilt eine Ausgangssperre in Deutschland?

Nein. Aber: Mehr als zwei Menschen dürfen sich nicht zusammen draußen aufhalten – es sei denn es sind Angehörige aus dem gemeinsamen Haushalt. Für sie gibt es keine Beschränkungen. Für alle anderen gilt: Mit einem Freund, einer Freundin spazieren gehen ja – zu dritt nicht. Zu allen anderen soll man, wo immer möglich, einen Mindestabstand von mindestens 1,50 Metern einhalten.

Die bundesweit beschlossenen Maßnahmen

– Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die sozialen Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren

– Mindestabstand im öffentlichen Raum von 1,50 Metern. Besser zwei Meter

– Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands gestattet

– Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Teilnahme an erforderlichen Terminen, individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft bleiben weiter möglich

– Gruppen feiernder Menschen – auch im Privaten – sind inakzeptabel

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

– Gastronomiebetriebe werden geschlossen, nur die Mitnahme von Speisen und Getränken ist gestattet

– Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden geschlossen – Ausnahmen gelten nur für medizinisch notwendige Dienste

– In allen Betrieben ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten und wirksame Schutzmaßnahmen umzusetzen.

– Die Maßnahmen sollen eine Geltungsdauer von mindestens zwei Wochen haben.

Was darf man zu Hause?

Generell sollen alle Kontakte zu anderen außer den Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum reduziert werden. Ausdrücklich genannt ist die Zwei-Kopf-Regel für drinnen in dem Beschluss von Bund und Ländern aber nicht. Auch hier darf es aber etwa keine Gruppen feiernder Menschen geben. Verstöße gegen die Kontaktbeschränkungen sollen von den Ordnungsbehörden und der Polizei überwacht und bei Zuwiderhandlungen sanktioniert werden.

Wie hoch sind die Strafen?

Bis zu 25.000 Euro etwa in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Bundesweite Vorgaben gibt es nicht. „Von Strafhöhen oder Ordnungsgeldern ist heute nicht gesprochen worden“, so Merkel. Aber es handele sich nicht um Empfehlungen, sondern um Regeln – mit Folgen bei Nichteinhaltung.

„Keine Empfehlungen, sondern Regeln“

Was ist draußen noch erlaubt?

Joggingrunden, Toben mit den eigenen Kindern oder Gassi-Gänge zum Beispiel. Also Sport und Bewegung an der frischen Luft – aber eben individuell. Der Weg zur Arbeit oder zur Notbetreuung der Kinder bleibt erlaubt, Einkäufe, Arztbesuche, zu nötigen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere.

Schon an diesem Wochenende wurde kontrolliert – wie hier in Dresden.

Was muss bundesweit geschlossen werden?

Restaurants und Cafés – Essen darf man sich nur nach Hause liefern lassen oder es abholen und zu Hause essen. Friseure, Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios müssen geschlossen bleiben – wegen des fehlenden Mindestabstands von 1,50 Metern.

Aber: Medizinisch notwendige Behandlungen – beispielsweise medizinische Fußpflege – sind weiterhin möglich.

Warum mehr Abstand wichtig ist

Werden Homeoffice oder Produktionseinschränkungen vorgeschrieben?

Nein, dazu gibt es keine bundesweite Regelung. In Betrieben sollen aber Hygienevorschriften eingehalten werden – mit Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Besucher.

Dürfen Länder und Kreise darüber hinaus gehen?

Ja, vielfach gelten auch schon schärfere Regeln.

Nicht zuletzt in Bayern: So teilte die bayerische Staatskanzlei nach der Verkündung der Beschlüsse durch Kanzlerin Angela Merkel mit, das vereinbarte Versammlungsverbot für mehr als zwei Personen nicht zu übernehmen, sondern stattdessen an der eigenen Ausgangssperre festzuhalten. Im Freistaat würden weiterhin die bereits am Freitag von der Staatsregierung beschlossenen Regelungen gelten, sagte ein Regierungssprecher der dpa. In Bayern darf in der Regel weiterhin nur gemeinsam an die frische Luft, wer zu einem Hausstand gehört. Ansonsten darf man hier nur alleine hinaus – es sei denn, wenn etwa Betreuer mit Menschen mit Behinderung oder Senioren einen Spaziergang machen. Dann ist im Freistaat etwa auch ein Gang zu dritt erlaubt.

Nach Bayern und dem Saarland beschloss auch Sachsen strikte Ausgangsbeschränkungen. „Das Verlassen des Hauses ist nur noch mit triftigen Gründen erlaubt“, teilte die Landesregierung mit.

Wie funktionieren die bisherigen Beschränkungen für draußen?

Überwiegend gut, wie die Behörden berichteten. Ob in Frankfurt, Essen, Hamburg oder an der Spree im Berliner Regierungsviertel: Am Sonntag waren meist nur einzelne Menschen, Paare oder Familien mit Kindern zusammen unterwegs. Es gab aber auch einzelne Verstöße. In Neuruppin zum Beispiel löste die Polizei am Wochenende gleich sechs größere Feiern und Sporttreffen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf. In Bayern gab es bis Sonntagnachmittag bei 25.000 Polizeikontrollen 500 Beanstandungen.

Nahrungsergänzung Test – Meinungen und Bewertungen

Sie möchten schnell einige Pfunde verlieren und dabei fit und leistungsfähig bleiben? Dann ist der Gedanke an Nahrungsergänzungsmittel nicht weit. Diese Powerdrinks, Pulver oder Ampullen sind meist hoch dosiert und versorgen den Körper mit Mineralstoffen, Vitaminen und Antioxidantien. Doch welcher Einweißdrink zum Abnehmen hält was er verspricht und wie schaut als mit vielen weiteren Nahrungsergänzungsmitteln aus? Wie helfen Ihnen bei der Auswahl einer passenden Nahrungsergänzung und bringen mit unseren Tests und Meinungen Klarheit in die Eiweiß Ernährung.

Nahrungsergänzung im Test

Bilden Sie sich eine Meinung über:

  • Eiweißdrinks
  • Proteinpulver
  • Vitaminpräparate
  • Ampullen als Nahrungsergänzung

Wer sich gesund und vollwertig ernährt, benötigt in der Regel keine Nahrungsergänzungsmittel, da alle benötigten Mineralien, Vitamine und Nährstoffe in ausreichender Menge mit der Nahrung aufgenommen werden. Abnehmprogramme sind jedoch häufig mit einer Ernährungsumstellung verbunden. Dabei gilt es, bewährte Essgewohnheiten aufzugeben und auf bestimmte Stoffe vielleicht gänzlich zu verzichten. Dies ist Schwerstarbeit für den Körper und es macht durchaus Sinn, mit Nahrungsergänzungsmitteln gegenzusteuern und die entstandenen Mängel gezielt auszugleichen. Doch nicht jeder Eiweißdrink zum Abnehmen erfüllt, was dem Verbraucher suggeriert wird. Unsere Tests und Erfahrungen helfen bei einer objektiven Meinungsfindung und bewahren Sie vor schlechten Erfahrungen mit Nahrungsergänzung.

Die Nahrungsergänzung Testsieger auf Erfahrungen.com

Eine Diät durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu begleiten, ist durchaus ratsam. Doch bei den Produkten gibt es große Unterschiede. Nicht nur die Inhaltsstoffe gehen dabei weit auseinander und reichen von Vitaminen, Omega 3 Fettsäuren oder Algen bis hin zum Proteinpulver, welches bei einer proteinarmen Ernährung im Rahmen von Diäten durchaus Sinn macht. Bevor Sie sich für ein Nahrungsergänzungsmittel entscheiden, kann Ihnen ein Blick auf unsere Testberichte und Ratgeber die Augen öffnen. Wir möchten Ihnen den Weg hin zu einem gesunden Abnehmen ebnen und offene Fragen beantworten.

[Testbericht] „Passives Einkommen System 2.0“ von René Renk | Meine Erfahrungen + Update

Meine Erfahrungen mit dem passiven Einkommen System von René Renk

In diesem Artikel möchte ich meine Meinung und Erfahrung zum „passiven Einkommen System 2.0“ (PES 2.0) von René Renk mit Dir teilen. So wie Du es von mir kennst, werde Dir meine ganz ehrliche Meinung zu dem Online-Kurs mitteilen und folge dabei, im Sinne der Vergleichbarkeit, der Gliederung und Betrachtung der folgenden Punkte: Beginnen werde ich mit meinem Vorwissen zum Thema und meinem Zugang zum Produkt und zum Autor. Danach schaue ich mir den Umfang, die Vollständigkeit und inhaltliche Tiefe des Kurses an. Im Anschluss versuche ich möglichst objektiv die Umsetzung und Praxistauglichkeit zu bewerten. Ein wichtiger Punkt für eine evtl. Kaufentscheidung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Abschluss erfährst Du, ob und für wen ich das passive Einkommen System von René Renk empfehle.

Das passive Einkommen System wird ja mit viel Marketing-tam-tam beworben, wollen wir mal schauen, wie umfangreich, hilfreich und seriös der Kurs überhaupt ist!? Schaue Dir meinen Artikel in Ruhe an, so kaufst Du nicht die Katze im Sack!

Hinweis (bitte lesen!): Ich habe mir damals bereits das „passive Einkommen System (1.0)“ gekauft und dafür diesen Testbericht verfasst. Nun wurde der Kurs erweitert, angepasst und überarbeitet und folgerichtig als „passives Einkommen System 2.0“ vermarktet. Änderungen zum „alten“ Kurs habe ich hervorgehoben. Wenn Du bereits (so wie ich), das PES 1.0 erworben hast, dann findest Du das neue System in deinem Mitgliederbereich. Sehr cool von René, dass er seinen Kurs stetig updatet!

�� Weiter unten zeige ich Dir meine Einnahmen mit dem „passiven Einkommen System“.

Alle Produkte die ich hier auf meinem Blog teste habe ich natürlich selbst gelesen bzw. durchgearbeitet. Ich verdiene seit 2020 Geld im Internet und traue mir zu, verschiedene Produkte inhaltlich zu bewerten. Mir geht es nicht vordergründig um die Provision, die ich bekomme, wenn Du ein Produkt über meinen Link kaufst, sondern um einen ehrlichen Review. Wenn ich ein Produkt absolut nicht empfehlen kann, dann kommt es gar nicht erst auf diese Webseite. Viele Produkte kann ich bedingt, also nur einer bestimmten Zielgruppe (z.B. blutigen Anfängern oder Fortgeschrittenen mit mehrjähriger Erfahrung etc) empfehlen und mache dies auch besonders deutlich, sodass Du mit meinem Testbericht vielleicht ein bisschen besser entscheiden kannst, ob das Produkt was für Dich ist.

�� In diesem Video gebe ich Dir einen Einblick in das „passive Einkommen System“ … aber bitte lies Dir den Artikel bis zum Ende durch:

Hinweis: Hier erhälst Du den Einblick in das „Passive Einkommen System 1.0“ (ein aktuelles Video werde ich noch nachreichen!)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

YouTube immer entsperren

    kostenlose Registrierung und Nutzung gute Bedienbarkeit (auch mobil) sehr geringe Auszahlungsschwelle von 2,50€ Auszahlung auch per Paypal möglich seriöses Portal bereits ab 14 Jahren möglich

Inhalt des Artikels

Mein Zugang und Vorwissen zum passiven Einkommen System

Ich bin über Kris Stelljes auf René Renk und sein passives Einkommen System aufmerksam geworden und habe mir gedacht, der wird doch nicht mit jemandem zusammenarbeiten, der unseriöse und überteuerte Produkte verkauft. Also habe ich mir den Kurs gekauft und angeschaut.

Ich selbst arbeite bisher nicht mit Affiliate Funnels, sondern betreibe Content-Marketing auf diesem Blog und meinen weiteren Webseiten. Das möchte ich an dieser Stelle nur mal klarstellen, ich habe und werde also die Inhalte nicht 1 zu 1 umsetzen – sondern möchte selbst einfach einen Einblick in diese Möglichkeit des Geldverdienens bekommen , auch weil ich weiß, dass viele meiner Leser sich dafür interessieren. Aber ich werde nun, nachdem ich mir den Kurs angeschaut habe einige Dinge daraus umsetzen. Das habe ich bereits getan, wie Du im Abschnitt „Updates“ weiter unten auch nachlesen kannst.

�� Die beliebteste Möglichkeit meiner Leser*innen zum Online Geld verdienen (Nebenverdienst)

30.000 Leser*innen im Monat können nicht irren – oder!? Ich kann es selbst nicht glauben, aber die folgende Möglichkeit zum Geld verdienen im Internet erzeugt die größte Nachfrage bei meinen Leser*innen. Nutzt Du diese Möglichkeit auch schon?

„passives Einkommen System 2.0“ Testbericht: Umfang, Vollständigkeit und inhaltliche Tiefe

Ich habe mir das passive Einkommen System für 69€ + MWST gekauft und ein weiteres Modul „die Video-Blog-Strategie“ dazubekommen. Jetzt wurde es auf das PES 2.0 geupdatet, der Preis bleibt gleich, nur die Verkaufsplattform hat sich geändert.

Das passive Einkommen System 2.0 besteht jetzt aus 6 Modulen und insgesamt drei Bonus Modulen. Insgesamt sind in dem den Kurs jetzt 79 Lerneinheiten enthalten.

Die Lernmodule und -einheiten des passiven Einkommen Systems 2.0

Modul 1 – DEINE NISCHE UND PRODUKT WÄHLEN

Hier werden die Grundlagen des „Systems“ erklärt. Für Einsteiger sehr wichtig, denn wenn man das System umsetzen will, muss man seine Funktionsweise und das Potential verstehen. Für Fortgeschrittene sollte das aber nichts Neues sein.

Update: René bezieht die Strategie nun auf einen andere Plattform, das Prinzip bleibt aber identisch. Aber hier wurden dementsprechend neue Screencast-Videos erstellt.

Modul 2 – AFFILIATE FUNNEL UND EMAIL-MARKETING AUFSETZEN

Im zweiten Modul zeigt Dir René in Screencast-Videos, wie Du ein passives Einkommen System aufsetzt, und gibt Dir alle Dinge an die Hand, die Du dafür brauchst. Unter Umständen sind hier weitere Programme (z.B. ein Newsletter oder E-Mail-Marketing System) notwendig. Wenn Du aber bereits solche Programme nutzt, kannst Du diese auch nutzen (teilweise mit Einschränkungen) – ich mache das auch so. Sehr praxistauglich sind die vielen Vorlagen, das beschleunigt die Umsetzung ungemein.

Update: Für die DSGVO wurden die Inhalte angepasst und eine neue Lerneinheit „Datenschutzinformationen anlegen“ bereitgestellt.

Modul 3 – AUTORESPONDER-KAMPAGNEN AUFSETZEN

Im dritten Modul geht es um das Aufsetzen und Verfassen von Verkaufs-E-Mail. Da ich selbst gerade meinen Newsletter überarbeite und optimiere, konnte ich hier einige Dinge mitnehmen. Dieser Abschnitt ist gut aufgearbeitet und enthält wirklich nützliche Informationen. Es werden hier ebenfalls Vorlagen (etc.) zur Verfügung gestellt.

(Update) Modul DSGVO

Diese Modul ist komplett neu erstellt worden und beschäftigt sich in 2 Lerneinheiten mit allen relevanten Aspekten der neuen DSGVO. Neben den Grundlagen und Details (Was du darfst und was Du nicht darfst!) zur DSGVO zeigt dir René z.B. auch sehr detailliert, wie Du einen sog. Cookiebot einrichten und integrieren kannst. Klingt furchtbar kompliziert – wird Dir aber sehr anschaulich in einem Screencast erklärt.

Modul 4 – TRAFFIC GENERIEREN (KOSTENLOS)

In diesem Modul zeigt Dir René mehrere Möglichkeiten, wie Du kostenlosen Traffic generieren kannst. Kostenlos ist immer so eine Sache, denn es kostet natürlich Zeit. Da ich selbst sehr aktiv und intensiv in diesem Bereich unterwegs bin (also Suchmaschinenoptimierung und organischer Traffic) kann ich sagen, dass die Inhalte keine „Geheimtricks“ verraten, sondern sich auf die Grundlagen beschränken, diese aber fundiert und anschaulich dargelegt und erklärt werden. Für Anfänger auf jeden Fall sinnvoll, das alles auf das Wesentliche reduziert, das komplexe Thema zu zusammengefasst und anschaulich strukturiert wurde.

Modul 5 – TRAFFIC GENERIEREN (KOSTENPFLICHTIG)

In diesem Modul geht es um das Schalten von Werbeanzeigen (vornehmlich auf Facebook). Da ich selbst in diesem Segment nicht unterwegs bin, habe ich dieses Modul sehr aufmerksam verfolgt und mir viele Notizen gemacht. Hier ist es für mich natürlich schwer einzuschätzen, wie fundiert die Infos sind, da mir die Referenz fehlt, weil ich keinerlei Erfahrung in diesem Bereich habe. Mittlerweile setze ich bei einzelnen Projekten auch erfolgreich Facebook-Werbung ein, vieles vor allem die Basis habe ich in diesem Kurs gelernt. Von der Erstellung bis zum Retargeting ist auf jeden Fall alles dabei und es wird sehr vorbildlich und anschaulich erklärt.

Bonus-Module:

Insgesamt befinden sich in meinem Mitgliederbereich drei Bonusmodule.

Bonus 1 (Allgemein) [enthalten im PES 1.0]

  • Cash-Back-System
  • YouTube-Follower-Strategie
  • Instagram-Follower-Strategie
  • Der Snap-Chat-Trick
  • Kostenlos Urlaub machen
  • Kostenlose Flüge + Upgrades
  • Andere Menschen beeinflussen
  • Exklusives Amazon-Knowhow

Im ersten Bonusmodul werden verschiedene Programme und teilweise wirklich pfiffige Kniffe für Online-Marketing und zum Geld sparen vorgestellt. Nicht alles werde ich davon umsetzen, aber ein paar Sachen sind wirklich super interessant. Ich würde jetzt nicht so weit gehen, dass ich sagen würde, dass sich allein durch diese Boni der Kurs lohnt … aber ich werde auf jeden Fall einige Sachen davon in den nächsten Monaten testen.

Bonus 2 (WordPress und OptimizePress) [enthalten im PES 1.0]

In diesem und letzten Modul lernst Du, wie Du einen WordPressblog erstellst und einrichtest, von der Domainregistrierung zum „Aufräumen“ der WordPress Grundeinstellungen. Zusätzlich lernst Du in anschaulichen Videos, wie Du OptimizePress (Ein WordPress-Tool für Landing- und Salespages) installierst, einrichtest und richtig nutzt. Sehr gut und anschaulich erklärt.

(Update) Bonus 3 (FunnelCockpit)

Neu im passiven Einkommen System 2.0 ist jetzt ein umfangreiches Tutorial zum deutschsprachigen Tool FunnelCockpit. Auch super cool, dass damit noch eine Alternative aufgezeigt wird.

Die Umsetzbarkeit und Praxistauglichkeit des „Passives Einkommen System“

Was ich in jedem Fall sagen kann, die Videos sind sehr anschaulich und verständlich aufbereitet. Sehr gut gefallen mir die logische Strukturierung und die Reduktion auf das Wichtigste. Die einzelnen Schritte sind sehr gut nachvollziehbar und man kann diese parallel umsetzen, die Videos immer wieder anhalten zurück skippen und sich auch unter den jeweiligen Videos persönliche Notizen machen.

Wenn es um die Praxistauglichkeit geht, dann geht es auch um die eigene Erwartungshaltung. Also welche Ergebnisse erwarte ich von dem Kurs und was bin ich bereit dafür selbst zu leisten!? Der Kurs wird ja mit viel Tam-Tam beworben, mich irritiert so etwas schon lange nicht mehr, das ist eben Marketing. Wichtig ist jedoch, was Du von dem Kurs erwartest und erwarten kannst. Meinem Eindruck nach, lehrt der Kurs Dir komprimiert und effektiv die Grundlagen zum Aufbau eines (teil)automatisieren Online-Affiliate-Business. Deine eigenen Ergebnisse werden davon abhängig sein, wie viel Vorerfahrung Du hast, wie schnell und effektiv Du in die Umsetzung kommst und vor allem, wie Du dich mit weiteren spezifischerem Wissen bezüglich deines konkreten Themas und Geschäftsmodells versorgst.

Was meine ich damit: Mal ein Beispiel dazu, das Modul 5 über die bezahlten Werbekampagnen liefert Dir alle wichtigen Grundlagen zu diesem Thema und macht Dich fit für die ersten Schritte. Doch wenn Du dein Business größer und profitabler aufziehen möchtest, dann brauchst Du Erfahrungen, die Du erst sammeln musst und höchst wahrscheinlich noch weitere spezifischere Information. Es wird also (meiner Einschätzung nach) notwendig sein, hier dann spezielle Kurse, Bücher und/oder Seminare über Facebook-Werbeanzeigen zu konsumieren. Denn das kann ein so allgemein gehaltener Kurs nicht bieten, das sollte Dir bewusst sein. Das ist keine Kritik am „passiven Einkommen System“, sondern hat etwas mit der Produktausrichtung und deiner Erwartungshaltung zu tun.

Das Preis- Leistungs-Verhältnis

Für mich ist bei Videokursen immer der spannendste Punkt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn ich mir anschaue, was man bekommt: eine sehr anschauliche und umfangreiche Erklärung dieses automatisierten Affiliate-Business – nicht mehr nicht weniger. Dann empfinde ich den Preis von knapp 70€ (ohne MWST) als sehr fair. Der Kurs beinhaltet kein Spezialwissen, deckt aber das Thema sehr anschaulich ab und besticht durch seine die gute Struktur. Der Preis geht dafür in meinen Augen total in Ordnung. Allerdings sehr viel mehr würde ich dafür nicht ausgeben. Ich habe mir schon Videokurse angeschaut, die um die 200€ gekostet haben und inhaltlich nicht spezifischer waren (und es deshalb auch nicht auf meinen Blog geschafft haben). Ich kann für das passive Einkommen System eine Kaufempfehlung (für Einsteiger) vor allem wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses aussprechen. Die Boni werten den Kurs tatsächlich zusätzlich auf.

Update / Meine Erfahrungen:

Wie bereits erwähnt habe ich den Kurs und die Inhalte natürlich auch selbst getestet. Wie es so meine Art ist, habe ich einige Dinge, entsprechend meinen Anforderungen und Möglichkeiten angepasst. Das Ergebnis des Testes (auf Basis des PES 1.0) lässt sich wirklich sehen:

Ein Einblick in die Einnahmen die ich mit Hilfe des „passiven Einkommen System“ erzielt habe

Das sind alles Nettoprovisionen, d.h. die Steuern müssen noch abgezogen werden. Links siehst Du Einnahmen von einer E-Mail-Kampagne und rechts siehst Du die Einnahmen aus dem „normalen“ Tagesgeschäft. Die Einnahmen sind natürlich von deinem Engagement und dem Produkt, welches Du verkaufst abhängig. Ich nutze natürlich auch weiterhin das erlernte Wissen aus diesem Videokurs. Für mich zeigt dieses Ergebnis ganz klar – Test bestanden!

�� Fazit: Für wen ist das passive Einkommen System 2.0 geeignet bzw. zu empfehlen?!

Der Vorteil des Kurse, dass er einen guten Überblick und einem das Rüstzeug für die ersten Schritte und Einnahmen mitgibt, ist auch sein gleichzeitiger Nachteil. Es wird kein Spezialwissen vermittelt ABER der Kurs kostet ja weitaus weniger als 100€ und hat in meinen Augen ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich persönlich bevorzuge immer den autodidaktischen Prozess, aber ich weiß, dass es viele gibt, die wiederum das kompakte Wissen von Infoprodukten schätzen. Es ist ein gutes und umfangreiches Produkt. Du bekommst viele Vorlagen mit dazu und kannst so noch schneller in die Umsetzung kommen. Somit kann ich den Kurs mit guten Gewissen allen Anfänger im Online-Marketing empfehlen. Wenn Du bereits etwas fortgeschrittener bist, dann würde ich Dir eher Kurse zu einem spezifischerem Thema (deinem konkreten Problem) empfehlen.

�� Was Du in dem Kurs lernst:

  • wie Du ein System für ein automatisiertes Affiliate-Marketing aufsetzt
  • wie Du einen Marketing-Funnel erstellst, einrichtest und nutzt
  • Grundlagen im E-Mailmarketing und dem Einsatz von Autorespondern (automatisierten E-Mails)
  • Grundlagen im Facebook-Marketing
  • Wie Du eine Webseite + Verkaufsseiten aufbaust (von der Registierung bis zur Einrichtung)
  • Grundlagen im Aufbau von organischem (kostenlosem) Traffic

Der Kurs ist geeignet (meiner Meinung nach)

  • für alle Einsteiger, die fundiert lernen wollen, wie man Geld im Internet verdienen kann
  • auch für alle Fortgeschrittenen, die ihre Strategie verfeinern und insbesondere ihre E-Mailmarketing und ihre Salefunnel optimieren wollen

�� Du bekommst über 70 Videos für umgerechnet weniger als 1€ pro Video (exkl. MWST). Diese kannst Du Dir immer wieder anschauen, selbst wenn Du das dort vorgestellte System nicht umsetzt oder setzen willst, so hast Du in jedem Fall Anleitungsvideos zum Schritt-für-Schritt Aufbau einer Webseite (von der Registierung bis zur Trafficgenerierung) und weitere Trafficstrategien, die Du für andere öder ähnliche Konzepte (dein eigenes Business) umsetzen kannst.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: