Jetzt unseren kostenlosen Ratgeber bestellen!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Nebenkosten absetzen

Nebenkosten lassen sich über die Steuererklärung absetzen. Das heißt, dass man bei Abgabe einer Nebenkostenabrechnung bei der Steuererklärung Geld vom Staat zurück erhält. Allerdings lassen sich nur gewisse Posten bei der Einkommensteuererklärung als Nebenkosten absetzen.

Nebenkosten absetzen

Nebenkosten lassen sich steuerlich absetzen. Bei der Steuererklärung kann man Nebenkosten mit einer Nebenkostenabrechnung anführen und dafür einen Teil der Einkommensteuer zurück bekommen. Auf Grundlage des § 35a im Einkommensteuergesetz können

von der Steuererklärung abgesetzt werden. Seit 2006 ist dies auch für Betriebskosten möglich. Anteilig kann man folgende Posten der Nebenkostenabrechnung absetzen:

Nebenkosten Pro m² / Monat
Hausmeister 0,21 Euro
Gartenpflege 0,10 Euro
Straßenreinigung / Winterdienst 0,04 Euro
Gebäudereinigung 0,15 Euro
Heizkosten/Wärmeableser verbrauchsabhängig / 1,24 Euro
Schornsteinreinigung/Schornsteinfeger 0,03 Euro
Lift 0,16 Euro
Heizung Wartungsarbeiten verbrauchsabhängig / 1,24 Euro
Warmwasser Wartungsarbeiten verbrauchsabhängig / 0,27 Euro

Hier noch einmal eine grafische Übersicht für die absetzbaren Nebenkosten:

Nebenkostenabrechnung in Steuererklärung angeben

Wenn man die Nebenkostenabrechnung über die Steuererklärung absetzen will, muss man die entsprechenden Angaben richtig bei der Einkommensteuererklärung eintragen. Dafür ist der Mantelbogen Est 1A vorgesehen. Dort gibt es ein entsprechendes Feld, das „Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse, Dienstleistungen und Handwerkerleistungen“ benannt ist. Unter diese haushaltsnahen Beschäftigungen fallen dann auch Arbeiten des Hausmeisters oder Gärtners.

Häufige Fragen zu Nebenkostenabrechnung absetzen

Wo werden die Aufwendungen der Nebenkostenabrechnung in der Steuererklärung angegeben?

Im Mantelbogen der Steuererklärung (siehe Zeile 72).

Die Nebenkostenabrechnung selbst muss die Aufwendungen aufsplitten. Jeder Mieter hat das Recht, dies von seinem Vermieter zu fordern, sollte dies nicht der Fall sein.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

  • Hierbei kann sich der Mieter auf ein Urteil des Amtsgerichts Berlin-Charlottenburg mit dem Aktenzeichen: 222 C 90/09 berufen, das dies genau festgelegt hat.

Kann die Einkommensteuererklärung ohne die Nebenkosten abgegeben werden?

Bekanntlich müssen die meisten Steuerpflichtigen ihre Einkommensteuererklärung spätestens am 31.Mai abgeben. Oft ist die Jahresnebenkostenabrechnung zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht da.

In diesem Fall sind zwei Wege möglich:

  • die Erklärung ohne die Nebenkosten abgeben, sofort Einspruch gegen den Bescheid einlegen und die Abrechnung nachreichen
  • die abzugsfähigen Beträge anhand der geleisteten Vorauszahlungen selbst berechnen.

Letzteres hat zwei Nachteile: Zum einen ist es aufwendig, zum anderen kann das Amt dies monieren und die Abrechnung nachfordern.

Wie viel der Nebenkostenabrechnung darf in der Steuererklärung abgesetzt werden?

Es dürfen 20 Prozent der ‚zweiten Miete‘ steuerlich geltend gemacht werden. Allerdings gibt es einen Maximalbetrag. Dieser liegt bei 1200 Euro.

Ratgeber und Publikationen

Tipps und Wissenswertes rund um Ihre Vorsorge

Wissen zahlt sich aus, das gilt auch für die Vorsorge. In unseren kostenlosen Ratgebern und Publikationen finden Sie fundierte Informationen und praktische Tipps für Ihre Vorsorge – egal, in welcher Lebensphase Sie gerade sind.

Vorsorge & Immobilien

Die Themen Vorsorge und Immobilien sind eng verknüpft. Erfahren Sie, worauf Sie bei der Pensionierung mit Wohneigentum achten sollten.

Vorsorge für alle unter 35

Vorsorge ist ein Thema, dass Sie in jeder Lebensphase begleitet. Stellen Sie bereits früh die richtigen Weichen.

Vorsorge News

Tipps und Praxisbeispiele rund um Ihre Vorsorge und wie Sie Ihre Vorsorge planen sollten, um jetzt und später Steuern zu sparen.

Vorsorge Ratgeber

Detaillierte Informationen zu speziellen Vorsorgethemen – mit unseren Ratgebern vertiefen Sie Ihr Wissen zum Thema Vorsorge.

Vorsorge Merkblätter

Fundiertes Wissen und praktische Ratschläge zu einzelnen Kernthemen finden Sie in unseren Vorsorge Merkblätter.

1×1 der Vorsorge

Das Schweizer Vorsorgesystem einfach erklärt – worauf es ankommt und wie Sie Ihre Vorsorge optimieren können.

Spezialausgabe für Frauen

Höhere Lebenserwartung – aber oft eine schlechtere Altersvorsorge. Worauf Frauen bei der Vorsorge achten sollten.

Guter Rat zahlt sich aus

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zur Vorsorge und beraten Sie umfassend – beispielsweise zu diesen Themen:

  • Wird mein Geld später im Alter reichen?
  • Wie kann ich mein Geld anlegen, um höhere Erträge zu erzielen?
  • Wie kann ich mit Vorsorgegeldern ein Eigenheim finanzieren?
  • Wie plane ich meine Pensionierung ideal, um Steuern zu sparen?

Kontaktieren Sie uns

0800 002 981

Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr

Termin vereinbaren

Holen Sie sich Expertenrat.

Geschäftsstelle

Finden Sie uns in Ihrer Nähe.

An Ihrer Seite.

Auch in Zeiten des Coronavirus.

Selbstverständlich sind wir weiterhin für Sie da, rund um die Uhr digital und per Telefon. Zudem geben wir Tipps zu unseren digitalen Produkten, um Ihren Alltag so einfach wie möglich zu gestalten und informieren laufend über die aktuelle Marktlage. Bleiben Sie gesund.

Hilfe

Produkte

Bereiche

Über uns

Die auf dieser Website angebotenen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und/oder Unterlagen sind Personen mit Wohnsitz in bestimmten Ländern möglicherweise nicht zugänglich. Bitte beachten Sie die geltenden Verkaufsbeschränkungen für die entsprechenden Produkte oder Dienstleistungen.
© UBS 1998 – 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Schufa-Auskunft kostenlos: So bekommen Sie gratis Ihre Daten

Bares Geld sparen

Schufa-Auskunft kostenlos – So kommen Sie gratis an Ihre Daten

03.08.2020, 11:46 Uhr | sm, ron, t-online.de

Schufa-Formular: Jedes Jahr können Sie sich von der Schufa kostenlos eine Selbstauskunft holen. (Quelle: suedraumfoto/imago images)

  • Teilen
  • Pinnen
  • Twittern Drucken
  • Mailen
  • Redaktion

Die Schufa speichert positive und negative Informationen zum Zahlungsverhalten von Verbrauchern. Diese haben einmal pro Jahr das Recht, eine kostenlose Schufa-Selbstauskunft anzufordern. Wie Sie gratis an Ihre Daten kommen, erfahren Sie hier.

Überblick

Sobald Sie am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilnehmen, werden Daten über Sie gespeichert. Das heißt, wenn Sie beispielsweise ein Konto bei einer Bank oder Sparkasse eröffnen, einen Handyvertrag unterzeichnen oder einen Kredit aufnehmen, werden Ihre Daten bei Auskunfteien wie der Schufa gespeichert.

Positive und negative Schufa-Einträge: Neben den personenbezogenen Daten werden alle Angaben zu den Finanzen, wie Bank- und Kreditverträge als sogenannte positive Schufa-Einträge gespeichert. Als negative Schufa-Einträge werden Informationen zu einem Zahlungsverzug oder Zahlungsausfälle vermerkt. Dazu zählen auch gerichtliche Mahnverfahren oder eine angemeldete Privatinsolvenz.

Mithilfe der bei der Schufa gespeicherten Daten – das umfasst positive als auch negative Einträge – können Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit (Bonität) der Verbraucher gezogen werden. Die Bonität, erfasst im Rahmen eines Scoring-Werts, bestimmt im großen Maße, die Möglichkeiten der Verbraucher Kreditverträge abzuschließen und größere Anschaffungen zu tätigen.

Scoring-Wert: Die Schufa stuft die Kreditwürdigkeit anhand eines Scoring-Werts ein. Dessen Höhe gibt eine Information über die Zahlungsbereitschaft des Kunden und somit auch über das Risiko eines möglichen Zahlungsausfalls. Je höher der Wert, desto höher die Kreditwürdigkeit. Ein niedriger Wert steht für ein höheres Zahlungsausfallrisiko.

  • Das sind die Unterschiede:Positive und negative Schufa-Einträge
  • Schufa-Score:Das steckt hinter den Zahlen
  • Schufa und die DSGVO:Profiling und Kosten auf dem Prüfstand

Antrag auf eine Schufa-Auskunft: Die Schufa stellt kreditrelevante Informationen zusammen und versorgt ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität einzelner Personen. (Quelle: Jens Kalaene/dpa)

Einmal jährlich eine kostenlose Selbstauskunft einholen

Die Selbstauskunft über Ihre Kreditwürdigkeit kann teuer werden: Einige Internetseiten bieten den Dienst laut Verbraucherschützern gegen Bezahlung an – obwohl er eigentlich kostenlos von der Schufa angeboten wird. Seit dem 1. April 2020 ist diese per Gesetz dazu verpflichtet, jedem Antragsteller einmal jährlich auf Nachfrage eine kostenlose Schufa-Selbstauskunft zu erteilen.

So geht’s: Online zur kostenlosen Schufa-Selbstauskunft

Schritt 1: Klicken Sie meineSCHUFA.de an. Scrollen Sie ganz nach unten bis zu einem grauen Bereich mit dem Eintrag: „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“. Klicken Sie den gelben Link „Zum Formular“.

Schritt 2: Jetzt erscheint eine Übersichtsseite mit allen kostenpflichtigen und kostenlosen Angeboten. Klicken Sie im linken, vertikalen Navigationsmenü auf „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“.

Schritt 3: Klicken Sie in der Spalte „Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“ den Button „Jetzt bestellen“. Es öffnet sich eine Seite mit der Info „Bestellformular: Datenkopie nach Art. 15 DS-GVO“.

Schritt 4: Geben Sie die angeforderten Daten ein und klicken Sie auf „Weiter“.

Vergessen Sie die Ausweiskopie nicht

Wichtiger Hinweis: Auf dem Formular wird nochmals eine kostenpflichtige Schufa-Selbstauskunft („Alternativ: Bestellung Bonitätsauskunft 29,95 €“) angeboten. Lassen Sie dieses Feld leer und unterschreiben Sie dort nicht. Um die Echtheit Ihrer Identität zu beweisen, müssen Sie als deutscher Staatsbürger jetzt noch eine Kopie Ihres Personalausweises – Vorder- und Rückseite – beifügen.

Als zweite Möglichkeit schicken Sie eine Kopie Ihres Reisepasses. In diesem Fall darf allerdings auch eine Kopie der Meldebescheinigung nicht fehlen. Bürger anderer Staaten können allerdings nur von der zweiten Möglichkeit Gebrauch machen.

Wohin senden Sie das Bestellformular?

Schicken Sie das ausgefüllte Bestellformular zusammen mit den Kopien Ihrer Ausweisdokumente in einem ausreichend frankierten Umschlag an folgende Postadresse:

SCHUFA Holding AG
Postfach 10 25 66
44725 Bochum

Schlüsselübergabe: Vermieter wollen sich vor Unterzeichnung eines Mietvertrages in der Regel einen Überblick über die Zahlungsfähigkeit des neuen Mieters verschaffen. (Quelle: Jirapong Manustrong/Getty Images)

Reicht die kostenlose Schufa-Auskunft für Vermieter?

Vermieter lassen sich von künftigen Mietern neben den letzten drei Gehaltsabrechnungen auch eine Auskunft über ihre Bonität vorlegen. Damit möchte der Vermieter das Risiko von Mietausfällen vermeiden. In diesem Fall ist die kostenlose Schufa-Auskunft völlig ausreichend.

Tipp: Obwohl diese Auskunft nach Ansicht der Verbraucherzentrale Bremen unrechtmäßig verlangt wird, werden Sie nicht drum herumkommen. Schwärzen Sie aber die Angaben, die der Vermieter nicht wissen muss, wie etwa Konto- oder Kreditkartennummer.

Welche Informationen sammelt die Schufa?

Die Schufa erhebt zunächst allgemeine persönliche Daten:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht
  • aktuelle und frühere Wohnorte.

Außerdem speichert die Schufa Informationen zu:

  • Mahn- und Inkassoverfahren
  • eidesstattlichen Versicherungen
  • Kontoeröffnungen
  • Verträgen und Krediten.

Welche Daten dürfen nicht gespeichert werden?

Die Schufa darf viele Daten sammeln. Doch einige Angaben sind tabu:

  • Einkommen
  • Vermögen
  • Arbeitgeber
  • Familienstand.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die von der Schufa erfassten Daten zum Kredit- und Zahlungsverhalten von Verbrauchern werden zeitlich befristet gespeichert. Einfache Anfragen nach einem Handyvertrag, von Kreditkonditionen oder der Möglichkeit, ein Girokonto zu eröffnen, werden in der Regel nach einem Jahr gelöscht. Informationen zu abbezahlten Krediten, Auszüge aus amtlichen Schuldnerverzeichnissen – wie zum Beispiel eidesstattliche Versicherungen – werden nach eine Frist von drei Jahren gelöscht. Maßgeblich ist jeweils das Ende des Kalenderjahres.

Sie haben seit dem 1. Juli 2020 aber auch die Möglichkeit, negative Schufa-Einträge vorzeitig löschen zu lassen. Dabei muss die dort gemeldete Forderung unter 2.000 Euro liegen und innerhalb von sechs Wochen nach Meldung bei der Schufa beglichen worden sein. Eine frühzeitige Löschung ist ebenfalls möglich, wenn die bei der Schufa erfassten Daten eindeutig falsch oder veraltet sind.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: