GKFX Trading Webinar USA spezial 2020 Jetzt zum Webinar

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

GKFX Webinare – 2020 ausführlich über CFD-Handel informieren

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Das Handelsangebot des Brokers GKFX zeichnet sich durch den Forex- und CFD-Handel aus. Der Hauptsitz des Brokers befindet sich in London. Zudem wird eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main geführt. Das Angebot von GKFX beinhaltet neben interessanten Handelsmöglichkeiten auch ein umfangreiches Schulungsangebot. Gerade für Anfänger ist es wichtig, dass Fachwissen aufgebaut und Kenntnisse erweitert werden. Im Schulungsangebot finden sich GKFX Webinare, Videos und Trading Strategien. Die inhaltsreichen Lernmaterialien können sich auch für fortgeschrittene Trader als wissenswert erweisen.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

  • Live-Webinare und Kommentare
  • mit Handelskonto alle Videos einsehen
  • anhand von Videos über MetaTrader 4 informieren
  • kostenloses CFD Demokonto

1. CFD-Handel: Schulungsangebot bei GKFX

Eine Hilfestellung für den Handel mit Forex und CFDs bieten einige Broker über ein Schulungsangebot an. Wie die GKFX Erfahrungen ergaben, finden interessierte Trader ein solches Angebot beim Broker vor. Über die Live-Webinare werden Inhalte vermittelt, die sich mit dem Trading befassen. Dabei sind die Webinare nicht als Anlageberatung zu verstehen. Eine Übersicht über die GKFX Webinare findet sich über die Website des Brokers. Über den Veranstaltungskalender können Thema des Webinars sowie Uhrzeit und Datum eingesehen werden. Darüber hinaus wird auch der Referent genannt, der das Webinar hält.

Eine Kurzbeschreibung gibt einen ersten Einblick in den Inhalt des Webinars. Wer an einem Webinar teilnehmen möchte, muss sich registrieren. Der Veranstaltungskalender zeigt sich gut gefüllt, sodass sich für Trader viele Möglichkeiten ergeben, die Kenntnisse zu erweitern. Die Webinare finden nicht nur morgens statt, sondern auch an einigen Abenden. So können auch Trader von dem Schulungsangebot profitieren, die morgens beruflich eingespannt sind.

Weiter zeigt das Schulungsangebot exklusive Tutorials auf, die von renommierten Dozenten gehalten werden. Daneben gibt es eine Auswahl an Videos, die sich mit unterschiedlichen Themen befassen. Wer sich noch nicht mit der Handelsplattform MetaTrader 4 auskennt, kann sich anhand der bereitgestellten Videos informieren. Auch Grundlagen und Marktberichte werden über Videos zur Verfügung gestellt. Der Überblick über das Angebot gelingt gut. Themen, die sich für den eigenen Handel interessant erweisen, können somit schnell gefunden werden.

2. Trading Strategien: verschiedene Videos verfügbar

Für den CFD-Handel gibt es unterschiedliche Handelsstrategien. Bevor eine Trading Strategie erarbeitet wird, sollten sich Trader über die eigenen Anlageziele im Klaren sein. Ebenso spielt die individuelle Risikobereitschaft eine wichtige Rolle. Kunden von GKFX können anhand von Videos Top Trading Strategien einsehen. Jedoch können nur dann alle Inhalte betrachtet werden, wenn ein Handelskonto mit einer Mindesteinlage von 1.000 Euro besteht. Wer noch kein Handelskonto bei GKFX hat, kann dieses ohne großen Aufwand eröffnen. Neben persönlichen Angaben sind auch Angaben zu den Bereichen Finanzen und Wissen & Erfahrungen zu machen.

Im Rahmen der Kontoeröffnung ist auch eine Verifizierung durchzuführen. Sowohl die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung sind bei GKFX kostenfrei. Einzahlungen können per Überweisung oder Kreditkarte vorgenommen werden. Zu den akzeptierten Zahlungsmethoden zählen auch Skrill und SOFORT. Nur wer sein Handelskonto mit der geforderten Mindesteinlage kapitalisiert, kann die kompletten Videos über die Trading Strategien anschauen.

Bei einem CFD Broker Vergleich liegt der Fokus sicherlich auf den Handelsgebühren und dem Handelsangebot. Jedoch kann sich ein kostenloses Schulungsangebot hilfreich erweisen, sodass es durchaus sinnvoll sein kann, auch dieses Kriterium in die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen. Dass das ganze Schulungsangebot nur von Tradern mit kapitalisiertem Handelskonto genutzt werden kann, ist nicht ungewöhnlich. Basiswissen über das Trading wird für alle Trader und Interessenten kostenlos bereitgestellt. Ebenfalls können auch Wirtschaftsindikatoren aus der Euro-Zone und den USA bequem über die Website des Brokers nachgelesen werden. Dazu ist keine Registrierung erforderlich.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

3. CFD Demokonto: Handelsumgebung unverbindlich testen

Nicht nur ein Schulungsangebot kann dazu genutzt werden, um sich auf den CFD-Handel vorzubereiten. Darüber hinaus zeigt sich ein CFD Demokonto nützlich, um die Handelsumgebung risikolos kennenzulernen. Das GKFX Demokonto ist kostenlos und unverbindlich. Wer sich für das Demokonto anmeldet, kann dies für die aufgeführte Demo-Dauer von 30 Tagen nutzen. Eine Verlängerung der Demo-Dauer ist möglich. Nachfragen können an den Kundenservice gerichtet werden. Das Demokonto muss nicht extra gekündigt werden. Wenn die Laufzeit beendet ist, läuft das Demokonto automatisch ab. Für die Anmeldung müssen nur wenige Angaben erbracht werden, darunter:

Ein Demotyp ist auszuwählen, da es bei GKFX verschiedene Kontotypen gibt. Nicht nur die gewünschte Kontovariante kann im Zuge dessen ausgewählt werden, sondern auch die Höhe des virtuellen Guthabens. Der Handel über das Demokonto erfolgt mit virtuellen Beträgen und ist daher risikolos. Einzahlungen mit echtem Geld sind nicht erforderlich. Gewinne, die über das CFD Demokonto erzielt wurden, können natürlich nicht zur Auszahlung gebracht werden.

Mit dem Demokonto stellt der Broker GKFX eine Möglichkeit zur Verfügung, über die Anfänger erste Erfahrungen mit dem Handel sammeln können. Es können Trading Strategien ausprobiert und auf Tauglichkeit getestet werden. Es ist wichtig, sich mit dem Funktionsumfang der Handelsplattform auszukennen. Die Funktionen können über das Demokonto getestet werden.

Das Trading-Konto besteht aus verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Konditionen

4. Kundenservice: Chat und deutsche Rufnummer

Zum Serviceangebot gehören nicht nur Online-Schulungen, sondern auch ein Kundenservice, der bei Fragen kontaktiert werden kann. Kunden finden unter den Kontaktmöglichkeiten eine deutsche Rufnummer. Der Kundenservice kann von montags bis donnerstags zwischen 09:00 Uhr und 19:00 Uhr erreicht werden. Freitags gehen die Servicezeiten bis 18:00 Uhr. Nicht erreichbar ist der Kundenservice am Wochenende. Weiter gehören Chat, Kontaktformular und auch E-Mail zu den Kontaktwegen.

Zu den unterschiedlichen Schulungsmöglichkeiten gehören GKFX Seminar und Webinar. Darüber hinaus finden regelmäßig Kunden-Events statt. Über die Website des Brokers kann man sich gut über das Produktangebot informieren. Die Orientierung auf der Website gelingt zufriedenstellend. Wichtige Informationen sind schnell auffindbar. Der CFD-Handel kann bei GKFX über die bekannte Handelsplattform MetaTrader 4 erfolgen. Wer keine Software installieren möchte, kann den Handel auch über den WebTrader realisieren.

Der Broker konnte bereits in unterschiedlichen Kategorien Auszeichnungen in Anspruch nehmen. Zu den neuesten Auszeichnungen gehört „Forex Broker des Jahres 2020“, die GKFX vom Portal Brokertest.de erhielt. Auch als CFD-Broker konnte GKFX bereits punkten und das ebenfalls bei Kundenbewertungen. Wer sich über Neuigkeiten zum Angebot auf dem Laufenden halten möchte, kann dies auch über Facebook, Twitter oder Google+. Der Broker ist bei den genannten sozialen Netzwerken vertreten.

5. GKFX Handelsangebot: beinhaltet CFDs auf Kryptowährungen

Über das Schulungsangebot von GKFX können sich Trader unter anderem mit den handelbaren Produkten befassen. Im Handelsangebot des Brokers sind verschiedene Basiswerte aus den Anlageklassen Rohstoffe, Indizes und Aktien vertreten. Dabei können zum Beispiel CFDs auf Aktien gehandelt werden. Darüber hinaus ist auch den Handel von CFDs auf verschiedene Kryptowährungen möglich. Beim CFD-Handel mit Kryptowährungen wird ebenfalls auf steigende oder fallende Kurse gesetzt. Zu den handelbaren Kryptowährungen gehören bei GKFX:

Wer über GKFX beispielsweise Bitcoin-CFDs kaufen möchte, sollte wissen, dass im Gegenzug US-Dollar verkauft werden. Das Kryptowährungspaar stellt sich in diesem Fall durch BTC/USD dar. Die Kontraktspezifikation für die handelbaren Kryptowährungspaare im Angebot beträgt 1 Coin. Eine Ausnahme bildet hier die Paarung XRP/USD mit 100 Coins. Der Handel von Krypto-CFDs ist bei GKFX mit einer Margin von 50 % möglich. Wer sich näher mit dem Handel von Kryptowährungen beschäftigen möchte, findet dazu bei GKFX auch ein E-Book vor. Der Handel mit Kryptowährungen kann über alle Kontovarianten umgesetzt werden.

Daneben gehört der Forex-Handel zum Produktangebot bei GKFX. Zum Handelsangebot zählen dabei Majors wie EUR/USD oder USD/JPY. Über die verfügbaren Kontotypen können etwa 50 Währungspaare gehandelt werden. Darüber hinaus können Trader über den Broker auch mit Bundesanleihen (Bunds) handeln.

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

6. Handelskonto: unterschiedliche Konto-Typen wählbar

Nicht nur mit dem GKFX Webinar Angebot spricht der Broker verschiedene Trader-Typen an. Auch mit den unterschiedlichen Kontovarianten geht GKFX auf die Anforderungen verschiedener Trader ein. Trader können zwischen den Kontovarianten Fixed, Variable und Corporate wählen. Mit dem Fixed-Konto kann der Handel mit fixen Spreads erfolgen, wie der Name womöglich schon erklärt. Für den Forex-Handel sind bei dieser Kontovariante Spreads ab 1,8 Pips aufgeführt. Eine Kommission fällt nicht an. Nicht mit fixen Spreads kann über das Variable-Konto gehandelt werden. Im Forex-Handel sind hier Spreads ab 1,2 Pips möglich.

Bei den Konten Fixed und Variable kann ein Hebel von bis zu 30:1 gewählt werden. Der maximale Hebel ist abhängig vom gewählten Produkt. Die Mindesthandelsgröße im Forex-Handel beträgt über beide Kontovarianten 0,01 Lots. Mit dem Fixed-Konto können mehr als 300 Aktien gehandelt werden.

Das Corporate-Konto richtet sich an Unternehmen und institutionelle Anleger. Die Mindesteinzahlung liegt bei diesem Konto-Typ bei 25.000 Euro. Der Forex-Spread liegt bei ab 0,6 Pips. Es fallen auch hier keine Gebühren für die Kontoführung oder Kommissionen an. Private Anleger und ebenso Firmenkunden können mit fixen oder variablen Spreads traden. Dazu ist das passende Kontomodell auszuwählen. Wer mit exotischen Währungspaaren zu fixen Spreads handelt, sollte sich über die Höhe der Spreads informieren und vergleichen.

GKFX bietet attraktive Spreads für den FX- und CFD-Handel

Jetzt beim Broker anmelden: www.plus500.de

7. Fazit: Überzeugendes Schulungsangebot bei GKFX

Nicht jeder Broker präsentiert ein Aus- und Weiterbildungsangebot an, wie dies bei GKFX der Fall ist. Wer auf alle Inhalte zugreifen möchte, benötigt ein Handelskonto beim Broker, das mit einem gewissen Guthaben bestückt ist. Für die GKFX Webinare ist eine Registrierung erforderlich. Das kostenlose Demokonto kann erste Einblicke in den CFD-Handel ermöglichen. Beim Handel über das Demokonto gehen Trader kein Risiko ein, da lediglich mit virtuellem Guthaben gehandelt wird.

Der Kundenservice kann bei Fragen rund um das Angebot kontaktiert werden. Der Kontakt ist telefonisch, per Kontaktformular oder Chat möglich. Trader haben bei GKFX die Wahl zwischen unterschiedlichen Kontotypen, die sich in erster Linie durch einen fixen oder variablen Spread unterscheiden. Daneben können nur über das Fixed-Konto mehr als 300 Aktien gehandelt werden. Eine Mindesteinzahlung ist für das Corporate-Konto erforderlich. Bei den anderen beiden Kontovarianten muss keine Mindesteinzahlung geleistet werden.

GKFX Webinare – Jetzt mit dem Webinar Kalender kein Webinar mehr verpassen!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.04.2020

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Konto ab: 0€

GKFX gehört zu den führenden Online-Brokern und hat seinen Sitz in London. Auch in Deutschland können Sie bei dem 2009 gegründeten Broker handeln. Das Angebot ist umfangreich. Sie können mit CFDs, Forex und Kryptowährungen handeln. Für sein Angebot, die gute Abwicklung der Trades, die Handelsplattform und die Schulungen hat GKFX mehrere Auszeichnungen erhalten. Möchten Sie Ihr Wissen erweitern oder von Anfang an richtig traden lernen, sollten Sie sich über die GKFX Webinare informieren. Ein Webinar-Kalender steht bereit und hilft Ihnen, sodass Sie kein Webinar verpassen. Die Webinare sprechen Einsteiger und fortgeschrittene Trader gleichermaßen an.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Der Broker GKFX

Der britische Online-Broker GKFX wurde 2009 ins Leben gerufen. Der Broker hat seinen Sitz in London und verfügt über Betriebsstätten in 14 Ländern. Das Unternehmen wird durch die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority reguliert und besitzt Zulassungen der Regierungen der Länder, in denen Betriebsstätten angesiedelt sind. In Deutschland hat GKFX eine Niederlassung in Frankfurt am Main. Der Broker wird durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) reguliert. Weltweit beschäftigt GKFX ungefähr 500 Mitarbeiter. Der Broker legt Wert auf langfristige Beziehungen mit seinen Kunden und bietet daher einen umfangreichen Service und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten an. Die Webseite ist übersichtlich aufgebaut und leicht bedienbar. Für seine Handelsplattform, das Angebot und die Weiterbildungsmöglichkeiten hat GKFX mehrere Auszeichnungen erhalten.

Der Broker bietet das Forex-Trading, das CFD-Trading und den Handel mit Kryptowährungen an. Als Handelsplattform ist MetaTrader 4 vorhanden, doch können Sie auch Eigenentwicklungen von MetaTrader 4 nutzen. Auch dann, wenn Sie noch nicht mit echtem Geld handeln, können Sie auf die verschiedenen Handelsplattformen zugreifen. Auch an unterwegs hat der Broker gedacht und bietet Handelsplattformen für mobile Geräte an.

Möchten Sie in das Trading einsteigen, können Sie das kostenlose Demokonto von GKFX nutzen. Es ist vollständig kostenlos und ist unabhänging von einem Broker.

GKFX legt großen Wert auf das Wissen und die Ausbildung der Trader. Verschiedene Schulungsangebote stehen bereit, für die der Broker bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Möchten Sie richtig in das Trading einsteigen und umfangreiches Wissen vermittelt bekommen, sollten Sie sich im Webinarkalender über die verschiedenen Webinare informieren. Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos.

Die Webseite des CFD- und Forex-Brokers GKFX

GKFX Webinare und die Voraussetzungen für die Teilnahme

Möchten Sie mehr über das Trading erfahren und richtig traden lernen, sollten Sie sich für die Webinare interessieren. Der Webinar-Kalender auf der Webseite des Brokers informiert über die verschiedenen Webinare. Sie erfahren mehr über das Datum, über die Inhalte und über die Dozenten. Fast täglich finden Webinare statt, darunter auch am Sonntag. In den Webinaren werden vielfältige Themen vermittelt:

  • Vom Demokonto zum Livekonto
  • Trading am Sonntag mit Blick auf die aktuellen Marktlage
  • Live-Webinar zur aktuellen Marktlage
  • kurzfristiges DAX-Trading.

Möchten Sie erfolgreich traden, sollten Sie sich rechtzeitig informieren, wann die entsprechenden Webinare stattfinden. Die Webinare werden zu unterschiedlichen Uhrzeiten angeboten, darunter auch am Morgen und am Abend. Per Klick auf den entsprechenden Button erfahren Sie mehr über das entsprechende Webinar. Sie gelangen zum Anmeldeformular, das Sie mit Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer ausfüllen und per Mausklick abschicken müssen. Sie erhalten eine Bestätigung über die Teilnahme am Webinar.

Die Teilnahme an den Webinaren ist kostenlos. Sie müssen kein Echtgeldkonto besitzen, um an den Webinaren teilzunehmen. Sie benötigen auch kein Demokonto. Möchten Sie das Gelernte ausprobieren und festigen, sollten Sie jedoch ein Demokonto eröffnen und mit virtueller Währung traden. Auch dann, wenn Sie ein Echtgeldkonto besitzen, lohnt es sich, an den Webinaren teilzunehmen. Das Gelernte können Sie für Ihre Trades mit echtem Geld anwenden. Viele Webinare finden am Morgen statt und gewähren Ihnen eine gute Vorbereitung auf den Handelstag.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Mit den Webinaren auf den Handelstag vorbereiten

Was erwartet Sie an diesem Handelstag? Möchten Sie wissen, welche Aktien besonderes Potential bieten oder welche Währungen an Fahrt aufnehmen, sollten Sie am entsprechenden Webinar am Morgen teilnehmen, das Sie auf den Handelstag vorbereitet. Das Live-Webinar berichtet über die aktuelle Marktlage. Von Montag bis Freitag findet das Live-Webinar „Trading am Morgen“ statt. Es startet immer um 08:45 Uhr. Der Experte Stefan Salomon informiert Sie über die Chancen und Risiken des Tages. Er beleuchtet Forex, Aktien-CFDs, Indizes, Rohstoffe und Bunds. Verschiedene Faktoren wirken sich auf die Kurse aus. Dazu gehören wirtschaftspolitische Entscheidungen ebenso wie die aktuelle politische Lage oder Entscheidungen der Notenbanken. Mit Blick auf diese verschiedenen Faktoren erläutert Stefan Salomon, wie sich die Kurse von verschiedenen Märkten gestalten könnten.

Melden Sie sich für das Webinar an, können Sie viele interessante Einblicke in das aktuelle Börsengeschehen erhalten. Diese Webinare sind leicht verständlich gestaltet. Sie eignen sich für Einsteiger, die erst mit dem Handeln beginnen, genauso wie für erfahrene Trader, die sich bereits mit dem Börsengeschehen auskennen.

Haben Sie am Webinar teilgenommen, können Sie die empfohlenen Trades ausführen. Das ist noch keine Garantie, dass Sie tatsächlich einen Gewinn erzielen, doch sind die Chancen besser. Sie sollten daran denken, dass es sehr schnell zu einer Trendwende kommen kann. Es ist jedoch sinnvoll, einem Trend zu folgen. Diese Trendfolgestrategie wird von Einsteigern ebenso geschätzt wie von fortgeschrittenen Tradern.

GKFX bietet im Schulungsbereich nicht nur Webinare sondern auch Video-Tutorials an

Immer wieder sonntags: Das Warm-up für die bevorstehende Handelswoche

An jedem Sonntag findet um 19:00 Uhr das Webinar mit dem Titel „Trading am Sonntag – Trading Warm-Up für die bevorstehende Handelswoche“ mit Mario Kofler statt. Auch für dieses kostenlose Webinar müssen Sie sich anmelden, wenn Sie dabei sein möchten. Mario Kofler bietet Ihnen einen Überblick über die kommende Handelswoche. Er bespricht die wichtigsten Werte und wirft einen Blick auf den Wirtschaftskalender. Er informiert, welche aktuellen wirtschaftlichen Ereignisse in der kommenden Woche stattfinden und welche Werte davon betroffen sein können. Im Webinar am Sonntag werden

  • Liveanalyse der wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungspaare vorgenommen
  • Wirtschaftskalender beleuchtet und über Veröffentlichungen informiert, die sich auf das Börsengeschehen auswirken können
  • aktuelle fundamentale Situation analysiert und ein Rückblick auf die vergangene Handelswoche vorgenommen
  • Fragen der Teilnehmer zum Trading beantwortet
  • eine erste Vorschau in den Interbankenhandel gegeben
  • Prognosen zu eventuellen Gaps gegeben.

Möchten Sie erfolgreich in die neue Handelswoche starten, sollten Sie am Sonntagswebinar teilnehmen. Sie bekommen im Laufe der Zeit ein Gefühl für die verschiedenen Fakten, die sich auf den Kursverlauf der verschiedenen Märkte auswirken. Sie können das Gelernte festigen und dafür das kostenlose Demokonto verwenden. Die Trades können Sie auch mit echtem Geld ausführen, um attraktive Gewinne zu generieren.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Das Webinar am Montagabend

Bei GKFX werden noch weitere interessante Webinare angeboten. An vielen Handelstagen findet um 18:00 Uhr ein Webinar statt. Diese Webinare behandeln unterschiedliche Themen. An jedem Montagabend werden Marktbesprechungen mit Trading Setups durchgeführt. Diese Webinare gewähren einen Wochenausblick. Stefan Salomon, der Sie auch am Morgen in den Handelstag führt, bietet Ihnen eine Trading-Ausbildung. Er ist Chartanalyst und Candlestick-Experte. Er erläutert Ihnen, wie Sie die Charts nutzen, um einen Trend oder eine Trendwende zu erkennen. Sie erhalten einen charttechnischen Überblick über den DAX und andere wichtige Indizes wie EUROSTOXX 50 oder den Dow Jones. Sie erfahren auch, wie sich die Charts von Gold und von verschiedenen Devisenpaaren entwickeln. Stefan Salomon bespricht chancenreiche Basiswerte und stellt wichtige Termine für die aktuelle Woche vor.

Der Experte zeigt nicht nur handelbare Tradingchancen auf, sondern er legt auch großen Wert auf den aktiven Austausch mit Teilnehmern am Webinar. Er schätzt die Ausbildung seiner Trader und macht sie fit für das langfristig erfolgreiche Trading. Im Webinar werden verschiedene mentale Aspekte für das Trading, verschiedene Strategien, aber auch die Analyse von Trends und Formationen vermittelt. Eine Anmeldung ist auch hier für die Teilnahme erforderlich. Dieses Webinar spricht Einsteiger und fortgeschrittene Trader gleichermaßen an. Einsteiger lernen die Nutzung der verschiedenen Charts, die bei der Entscheidung helfen.

Die Webinare werden im Veranstaltungskalender genau beschrieben

Ein Webinar zum Mitmachen

Ein Webinar zum Thema US-Session Live Trading findet an jedem Dienstag am Nachmittag statt. Das Seminar mit Kornelius Barczynski startet um 15:30 Uhr, wenn die US-Börsen eröffnen. Chancen ergeben sich aus den verschiedenen US-amerikanischen Indizes und bei den Devisen. Der Experte stellt chart- und markttechnische Analysemethoden vor und wendet sie auf die Indizes und die Währungspaare an. Besonders die am meisten gehandelten Währungspaare, die Majors, werden analysiert. Sie können dem Experten zuschauen, wie er die entsprechenden Positionen eröffnet. Beim Live-Trading können Sie mitmachen. Der Experte lässt dabei das Money- und Risikomanagement nicht aus den Augen. Er erläutert, wie Sie das Geld sinnvoll einsetzen und das Risiko begrenzen. Möchten Sie an diesem Live-Webinar teilnehmen, müssen Sie sich anmelden. Voraussetzung dafür ist ein Echtgeld-Konto. Ein Demokonto reicht für die Teilnahme an diesem kostenlosen Webinar nicht aus.

Möchten Sie erfolgreich handeln und setzen Sie dabei auf US-amerikanische Werte, sollten Sie sich dieses interessante Webinar nicht entgehen lassen. Sie sollten jedes dieser Webinare besuchen, um einen Einblick in die US-amerikanischen Werte, die Chancen und die Risiken zu erhalten.

Tipp: Holen Sie sich die App von GKFX auf Ihr mobiles Gerät. Die App erhalten Sie für mobile Geräte mit Android im PlayStore von Google, während sie für mobile Geräte mit iOS im AppStore von iTunes angeboten wird. Mit der App können Sie über die Handelsplattform MetaTrader 4 Ihre Trades parallel zum Webinar ausführen. Sie sehen, wie sich die US-amerikanischen Werte entwickeln.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Webinare für Einsteiger

GKFX Webinare finden auch speziell für Einsteiger statt. Der Trading Quickstarter von 0 auf 100 setzt sich aus vier Einheiten zusammen. Mit dem Webinar werden Einsteiger schnell an den CFD-Handel herangeführt und lernen Chancen und Risiken kennen. Anhand von praxisnahen Beispielen vermitteln die Experten einen schnellen und effizienten Einstieg in das Trading. Ganz wichtig ist für Einsteiger die richtige Nutzung der Handelsplattform MetaTrader 4, die auch im Webinar erläutert wird. Sie erfahren, welche Möglichkeiten diese Handelsplattform bietet. Weiterhin werden die besonderen Eigenschaften der handelbaren Produkte beschrieben und Fallstricke beim Handeln aufgeführt.

Das erste Kapitel befasst sich mit dem ersten Trade. Sie erfahren, wie Sie ein Handelskonto eröffnen, wie Sie MetaTrader 4 installieren und was die Plattform zu bieten hat. Über die Funktionsweise von CFDs sowie über die Begriffe und Methoden wird informiert. Schon frühzeitig erfahren Sie, wie Sie Anfängerfehler vermeiden.

Das zweite Kapitel befasst sich mit Orderarten und Markteinstiegen. Sie lernen, wo Sie Marktinformationen finden, welche Marktanalysen zum Wochenstart durchgeführt werden, wie der Handelstag abläuft und wie Sie den Wirtschaftskalender nutzen.

Im dritten Kapitel erfahren Sie mehr über alle Trading-Plattformen von GKFX und über das mobile Traden. Kapitel vier führt Sie bereits in die Trading-Strategien ein. Sie lernen, welche Strategien es gibt und warum Sie eine Strategie benötigen. Sie erfahren mehr über Elliott, Bollinger und andere Strategien sowie die Bedeutung für das Trading. Der Experte gibt Ihnen zum Abschluss Empfehlungen über Tutorials und Videos, die in das Traden und die Benutzung der Strategien einführen.

Das Demokonto von GKFX ermöglicht den Handel vorher zu testen

Viele hilfreiche Informationen bei GKFX

Der Broker GKFX bietet Ihnen nicht nur informative GKFX Webinare, sondern er hält auch eine Reihe von Videos und Tutorials bereit, die Ihnen das Trading erleichtern. Video-Tutorials sind für

  • Training mit MetaTrader 4
  • Technische Analyse
  • Tradingstrategien

vorhanden. Für das erforderliche Grundwissen ist ein Börsenlexikon verfügbar. Sie erhalten Basiswissen für das Traden und lernen Wirtschaftsindikatoren kennen. Der Broker bietet Ihnen eine Vielzahl an Analysetools. In den Tutorials können Sie lernen, wie Sie die Tools anwenden.

Auf keinen Fall sollten Sie das kostenlose Demokonto vergessen. Es ist schnell eröffnet und ist nicht an die Eröffnung eines Echtgeldkontos oder an eine Einzahlung gebunden. Möchten Sie das Demokonto eröffnen, müssen Sie nur wenige Angaben machen. Schon kurze Zeit später können Sie mit dem Demokonto handeln. Es bietet Ihnen alle Produkte, die auch mit echtem Geld gehandelt werden können. Mit dem Demokonto können Sie die Handelsplattform MetaTrader 4, aber auch andere Plattformen nutzen. Nehmen Sie an den Webinaren teil, sollten Sie das Gelernte mit dem Demokonto festigen und verschiedene Trades ausführen.

GKFX bietet Ihnen CFDs mit Limited Risk an. Eine Nachschusspflicht besteht nicht. Sie müssen keine Mindesteinlage leisten und keine Kommissionen zahlen. Auf den DAX30 ist der Nachthandel möglich. Für Ein- und Auszahlungen werden keine Gebühren erhoben.

Weiter zum Testsieger Plus500: www.plus500.de Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Umfangreiches Angebot an Webinaren bei GKFX

Möchten Sie das Traden von Grund auf lernen und nicht eine Vielzahl von YouTube-Videos abrufen, dann sollten Sie sich die GKFX Webinare nicht entgehen lassen. Sie benötigen dafür kein Echtgeld- oder Demokonto, doch müssen Sie sich für die Teilnahme an den Webinaren anmelden. Lediglich für die Live-Webinare zur US-Börse ist ein Echtgeldkonto erforderlich. Webinare für Einsteiger werden angeboten und vermitteln Ihnen wichtiges Basiswissen, von der Eröffnung des Handelskontos über die ersten Trades bis hin zu den Strategien. Einsteiger und Fortgeschrittene können von Montag bis Freitag zum Börsenstart einen Einblick in das Börsengeschehen und einen Ausblick auf den Handelstag bekommen. Auch am Sonntag wird ein Ausblick auf das Börsengeschehen in der kommenden Woche gewährt. Sie können ein Demokonto eröffnen und das Gelernte festigen. Auf der Webseite von GKFX wird umfangreiches Videomaterial bereitgestellt, das in den Handel einführt.

Trading Webinar “USA spezial” mit GKFX-Experte Mario Kofler

In „Trading am Sonntag – USA Spezial“ verfolgt Mario Kofler die US-Märkte und Sie verfolgen ihn. An drei Sonntagen im November meldet sich Mario Kofler aus San Francisco und Las Vegas. Die Reihe beginnt am 5. November mit einer Aufzeichnung mit Stadtrundgang aus San Francisco. Am 12. November gibt es ein Live-Webinnar aus Las Vegas. Das Ende der Reihe bildet am 19. November ein weiteres Spezial aus Las Vegas. Die Aufzeichnungen sind auf dem YouTube-Kanal von GKFX verfügbar. Ab dem 26. November findet dann „Trading am Sonntag“ wieder wie gewohnt als Live-Webinar zum Ausblick auf die anstehende Handelswoche statt.

Berühmte Stadt an der US-Pazifikküste

San Francisco liegt an der Pazifikküste der USA und ist wohl vor allem durch die Golden Gate Brigde, dem Wahrzeichen der Stadt, bekannt. Aber auch die vielen weiteren Sehenswürdigkeiten, die auch aus Fernsehserie und Filmen bekannt sind, locken Jahr für Jahr viele Touristen in die Stadt. Eine Fahrt mit den berühmten Cable Cars darf bei einem Besuch in San Francisco nicht fehlen. In der Bucht von San Francisco liegt zudem die berühmte Gefängnisinsel Alcatraz.

Jetzt zum Testsieger Plus500 und handeln

Wirtschaftlicher Aufstieg nach Goldrausch

Die jüngere Geschichte San Franciscos begann 1848 als der Goldrausch in Kalifornien begann. In dieser Zeit kam auch die berühmte Brücke zu ihrem Namen. In der Folgezeit entwickelte sich San Francisco zum wirtschaftlichen Zentrum in Kalifornien. Unter anderem gründeten sich Banken wie die Wells Fargo Bank und Unternehmen wie Levi Strauss & Co. in San Francisco. Damit zog es schon lange vor Beginn des IT-Booms im Silicon Valley viele Firmen nach San Francisco.

Seit Ende des letzten Jahrhunderts bildet San Francisco zusammen mit dem Silicon Valley den Mittelpunkt der internationalen IT-Branche. Ende der 1990er Jahre kamen viele Softwareunternehmen in die Region. Dies veränderte auch das gesellschaftliche Leben in San Francisco und ließ die Immobilienpreise steigen.

Liberale Stadt

Bis heute prägt die Zeit der Hippie-Bewegung in den 1960er Jahren die Stadt. Sie wurde zur liberalen Hochburg der USA und unterstützt seit jeher die Demokratische Partei. Als letzter Republikaner konnte 1956 Dwight D. Eisenhower bei der Präsidentenwahl den Wahlbezirk gewinnen. Heute ist San Francisco nicht nur das Finanzzentrum Kaliforniens, sondern auch einer der wichtigsten Finanz- und Industriestandorte der Welt.

Börse von San Francisco

Bei einem Rundgang durch die Stadt kommt man auch am Gebäude der Pacific Stock Exchange vorbei, dass in den 1930er Jahren gebaut wurde. Es befindet sich im Financial District von San Franchisco. Die Börse wurde allerdings im Jahr 2001 geschlossen. 2005 übernahm Archipelago Holdings die Regionalbörse. Ein Jahr später fusionierte das Unternehmen mit der New York Stock Exchange. Heute können daher Aktien und Optionen an der NYSE Arca gehandelt werden.

Silicon Valley nicht weit entfernt

Nicht weit von San Francisco entfernt liegt das Silicon Valley, dass sich in den vergangenen Jahrzehnten zum wohl wichtigsten Standort für die internationale IT-Branche entwickelt hat. Der rasante Aufstieg der Region begann in den 1950er Jahren, doch schon nach dem Zweiten Weltkrieg nutzten Unternehmen aus der Luftfahrtbranche den idealen Standort unweit eines Militärflugplatzes. Diese Unternehmen waren der Wegbereiter für die späteren IT-Firmen in der Region.

GKFX konnte sich auch in unserem CFD-Broker-Vergleich durchsetzen

Silicon Valley seit den 1950er Jahren

Anfang der 1950er Jahre entstand mit dem Stanford Industrial Park ein Forschungs- und Industriegebiet direkt neben der Stanford University. Hier gründeten dann Mitarbeiter von Elektronikfirmen und Universitätsabsolventen die ersten kleineren Unternehmen und beschäftigten sich mit der Entwicklung innovativer Produkte.

Mit dem Fortschreiten der Technik in den 1960er und 1970er Jahren kamen dann immer mehr Unternehmen aus der Computerbranche ins Silicon Valley. Heute finden sich hier so bekannte Namen wie Apple und Tesla und auch Universitäten haben das Silicon Valley für sich entdeckt. Schon zu Beginn der 1970er Jahre kam der Begriff Silicon Valley auf, der heute oftmals für die gesamten Elektronik- und IT-Branche an der amerikanischen Westküste verwendet wird.

Jetzt zum Testsieger Plus500 und handeln

Zweite Station Las Vegas

Nach seinem Besuch in San Francisco geht es für Mario Kofler weiter nach Las Vegas. Die Stadt ist vor allem für seine außergewöhnlichen Hotels und die vielen Spielkasinos bekannt. Die mehr als 40 Millionen Touristen, die jedes Jahr in die Stadt kommen, besuchen aber auch gerne die großen Shows von Magiern und Musikern. Damit hat sich Las Vegas in den vergangenen Jahren immer mehr von einer reinen Glücksspielstadt zur Unterhaltungsstadt gewandelt.

Das Glücksspiel war jedoch die Grundlage für die Entwicklung der Stadt. 1931 wurde im Bundesstaat Nevada das Glücksspiel legalisiert. Rasch entstanden Casinos und Hotels, die jedoch auch viele zwielichtige Gestalten anzogen. Jahrzehntelang war Las Vegas immer auch mit Kriminalität verbunden und galt als „Sin City“.

Negativimage ablegen

Vor 30 Jahren wollte man jedoch das negative Image ablegen. Ein Meilenstein war 1989 die Eröffnung des Hotel Mirage, wo unter anderem die Magier Siegfried und Roy auftraten. Man hatte das Ziel, aus Las Vegas eine Entertainment-Stadt zu machen und neue Kunden anzulocken. Außerdem wollte die Stadt familienfreundlicher werden. In den 1990er Jahren stiegen dann die Einwohnerzahlen deutlich an und das negative Image wandelte sich langsam.

Bei dem Broker GKFX stehen Tradern hilfreiche Tools zur Verfügung

Auswirkungen der Finanzkrise bis heute zu spüren

Heute leben viele Menschen in Las Vegas vom Tourismus. Doch der Bau neuer, großer Hotels wird immer teurer und aufwendiger. Außerdem wurde Las Vegas von der Finanzkrise 2008 und 2009 stark getroffen. Die Umsätze der Kasinos lagen 2006 noch bei über 1,5 Milliarden Dollar. Ab 2008 folgten vielen Jahren mit deutlichen Verlusten. Dies führte dazu, dass Las Vegas mit etwa 14 Prozent eine der höchsten Arbeitslosenraten in den gesamten Vereinigten Staaten hat. Zudem leben nach Schätzungen etwa 100.000 obdachlose Menschen in der Stadt. Auch diese Zahl ist im landesweiten Vergleich sehr hoch. Damit ist Las Vegas wohl eine der Städte in den USA, die am meisten unter den Folgen der Finanzkrise vor knapp zehn Jahren zu leiden hatte.

Aktuelle GKFX-Webinare

In „Trading am Sonntag“ wirft Mario Kofler normalerweise einen Blick auf den Wirtschaftskalender und die wichtigsten Werte der kommenden Handelswoche. GKFX bietet jedoch immer wieder interessante Webinare zu aktuellen Themen und Hintergründen rund ums Trading an. Trader sind dank der GKFX-Webinare stets auf dem neuesten Stand und können sich umfassend über die Märkte informieren. Darüber hinaus ist auch für Einsteiger das Angebot an Schulungen und Webinaren groß.

Fazit

Im November ist der GKFX-Experte Mario Kofler für drei Folgen im Rahmen des „Trading am Sonntag – USA Spezial“ in Las Vegas und San Francisco unterwegs. Dabei hat er immer die US-Märkte im Blick. Ab dem 26. November geht es bei „Trading am Sonntag“ wie gewohnt mit einem Ausblick auf die Handelswoche weiter.

Jetzt zum Testsieger Plus500 und handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: