Gier- Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen 2020 – 20 Regeln für den Handel

Um unseren Lesern eine Übersicht zu verschaffen, haben wir 20 Regeln und Trading Tipps für den Handel von binären Optionen zusammengetragen. Alles, was ein Tradinganfänger wissen sollte, wenn er mit dem Handel beginnen möchte, findet sich in der folgenden Liste mit der Kurzbeschreibung.

5 Risikomanagement Regeln

5-Prozent-Regel Setze immer nur einen geringen Prozentsatz des gesamten Kapitals, das dir zur Verfügung steht, ein. Z. B. nur 5 Prozent davon als Investition pro einzelnem Trade.
Die Zwei-Optionen-Regel Kaufe nie mehr als zwei Optionen gleichzeitig, da du sonst mitunter den Überblick über dein Risiko verlierst.
Langfristig-Regel Anfänger sollten zunächst nur langfristige Optionen handeln, z. B. Optionen mit einer Laufzeit von mindestens einem Tag. Die Analyse von kurzfristigen Bewegungen und damit zuverlässigen Setups ist viel schwieriger, da Schwankungen im Kurs langsamer vonstattengehen und geringer sind.
Entry-Regeln Der Zielpreis sollte immer so gewählt sein, dass die Option schnell in den „in the money“-Bereich kommt. Z. B. könnte eine Call-Option an einem relevanten technischen Tief und eine Put-Option an einem relevanten technischen Hoch gekauft werden.
Overtrading-Regel Overtrading solltest du vermeiden, z. B., indem du täglich maximal zwei Optionen handelst – unabhängig davon, ob diese im Gewinn oder Verlust gelandet sind.

Die oben genannten Regeln sorgen nicht nur dafür, dass das Risiko insgesamt etwas heruntergefahren wird, sondern fördern auch die Disziplin beim Trading, gehen also auch auf den psychologischen Aspekt beim Trading ein.

Jetzt direkt zu IQ Option

Die 10 Tradingregeln

Die folgenden Regeln beziehen sich auf das Trading selbst und weniger auf das Risikomanagement, wobei sich beides nicht immer voneinander trennen lässt. So kann die Entry-Regel (kaufe Calls an Tiefs und Puts an Hochs) beispielsweise auch nicht nur aus risikotechnischen Gründen von Vorteil sein.

Technische Analyse Anfänger sollten nach Möglichkeit nach der technischen Analyse handeln. Das bildet eine gute Grundlage und es gibt viele Strategien, die ausprobiert und nach eigenem Ermessen optimiert werden können.
Entry gut wählen Kaufe Call-Optionen an Tiefs und Put-Optionen an Hochs. Diese Regel sollte nicht nur risikotechnisch beachtet werden, sondern auch, weil tiefe Preise eben vorteilhafter sind als hohe, wenn man von steigenden Kursen ausgeht und andersherum.
Langfristige Charts analysieren Auch für den kurzfristigen Handel solltest du langfristige Charts analysieren, um relevante technische Kurszonen zu erkennen.
Laufzeiten entsprechend dem Trendverlauf wählen Die Laufzeit einer Option sollte an den Trendverlauf angepasst gewählt werden. Dauert ein Trend beispielsweise mehrere Tage an (viele Tagesbalken), so sollte die Laufzeit mindestens einen Tag betragen, um Schwankungen innerhalb des Tages zu vermeiden.
High Yield Optionen meiden Der Handel von High Yield Optionen wie etwa Ladder-Optionen klingt lukrativ, sollte jedoch gemieden werden, da einerseits die Randbedingungen sehr ungünstig sind und zum anderen der Überblick verloren geht, was gegen die verstoßen würde.
Kenne den Markt oder die Strategie Ein Trader sollte sich lediglich auf einige wenige Märkte oder Strategien konzentrieren, z. B. entweder nur Währungen handeln oder Trendstrategien verfolgen. Dies dient ebenfalls der Übersicht und Konzentration auf das Wesentliche.
60-Sekunden-Optionen Kaufe 60-Sekunden-Optionen immer konträr in die Gegenrichtung, nachdem du einen relevanten Widerstand oder eine Unterstützung identifiziert hast. Diese Zonen müssen dabei sehr zuverlässig sein. Daher ist der Handel mit 60-Sekunden-Trades eher etwas für erfahrene Händler.
Zuverlässiger Broker Du solltest einen zuverlässigen Broker haben, damit du nicht auf schwarze Schafe wie beim Binäre Optionen Betrug in Israel hereinfällst. Das erkennst du daran, dass der Broker einer Regulierung durch eine EU-Behörde untersteht und einen immer erreichbaren Support vorweisen kann. Wichtig: Es nützt dir nichts, wenn viele Kontaktmöglichkeiten vorhanden sind, über die jedoch kaum jemand erreichbar ist.
Handel nach Börseneröffnung Anfänger sollten den Handel für mindestens 45 Minuten nach Börseneröffnung einstellen. Der Markt sollte erst eine bestimmte Richtung aufweisen, da sonst keine zuverlässigen Trends identifizierbar sind.
Kein Handel während News Den Handel während der Veröffentlichung von Wirtschaftsnachrichten solltest du vermeiden, wenn du nicht weißt, welche Auswirkungen auf den Kurs damit verbunden sind. Es sei denn, du handelst langfristige Optionen – dann lässt sich das kaum umgehen. In jedem Fall solltest du imer gut informiert sein. Verantwortungsvolle Broker und entsprechende Trading-Portale teilen ihr Wissen gern mit ihren potentiellen Anlegern. Auch BINAEREOPTIONEN.COM informiert ausführlich über alles Wissenswerte hinsichtlich binärer Optionen. Einige Beispielesiehst du in diesen wichtigen Meldungen für den Handel: KW25, KW27, KW29 und KW30.

Binäre Optionen handeln in 5 Schritten

Der Handel von binären Optionen ist stets mit dem Risiko verbunden, das eingesetzte Kapital zu verlieren. Insbesondere wenn man noch neu und unerfahren ist und sich dennoch besonders komplizierten Strategien wie dem News Trading widmen möchte. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld mit dem Finanzinstrument auseinanderzusetzen. Hierfür haben wir in der folgenden Slideshow die relevantesten Punkte anschaulich zusammengefasst und sprechen zudem in einem Beitrag eine Binäre Optionen Warnung aus. Der Leitfaden dient insbesondere Tradinganfängern als Orientierungshilfe – mit den fünf vorgestellten Schritten gelangen Händler ohne Umwege zu ihrem ersten Trade.

5 weitere Tipps für den Handel

Einige zusätzliche Dinge, z. B. für wen sich der mobile Handel von binären Optionen eignet oder wie es sich mit Gewinnen und Verlusten hinsichtlich der Steuer verhält, sollten Trader ebenfalls im Blick haben.

Mobiles Trading Der mobile Handel ist für denjenigen geeignet, der sich bereits gut mit dem Kursverlauf auskennt, denn die ausgiebige technische Analyse ist auf mobilen Geräten nur bedingt als zuverlässig einzustufen. Daher eignen sich Apps meist nur als Handelsplattform und weniger als Analyseplattform.

Trading-Apps eignen sich gut für kurzfristige Entscheidungen und den Handel von unterwegs.

Steuern Gewinne aus dem Handel von binären Optionen unterliegen der Kapitalertragsteuer, die 2020 bei 25 Prozent zzgl. Soli- oder Kirchensteuer liegt.

Deutsche Broker führen Steuern automatisch ab. Bei ausländischen Brokern muss der Trader selbst an das Finanzamt herantreten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Gewinn-und-Verlust-Rechnung ist nach detaillierter Angabe möglich.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Binäre Optionen Erfahrungen 2020: Goldene Regeln für den Umgang

Jeder Trader der länger am Markt tätig ist weiß wie hart es ist, seinen Regeln treu zu bleiben und starre Systeme stur zu befolgen. Zu oft übernehmen Hoffnung und Gier Einfluss auf das eigene Handeln. Trading ist in keinster Weise so einfach wie uns die Finanzbranche manchmal weiß machen will. Doch mit Fleiß und Disziplin und natürlich etwas Risikobereitschaft sollte es nach einiger Zeit funktionieren.

Wer diese drei Sachen nicht beherzigt, wird schnell als Zocker enden. Denn der Handel mit Finanzinstrumenten ist ein Geldgeschäft und kein Spiel, Hobby oder gar Zeitvertreib. Sondern ein Geschäft mit hohem Risiko, da unter anderem Banken und andere Insider mitmischen. Dem privaten Händler stehen jedoch nicht immer dieselben Informationen zur Verfügung, wie sie die Big Player untereinander austauschen.

Doch auch Diese konkurrieren auf den Märkten miteinander, so wie der private Händler mit allen anderen Marktteilnehmern konkurriert. Aufgrund dieser Ungleichverteilung von Informationen sollte jeder Trader von binären Optionen bestimmte Regeln einhalten. Hier eine Zusammenstellung

Verstehe das was Du handelst

Screen 1 : BD-SWISS

Schon die Investmentlegende Warren Buffet ist immer der Meinung gewesen, man solle sich von Investments fernhalten, die man nicht versteht. Das gilt natürlich auch für das Trading-Produkt binäre Optionen. Jeder Händler sollte genau wissen, was er da eigentlich handelt. Dafür stehen dem Händler oft Bildungs-Angebote des Brokers zur Verfügung. So z.B. auch bei BDSwiss (Screen 1). Der Broker bietet seinen Kunden ein umfangreiches Education-Center (Screen 2) in Form von Videos an.

Screen 2 : Education Center von BD-Swiss

Beobachte und analysiere den Kurs parallel mit einer anderen und umfangreichen Software bzw. Plattform

Der private Händler hat im Vergleich mit den Big Playern weniger interne Informationen über die Märkte. Daher macht er sich oft die technische Analyse zur Nutze. Auch oder gerade Händler von binären Optionen sollten diese ebenso ausführlich machen können. Die Kurse bei den jeweiligen Anbietern sind oft nicht ausreichend um eine Richtung bestimmen zu können. Einer der wenigen Broker, der eine Plattform für die technische Analyse bietet ist StockPair (Screen 3,4).

Screen 3 : Technische Analyse

Screen 4 : Stockpair

Entwickle mehrere Strategien und setze sie diszipliniert um

Warum sind so viele Trader erfolglos, obwohl Ihnen doch so viele Informationen zur Verfügung stehen? Unserer Einschätzung nach liegt es oft an der Tatsache, dass Händler zu oft zwischen Trading-Strategien wechseln, wenn sie nach zwei Fehltrades das Handtuch werfen. Drawdown-Phasen gehören nunmal zu jedem System dazu.

Doch das eigentliche Problem, wie wir glauben, liegt nicht in dem Wechsel an sich, sondern daran, dass Händler irgendwann ihre Strategien nicht mehr auseinander halten können. Regeln für den etwas längerfristigen Handel, z.B. Analysetechniken, werden dann kurzerhand auf den kurzfristigen Handel übertragen. Es ist nicht schlimm mehrere Strategien zu haben, doch bevor man einen Trade eingeht, sollte man wissen, welche derjenigen man denn jetzt eigentlich handelt.

Setze nur einen gewissen Teil Deines Kapital ein

Die meisten Broker verlangen für den Einstieg zum Handel mit binären Optionen kein großes Kapital. Der Handel kann schon in vielen Fällen mit der Einzahlung von 100€ oder in einer vergleichbaren Währung beginnen. Das verleitet Händler dazu, die gesamte Summe einzusetzen, da es sich ja nicht um verhältnismäßig viel Geld handelt. Doch eine der goldenen Regeln im Trading besagt, man solle nie mehr als 5% des vorhandenen Kapitals einsetzen. Bei einer Einzahlung von 500€ wäre der Einsatz somit nur in Höhe von 25€ notwendig. So sichert sich der Trader gegen den Totalverlust ab. Gleichzeitig hält er so seine Emotionen im Zaum, denn ein Verlust von 5% ist hinnehmbar, ein Verlust von 100% eben nicht. Nach zwei Verlusten in Höhe von 100% ist der Händler raus aus dem Spiel, so viel ist sicher.

Fokussiere Dich auf einzelne Märkte

Die Märkte bieten täglich Trading-Chancen. Doch die Anzahl der vielen Märkte von Aktien über Devisen zu Rohstoffen, verleitet ebenso zum unüberlegten Handel. Der Händler hat dann das Gefühl überall Chancen zu wittern. Wenn sich der Händler nur auf einige wenige Märkte fokussiert, z.B. Devisen, kann er seine Handelsfrequenz nur auf wichtige Setups oder Muster reduzieren und so die Wahrscheinlichkeit auf zuverlässige Gewinne sichern. Außerdem lernt er so im Laufe der Zeit mehr über die Dynamik bzw. Volatilität und Reaktionen des Marktes bezüglich gewisser Ereignisse wie beispielsweise Markteröffnung oder die Veröffentlichung von Wirtschaftsindikatoren. Er macht sich sozusagen zum Spezialisten für diesen Markt.

Sei diszipliniert in jeder Hinsicht

Händler ob von binären Optionen oder anderen Produkten, müssen lernen diszipliniert zu sein. Emotionen sind des Traders größter Feind. Gier und Verlustangst geben sich die Klinke in die Hand. Viele Trader machen nach einer Gewinnserie solange weiter, bis sie wieder Verluste einfahren. Sie erhöhen leichtsinnig die Einsätze über die 5% Regel und verlieren mit ein bis zwei Trades wieder das was sie sich mit 5 Trades hart erarbeitet haben. Danach sind sie so demoralisiert von der Angst weitere Verluste zu erleiden, dass sie nicht mehr richtige Entscheidungen treffen können. Auch hier ist der Händler ziemlich schnell raus aus dem Spiel. Um Disziplin zu erlernen hilft oft ein akribisches Festhalten von eingegangenen Trades in Form eines Tagebuches.

Halte Dich von extrem volatilen Phasen fern

Unser Computerzeitalter hat unlängst die Finanzbranche erreicht. Der Handel wird in fast allen Märkten zu fast einem Anteil von 40% durch algorithmische Systeme beeinflusst. Diese Algorithmen handeln jedoch weniger aufgrund technischer oder fundamentaler Bewertung, sondern machen sich die Schnelligkeit zu nutze, um den menschlichen Händlern die besseren Preise vor der Nase wegzuschnappen. Diese Algorithmen sind vor allem dann am aktivsten wenn Wirtschaftsindikatoren oder geldpolitische Maßnahmen veröffentlicht werden. Sie sind jedoch nur wenige Sekunden im Markt uns sorgen so für Verwerfungen und extreme Volatilitäten.

Es ist an sich keine schlechte Strategie Ereignisse auch als menschlicher Trader zu nutzen. Jedoch sollte man stets eine gewisse Weile abwarten, bis der Markt die richtige Richtung eingeschlagen hat.

Betrachte den Handel als ein Geschäft und nicht als Spiel

Ein Spieler braucht oft nicht viel mehr zu tun, als einen Einsatz zu tätigen und darauf zu warten ob er gewinnt oder verliert. Trading hat viel mit Vorbereitung und Analyse zu tun, also harter Arbeit. Niemand möchte umsonst arbeiten. Warum also durch emotionale Ausbrüche diese Arbeit zu Nichte machen?

Binäroptionen – Handeln Sie Erfolgreich in 2020

Binäroptionen sind die beste Wahl, um im Internet schnell und einfach zu handeln. BinOptionen.com hat es sich zur Mission gemacht, Ihnen alle wichtigen Begriffe, Anleitungen undHandlungsmöglichkeiten rund um den Optionshandel an die Hand zu geben um erfolgreich handeln zu können.

Dabei stellen wir Ihnen bekannte und beliebte Broker, die besten Demokonten, kostenlose Signalanbieter, Trading-Roboter vor und zeigen Ihnen unsere bewährten Strategien, damit Sie erfolgreich Ihre Gewinne erhöhen und zeitgleich das Risiko senken können.

ACHTUNG: Aufgrund der ESMA Regulierung, binäre Optionen sind nur für professionelle Händler verfügbar. Forex Handel ist jedoch nicht verboten.

Öffnen Sie ein Demokonto in 30 Sekunden bei dem Testsieger:

» kostenloses Demokonto
» €10 Mindesteinzahlung
» €1 Mindestbetrag
Demokonto eröffnen
IQ Option Erfahrungsbericht

Was sind binäre Optionen?

Binäroptionen sind derivative Finanzgeschäfte, bei dem Sie als Anleger auf fallende oder steigende Werte spekulieren. Auf den ersten Anblick ähnelt dies dem Handel mit Aktien. Bei diesen Optionen allerdings prognostizieren Sie die Kursveränderung im Voraus, also ob der Kurs zu einem bestimmten Zeitpunkt steigen oder fallen wird.

Andere Sprachen: Wenn Sie eine andere Sprache wählen möchten, haben wir folgendes anzubieten:

Es kann vorkommen, dass einige Sprachen noch nicht 100% hochgeladen sind, wir bitten um Verständnis. Wir arbeiten bereits daran unser Angebot zu erweitern.

Was passiert nach dem Ablauf der Option?

  • Entspricht das Ergebnis Ihrer Voraussage, bekommen Sie den vorher festgelegten Betrag ausgezahlt.
  • Ist Ihr Ergebnis nicht eingetreten, so gehen Sie in den meisten Fällen leer aus.

Hierher stammt der Name dieser digitalen Option: entweder Sie erzielen einen Gewinn oder Ihre Option verfällt. Doch Sie müssen sich diesbezüglich keine Sorgen machen, wir zeigen Ihnen nützliche Strategien und Tools, damit Sie das Verlustrisiko senken und Ihre Gewinnchancen verbessern können.

Schauen wir uns ein konkretes Beispiel an:

Zur Veranschaulichung untersuchen wir nun dieses Beispiel des USD/JPY-Kurses:

Die Markierungen helfen Ihnen bei der Orientierung. Sie können nun sehen, dass die Option USD/JPY wie folgt steht:

1. Der Kurs steht gerade auf 99.349, wobei 1 amerikanischer Dollar 99,349 japanischen Yen entspricht.
2. Die Option läuft um 16:00 ab
3. Die Auszahlung der erfolgreichen Option beträgt 72%.
4. Sie können den Verlauf des Kurses der letzten Stunden einsehen.

Wenn Sie also jetzt den Ausgang dieser Option spekulieren möchten, dann müssen Sie einfach einen Geldbetrag auswählen den Sie setzen möchten und die Richtung der Kursveränderung auswählen.

Setzen Sie auf „call“, wenn Sie denken, dass der Kurs steigen wird und auf „put“, wenn Sie eine Senkung des Kurses vermuten. Ist nach Ablauf der Zeit um 16 Uhr Ihr vorhergesagtes Ergebnis – Fall oder Steigerung des Kurses – eingetreten, erhalten Sie einen Gewinn von 72%.

Ihre Prognose: Setzen Sie auf: Potentieller Gewinn
Kurs wird steigen „call“ 72%
Kurs wird fallen „put“ 72%

Wenn Sie bei einer erfolgreichen Prognose zum Beispiel 100€ gesetzt haben, erzielen Sie einen Profit von 72€. Einfach, schnell und unkompliziert. Sie können dabei auf Aktien, Währungen aber auch Rohstoffe setzen. Beliebte Kombinationen bei Währungen sind EUR/USD, aber auch bei EUR/GBP kann man in der Regel gut abschätzen, ob die Währung fallen oder steigen wird. Wie oben zu sehen, können Sie in beide Richtungen setzen.

Ihre Vorteile im Binäroptionen Handel

Die großen Gewinnmargen sprechen für sich.

Wenn Sie bei dem Beispiel mit Ihrer Einschätzung der Kursrichtung richtig gelegen sind, dann erhalten Sie am Ende der Option die vorher definierte Rendite. Die meisten Anbieter zahlen zwischen 70-85% Gewinn aus. Zudem bieten Ihnen einige unserer ausgewählten Broker zusätzlich eine Verlustabsicherung an.

Diese bietet Ihnen mehr Sicherheit gegen einen völligen Wertverlust bei einer Fehleinschätzung, jedoch mindern Sie dann auch die Gewinnspanne, die Ihnen ausgezahlt werden kann.

Ein weiterer großer Vorteil dieser Optionen ist die Übersichtlichkeit.

Im Vergleich zum Devisenmarkt Forex bieten Ihnen Optionen einen sehr leichten Einstieg. Sie müssen sich nicht in die Begriffe Pips, Lots und Margins einlesen oder die Währungskurse mit mehreren Nachkommastellen im Auge behalten.

Dies wäre für den Anfang beim Handel mit Optionen etwas überfordernd. Binäroptionen sind hier deutlich übersichtlicher. Selbst als Laie werden Sie sie verstehen und benötigen keinerlei Wissen über Fachbegriffe oder Ratschläge eines Finanzberaters. Sie suchen sich eine Aktie, einen Rohstoff oder ein Währungspaar als Basiswert aus und entscheiden für sich, ob der Kurs steigen oder fallen wird. Danach können Sie sich zurücklehnen und Tee trinken.

Weiterhin überzeugt Optionshandel durch das reduzierbare Risiko.

Wenn Sie eine gute Strategie anwenden, wodurch Sie Laufzeiten und Stellenwerte überlegt einsetzen, werden Sie in 70-80% der Fälle Gewinne erzielen. Dazu benötigen Sie kein Studium und müssen auch kein Finanzgenie sein. Wenn Sie sich dann noch für eine Verlustabsicherung entscheiden, minimieren Sie Ihr Risiko noch weiter. So behalten Sie immer die volle Kontrolle über Ihre Anlagen, da die digitalen Optionen sehr übersichtlich sind. Sie können selbst entscheiden wie viel Risiko Sie bei Ihrer Anlage eines Basiswertes eingehen möchten.

Binäroptionen vs. Forex handeln

Binäroptionen Forex
Zeitintervall 1-5 Minuten Sogar mehrere Wochen
Profit beim Gewinn 70-85% 10-20%
Grad der Einfachheit sehr intuitiv nicht so einfach
Empfohlenes Startkapital 200-500€ über 1000€

Der simple Einstieg – worauf Sie achten müssen

Auch wenn das Handeln mit Optionen scheinbar einfach ist, geben wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks, die Sie beachten sollten. Wer unüberlegt loslegt und wahllos auf Werte tippt, spielt mit dem Feuer und verbrennt buchstäblich sein Geld.

1. Wählen Sie Ihren idealen Broker!

Auf den ersten Blick bieten die meisten Broker eine ähnliche Dienstleistung, jedoch gibt es enorme Unterschiede die Sie im Auge behalten sollten!

  1. “Wie hoch ist die minimale Einzahlung und der Einsatz?”
  2. “Gibt es auch eine deutschsprachige Plattform oder ein kostenloses Demokonto?”
  3. “Ist der Broker eigentlich reguliert?”

Das sind wichtige Stichpunke, die Sie bei der Auswahl eines Brokers beachten sollen. Binoptionen.com vergleicht für Sie die besten Broker für binäre Optionen und zeigt Ihnen, welche Broker mit welchen Anlagen und Risiken zu Ihnen passen.

Wollen Sie nicht gleich Geld riskieren? Gehen Sie gleich auf unsere Demokonto Seite und suchen Sie sich die besten risikofreien Angebote zum Ausprobieren und Testen aus!

2. Handeln Sie nicht nach Gefühlen!

Obwohl das Handeln mit binären Optionen extrem übersichtlich ist, sollten Sie zuerst ein paar Strategien/Grundlagen kennenlernen, von denen Sie von Anfang an profitieren können. Ein weiterer wichtiger Ratschlag ist es, zu Beginn mit geringem Einsatz mehrere Strategien auszuprobieren. Dazu eignen sich hervorragend unsere empfohlenen Demokonten.

Auf unserer “Strategie”-Seite erfahren Sie mehr über die einzelnen Vorgehensweisen und wie man sie am besten in die Tat umsetzt.

3. Nutzen Sie unsere Hilfsmittel!

Wir zeigen Ihnen weitere Hilfsmittel vor, mit denen Sie Ihren Handel mit Binäroptionen noch eindeutiger gestalten können. Unter der Seite Signale oder “Roboter” finden Sie mehr wissenswerte Infos zu diesem Thema. Sie können zwar auch ganz ohne Hintergrundwissen loslegen, jedoch empfehlen wir Ihnen unsere Artikel und Ratgeber zu lesen. Sie werden davon mehrfach profitieren.

Eröffnen Sie jetzt ein kostenloses Demokonto bei IQ Option!

Allgemeine Risikohinweise: Die von dieser Website angebotenen Finanzdienstleistungen tragen ein hohes Risiko und können zum Verlust all Ihrer Mittel führen. Sie sollten nie Geld investieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können.

Etwas zum Lesen: Handelspsychologie

Am Anfang des 20. Jahrhunderts hat ein Journalist namens Edwin Lefèvre ein Buch geschrieben, welches das Leben eines (erfundenen) Börsenmaklers beschreibt. Diese Einleitung enthält viele Wahrheiten und Weisheiten und gilt an der Wall Street noch immer als der Klassiker schlechthin für Händler. Vor allem die Ratschläge zur Psychologie des Handelns sind bis zum heutigen Tage gültig. Hier haben wir noch ein paar Tipps und Anregungen für sie parat:

Vorsicht

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, heißt es, und darin liegt ein ganzes Stück Wahrheit. Wenn Sie völlig aus dem Häuschen sind, weil sie eine Marktentwicklung sehen und keine Gewinne verpassen möchten, dann können Sie sich schnell selbst in die Irre führen und den eigentlich guten Zeitpunkt zum Einstieg verpassen. Nach einem Abwärtstrend geht es immer irgendwann wieder aufwärts, die Frage ist nur, wann das zu einem Trend wird. Emotionen können da schnell die Sinne täuschen.

Geduld

Warten Sie, bis der Markt wirklich reif ist für den Einstieg. Manchmal ist es besser zu warten und sich Entwicklungen anzusehen. Auch – oder gerade – bei Binären Optionen mit kurzen Handelszeiträumen ist das extrem angebracht.

Überzeugung

Natürlich sollen Sie sich nicht blind vertrauen, aber manchmal liegen sie eben richtig. Bleiben Sie dabei, auch wenn Kurse kurz in die andere Richtung ausschlagen. Beobachten Sie die Verläufe, machen Sie Ihre Analysen und wenn Sie Bestätigung finden, bleiben Sie auf Kurs!

Abstand

Der Begriff meint hier, dass Sie Abstand von sich selbst halten sollen. Wenn Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben, dann werden selbstverständlich auch Profite folgen. Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn es kurzfristig nicht wie vorgestellt läuft. Wenn Sie die richtige Strategie gewählt haben, dann sollten Sie auch daran glauben und nicht bei jedem Kurssprung in die andere Richtung gleich in Panik geraten. Bei kurzfristigen Binären Optionen hilft Ihnen das ohnehin nicht: Ist das Ding einmal im Kasten, gibt es kein zurück.

Fokus

Gute Börsianer machen Gewinne langfristig. Nun sind Binäroptionen nicht gerade ein Asset, auf dem Sie lange sitzen müssen. Sie wollen Gewinne relativ schnell mitnehmen. Umso wichtiger ist, dass Sie nicht den Fokus verlieren. Wenn Sie sich mit Forex auskennen, bleiben Sie erst einmal dort. Wenn Aktien oder Commodities Ihr Ding sind, dann brauchen Sie nicht alle 5 Minuten hin- und herspringen.

Erwarten Sie das Unerwartete

Wer an Börsen handelt, setzt auf Unsicherheiten, nicht auf Sicherheit. Seien Sie sich dessen bewusst. Niemand kann einen Markt immer genau vorhersagen. Nur Glücksspieler glauben das.

Setzen Sie Limits

Bevor Sie überhaupt loslegen, sollten Sie festlegen, wieviel Sie investieren wollen und wann Schluss ist. Beim Aktienhandel haben Sie Stop-Loss-Optionen, die den Handel beenden, wenn bestimmte Werte erreicht sind. Deswegen sollte Sie Ihr Budget immer im Auge behalten. So haben Sie bei manchen Brokern die Möglichkeit zum frühzeitigen Abbruch. Dies erlaubt es dem Händler vorzeitig aus einer Option auszusteigen, bevor diese ausläuft. Diese Funktion steht Ihnen in der Regel bei allen Optionen zur Verfügung, die nicht als kurzfristige Optionen gekennzeichnet sind. Sollten Sie sehen, dass ein Trend doch nicht so anhält, wie Sie es vorgestellt haben, dann können Sie aussteigen. Natürlich wirkt sich das auf den erzielbaren Gewinn aus, der dann geringer ist. Der Fachbegriff ist Early Closure und meist wird diese Option einige Minuten nach Beginn des Handels eröffnet und wird in der Regel einige Minuten vor dem Ablauf geschlossen.

Wie soll es weitergehen?

Wir empfehlen, dass Sie entweder unsere Strategieratgeber durchlesen, oder dass Sie sich gleich ein Demokonto öffnen um Trading auszuprobieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: