Der Handel mit binären Optionen – Binaeroptionen.de

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Binäre Optionen handeln

Die Binären Optionen, auch exotische Optionen oder Digitaloptionen genannt, sind Termingeschäfte, bei denen es für einen Händler hinsichtlich des Ausganges eines Trades zwei Möglichkeiten gibt.

Entweder es trifft ein zuvor bestimmtes Ereignis ein und es wird eine prozentuale Rendite auf die Handelssumme einem Konto gutgeschrieben, oder dieses Ereignis tritt nicht ein, und die Option verfällt in diesem Falle ohne Wert.

Zum Handeln werden Basiswerte in Form von Aktien, Indexe, Rohstoffe, aber auch Rohstoffe verwendet. In den meisten Fällen werden dabei fallende oder steigende Kursentwicklungen prognostiziert.

2007 wurde durch die US-amerikanische „Options Clearing Corporation“ vorgeschlagen, den Handel mit binären Optionen zu erlauben, was von offizieller Seite, nämlich der Finanzbehörde „Cyprus Securities and Exchange Commission“ (CySEC), im darauf folgenden Jahr 2008 geschehen ist. Der „American Stock Exchange“ bietet seit diesem Zeitpunkt genauso wie der „Chicago Board Option Exchange“ ein halbes Jahr später europäische Binäroptionen an.

Regulierung durch offizielle Regulierungsbehörden

Stoßen Sie auf einen Broker, der durch die CySEC reguliert sind, sind Sie strategisch auf der richtigen Seite, da sich dadurch von Beginn an finanzielle oder juristische Probleme ausschließen lassen können, die bei dem Handel mit Digitaloptionen eher auftreten mögen, wenn Sie sich auf einen nicht regulierten Broker einlassen. Broker, die eine offizielle EU-Regulierung genießen und eine offizielle Lizenz der seitens der Finanzbehörden haben, genießen auch ein höheres Vertrauen bei Tradern, sodass die Wahl oftmals auf CySEC regulierte Broker fällt.

Natürlich ist es auch Anbietern von Binäroptionen möglich tätig zu werden, ohne eine offizielle Regulierung der Finanzbehörden. Da aber solche nicht regulierten Broker nicht mehr zeitgemäß sind, da die Zahl der regulierten Anbieter von Digitaloptionen rapide zunimmt, wodurch sich ohne ein derartiges Gütesiegel kaum noch ein Name auf diesem Markt zu machen ist.

Digitaloptionen handeln

Bei dem klassischen „Put/Call“-Handel wird eine Kursentwicklung der Assets im Voraus festgelegt. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: entweder ein Kurs steigt oder ein Kurs fällt. Als Basiswerte für die Kursentwicklungen dienen Währungspaare, Indexe, Aktien oder Rohstoffe. Ebenfalls haben so manche Anbieter von Binäroptionen auch Öl oder Gold im Sortiment der Basiswerte. Bei der Call-Option setzt ein Trader auf einen steigenden Kurs, wird aber ein Put-Option gekauft, so spekuliert der Händler auf einen sinkenden Kurs eines Basiswertes.

Neben Call/Put-Handel wird auch oft das Synonym Up/Down-Handel verwendet. Somit kann in beide Richtungen gehandelt werden. Wie beim regulären Aktienhandel ist das normal, erfordert allerdings oftmals hohe Einsätze und spezielle Konten. So ist das bei dem Handel mit Digitaloptionen allerdings nicht, denn hier werden Einsteigern Möglichkeiten geboten, um sich beim binären Options handel strategisch zu orientieren, indem auf Broker zurückgegriffen wird, die mit einer niedrigen Mindesteinzahlungssumme zur Kontoeröffnung und einer geringen Mindesthandelssumme für Trades locken. Auch die einfache Bedienung der Handelsplattform lockt viele Trader, da es meist simple Funktionen sind und die Finanzinstrumente einfach zu bedienen sind.

Verschiedene handelbare Märkte von Digitaloptionen

Im Folgenden wird auf die Basiswerte eingegangen, auch Assets genannt, welche einer Binäroption zur Grunde liegen. Abhängig von der Spekulation des Traders auf ein mögliches Verhalten des Kurses eines Basiswertes ab, ob eine binäre Option letztendlich Renditen abwirft oder nicht. Verschiedene Assets, wie zum Beispiel Indexe, Aktien, Forex-Währungspaar oder auch Rohstoffe, wie beispielsweise Gold oder Öl, können dabei von einem Trader gehandelt werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Verschiedene Arten zu Handeln

Außer dem klassischen „Put/Call“-Handel, bei dem auf fallende oder steigende Kurse gesetzt wird, können auch weitere Handelsarten in die binäre Optionen Strategie mit einbezogen werden. Es besteht auch die Möglichkeit des One Touch Handels, bei welchem ein im Voraus festgelegter Kurs innerhalb einer bestimmten Laufzeit diesen gestreift oder überstiegen werden muss, bevor durch diese Option Profit generiert werden kann – natürlich besteht auch ein Risiko, das eingesetzte Kapital zu verlieren.

Die Early Closure Funktion in Kombination mit der Roll-Over Funktion, bietet sich an, um Verluste gering zu halten. Denn durch die „Early Closure“ Funktion können Optionen vor dem Ende der Ablaufzeit geschlossen werden, und mit Hilfe der „Roll-Over“ Funktion kann ein Trader die Laufzeiten der Optionen wieder verlängern.

Beim „Range Handel“, auch „Boundary-Option“ genannt und zu Deutsch Grenzhandel, wird eine Ober- und Untergrenze eines Kurses vor der Eröffnung eines Trades festgelegt, und zusätzlich angegeben, ob der Basiswert am Ende der Laufzeit der Option innerhalb oder außerhalb der zuvor definierten Grenzen liegt.

Die „High-Yield-Option“ bietet sich an, mit dem Grenzhandel kombiniert zu werden. Innerhalb kürzester Zeit können hohe Profite aus den Kursbewegungen generiert werden. Mithilfe der High-Yield-Option können die Kurse von dem Zielkurs stetig weiter entfernt werden, sodass sich eine geringere Wahrscheinlichkeit einstellt, dass ein derartiger Trade mit meist kurzen Ablaufzeiten profitabel endet.

NEU: Echtes Demokonto bei IQ Option

(Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein)

Was sind Binäre Optionen?

Bitte beachten Sie, dass BDSwiss keinen Handel mit binären Optionen mehr anbietet.

Seit kurzer Zeit wurde der Handel mit den binären Optionen gesetzlich untersagt. Wer eine Alternative sucht, der kann eventuell dem Forex Handel etwas abgewinnen.

Das Prinzip des Optionshandels ist relativ einfach. Gerade für Interessierte bietet der deutsche Testsieger und Marktführer IQ Option ein umfassendes Paket an Vorteilen, welches den Handel mit binären Optionen erleichtert. (Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein)

Die Inhalte im Überblick: (Aktualisiert am: 14.04.2020)

Binäre Optionen handeln – Schritt für Schritt erklärt:

Sieger des Monats: ⓵ IQ Option

  • Handeln schon ab 5€ pro Trade
  • Der beliebteste Deutsche Broker

Eine Binäroption, auch Digitaloption (engl. „binary option“) genannt, ist ein Finanzderivat, welches in die Kategorie der Termingeschäfte fällt. Zwei Szenarien sind beim Handel mit Binäroptionen möglich. Entweder es tritt ein zuvor vom Käufer festgelegtes Ereignis ein, sodass dieser einen festgelegten Betrag erhält, oder die Option verfällt ohne Wert.

Wie funktionieren binäre Optionen eigentlich? Als Basiswerte werden bei dem klassischen Handel mit Digitaloptionen Gebrauch gemacht von Indizes, Aktien, Währungspaare, aber auch Rohstoffe. Dabei kann auf fallende oder steigende, also die Tendenz spekuliert werden.

Diese Broker schneiden am Besten ab

Broker Wertung Einzahlung Regulierung Info
9.9/10 10€ Testbericht
9.3/10 100€ Testbericht

(Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein)

Eine komplette Übersicht aller in Frage kommenden Anbieter erhalten Sie hier.Im Jahre 2007 hat die US-amerikanische „Options Clearing Corporation“ vorgeschlagen, Digitaloptionen für den Handel freizugeben.

Daraufhin hat die „Securities and Exchange Commission“ (CySEC) im Jahr 2008 Binäroptionen erlaubt. Seit diesem Jahr werden auch durch den „American Stock Exchange“ (Amex) europäische Binäroptionen an, und am „Chicago Board Options Exchange“ (CBOE) ist dies der Fall seit dem Juni 2008.

Digitaloptionen werden allerdings auch außerbörslich angeboten. Auf Malta und in dem Inselstaat Zypern wurden diese Finanzanlagen von den Finanzbehörden offiziell reguliert und die meisten Broker wie BDSwiss verfügen über eine solche offizielle Lizenz der CySEC. Somit sind Malta und Zypern die ersten Länder, in denen Digitaloptionen gemäß einer Eu-Richtlinie gesetzlich geregelt sind.

Wie funktioniert der Handel mit Digitaloptionen

Bei dem klassischen Handel mit Binäroptionen legt der Trader eine Kursentwicklung eines Assets fest, nämlich ob dieser steigt oder fällt. Dieser dient als sogenannter Basiswert für Binäroptionen, wobei als Basiswerte Währungspaare (Doller/Euro), Indizes, Aktien und Rohstoffe genommen werden können. Auch Gold und Öl sind Rohstoffe, die immer wieder Gewinnchancen versprechen. Beim klassischen Handel mit Digitaloptionen wird zwischen der Call-Option und der Put-Option unterschieden. Mit anderen Worten: Wenn Trader binäre Optionen handeln, gibt es beim klassischen Handel nur zwei Möglichkeiten. Das hat viele Trader dazu bewogen, ihre eigene binäre Optionen Erfahrung zu machen.

Bei der Call-Option geht ein Trader von einem steigenden Kurs aus, kauft der Trader eine Put-Option, spekuliert der Händler mit auf fallende Kurse.Der klassische Handel mit Binäroptionen wird oftmals auch als Call/Put- oder Up/Down-Handel genannt. Das bedeutet, dass in beide Marktrichtungen gehandelt werden kann. Das ist bei dem regulären Aktienhandel ganz normal und erforder hohe Einsätze und besondere Handelskonten. Das ist bei Binäroptionen nicht der Fall, weswegen diese Trading-Instrumente besondere Beliebtheit auch speziell unter Einsteigern erlangen konnte. Das hat viel mit der simplen Funktion und Bedienung der Finanzinstrumente zu tun.

Die handelbaren Märkte bei Exotischen Optionen

Im Folgenden werden die Basiswerte erklärt, was derartige Güter, auch Assets geannnt, die einer Binäroption zur Grunde liegen. Letztendlich hängt es von der Spekulation auf das Verhalten des Kurses des Basiswertes ab, ob eine Digitaloption am Ende Renditen abwirft oder bei einem Handel nach seiner Ablaufzeit mit einem Verlust endet. Es stehen verschiedene Assets, wie Inidzes und Aktionen, Forex-Währungspaare, aber auch Rohstoffe, wie zum Beispiel Gold oder Öl zur Verfügung (mehr dazu in der Binäre Optionen Strategie).

Basiswerte mit Bezug auf Indexes und Aktien

Fast jeder Broker von Binäroptionen hat Aktienindexe wie den DAX, den Dow Jones oder Standard & Poor zur Auswahl. Je nach Anbieter unterscheidet sich die Produktpalette hinsichtlich anderer beliebter Indexe, wie zum Beispiel der franzuösiche CAC 40, der türkische ISE 30 oder gar der spanische IBEX 35. BDSwiss gehört zu einen der Trader, die die meisten handelbaren Aktien und Indexe anbieten. Des Weiteren kann man unter anderem auch bei Etoro und Anyoption binäre Optionen handeln.

Weitest gehend bekannt Brands wie Microsoft, Google oder Coca-Cola kann aber bei den meisten Anbietern gefunden werden. Wenige Anbieter von Binäroptionen verfügen sogar über die Facebookaktie. Schließlich lässt sich beim Handel mit Digitaloptionen auch durch fallende Kurse auch im besten Falle ein Gewinn generieren.

Basiswerte mit Bezug auf Rohstoffe

Der Sektor der Rohstoffe ist bei exotischen Optionen oftmals nicht sehr breitgefächert und von daher meistens gut zu überschauen. Einige wenige Rohstoffe dürfen aber bei keinem Broker fehlen. Somit verfügen fast alle Broker über handelbare Rohstoffe wie Gold, Rohöl und Silber, auf wessen Preisentwickelung spekuliert werden kann. Außerdem ist oftmals auch der Rohstoff Kupfer oder Platin handelbar, die gängigsten Edelmetalle in der Branche finden sich bei fast allen Brokern im Sortiment wieder.

Basiswerte mit Bezug auf Forex-Währungspaare

So gut wie jeder etablierte binäre Optionen Broker wie z.B. eToro bietet in seinem Sortiment die bedeutungsvollsten Währungspaare an, nämlich Kombinationen aus Euros und Dollars, Britische Pfund und Dollar, Euro und Britische Pfund, aber auch Kanadische Dollar und Dollar. Das viele Broker auch Forex-Währungspaare anbieten liegt unter anderem daran, dass immer mehr Forex-Trader zunehmend ein Interesse an dem Handel von Binäroptionen bekommen. Somit ist es bei den meisten Brokern bis zu 25 Währungspaare zu handeln.

Aktuelles Wissen ist bei dem Handel mit Binäre optionen Demokonto besonders wichtig. Es kommen immer mehr Broker auf den Markt, es verschwinden aber auch oft wieder welche aufgrund von Mangel an Innovation. Da sich bisher noch keine genauen Standards außerhalb der CySEC Regulierung ergeben haben, unterscheiden sich Anbieter von exotischen Optionen noch oftmals hinsichtlich der Qualität ihrer Dienste.

Die verschiedenen Handelsarten für Binary Options

Neben den klassischen Handelsarten wie zum Beispiel der Call/Put-Handel, besteht auch die Möglichkeit mit weiteren Modi auf der Trading-Plattform der verschiedenen Broker zu agieren. Somit bietet sich neben der Call/Put-Option noch der One Touch Handel, der Range-Handel, Early Closure und Roll-Over, aber auch High-Yield-Optionen für zusätzliche Renditen.

Beim Call/Put-Handel wird auf die Kursentwicklung spekuliert, nämlich ob ein Kurs vor Ablauf des Trades steigt oder sinkt. Der One Touch-Handel wird von so ziemlich allen Brokern auf ihren Handelsplattformen angeboten. Dabei liegt der Unterschied zum klassischen Call/Put-Handel darin, dass beim One Touch-Handel ein zuvor festgelegter Kurs binnen der Laufzeit der Option gestreift überstiegen werden, um von dieser Option einen Profit zu generieren, abhängig vom Broker bis zu 85%.

Um das Risiko einzuschränken, bietet sich die Early Closure und Roll-Over Funktion. Bei der Early Closure Funktion können Optionen bereits vor dem Ende der Ablaufzeit geschlossen werden, um bereits generierte Profite zu sichern. In Kombination mit der „Roll Over“-Funktion, mit welcher es einem Trader ermöglicht wird die Laufzeiten der Optionen zu verlängern, bietet sich die Chance mit Fingerspitzengefühl Verluste zu minimieren und Gewinne nach Möglichkeit zu maximieren.

Der Range-Handel, „Range- oder Boundary-Option“, zu Deutsch “Grenzhandel”, ist eine gängige Option auf den meisten Handelsplattformen vieler Broker. Hierbei wird eine Ober- und Untergrenze eines Kurses im Voraus vom Trader festgelegt, und bestimmt, ob der Basiswert am Ende der Ablaufzeit innerhalb oder außerhalb der festgelegten Grenzen liegt.

Der Grenzhandel wird oftmals in Kombination mit der High-Yield Option angeboten, um innerhalb kurzer Zeit hohe Profite aus den Kursbewegungen erzielen zu können. In dem Modus der High-Yield-Optionen werden die Kurse vom Zielkurs weiter entfernt, was die Wahrscheinlichkeit schmälert, dass ein solcher Trade mit meist kurzen Ablaufzeiten in einem Profit endet.

Die Wahl des geeigneten Brokers

Mit einem Zeichen des CySEC regulierten Broker sind sie auf der richtigen Seite, wenn es darauf ankommt, dass ohne technische, finanzielle oder juristische Probleme mit Binäroptionen gehandelt werden soll. Aufgrund von hohen Summen und gewissen Risikos hinsichtlich der richtigen Kapitalanlagen, ist ein regulatorisches Umfeld schon wichtig. Die Regulierung durch die CySEC ist von daher ein Indikator dafür, dass eine anspruchsvolle Finanzregulierung zu den Standards bei dem jeweiligen Broker gehört, die eine Grenze zwischen qualifiziertes Trading von undurchsichtigem Glücksspiel zieht.

Somit sind Broker ohne eine solche CySEC Regulierung heutzutage nicht mehr zeitgemäß und genießen lange nicht ein solches Vertrauen wie nicht zertifizierte Anbieter von Digitaloptionen. Rein theoretisch ist es Anbietern von Binäroptionen immer noch möglich auch ohne eine staatliche Regulierung Optionen zum Handel an zu bieten. Jedoch können sich derartige Broker in der wachsenden Zahl der offiziell regulierten Broker wie etwa anyoption nicht mehr durchsetzen, da der Kunde vermehrt auf einen durch die CySEC regulierten Broker setzen. Viele Broker binäre Optionen haben ihren Firmensitz auf Inseln, wo sich die Regulierungsanforderungen umgehen lassen.

Jedoch als besonders glaubwürdig stellen sich im Binäre Optionen Test jedoch meist die Regulierungsbehörden aus der Schweiz oder EU-Mitgliedstaaten heraus. Somit wird Tradern geraten sich nur auf Broker einzulassen, die über eine ausreichende Regulierung verfügen, was allerdings im Umkehrschluss nicht bedeuten muss, dass Broker ohne ein Finanzregulierungen böse Absichten verfolgen oder kategorisch ausgeschlossen werden sollten bei der Wahl eines geeigneten Binäre Optionen Broker.

Des Weiteren kann ein Blick in ein binäre Optionen Forum weitere Auskünfte über die Erfahrungen binäre Optionen geben. Aber auch die Testberichte auf dieser Seite geben Aufschluss über einige Broker.

Exklusive Empfehlung für Anfänger 2020: IQ Option

⇒ Deutscher Kundenservice ⇒ Regulierte Plattform ⇒ Niedrige Mindesteinlage

Binäre Optionen – Zukunft für Anleger?

Sparbücher, Lebensversicherungen, Bundesschutzbriefe sind die klassischen Anlegeroptionen, die im kollektiven Unterbewusstsein abgespeichert sind und als risikofrei gelten. Gleichzeitig werfen diese Möglichkeiten aber eine geringe Rendite ab und sind mit langen Anlagezeiten verbunden. Aus diesem Grund tendieren immer mehr Anleger und Interessierte zum Modell der binären Optionen.

Die binäre Option ist eine Entweder-Oder-Option

Der Trader setzt sein Geld auf einen Zustand, auf den sich der Markt kurzfristig hin entwickeln könnte. Hierbei kann es sich um den Rohstoff-, Devisen- oder natürlich den Börsenmarkt handeln. Wie entwickelt sich z.B. der Silber-, wie der Goldpreis, oder ganze Währungspaare?

Steigen oder fallen die Kurse in einem gewissen Zeitraum? Auch aus gewissen Markttendenzen kann der Trader Gewinne erzielen. Vorteile sind hohe Renditen. Ein erheblicher Nachteil kann jedoch sein, dass der Kunde auch viel Geld verlieren kann, wenn er nicht vorsichtig genug vorgeht.

Vorteile Nachteile
Hohe Rendite Großes Risiko eines hohen Geldverlustes
Mit intensiver Recherche und Strategie lassen sich Verluste einschränken Es handelt sich um einen äußerst spekulativen Markt
Das Training mittels Demokonten ist möglich Demokonten spiegeln nicht immer akkurat die Realitäten des Marktes wieder
Besser für kurzfristige Gewinne Als langfristige Geldanlage eher ungeeignet

Eine gründliche Recherche für ein erfolgreiches Trading

Interessenten sollten vor allem lernen, den Markt zu lesen und ihn stets genau zu beobachten. Damit lassen sich zwar keine konkreten Marktentwicklungen auf den Punkt voraussagen, aber immerhin Tendenzen, Muster, Regel- und Unregelmäßigkeiten feststellen, auf die man reagieren kann. Genau zu überlegen sind auch Zeitpunkt und Zeitraum, an denen man einsteigen möchte. Bei einem kleineren Zeitraum lässt sich die Marktentwicklung natürlich leichter voraussehen als bei einem längeren. Eine intensive vorangegangene Recherche ist aber immer vonnöten, denn was schnelle Gewinne verspricht, kann auch zu schnellen Verlusten führen.

Zeit und Arbeit bei der Suche nach einem seriösen Broker

Wer sich aber einmal dazu entschlossen hat, seine persönliche Handelsstrategie breiter aufzustellen und um die Facette des spekulativen Handels mit binären Optionen zu erweitern, steht vor einer weiteren wichtigen Aufgabe: nämlich einen kompetenten und vor allem seriösen Partner zu finden, mit dem er den Optionshandel abwickeln kann. Seriöse Partner wurden auf abzocktest.com unter die Lupe genommen. Viele Broker sind z.B. auf Zypern oder Malta verortet. Das macht sie nicht per sé zu schlechteren Anbietern, allerdings sind dort die Märkte weniger stark reguliert und dementsprechend auch für unseriöse Anbieter offener.

Mit IG und CfG Markets sind nun allerdings auch in Deutschland die größten Broker unter deutschen und britischen Regulierungen in den binären Markt eingetaucht. Trotzdem bleiben diese Formen der Investitionen weiterhin unsicher und spekulativ. Es müssen also auch darüber hinaus sehr viele Kriterien beachtet werden.

Welche Kriterien sind beim richtigen Broker zu beachten?

Viele verschiedene Vor- und Nachteile, machen es schwer, die richtige Auswahl zu treffen. Es gibt keinen perfekten Online-Broker auf diesem Gebiet und das Vertrauen sollte nicht leicht verschenkt werden. Dies hat folgende Gründe:

  • das Gebiet der binären Optionen ist im Finanzhandel noch relativ jung
  • unter den CFD-Brokern existieren bereits viele vertrauenswürdige Händler während bei den Brokern von binären Optionen immer neue hinzustoßen, die sich qualitativ stark voneinander unterscheiden
  • auch neue Broker können schnell Empfehlungen generieren, denen nicht leichtfertig zu trauen ist

Es lohnt sich, Zeit und Arbeit, in die Suche nach einem passenden und vor allem seriösen Broker zu investieren. Andernfalls kann es zu ernsthaften finanziellen Konsequenzen kommen.

Service und Technik als Anzeichen für Seriosität

Warnsignale für mangelnde Seriosität können z.B. Homepages von Brokern mit Rechtschreib- und Grammatikfehler sein, Texte, die sich widersprechen oder Wort für Wort von anderen Brokern übertragen wurden. Außerdem sollten Trader auf Zulassungen achten, die in den jeweiligen Gebieten von entsprechenden Aufsichtsbehörden stammen.

Interessierte Kunden müssen darüber hinaus für sich selbst entscheiden, welche Charakteristika passend sind. Oberste Priorität für erfahrene Trader sind gute technische Voraussetzungen der jeweiligen Trading-Plattform. Dies schließt unter anderem präzise Chartindikatoren, gute Analyse-tools und eine große Menge an unterschiedlichen, handelbaren Assets mit ein. Gerade diese Art von Trading-Geschäft, mit ihren niedrigen Mindesteinsätzen, zieht jedoch auch viele Anfänger an. Diese sollten zusätzlich auf einen leicht zugänglichen und service-orientierten Support achten.

Die Plattform sollte weiterhin einfach und ohne eine ausführliche Anleitung zu bedienen sein. Denn je komplexer die Plattform ausfällt, desto mehr unnötige Fehler können sich beim Handel auf einem sowieso schon schnelllebigen und komplizierten Markt einschleichen. Wer sein Trading unterwegs betreibt, muss natürlich auch in der Lage sein, mittels der entsprechenden Apps auf die Plattform zugreifen und schnell handeln zu können. Einige Broker bieten diese Option noch nicht an, obwohl dies heutzutage sinnvoll, wenn nicht sogar äußerst notwendig ist.

Training und Simulation für binäre Optionen mittels Demo-Konten

Wichtig ist außerdem ein sogenanntes Demo-Konto. Im Gegensatz zu den Live-Konten sollte keine oder nur geringen Mindesteinzahlungen notwendig sein. Sie sind deswegen vor allem für den Anfänger ein essentielles Lerninstrument, um einen umfangreichen Einblick in die komplizierte Welt der binären Optionen und deren Handel zu erhalten, sowie um Trading-Plattformen zu vergleichen. Das Demo-Konto ist, wie der Name schon sagt, eine reine Test- und Übungs-Plattform, die zu keinem echten Gewinn, aber auch zu keinem Verlust führt.

Viele Möglichkeiten und viele Stolperfallen für Anfänger

Zwar sind die Demo-Konten meistens mit weniger Optionen und Handlungsspielräumen als die Live-Konten ausgestattet, dennoch ist es bei guten Demo-Konten möglich, das Trading unter echten Voraussetzungen und Regeln durchzuspielen. Wenn es mit dem Live-Handel verbunden ist, lassen sich aktuelle Empfehlungen von Aktien, Strategien und Marktanalysen auch unter realen Voraussetzungen testen. Wenn es um den Wechsel vom Demo- zum Live-Konto geht, ist aber auch hier Vorsicht geboten: Manche Demo-Konten sagen höhere Renditen voraus, als es in der Realität tatsächlich der Fall ist.

Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass auch die Chart-Versionen den realen Bedingungen entsprechen und es sich nicht nur um eine vereinfachte Version handelt. Am besten und am erfolgversprechendsten ist ein Demo-Konto, dass alle Funktionen zur Verfügung stellt und dem interessierten Kunden einen akkuraten Überblick über die aktuelle Finanzlandschaft präsentiert.

Schwarze Schafe unter den Brokern aussieben

Die Zeiträume, in denen Demo-Konten von Anbietern zur Verfügung gestellt werden, reichen von 5 Tage bis drei Monate. Auch hier ist meistens im Vorhinein eine Registrierung notwendig. Dies ist erforderlich, damit das Demo-Konto nicht unbegrenzt als reine Spiele- und Simulationsplattform missbraucht wird. Es kann durchaus vorkommen, dass die Eröffnung eines Demo-Kontos mit der Eröffnung eines Live-Kontos einhergeht, für das schon im Vorhinein eine Mindesteinzahlung verlangt wird. Wenn möglich sollten solche Angebote von sowohl Anfängern als auch erfahrenen Tradern gemieden werden. Denn insbesondere ein verantwortungsvoller und auf den Kundenservice fokussierter Broker sollte nicht darauf ausgerichtet sein, möglichst viele Live-Konten mit Mindesteinsätzen freizugeben, sondern seinen Kunden zu einer ebenso verantwortungsbewussten Entscheidung zu verhelfen.

Verwandte Beiträge:

NEU: Echtes Demokonto bei IQ Option

(Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefährdet sein)

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: