Bitcoin News 2020 Informierte Anleger klar im Vorteil

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bitcoin News – Informierte Anleger klar im Vorteil

Wer die Bitcoin News verfolgt, kann auf Kursveränderungen schneller reagieren. Gleichgültig, ob Sie in die digitale Währung direkt durch Ankauf investieren und auf gewinnbringenden Verkauf zu einem späteren Zeitpunkt spekulieren, Bitcoin-Futures, CFDs oder Zertifikate handeln, sie alle sind unmittelbar abhängig von der Preisentwicklung. Das Bitcoin Kurs Chart mit den Realtime-Kursdaten sollten Sie sich deshalb gleich mit abspeichern bzw. eine entsprechende App – vorzugsweise mit Bitcoin Ticker – auf dem Smartphone installieren.

Wie sieht die Bitcoin Prognose aus und welche Entwicklung sagen Experten voraus? Sind diese Angaben wirklich verlässlich? Oder sollte man lieber selbst die Bitcoin Nachrichten verfolgen und seine eigenen Schlüsse ziehen?

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Welche Grundlagen benötigt man, um Bitcoin Nachrichten zu verstehen?

Zunächst einmal sollte man natürlich wissen, um was es sich bei Bitcoin handelt, wie Bitcoin entsteht und wo man aktuelle und verständliche Bitcoin News findet, um über die Bitcoin Entwicklung immer zuverlässig auf dem Laufenden zu sein.

Erst dann stellt sich die Frage, wie man in die digitale Währung investieren könnte und wie viel Kapital dafür benötigt bzw. wie hoch das verfügbare Budget ist. Investitionen sollten niemals über Beträge hinausgehen, die nicht ohne Weiteres bei Totalverlust problemlos zu verschmerzen sind. Das gilt nicht nur für Spekulationswährungen wie Krypto-Geld, sondern für alle Geldanlagen, bei denen es zu einem Total- oder Wertverlust kommen kann. Anleger können in Krypto-Währungen wie Bitcoin auch anteilig investieren. Das heißt, niemand muss einen vollen Bitcoin für mehrere Tausend Euro kaufen. Auch kleine Anlagebeträge von z.B. 100 EUR sind jederzeit möglich.

Wie viel Ihr Euro-Betrag in Bitcoin oder einer anderen Krypto-Währung zum aktuellen Kurs wert ist, sagt Ihnen z.B. der Bitcoin Calculator von Blockchaincenter https://www.blockchaincenter.net/rechner/. Ankaufen können Sie Ihren Wunschbetrag über eine der Krypto-Börsen. Wallet- & Kontoerstellung erfolgen vollständig online und sind in wenigen Minuten erledigt. Einzahlungen werden schnell und sicher verschlüsselt von ihrer Kreditkarte oder von ihrem Bankkonto per Überweisung transferiert.

Unser kurzes Bitcoin Wiki hilft Ihnen aber zunächst beim Einstieg in die Welt der Krypto-Währungen.

Was ist Bitcoin und wie wird das digitale Geld erzeugt?

Bitcoin (wörtliche Übersetzung: „digitale Münze“) ist eine digitale Währung, auch Krypto-Währung genannt, welche als elektronisches Zahlungsmittel genutzt wird, aber als solches bisher nur in wenigen Ländern anerkannt ist. Aktuell verschiebt sich das Interesse mehr auf den Bitcoin als Spekulationsobjekt für Anleger, statt auf die Verbreitung als digitales Zahlungsmittel über das Internet. Dies liegt insbesondere an den starken Kursschwankungen und der Möglichkeit, hohe Gewinne bei hohem Kurs durch Verkauf der Währung zu erzielen. Genauso hoch ist allerdings auch das Risiko von hohen Verlusten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Erzeugung und Nutzung von Bitcoin basiert auf der Blockchain-Technologie über das Internet. D.h., das „anonyme“ Geld wird auf Basis der Kryptographie (Verschlüsselung von Daten) durch Mining erzeugt und Transaktionen zum Bezahlen mit Bitcoin werden in Sekundenschnelle über das Internet abgewickelt. Von Bitcoin- zu Bitcoin-Konto sogar kostenlos. Notwendig ist hierfür ein Wallet, vergleichbar mit einer Online-Geldbörse, welches der Nutzer bei einem Online-Anbieter eröffnen kann. Ein Wallet wird mit einem Girokonto oder einer Kreditkarte verknüpft (ähnlich PayPal), über welches Ein- und Auszahlungen in der Kontowährung in z.B. EUR vorgenommen werden. In Bitcoin besitzt man sein Vermögen also nur im Wallet, nie auf Bank- oder Kreditkarten-Konten. Dort erfolgt immer die Umrechnung in reale Währungen.

Im Gegensatz zu den realen Währungen wie EUR, US-Dollar oder Japanischer Yen unterliegt das Kryptogeld keiner Regulierung durch Banken oder Zentralbanken. Auch Geldscheine oder physische Münzen mit innerem Wert existieren keine. Letztgenannte dienen lediglich zu Dekorations- oder Sammlerzwecken.

Neben Bitcoins können noch weitere Kryptowährungen bei XTB gehandelt werden

Mining – Goldschürfen für Fortgeschrittene

Das Bitcoin-Netzwerk ist ein sogenanntes dezentrales Peer 2 Peer-Netzwerk, vergleichbar mit einem weltweiten, überdimensional großen Rechenzentrum. Hierüber werden sämtliche Bitcoin-Transaktionen abgewickelt und jede Bitcoin-Einheit in Form einer einmaligen Ziffern- und Schriftzeichen-Kette gespeichert, dem Block. Ein Block ist wiederum Teil einer Blockchain, der Block-Kette. Er wird an diese Kette angehängt. Nutzer verfügen über ein anonymes Konto innerhalb des Netzwerks und jede Bitcoin-Einheit speichert die anonyme Transaktions-Historie im Block.

Über das Netzwerk werden alle Transaktionen anonym abgewickelt, überwacht, verwaltet und im System aufgezeichnet. Erfolgt eine Transaktion, wird diese in einem Block zusammen mit anderen vermerkt. Diese Vorgänge werden laufend synchronisiert. Die Ziffern- und Zeichenfolge eines Blocks nennt sich Hash. Jeder Hash besteht nur einmal im gesamten System. Bitcoins sind deshalb fälschungssicher. Allerdings schützt dies nicht das System der Krypto-Börsen vor Diebstahl durch Hacker-Angriffe oder Phishing.

Der Bitcoin Miner bestätigt den Hash im Block und der Block wird der Blockchain, der Block-Kette, hinzugefügt. Für diese Bestätigung erhält der Miner eine Zahlung in Bitcoin, nämlich einem anteiligen Betrag der Transaktionskosten aus dem Block. Die Gutschrift erfolgt im Wallet des Nutzers. Allerdings kann er diese Bestätigung nicht einfach auswählen, sondern sein Rechner bzw. der Hardware-Miner mit der dazugehörigen konfigurierten Software muss zunächst eine algorithmische Aufgabe im System lösen. Dies erfordert hohe Rechnerkapazitäten uns ist nur mit zusätzlicher, spezieller Hardware möglich.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Wo findet man kompakte & informative Bitcoin News?

Bitcoin News finden Sie auf allen großen Finanzportalen. Sie enthalten jedoch mal mehr, mal weniger ausführliche Informationen und nicht immer sind sie für Anleger verständlich. Manchmal liest es sich höchst börsentechnisch, oder man weiß nichts mit der Nachricht anzufangen und welche Bedeutung sie für die Bitcoin Entwicklung haben soll. Wesentlich detaillierter und auch verständlicher sind die Bitcoin Nachrichten im Newsticker z.B. von www.bitcoin-live.de mit vielen täglich aktuell zusammengetragenen Hintergrundinformationen aus einschlägigen Krypto-Nachrichtenquellen in deutscher Sprache.

Internationale Nachrichten auf Deutsch zum Thema Krypto-Währungen bietet auch www.btc-echo.de. Nicht ganz so umfangreich, aber auf Krypto-Anleger zugeschnitten, präsentiert sich www.btcgermany.de, deren News aber vollständig auch im Bitcoin Newsticker von Bitcoin-live enthalten sind.

Aktuelle Kursveränderungen und Bitcoin Kurs Chart in Realtime halten u.a. die Finanzportale www.finanzen.net oder www.onvista.de für interessierte Anleger bereit. Selbstverständlich verfügen auch alle Kypto-Börsen und Online-Broker über die entsprechenden Kurs-Charts.

Die übersichtliche Webseite des Brokers Markets.com

Auch die Tageszeitungen wie beispielsweise FAZ und Süddeutsche Zeitung oder das Wirtschafts-Magazin WiWo (Wirtschaftswoche) und Focus haben Rubriken für aktuelle Informationen und Nachrichten zu Bitcoin & Co. unter Finanzen eingerichtet. Vorwiegend handelt es sich allerdings um Kommentare. Relevante, sich auf den Kurs auswirkende News sind insbesondere bezüglich Technologie-Fortschritt wie Blockchain-lastige Themen weniger vorhanden und gehören dort auch eher in das Technik-Ressort.

Da die Blockchain-Technologie nicht nur für Bitcoin eine wichtige Rolle spielt, sondern auch für viele andere Branchen von Interesse ist, lohnt es sich, sich einmal näher mit der Reichweite dieser technischen Entwicklungen zu befassen und gegebenenfalls alternative Anlagemöglichkeiten aus diesen Bereichen in Betracht zu ziehen.

Bitcoin News – Welche sind nützlich?

  • Einschlägige Bitcoin-Webseiten & Communities mit Bitcoin Ticker & internationalen Nachrichten zu Krypto-Währungen
  • Große Finanzportale mit Bitcoin Kurs Chart in Realtime & aktuellen Kursinformationen
  • Krypto-Börsen mit umfangreichem Serviceangebot, Kurs-Charts, Bitcoin Calculator & Newsticker

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Muss man die Technologie hinter Bitcoin wirklich verstanden haben?

Viele Anleger fragen sich, inwieweit sie sich wirklich mit der Technologie auseinandersetzen müssen, um vom Bitcoin-Hype profitieren und wichtige News richtig einschätzen zu können. Die Basics, wie es funktioniert, sollte man schon verstanden haben, eine detailliertere Kenntnis ist aber nicht notwendig. Unserer Meinung nach genügt es, sich einen groben Überblick über damit verbundene Technologien (und möglicherweise potentielle Investments) wie z.B. die IT-Branche, Grafikkarten-Hersteller usw. zu verschaffen.

Während vor vielen Jahren noch fleißig in großen Unternehmen auf SAP umgestellt wurde, heißt das neue Zauberwort für innovativen Fortschritt im Zahlungsverkehr Blockchain. Am Beispiel der weltweit größten, dänischen Reederei Maersk wird deutlich, wie Blockchain aber nicht nur im Krypto-Bereich eine revolutionäre Rolle spielt und manuelle, zeit- und papieraufwändige Prozesse unter Beteiligung von zahlreichen Personen im Container-Frachtverkehr überflüssig macht.

Derzeit entwickelt Maersk in Zusammenarbeit mit IBM ein Blockchain-System, um die papierlastige Fracht-Dokumentation auf eine Art elektronisches Kassenbuch mit allen notwendigen Transaktionen und ohne Transport von Papier-Dokumenten zusammen mit der Fracht umzustellen. Damit würde sich nicht nur die Frachtpapier-Erstellung auf wenige Minuten reduzieren, sondern auch die Wartezeiten und Bearbeitung der Dokumente während der Reise. Damit würde sich die Frachtdauer um nahezu ein Drittel verkürzen und damit erhebliche Kosten sparen.

Ziel ist eine elektronische Plattform auf Blockchain-Basis, über welche alle international tätigen und am Seehandel Beteiligten wie Reedereien, Makler, Logistiker, Hafenbehörden, Versicherer, Banken usw. arbeiten können. Experten schätzen diese Innovation als durchaus revolutionär für die Handelsschifffahrt ein. Das Welthandels-Volumen würde sich Schätzungen zufolge um eine Billion US-Dollar im Jahr erhöhen.

Bei SimpleFX ist der Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen möglich

Wie kann man sein Wissen als Anleger nutzen?

Wer sich mit den Bitcoin Nachrichten beschäftigt, wird feststellen, dass er nach kurzer Zeit schon weit mehr über die Zusammenhänge und den Kurs beeinflussende Faktoren weiß. Dieses Wissen gilt es zu nutzen. Natürlich kann man sich auch an eine Bitcoin Prognose hängen, die jedoch weder zuverlässig noch fundiert sein muss. Aufgrund fehlender Daten und Erfahrungswerte sind die Kursschwankungen schwer nachvollziehbar. Auch Analysten teilen sich auf in positiv und negativ gegenüber den Krypto-Währungen eingestellt, was deren zukünftige Entwicklung betrifft. Längerfristig kann sich die Meinung natürlich auch jeweils wieder um 180° drehen. Beim Bitcoin ist nahezu nichts auch nur halbwegs zuverlässig vorhersehbar.

Wer sich nicht auf den Krypto-Zug aufspringen will, aber auf die zukunftsweisende Technologie setzt, die auch in vielen anderen Bereichen einsetzbar ist, kann sich beispielsweise auch mit Technologie-Werten befassen. Einige erfolgversprechende Unternehmen arbeiten intensiv an Blockchain-Lösungen, der Entwicklung von Hardware wie leistungsstarken Chips und Prozessoren und Anwendungen.

Inzwischen fokussieren sich auch mehr Unternehmen auf die Krypto-Währungen, wie z.B. die börsennotierte Aktiengesellschaft Ether Capital. Das Unternehmen des größten kanadischen Pensionsfonds OMERS investiert ausschließlich in Ether und fördert in Ethereum-basierte Start-ups und Projekte. Es gibt also immer mehr Möglichkeiten, auch indirekt von Entwicklungen der Krypto-Branche als Anleger zu profitieren, ohne selbst direkt in die Währung zu investieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit zu Bitcoin News

Informierte Anleger sind nicht nur in Sachen Krypto-Währungen klar im Vorteil. Wer sich konstant auf dem Laufenden hält, kann auf Veränderungen schneller reagieren und sein Vermögen aktiv managen. Ganz besonders trifft diese auf die stark volatilen Krypto-Märkte zu, denn Kursschwankungen sind täglich zu verzeichnen und anders als bei DAX & Co. Veränderungen im zweistelligen Prozentbereich nach oben oder unten nicht selten.

Da Bitcoin nicht den Gesetzen der traditionellen Finanzpolitik unterliegt, sondern ein dezentrales, unabhängiges Netzwerk mit eigener Community darstellt, ist es notwendig, dass Anleger sich in diese „Parallelwelt“ zum klassischen, globalen Finanzsystem bis zu einem gewissen Grad einarbeiten und Informationen verarbeiten können. Bitcoin News sollten deshalb zur Auswahl der diversen Abonnements oder Apps gehören.

Darüber hinaus können sich mit Technologie-Werten aufgrund des hohen Interesses von Unternehmen an innovativen Blockchain-Lösungen auch weitere Anlagemöglichkeiten darstellen. Sie sind insbesondere auch unter dem Aspekt der Risikostreuung im Portfolio interessant und verfügen über nachweislich hohes Potential aufgrund der bisherigen Entwicklungs-Meilensteine.

Plus500 bietet acht Kryptowährungen zum Handel an

Jetzt von den aktuellen Bitcoin News profitieren & Bitcoin kaufen

In unseren unabhängigen Bewertungen & Vergleichen testen wir für Sie auch Krypto-Börsen und informieren Sie über Grundlagen und News zu Bitcoin und anderen digitalen Währungen. Wenn Sie in Bitcoin investieren möchten, sollten Sie sich unbedingt vorher informieren und sich das erforderliche Grundwissen aneignen. Dabei helfen wir Ihnen mit sorgfältig recherchierten Beiträgen & vielen Tipps, die Sie unmittelbar umsetzen können.

Leistungs- und Serviceangebot der Börsen werden von uns genau analysiert, so dass Sie Ihre erste Auswahl anhand unserer informativen Erfahrungsberichte schon im Vorfeld treffen können. Auch die Konditionen und die technischen Handelsmöglichkeiten nehmen wir uns im Detail vor und informieren Sie über mögliche Kritikpunkte und Sicherheitsaspekte. Im Vordergrund steht natürlich auch die Seriosität des Anbieters und eine größtmögliche Sicherheit für Sie als Anleger.

Um sich ein vollständiges Bild des jeweiligen Anbieters machen zu können, erwähnen wir selbstverständlich auch eventuelle negative Aspekte. Können wir einen Anbieter aus verschiedenen Gründen nicht empfehlen, weisen wir auch darauf deutlich hin. So können Sie davon ausgehen, dass sie neutrale Bewertungen erhalten und Nachteile nicht erst entdecken, wenn Sie bereits Kunde sind.

Bei uns finden interessierte Trader eine Vielzahl von seriösen und namhaften Krypto-Börsen, Brokern und Wertpapier-Depots mit umfangreichem Service- & Leistungsangebot. Entscheiden Sie sich für einen für Sie persönlich in Frage kommenden Anbieter und eröffnen Sie Ihr Depot direkt über unsere Webseite. Nach erfolgter Wallet- oder Depot-Eröffnung und Einzahlung ihres Wunsch-Kapitals können Sie ihr persönliches Anlage-Portfolio aufbauen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

  • Bitcoin Trader: Erfahrungen mit einem unseriösen BTC-Handelsroboter

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Aktie – Welche Investition lohnt sich?

Wer Bitcoin Aktie hört, denkt wohl zunächst an ein Wertpapier, an welchem er sich an dem Bitcoin-Netzwerk unmittelbar als Aktionär beteiligen kann. Das ist jedoch nicht der Fall, denn Bitcoin ist keine Aktiengesellschaft, sondern ein sich selbst organisierendes und kontrollierendes Netzwerk. Wie kann man aber von dem anhaltenden Hype um die Krypto-Währung als Anleger profitieren, ohne sie direkt anzukaufen und den täglichen Kurschwankungen der volatilen Währung ausgesetzt zu sein? Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die je nach individueller Risikobereitschaft und vorhandenem Kapital auch für private Kleinanleger attraktiv sein können. Die interessantesten und lohnendsten Anlage-Optionen stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Welche Bitcoin Trading Optionen gibt es für Anleger?

Bitcoin-Finanzprodukte wie CFDs, Zertifikate und natürlich der direkte Ankauf der Währung über eine Krypto-Börse als Spekulationsgeschäft mit dem Ziel bei Verkauf einen Gewinn durch zwischenzeitliche Kurssteigerungen zu erzielen sind unmittelbar an die Preisentwicklung gekoppelt. Anleger stellen sich deshalb die Frage, ob es sich lohnt, diese Optionen zu nutzen oder indirekt vom Bitcoin-Boom zu profitieren.

Optional kann es durchaus sinnvoller sein, stattdessen Unternehmens-Aktien zu kaufen, die durch eigene Entwicklungen vom Erfolg der digitalen Währung profitieren und umgekehrt. Doch es gibt auch Alternativen zu den derzeit meist aktuell stark überbewerteten Aktiengesellschaften, deren Aktienanteile zum Teil zu einem hohen Preis zu haben zu sind.

Neben den seit September 2020 gehandelten Bitcoin Futures können Anleger auch in ETFs investieren. Wie die Wahl ausfällt, richtet sich insbesondere nach der Risikobereitschaft des Anlegers als auch nach dem investierbaren Kapital. Grundsätzlich gilt für alle Geldanlagen, gleichgültig, ob Börsengeschäfte, Beteiligungen usw., dass ein Totalverlust ohne Weiteres finanziell verschmerzbar sein muss. Der Einsatz der gesamten Ersparnissse ist deshalb unbedingt zu vermeiden. Auch sollte das Anlagekapital nicht nur in ein Produkt fließen, sondern eine sinnvolle Risikostreuung aufweisen, um eventuelle Verluste besser auffangen zu können.

Beachten Sie auch, dass Sie Kapitalerträge nicht als Netto-Beträge verbuchen können. Sie sind einkommenssteuerpflichtig und im Rahmen der persönlichen Steuererklärung mit anzugeben, wenn die Abgeltungssteuer nicht zuvor automatisch an das Finanzamt abgeführt wurde. Gewinn ist also nicht gleich Gewinn. Abziehen müssen Sie sämtliche Transaktionskosten, Gebühren und die vorgenannte Steuer.

Was ist eine Bitcoin Aktie?

Im deutschsprachigen Raum ist mit Bitcoin Aktie in erster Linie die Aktie der Bitcoin Group gemeint. Das börsennotierte, in 2008 gegründete Unternehmen mit Sitz im deutschen Herford betreibt die Handelsplattform bitcoin.de. Darüber hinaus widmet sich die Gesellschaft auch der Entwicklung von weiteren innovativen Geschäftsmodellen zu Bitcoin und anderen Krypto-Währungen sowie Blockchain. Zu Zeiten des Bitcoin-Allzeithochs im Dezember 2020 notierte die Aktie der Bitcoin Group bei über 80 EUR. Der Kurs hat sich aktuell (Stand 20.04.2020) wieder halbiert. Mit einer Marktkapitalisierung von über 207 Mio. EUR erscheint das Unternehmen in Anbetracht der Umsätze und einem Jahrestief von unter 6 EUR allerdings immer noch stark überbewertet. Die Aktie gilt damit als hochspekulativ.

Ähnliches gilt für die Aktie der deutschen Naga Group AG. Auch hier sind starke Kurssprünge und -abstürze zu beobachten. Das FinTech-Unternehmen mit chinesischen Kapitalgebern hat bisher jedoch noch nicht wirklich umgesetzt, was es angekündigt hat. Geplant war offenbar die Einführung von Bitcoin-Wallets. Bisher entwickelt und vermarktet die Naga Group neben einer Social Trading-App weitere Anwendungen im Finanztechnologie-Bereich. U.a. hat sich die Gruppe an easyfolio beteiligt und will dort eine Blockchain-Technologie einsetzen. Das Papier ist nach wie vor sehr schwankungsanfällig und ebenso spekulativ. Der Kurs liegt bei aktuell unter 6 EUR (Stand 20.04.2020).

Der Krypto-Handel bei BDSwiss in der Übersicht

Technologie-Unternehmen profitieren umfangreicher vom Krypto-Boom

Sinnvoller scheint es demzufolge zu sein, derzeit nicht oder nicht ausschließlich in Unternehmen mit direktem Nutzervorteil zu investieren, sondern sich die Technologie dahinter und damit die Entwicklungs-Unternehmen genauer anzuschauen. Insbesondere das Mining erfordert hohe Rechner-Kapazitäten. Für die Berechnung von Krypto-Schlüsseln sind zudem sehr gute Grafikkarten erforderlich. Darüber hinaus liegt der Schwerpunkt nicht nur auf Bitcoin, sondern auf Krypto-Währungen allgemein, aber auch auf weitere Einsatzgebiete der Technologie.

Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia gilt beispielsweise als einer der führenden Ausstatter für leistungsstarke Prozessoren und gehört zu den Top 10 der Anbieter für „Künstliche Intelligenz“ (Artificial Intelligence), auch maschinelles Lernen genannt. Zwar ist auch diese Aktie sehr hoch bewertet, das Unternehmen ist aber nicht ausschließlich vom Krypto- oder Spiele-Markt mit hohem Bedarf an leistungsfähigen Grafikkarten abhängig. Es kann sein Kurspotential also durch die Bereitstellung von hohen Rechner-Kapazitäten auch durch weitere neue Technologie-Felder wie Blockchain-Anwendungen und das sogenannte „Internet der Dinge“ sowie in der Medizintechnik noch steigern. Anleger sollten jedoch grundsätzlich eine längere Haltefrist bei Unternehmen für Technologieentwicklungen dieser Art einplanen. Im Allgemeinen raten Experten zu einer Haltedauer von zunächst 3-5 Jahren.

Auch Microsoft gehört zu den Global Playern, die vom Krypto-Markt profitieren. Das Unternehmen baute u.a. eine Blockchain-Umgebung für Unternehmen auf und setzt damit nicht nur auf Anwendungen, sondern auf die Technologie hinter der Anwendung.

Bitcoin Aktie – Welche Möglichkeiten gibt es?

  • Aktiengesellschaften, die direkt vom Bitcoin bzw. dem Kurs profitieren (z.B. Krypto-Börsen, Wallet-Anbieter)
  • Aktien von Technologie-Unternehmen, die Technologie für Krypto-Währungen, Blockchain usw. herstellen & optimalerweise noch weitere Geschäftsfelder für anderen Technologie-Einsatz abdecken

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bitcoin Future – Wie handelt man das?

Future-Kontrakte zählen zu den indirekten Finanzprodukten und damit zu den Derivaten. Beim Bitcoin Future setzt der Anleger auf steigende oder fallende Kurse des Bitcoin. Der Handel ist damit direkt abhängig von der Preisentwicklung der Krypto-Währung.

Futures-Kontrakte gibt es auf viele Basiswerte, z.B. auf Rohstoffe und inzwischen auch auf Bitcoin. In einem Future-Kontrakt ist bei Kauf ein festgelegter Preis für einen zukünftigen Zeitpunkt, der Fälligkeit, festgelegt. So können sich sowohl Käufer als auch Verkäufer gegen Preisschwankungen mit dem festgelegten Preis absichern. Ist jedoch nur eine der beiden Parteien bereit, den Kontrakt zur Fälligkeit auch zu erfüllen, scheitert das Geschäft, z.B. dann, wenn sehr starke Kursschwankungen – wie eben beim Bitcoin möglich – zum Nachteil einer Partei ausfallen. Das Termingeschäft ist dann „geplatzt“.

Der Handel auf Margin in Bitcoin Futures an den US-Börsen CBOE bzw. CME erfordert eine zuvor zu hinterlegende Sicherheitsleistung von 30 bzw. 35%. Die Terminkontrakte können während der Handelszeiten jederzeit ge- und verkauft werden. Trader finden die Futures inzwischen bei einigen großen Online-Brokern mit Zugang zum US-Markt.

Eingeführt wurden die neuen Derivate im Dezember 2020 und fanden großen Anklang unter den Bitcoin-Anlegern. Bitcoin Futures gelten als erster Schritt für Bitcoin in den traditionellen Finanzmarkt. Insbesondere auch institutionellen Anlegern hat sich damit ein Markt eröffnet, an dem sie aus regulatorischen Gründen bisher nicht am gegenwärtigen Bitcoin-Boom teilnehmen durften.

Neben Bitcoins können noch weitere Kryptowährungen bei XTB gehandelt werden

Gibt es auch einen Bitcoin ETF oder ein Bitcoin Zertifikat?

Bitcoin ETF – Aktuell noch in der Warteschleife

Ein ETF (Exchange Traded Fund) kopiert einen Index in einen Anlagefonds und bildet ihn im Portfolio 1:1 nach. Im Gegensatz zu gemanagten Fonds, wird in einem ETF nicht laufend das Portfolio durch den Fondsmanager umgeschichtet, um die Zusammensetzung zu optimieren. Es bleibt in der Zusammensetzung des Index bestehen. Das spart hohe Kosten für das Fondsmanagement, die für gemanagte Fonds anfallen und dem Anleger auf seiner Abrechnung bzw. dem Kontoauszug weiterbelastet werden.

ETFs sind börsennotiert und können jederzeit am Markt ge- oder verkauft werden. Es entfallen auch die für gemanagte Fonds sonst üblichen Ausgabeaufschläge und die jährlichen Verwaltungsgebühren sind wesentlich niedriger als für die aktiven Investmentfonds. Orderkosten bei Brokern und Direktbanken sind zudem häufig sehr günstig. Darüber hinaus sind viele ETFs zum Teil auch sparplanfähig und eignen sich auch für Kleinanleger.

Mit den oben beschriebenen Bitcoin Futures wird gleichzeitig auch die Basis für künftig an der Börse gehandelte Bitcoin-ETFs geschaffen, deren Kurse auf den Futures basieren. Bevor ETFs allerdings für die Anleger erhältlich sind, müssen die neuen Finanzprodukte von den zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt werden, was sich sicherlich noch einige Monate in 2020 hinziehen wird. Bisher gibt es jedenfalls noch kein grünes Licht der zuständigen Aufsichtsorgane für ein Bitcoin ETF, so dass diese Produkte aktuell noch nicht handelbar sind.

Bei SimpleFX ist der Handel mit Bitcoins und anderen Kryptowährungen möglich

Wie handelt man ein Bitcoin Zertifikat?

Bei Zertifikaten handelt es sich wiederum um börslich oder außerbörslich gehandelte Inhaberschuldverschreibungen. Der Anleger leiht dem Herausgeber (Emittent) des Zertifikats mit dem Kaufpreis Geld. Zertifikate sind immer an einen Basiswert gebunden, d.h. an Aktien, Indizes, Währungen, Rohstoffe oder vom Emittenten selbst entwickelte Zusammenstellungen einzelner Basiswerte. Der Wert des Zertifikats bezieht sich deshalb auf die Kursentwicklung des zugrundeliegenden Basiswertes.

Auch Bitcoin-Zertifikate gehören wie die Bitcoin-Futures zu den Derivaten und sind inzwischen am Markt für Privatanleger erhältlich. Auch hier handelt es sich also nicht um eine Direktinvestition in die Krypto-Währung, sondern um ein Derivat auf den Bitcoin, z.B. von Vontobel das Bitcoin Partizipations-Zertifikat, welches die Kurs-Performance des Bitcoins nachbildet. Sogar mit unbegrenzter Laufzeit und damit ohne vorgegebenes Rückzahlungsdatum können Anleger in das Vontobel Open-End Partizipationszertifikat investieren. Investoren partizipieren fast 1:1 an Kursgewinnen und -verlusten gegen den US-Dollar.

Um Zertifikate zu handeln, benötigen Anleger ein Wertpapier-Depot bei einem Online-Broker oder einer Bank. In unseren unabhängigen Tests & Bewertungen finden Sie eine Vielzahl von regulierten Anbietern mit breitem Angebot und gutem Preis-/Leistungsverhältnis.

Wer sich für Bitcoin Trading in Form von Bitcoin-Derivaten entscheidet, sollte unbedingt über die nötigen Produktkenntnisse zu Futures bzw. Zertifikaten und dem Handel auf Margin bzw. Hebelprodukten verfügen. Für Einsteiger eignen sich Derivate nicht, auch wenn die notwendige Sicherheitsleistung zunächst nach einem vergleichsweise kleinen Betrag m Verhältnis zum tatsächlich bewegten Transaktionsvolumen durch den Einsatz des Hebels aussieht. Bei Derivaten handelt es sich um hochspekulative Geschäfte. Gute Handels- und Produktkenntnisse sind deshalb unbedingt notwendig.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit zur Bitcoin Aktie

Inzwischen wird es für Anleger schwer, von der Goldgräber-Stimmung des Bitcoins zu profitieren. Der direkte Ankauf der digitalen Währung ist vielen privaten Investoren anteilig und zu unsicher sind nach den Kurseinbrüchen in den vergangenen Monaten die Prognosen.

Dass der Kurs der Krypto-Währung innerhalb einer Woche auch um 1.000 EUR steigen kann – oder fallen – ist inzwischen schon zum Normalfall geworden. Ein hohes Risiko also, vor allem für weniger wagemutige Spekulanten, die eigentlich nur mal in die Welt der Krypto-Währungen hineinschnuppern wollten und mangels Handelserfahrung die optimalen Ein- und Ausstiegszeitpunkte verpasst haben.

Es gibt jedoch einige Alternativen, die – je nach Art des Finanzprodukts – nicht unmittelbar von der Preisentwicklung abhängig sind wie der direkte Ankauf oder der Handel mit den Derivaten Bitcoin Future oder Bitcoin Zertifikat.

Optional bieten sich stattdessen Aktien an, abhängig von den Bitcoin Finanzen, die der Anleger dafür bereit ist zu investieren. Während nicht nur die Bitcoin Aktie der Bitcoin Group maßlos überbewertet erscheint und die starken Kursschwankungen im Bitcoin Chart praktisch parallel in ihrer eigenen Kurs-Performance nachvollzieht, klingen einige Technologie-Unternehmen recht vielversprechend und langfristiger ausgerichtet.

Vom Hersteller leistungsstarker Grafikkarten und Chips wie Nvidia, AMD oder Intel bis zum wohl ältesten Unternehmen für hochwertige Technologie und -Anwendungen – Microsoft – sind einige Marktführer auf ihrem Gebiet stark involviert. Positiv wirkt sich insbesondere auf den mittel- bis langfristigen Kurserfolg aus, wenn auch andere Bereiche – wie z.B. bei Nvidia der Grafikkarten-Einsatz in der Medizintechnik – mit abgedeckt werden. So bestehen weitere Wachstumsmöglichkeiten, ohne abhängig von dem künftigen Erfolg oder Nicht-Erfolg der Krypto-Währungen zu sein.

Plus500 bietet acht Kryptowährungen zum Handel an

Jetzt in Bitcoin-nahe Unternehmen & Produkte investieren

In unseren unabhängigen Bewertungen & Vergleichen testen wir für Sie Online-Broker, Wertpapier-Depots und Krypto-Börsen. Leistungs- und Serviceangebot werden von uns genau analysiert, so dass Sie Ihre erste Auswahl anhand unserer informativen Erfahrungsberichte schon im Vorfeld treffen können. Selbstverständlich nehmen wir uns auch die Konditionen sowie die technischen Handels-Voraussetzungen im Detail vor und informieren Sie über mögliche Kritikpunkte und Sicherheitsaspekte. Im Vordergrund steht natürlich auch die Seriosität des Anbieters und eine zuverlässige Regulierung durch eine offizielle Finanzmarktaufsicht.

Um sich ein vollständiges Bild des jeweiligen Anbieters machen zu können, erwähnen wir selbstverständlich auch eventuelle negative Aspekte. Können wir einen Anbieter aus verschiedenen Gründen ganz und gar nicht empfehlen, weisen wir auch darauf deutlich hin.

Bei uns finden interessierte Trader eine Vielzahl von seriösen und namhaften Brokern und Wertpapier-Depots mit umfangreichem Service- & Leistungsangebot. Entscheiden Sie sich in Ruhe für einen für Sie persönlich in Frage kommenden Anbieter und eröffnen Sie Ihr Depot direkt über unsere Webseite. Nach erfolgter Depot-Eröffnung und Einzahlung ihres Kapitals können Sie nach Freischaltung ihr persönliches Anlage-Portfolio aufbauen. Gleichgültig, ob Sie in Bitcoin-nahe Unternehmen, Technologie-Anbieter oder in Derivate wie Bitcoin Future oder Bitcoin Zertifikat investieren möchten – Sie finden zahlreiche Anlageklassen, mit welchen Sie eine sinnvolle Risikostreuung vornehmen und Ihr Chancen-/Risikoverhältnis optimieren können.

Hier gibt es Informationen zu BUX Alternativen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard: Wir erklären, wie BCC kaufen mit Paysafecard möglich ist

Die Paysafecard ist eine beliebte Zahlungsmethode für Käufe im Internet. Sie kann deutschlandweit bei vielen Verkaufsstellen erworben werden. Unter anderem ist der Kauf einer Paysafecard an fast jeder Tankstelle und in zahlreichen Einzelhandelsgeschäften möglich. Ein Vorteil der Paysafecard ist die Anonymität, denn der User muss bei der Zahlung keine Kontodaten, sondern lediglich den auf der Karte aufgedruckten Code eingeben.

Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard ist allerdings nur bei wenigen Anbietern möglich, denn auf Grund der Gesetze gegen Geldwäsche sollen anonyme Zahlungen bei regulierten Brokern und Plattformen nach Möglichkeit vermieden werden. Wir zeigen im folgenden Ratgeber, wie Sie einen Anbieter finden, bei dem BCC kaufen mit Paysafecard möglich ist. Außerdem stellen wir einige Alternativen vor, mit welchen bei deutlich mehr Bitcoin Cash Anbietern gezahlt werden kann.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Schritt für Schritt erklärt: Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard

Paysafecard ist eine Online-Zahlungsmethode, bei welcher keine persönlichen Daten angegeben werden müssen. Daher bietet die Prepaid-Karte eine hohe Sicherheit bei Zahlungen im Netz und wird von vielen Usern daher bevorzugt. Außerdem haben die Nutzer eine gute Kontrolle ihrer Ausgaben, denn die Karte muss vorher bei einer Verkaufsstelle erworben werden. Alternativ kann Paysafe-Guthaben auch online gekauft und auf das Guthabenkonto aufgeladen werden. Bezahlen können die Kunden hierbei per Überweisung, Sofortüberweisung, Giropay oder Kreditkarte.

Der auf der Karte vorhandene Pincode kann beim Bezahlen im Internet direkt eingegeben werden. Außerdem ist es möglich, ein Benutzerkonto auf der Website von Paysafecard zu eröffnen und das gekaufte Guthaben dort zu verwalten.

Von Paysafecard selber wird bei der Transaktion keine Gebühr berechnet. Wer beim Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard bezahlen möchte, sollte sich aber im Vorfeld über mögliche Gebühren von Seiten des Brokers oder der Plattform informieren, denn nicht immer sind Zahlungen mit der Paysafecard tatsächlich kostenfrei.

Die Paysafecard ist ein reines Zahlungsmittel. Auszahlungen können damit nicht durchgeführt werden, weswegen beim Umtausch von Kryptowährungen in Euro andere Auszahlungsmethoden gewählt werden müssen.

Vor- und Nachteile der Zahlung per Paysafecard im Überblick

  • Sicheres und anonymes Zahlungsmittel, da keine persönlichen Daten weitergegeben werden
  • Volle Kostenkontrolle: Es kann immer nur maximal der Betrag eingezahlt werden, welcher auf der Paysafecard vorhanden ist.
  • Auch Teilzahlungen möglich: Wird nicht das volle auf der Paysafecard vorhandene Guthaben eingezahlt, so kann dieses später auch anderweitig verwendet werden.

Contra:

  • Nur Einzahlungen: Rücküberweisungen oder Auszahlungen können nicht per Paysafecard durchgeführt werden
  • Nicht bei allen Handelsplattformen für Kryptowährungen verfügbar
  • Limitierte Einzahlungsbeträge
  • Teilweise erheben die Anbieter hohe Gebühren, wenn per Paysafecard eingezahlt wird
  • Keine Erstattung bei Verlust der Paysafecard

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Bei welchen Anbietern kann ich Bitcoin Cash mit der Paysafecard bezahlen?

Bitcoin Cash online kaufen mit Paysafecard ist unkompliziert und das eingezahlte Guthaben wird direkt gutgeschrieben. Auch die Tatsache, dass keine persönlichen Daten weitergegeben werden müssen, ist ein klarer Pluspunkt für die Prepaid-Karte.

Allerdings wird die Zahlung per Paysafecard bislang von den meisten Krypto-Börsen und Plattformen nicht angeboten. Wer beim BCC Kaufen mit Paysafecard bezahlen möchte, muss daher bei der Wahl seines Handelspartners darauf achten, dass diese Zahlungsmethode auch angeboten wird.

Bei mehreren Online-Brokern kann kostenlos per Paysafecard eingezahlt werden. Allerdings erfolgt das Trading bei den Brokern über CFDs. Das hat zwar den Vorteil, dass die Gebühren für den Kauf und Verkauf vergleichsweise gering ausfallen und zum Teil durch einen Hebel mehr Geld zum Anlegen verfügbar ist, als auf dem Handelskonto vorhanden, allerdings erwirbt der Kunde hier keine echten Coins, sondern spekuliert lediglich auf deren Kursverlauf. Die erworbenen Differenzkontrakte können daher nicht wie der Bitcoin Cash selber zum Bezahlen im Internet eingesetzt werden und auch nicht auf die eigene Wallet transferiert werden.

BTC kaufen mit Paysafecard ist aber mittlerweile auch bei einigen Tauschplattformen und Krypto-Börsen möglich. Hier sollten die User aber darauf achten, ob für die Zahlung per Paysafecard zusätzliche Gebühren erhoben werden. Fällt diese Gebühr zu hoch aus, so kann es sich lohnen, auf eine der anderen angebotenen Zahlungsmethoden umzusteigen.

Alternativen: Diese Zahlungsmethoden werden häufiger angeboten

Da die Zahlung per Paysafecard von vielen Handelsplattformen nicht angeboten wird oder nur mit hohen Gebühren möglich ist, stellen wir im Folgenden einige Alternativen zum Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard vor. Diese Methoden können bei deutlich mehr Anbietern genutzt werden und sind teilweise sogar kostenfrei. Es kann sich lohnen, die Anbieter unabhängig von den angebotenen Zahlungsmethoden miteinander zu vergleichen, denn so besteht eine höhere Chance, den günstigsten Anbieter für die gewünschten Trades zu finden.

Banküberweisung:

Auf den meisten Plattformen können die User ihre Kryptowährungen per Banküberweisung bezahlen. Dies geschieht entweder direkt oder aber indem im Vorfeld Guthaben auf das Kundenkonto aufgeladen wird.

Bei der Banküberweisung dauert es in der Regel einen oder mehrere Tage, bis die Transaktion von den beteiligten Banken bearbeitet wurde und dem Account gutgeschrieben wird.

Sofortüberweisung:

Bei dieser Methode wird das Guthaben direkt vom Konto des Kunden abgebucht und steht sofort zum Handel mit Bitcoin Cash zur Verfügung. Allerdings müssen hier im Gegensatz zur Paysafecard die persönlichen Kontodaten angegeben werden. Die Sofortüberweisung ist bei zahlreichen Anbietern verfügbar, teilweise aber mit Gebühren verbunden.

Giropay:

Giropay ist eine Zahlungsmethode, welche auf dem Online-Banking basiert und für den Einkauf im Internet optimiert wurde. Ähnlich wie bei der Sofortüberweisung wird das Geld direkt vom Girokonto abgebucht und steht somit sofort für den Kauf von Bitcoin Cash oder anderen Kryptowährungen zur Verfügung. Giropay wird von zahlreichen Krypto-Börsen, Tauschplattformen und Online-Brokern angeboten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Kreditkarte:

Auf vielen Plattformen können die Kunden auch per Kreditkarte einzahlen. Während bei regulierten Online-Brokern ohnehin fast immer eine Registrierung und auch eine Verifizierung erforderlich ist, kann bei Krypto-Börsen oder Online-Marktplätzen dagegen auch oft ohne vollständige Registrierung per Kreditkarte bezahlt werden. Gegenüber den Usern, welche beim Bitcoin Cash online Kaufen mit Paysafecard bezahlen haben die Nutzer der Kreditkarte aber den Nachteil, dass die entsprechenden Daten angegeben werden müssen.

Skrill:

Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes E-Wallet, welches entweder per Einzahlung mit Guthaben aufgeladen oder auch mit dem Bankkonto oder der Kreditkarte verknüpft werden kann. Bei der Zahlung per Skrill müssen keine Bankdaten angegeben werden, so dass diese Methode eine ähnlich hohe Sicherheit wie die Paysafecard bietet.

Neteller:

Auch Neteller ist ein Online-Wallet, mit welchem ohne Angabe der persönlichen Kontodaten im Netz bezahlt werden kann. Es reicht die Nummer des Neteller Kontos und ein persönlicher Code. Sollten diese Daten in falsche Hände geraten, so kann mit diesen dennoch nicht auf das Bankkonto des Kunden zugegriffen werden. Mit der Neteller Mastercard kann Guthaben vom Account auch direkt für Zahlungen in Geschäften genutzt oder am Bankautomaten ausgezahlt werden.

PayPal:

PayPal gilt, genau wie die Paysafecard, als besonders sichere Zahlungsmethode, da hierbei keine Bankdaten angegeben werden müssen. Wer Bitcoin Cash mit PayPal kaufen möchte, muss hierfür lediglich die mit dem PayPal-Konto verknüpfte E-Mail-Adresse angeben. Leider wird PayPal noch nicht von vielen Handelsplattformen angeboten.

Bitcoin:

Eine weit verbreitete Methode, um Bitcoin Cash zu erwerben, ist die Zahlung per Bitcoin. Dies ist auf einigen Tauschbörsen sogar die einzige Möglichkeit, mit Kryptowährungen zu handeln, da die Zahlung in Fiatwährungen hier nicht unterstützt wird. Wer bei einem Anbieter Bitcoin Cash kaufen möchte, welcher ausschließlich Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, muss daher zunächst bei einem anderen Anbieter Bitcoins erwerben und diese dann gegen Bitcoin Cash eintauschen.

Der Vorteil an der Einzahlung per Bitcoin ist unter anderem die Anonymität: Persönliche Daten gelangen hierbei nicht ins Internet, denn es wird per Wallet transferiert. Ein- und Auszahlungen per Bitcoin sind außerdem bei vielen Anbietern gebührenfrei, so dass die User hier im Endeffekt mehr Bitcoin Cash für ihr Geld erhalten.

BCC verwalten: Was Sie beachten sollten, wenn Sie Bitcoin Cash besitzen

Unabhängig davon, ob Sie beim BTC Kaufen mit Paysafecard oder einer anderen Methode bezahlen: Die hierdurch erworbenen Coins sollten Sie stets auf einer eigenen Wallet verwalten und nicht beispielsweise bei einer Krypto-Börse als Guthaben lagern. Zwar verfügen seriöse Anbieter über strenge Sicherheitsbestimmungen, dennoch ist es nie ausgeschlossen, dass es einmal zu einem Hackerangriff kommt. In diesem Fall wäre es fraglich, ob das bei der Krypto-Börse gelagerte Guthaben erstattet wird.

Am sichersten können Kryptowährungen auf sogenannten Paper-Wallets verwaltet werden. Hierbei wird der kryptographische Schlüssel ausgedruckt oder aufgeschrieben und somit ohne Verbindung zum Internet gelagert. Ein Zugriff durch Hacker ist somit bei dieser Methode nicht möglich. Für die Offline-Verwaltung wird außerdem auch entsprechende Hardware angeboten, auf welcher die kryptographischen Schlüssel ebenfalls ohne Internetverbindung gespeichert werden können und so vor unbefugten Zugriffen gut geschützt sind.

Die auf den Wallets gespeicherten kryptographischen Schlüssel sind der Zugang zu den Coins, welche sich in Ihrem Besitz befinden. Daher sollte eine Wallet immer gut gesichert sein und die Zugangsdaten dürfen nicht verloren gehen. Andernfalls ist es nicht mehr möglich, auf das vorhandene Bitcoin Cash Guthaben zuzugreifen.

Bitcoin Cash verkaufen: Eine Auszahlung per Paysafecard ist nicht möglich

Es gibt unterschiedliche Beweggründe, um Bitcoin Cash zu erwerben. Wer die Kryptowährung nutzen möchte, um damit im Internet schnell und anonym zu bezahlen, muss sich über Auszahlungsmethoden keine Gedanken machen. Wer dagegen vor allem auf die Wertentwicklung der noch jungen Kryptowährung spekuliert, möchte möglicherweise auch irgendwann die Coins wieder gegen Euro tauschen. Nun kann man zwar Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard, der Verkauf ist allerdings mit der Prepaid-Karte nicht möglich. Die Paysafecard ist ausschließlich für Einzahlungen vorgesehen, Auszahlungen in Fiatwährungen müssen dagegen per Banküberweisung, E-Wallet oder mit einer anderen Methode durchgeführt werden. Dessen sollten sich Käufer bewusst sein, wenn sie beim Erwerb von Bitcoin Cash die Paysafecard verwenden. Auch aus diesem Grund lohnt es sich in unseren Augen, sich nach einer alternativen Zahlungsmethode umzusehen, mit welcher sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen möglich sind.

Bitcoin Cash verkaufen ist in der Regel bei den gleichen Anbietern möglich, bei welchen die Kryptowährung auch erworben werden kann. Nicht nur der Tausch gegen Euro ist möglich, sondern es kann auf vielen Plattformen auch gegen andere Kryptowährungen getauscht werden. Beim Handel mit CFDs wird dagegen nach dem Schließen der Position der entsprechende Gegenwert automatisch in Euro, Dollar oder einer anderen Fiatwährung gutgeschrieben.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Unser Fazit: BCC kaufen mit Paysafecard ist oft nur mit Einschränkungen möglich

Die Paysafecard kann offline in zahlreichen Verkaufsstelle erworben oder online gekauft werden. Ihr großer Vorteil liegt in der anonymen Bezahlung, was für die User eine hohe Sicherheit bedeutet. Hacker können so nicht auf die Kontodaten des Kunden zugreifen, da diese gar nicht erst angegeben werden müssen. Auch bezüglich der Kostenkontrolle ist die Paysafecard gut geeignet.

Allerdings ist Bitcoin Cash kaufen mit Paysafecard auch mit einigen Nachteilen verbunden. Wer ausschließlich diese Zahlungsmethode verwenden will, ist bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters deutlich eingeschränkt, denn die Zahlung mit der Prepaid-Karte wird von den meisten Handelsplattformen nicht angeboten. Auch hohe Gebühren bei der Einzahlung per Paysafecard sind keine Seltenheit. Es gibt aber beispielsweise auch Online-Broker, welche die Einzahlung per Paysafecard kostenlos anbieten. Hier ist es wichtig, sich im Vorfeld ausführlich über die Gebühren zu informieren, um nicht durch unerwartete Kosten überrascht zu werden.

Paysafecards können ausschließlich zum Einzahlen verwendet werden. Eine Auszahlung ist dagegen mit dieser Methode nicht möglich. Hierbei müssen dann in der Regel doch die Kontodaten angegeben werden, wenn die Transaktion per Überweisung erfolgen soll.

Eine andere Möglichkeit, relativ sicher Bitcoin Cash zu kaufen, ist die Zahlung per Neteller, Skrill oder in einer anderen Kryptowährung. Auch PayPal gilt als besonders sichere Zahlungsmethode, wird aber ebenso wie die Paysafecard von den meisten Plattformen nicht angeboten. Bei der Angabe persönlicher Daten, wie es beispielsweise bei der Banküberweisung oder der Zahlung per Kreditkarte erforderlich ist, sollten die User immer auf die Seriosität der jeweiligen Plattform und auf einen eigenen sicheren Virenschutz achten. Dies ist aber beim Handel mit sämtlichen Finanzprodukten ohnehin zu empfehlen, da es sonst zu möglicherweise hohen Verlusten kommen könnte.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: