Binary.com Erfahrungen 2020 » Test & Erfahrungsbericht

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Binary.com Erfahrungen – ab 5 € handeln!

Binary.com ist kein reiner Binäre Optionen Broker, wie es bei den meisten anderen Brokern der Fall ist, mit denen wir Erfahrungen machen konnten. Der Broker gehört zur Regent Markets Group und ist bereits seit dem Jahre 1999 als Finanzdienstleister tätig. Seit 2009 bietet der Broker auch den Handel mit binären Optionen an und hat seinen Sitz auf der Isle of Man. Zudem ist Binary.com voll lizenziert und auch reguliert.

Betrachtet man unsere Binary.com Erfahrungen in der Summe, so sind diese eher gemischt gewesen, was auch in unserem Erfahrungsbericht deutlich wird. Punkten kann der Broker vor allen Dingen in den Sparten Demokonto und Handelsarten, denn es wird ein Demokonto mit 10.000 Dollar „Spielgeld“ angeboten und Trader können vier verschiedene Handelsarten nutzen. Der mobile Handel ist leider bisher nicht möglich, die Handelskonditionen sind als eher durchschnittlich zu bezeichnen und die Webseite ist mittlerweile nicht nur in Englisch und Russisch, sondern auch in Deutsch verfügbar.

  • kostenloses Demokonto mit 10.000 Dollar Spielgeld
  • gute Maximalrenditen
  • vier verschiedene Handelsarten im Angebot
  • Early Closure als Zusatzfeature
  • wöchentlicher Newsletter

Themenübersicht:

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

Unser ausführlicher Erfahrungsbericht zu Binary.com

1.) Handelskonditionen: Sehr gemischt

Unsere Binary.com Erfahrungen waren bei den Handelskonditionen insgesamt sehr gemischt, denn hier können andere Broker in einigen Bereichen deutlich kundenfreundlichere Konditionen anbieten. So beträgt die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto zum Beispiel nur 5 Euro, was ein sehr niedriger Wert ist. Bei manch anderen Brokern sind hier 100 Euro/Dollar und mehr als Einzahlung zu tätigen. Die Laufzeiten für Trades können flexibel im Bereich von 60 Sekunden bis 365 Tagen liegen. Die Anzahl der vom Broker gelisteten handelbaren Basiswerte bewegt sich bei rund 65 Assets. Die Renditen von maximal 99 Prozent beim klassischen Call-/Put-Handel bzw. 1.000 Prozent beim High-Yield-Modus sind ein absoluter Spitzenwert.

Unser Testurteil: 9 Punkte

2.) Kundensupport: nur englischsprachig, aber freundlich und gut erreichbar

Die Webseite von Binary.com ist mittlerweile nicht nur in Englisch, sondern auch komplett in deutscher Sprache abrufbar. Unsere Erfahrungen fallen diesbezüglich gut aus. Anders jedoch verhält es sich beim Thema Support: Die Antworten kommen zwar schnell und nachvollziehbar formuliert – nicht nur, wenn Trader den Kontakt über den Live-Chat aufnehmen. Auch die Telefon-Hotline und der E-Mail-Support sind sehr kundenfreundlich. Jedoch sollten Kunden an dieser Stelle der englischen Sprache mächtig sein. Denn es gibt bisher keine Garantie, dass die Mitarbeiter deutsche Anfragen der Trader verstehen und beantworten können. Zudem gibt es immer wieder Einzelbereiche der Webseite, die noch nicht als deutsche Version angeboten werden. Fortgeschrittene Englischkenntnisse sind deshalb bisher sinnvoll.

Unser Testurteil: 8 Punkte

3.) Bonus des Brokers: nicht überzeugend

Die Binary.com-Erfahrung, die wir mit dem Bonus des Brokers gemacht haben, lassen sich als durchschnittlich bezeichnen, zumal es kein ständiges Bonusmodell gibt, wenn Neukunden die Mindesteinzahlung in Höhe von 5 Euro aufs Konto vorgenommen haben. Dafür arbeitet der Anbieter regelmäßig mit sogenannten Promotion Codes, über die vor allem engagierte Händler (teils aber auch Neukunden) zwischendurch Boni kassieren können. Allerdings muss auch dann möglicherweise eine bestimmte Umsatzanforderung erfüllt werden.

Unser Testurteil: 6 Punkte

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

4.) Handelsarten: Gutes Angebot

Ein Bereich, in dem unsere Binary.com Erfahrungen uneingeschränkt positiv waren, sind die nutzbaren Handelsarten, von denen der Broker vier anbietet. Zunächst kann der Trader die Handelsart „Rise/Fall“ nutzen. Dahinter verbergen sich die „normalen“ binären Optionen, im Zuge derer darauf spekuliert werden kann, ob der Kurs am Laufzeitende höher oder niedriger als zum Kaufzeitpunkt ist. Auch mit den beliebten One-Touch-Optionen konnten wir beim Binary.com unsere Erfahrungen machen. Darüber hinaus bietet der Broker unter der Bezeichnung „In/Out“ auch den Boundary-Handel (Grenzhandel) an. Die vierte Handelsart nennt sich „Higher/Lower“ und beinhaltet unter anderem die 60-Sekunden-Optionen, mit denen man darauf spekulieren kann, ob der Kurs in kurzer Zeit höher oder niedriger als aktuell notieren wird.

Unser Testurteil: 9 Punkte

5.) Zusatzangebote: Gutes Leistungspaket

Unser Erfahrungsbericht beinhaltet natürlich auch die Leistungen und das Zusatzangebot des Brokers, die wir insgesamt als gut bewerten. Positiv ist unsere Binary.com Erfahrung in diesem Bereich zum Beispiel deshalb, weil ein Demokonto angeboten wird, welches mit 10.000 Euro virtuellem Kapital bestückt ist. Keine Erfahrungen konnten wir hingegen beim mobilen Handel sammeln, da dieser noch nicht angeboten wird. Eine interessante Zusatzfunktion ist die inzwischen bekannte „Early Closure“ Funktion, im Zuge derer Trader ihre Optionen vor Ablauf verkaufen können. Ebenfalls erwähnen möchten wir in unserem Erfahrungsbericht zu Binary.com, dass alle Kunden einen kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit interessanten Informationen erhalten.

Unser Testurteil: 9 Punkte

6.) Unser Fazit zum 60 Sekunden Optionen Broker Binary.com

Gesamturteil: 40/50 Punkte

Wie in unserem Binary.com Erfahrungsbericht deutlich wird, fällt unser Fazit zum Broker so aus, dass es einige Stärken, aber auch noch manche Schwächen gibt. Besonders gut ist unsere Erfahrung bei den Handelsarten und auch beim Kundenservice gewesen, darüber hinaus bietet der Broker mit der Early Closure Funktion und dem Newsletter zwei interessante Features an. Nachholbedarf gibt es sicherlich bei manchen Konditionen, auch wenn es hier in der Vergangenheit schon deutliche Verbesserungen gab. Support und Webseite könnten in deutlich mehr Sprachen vorhanden sein und auch der mobile Handel wird noch nicht angeboten. Trader sollten sich stets darüber bewusst sein, dass der Handel von binären Optionen immer mit einem Risiko verbunden ist und das eingesetzte Kapital verlorengehen kann. Es ist ratsam, sich im Vorfeld in den AGB über die jeweils geltenden Handelsbedingungen zu informieren.

Weiter zu www.binary.com und Handelskonto eröffnen

7.) Fragen und Antworten zum Broker

Wie hoch ist die Mindesthandelssumme bei Binary.com?

Bei jedem Binäre Optionen Broker gibt es diverse Konditionen, auf die Trader am besten vor der Entscheidung achten sollten, über welchen Broker zukünftig gehandelt wird. Zu diesen Handelskonditionen gehören beispielsweise die angebotenen Laufzeiten, die maximale Rendite, die Mindesthandelssumme und auch die Mindesteinzahlung auf das Handelskonto spielt häufig eine wichtige Rolle. Mit der Mindesthandelssumme ist gemeint, welchen Betrag der Trader als Minimum investieren muss, wenn er eine binäre Option handeln möchte. Die Broker unterscheiden sich hier nicht in sehr großem Umfang, denn normalerweise reichen die Mindesthandelssummen von 1 bis 25 Euro. Bei Binary.com ist es so, dass der Kunde als Minimum nur einen Euro investieren muss, wenn er eine binäre Option handeln möchte. Damit handelt es sich bei dieser Kondition um einen sehr kundenfreundlichen Wert.

Wie oft muss der Bonus umgesetzt werden?

Bei vielen Binäre Optionen Brokern ist es so, dass ein regelmäßiger Bonus für Neukunden gezahlt wird. Auf Binary.com trifft dies allerdings deshalb nicht zu, weil es kein ständiges Bonusmodell gibt. Wer sich also beim Broker anmeldet, kann sich nicht zwingend darauf verlassen, dass er beispielsweise auf die erste Einzahlung einen Bonus von 10, 20 oder mehr Prozent erhält. Oftmals wird beim Vergleich der Boni allerdings vergessen, auch auf die zu erfüllenden Umsatzbedingungen zu beachten. Ein Bonus kann nämlich immer erst dann ausgezahlt werden, wenn er mit einer gewissen Häufigkeit eingesetzt wurde. Die Umsatzbedingungen bewegen sich durchschnittlich zwischen 10 und 40 Mal. Beim Broker Binary.com ist es so, dass der Kunde seinen erhaltenen Bonus mindestens 25 Mal umsetzen muss, um eine Auszahlung beantragen zu können.

Light Charts bieten einen guten Überblick.

Was sind Tick Trades bei Binary.com?

Viele Trader interessieren sich im Bereich des Handels mit binären Optionen insbesondere für die sogenannten Turbooptionen. Es handelt sich dabei um gewöhnliche Call- oder Put-Optionen, die sich durch eine extrem kurze Laufzeit auszeichnen. Normalerweise haben solche Optionen eine Laufzeit von lediglich 60 bis 240 Sekunden. Es gibt sogar schon Broker, die Turbooptionen mit einer Laufzeit von lediglich 30 Sekunden anbieten. Auf diesem Prinzip basieren auch die sogenannten Tick Trades, die von Binary.com angeboten werden. Die Laufzeiten sind hier noch schneller als beim bekannten 60-Sekunden-Handel. Da in diesem Fall ein Zeitraum von lediglich fünf oder zehn Ticks gewählt wird, kann es durchaus sein, dass der Handel bereits nach zehn Sekunden beendet ist. Allerdings ist es bei den Tick Trades meistens so, dass hier keine Renditen von 90 oder mehr Prozent erreicht werden können, sondern die Gewinne bewegen sich normalerweise zwischen zehn und 30 Prozent.

Bietet Binary.com ein Demokonto an?

Mehr als zwei Drittel aller Binäre Optionen Broker haben sich mittlerweile dazu entschlossen, ihren Kunden die Möglichkeit zu geben, ein Demokonto zu nutzen. Für Anfänger ist dies sehr vorteilhaft, da sie den Handel risikofrei ausprobieren und trainieren können. Auch Binary.com gehört zu den Brokern, die ihren Kunden gerne ein Demokonto zur Verfügung stellen. Besonders vorteilhaft ist in dem Zusammenhang, dass dieses Testkonto sogar genutzt werden kann, wenn zuvor noch kein echtes Handelskonto eröffnet wurde. Mit dem virtuellen Kapital von 10.000 Euro lassen sich zahlreiche Strategien ausprobieren und ein umfangreicher Test der Handelsplattform ist auf diesem Wege problemlos möglich.

Wie viele Basiswerte können gehandelt werden?

Die Anzahl der Basiswert ist für viele Trader im Bereich binäre Optionen sehr entscheidend, denn immerhin soll eine große Auswahl sowie Flexibilität vorhanden sein. Darüber hinaus ist eine große Anzahl an Assets deshalb von Vorteil, weil der Kunde dann schneller und leichter einen Basiswert findet, bei dem ein eindeutiges Handelssignal zu erkennen ist. Schaut man sich sämtliche Binäre Optionen Broker im Vergleich an, so bewegt sich die Anzahl der handelbaren Assets meistens zwischen 50 und 200. Auf dieser Basis muss leider gesagt werden, dass Binary.com zu den Brokern gehört, die relativ wenige Assets anbieten. Aktuell sind es nämlich lediglich etwas mehr als 60 Basiswerte, zwischen denen die Kunden wählen können.

Kursübersicht auf Binary.com

Vor- und Nachteile des Brokers Binary.com

Zu einem Brokervergleich gehört definitiv, dass sich Trader zunächst über die Vor- und Nachteile des jeweiligen Anbieters informieren. Dies sollte natürlich auch geschehen, bevor man sich für den Handel über Binary.com entscheidet. Bei den Konditionen kann der Broker unter anderem dadurch überzeugen, dass die Mindesthandelssumme lediglich einen Euro beträgt. Aber nicht nur bei den Handelskonditionen, sondern auch bei einigen Leistungen kann Binary.com durchaus überzeugen. So profitieren die Trader beispielsweise davon, dass neue Kunden ein Demokonto nutzen können, ohne zuvor ein Echtkonto in Anspruch genommen zu haben. Insbesondere Profi-Trader wird sicherlich freuen, dass Binary.com nicht nur Turbo-Optionen und den 60-Sekunden-Handel anbietet, sondern spezielle Tick Trades genutzt werden können. Hier beträgt die Laufzeit der jeweiligen Option teilweise lediglich zehn Sekunden, sodass ein sehr schneller Handel möglich ist. Die Bonusbedingungen sind sicherlich ebenfalls als Vorteil aufzuführen, denn der erhaltene Bonus muss lediglich vom 25 Mal umgesetzt werden, um anschließend ausgezahlt werden zu können. Die stattfindende Regulierung sowie der 24 Stunden am Tag erreichbare Kundenservice (außer am Wochenende) sind sicherlich ebenfalls Punkte, die als Bonus aufgeführt werden können. Dies trifft ebenso auf die Zusatzfunktion „Early Closure“ zu, durch die häufig Verluste verhindert werden können.

Zusammenfassend sind es die folgenden Vorteile, durch die sich der Broker Binary.com auszeichnen kann:

    Mindesteinzahlung nur fünf EuroDemokonto ohne vorherige Eröffnung des EchtkontosBonus 25 Mal umsetzenTick Trades mit extrem kurzer LaufzeitRegulierung durch FinanzaufsichtKundenservice 24 Stunden erreichbarEarly Closure als Zusatzfunktion

Binary.com Betrug oder seriös?

Der Broker Binary.com hat sich Mitte 2020 in Binary.com umbenannt. Ansonsten hat sich nichts geändert. Nach wie vor bietet Binary.com nicht nur den Handel mit binären Optionen, sondern auch noch mit anderen Finanzprodukten an. Auch aufgrund der inzwischen fast 15-jährigen Existenz am Markt ist unserer Auffassung nach bei Binary.com Betrug auszuschließen.

Unserer Erfahrungen mit Binary.com während der Testphase haben einige positive Aspekte zum Vorschein gebracht, mit denen der Broker überzeugen kann. So wird zum Beispiel ein mit 10.000 Dollar bestücktes Demokonto angeboten, welches bei Weitem nicht jeder Broker anbieten kann. Bei den Handelsarten ist die Auswahl mit vier beliebten Trading-Varianten sehr gut. Auch positiv: die Webseite (bisher nur in drei Sprachen und nicht in Deutsch verfügbar) wurde inzwischen voll ins Deutsche übersetzt.

  • Ratgeber zu Binary.com:
    • 5 Argumente für Binary.com:
  • Unser Erfahrungsbericht zum Broker Binary.com
  • 1. Sitz und Regulierung: Wie wird Binary.com reguliert?
  • 2. Handelsangebot: Hier kann Binary.com nicht wirklich überzeugen
  • 3. Handelsplattform und Mobile Trading: Keine App verfügbar
  • 4. Kontoeröffnung und Bonus: Welche Boni bietet Binary.com?
  • 5. Demokonto: Ein echtes Binäre Optionen Demokonto bei Binary.com
  • 6. Service & Bildung: Das Bildungsangebot überzeugt im Test
  • 7. Einzahlung und Auszahlung: Einfache und schnelle Transaktionen
  • 8. Seriosität: Ist Binary.com Betrug oder seriös? Wir verraten es!
  • 9. Fazit: Unsere Binary.com Erfahrung
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

5 Argumente für Binary.com:

  • 1. Kontonutzung schon ab 5 Euro Mindesteinzahlung
  • 2. Demokonto auch ohne Einzahlung auf Echtgeldkonto nutzbar
  • 3. Maximalrendite von bis zu 350 Prozent
  • 4. Auswahl zwischen vier Handelsarten
  • 5. Mindesthandelssumme nur 1 Euro

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

Unser Erfahrungsbericht zum Broker Binary.com

Inhalt:

1. Sitz und Regulierung: Wie wird Binary.com reguliert?

Der Broker Binary.com gehört zur international tätigen Regent Group.

Die Gründung fand schon im Jahre 1999 statt und der Broker bietet nicht nur den Handel mit binären Optionen an, ist also kein reiner Binäre Optionen Broker. Seit 2009 ist Binary.com aber auch in diesem Bereich tätig, sodass interessierte Trader den Binäre Optionen Handel beim Broker in Anspruch nehmen können. Der Sitz des Brokers bzw. der Regent Group befindet sich auf den Britischen Jungferninseln bzw. auf Malta, was jedoch kein Hinweis auf einen eventuellen Binary.com Betrug ist. Besonders hervorzuheben ist, dass der Broker schon seit einiger Zeit eine Lizenz besitzt und daher auch in vollem Umfang reguliert wird, was eher die Ausnahme bei den Binäre Optionen Brokern ist. Die Regulierung wird von der maltesischen Aufsichtsbehörde für Lotterie- und Glücksspiel vorgenommen.

Fazit: Binary.com ist Tradern bereits seit 1999 ein Begriff, allerdings ist das Unternehmen mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln bzw. auf Malta erst seit 2009 im Binäroptionsgeschäft tätig. Dabei wird Binary.com durch die maltesische Aufsichtsbehörde für Lotterie – und Glücksspiel beaufsichtigt, was nicht dafür spricht, dass Binary.com Betrug betreibt.

2. Handelsangebot: Hier kann Binary.com nicht wirklich überzeugen

  • Weitere Ratgeber zu Binary.com:

Punkten kann der Broker bei den Handelsarten, denn der Trader kann hier zwischen vier Varianten wählen. So werden die einfachen Call- und Put-Optionen genauso angeboten, wie der One- bzw. No-Touch-Handel, der Barriere-Handel und der Range-Handel. Insgesamt können die Trader sich für über 30 Basiswerte entscheiden, die als Basis für die jeweilige binäre Option dienen. Zwar ist diese Auswahl nicht ganz so überzeugend, aber die wichtigsten Assets aus allen vier Bereichen (Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffe) sind auf jeden Fall mit dabei.

Fazit: Obwohl Binary.com in Bezug auf die verfügbaren Handelsarten durch eine Auswahl zwischen vier verschiedenen ansprechenden Modellen zu überzeugen weiß, fällt das Angebot an handelbaren Assets mit 30 verschiedenen Basisprodukten aus den Bereichen Aktien, Indizes, Devisen und Rohstoffe nicht sonderlich umfangreich aus.

3. Handelsplattform und Mobile Trading: Keine App verfügbar

Bei Binary.com können die Trader eine solide Handelsplattform nutzen, die zwar nicht durch besonders hervorzuhebende Pluspunkte glänzen kann, aber dennoch funktional ist und alle heute wichtigen Features beinhaltet. So können zum Beispiel Charts zur Analyse genutzt werden und alle offenen und geschlossenen Trades sind in der Übersicht abrufbar. Mobil kann allerdings nach unserer Binary.com Erfahrung bisher nicht gehandelt werden. Leider wird die Trading-Plattform bisher auch nur in drei Sprachen angeboten, wozu Deutsch nicht gehört.

Die Handelsplattform von Binary.com

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Fazit: Binary.com bietet eine solide Handelsplattform, die durch Funktionalität und durch ein Angebot an allen wertvollen Features überzeugt, obwohl sie ansonsten nicht wirklich viel zu bieten hat. Auch eine Mobile Trading App ist zurzeit nicht verfügbar und augenscheinlich noch nicht einmal in Planung, was zwar ein unverzeihliches Manko im Test darstellt, aber keinesfalls bedeuten muss, dass Binary.com Betrug betreibt.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

4. Kontoeröffnung und Bonus: Welche Boni bietet Binary.com?

Die Kontoeröffnung geht auch bei Binary.com ähnlich vonstatten, wie bei anderen Binäre Optionen Brokern, etwa Banc de Binary – allerdings sollten Kunden hier ausreichende Englischkenntnisse mitbringen, da das Anmeldeformular lediglich in englischer Sprache verfügbar ist. Nach dem Ausfüllen und Absenden des Onlineformulars können Kunden schließlich ihre Ersteinzahlung tätigen und sich daraufhin verifizieren, was in der Regel durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte vonstattengeht.
Zum Angebot an verfügbaren Boni gehört in erster Linie der Einzahlungsbonus, wie die AGBs im Bereich „Bonus Code“ verraten: Um diesen Bonus zu erhalten, muss der Kunde die Mindesteinzahlung leisten und daraufhin das Fünffache seines Bonus umsetzen. Alternativ dazu sind von Zeit zu Zeit auch verschiedene Promotions verfügbar, von denen der Kunde profitieren kann.

Kontoeröffnung bei Binary.com

Fazit: Auch bei der Kontoeröffnung bei Binary.com müssen Kunden zunächst ein Onlineformular ausfüllen, daraufhin ihre Ersteinzahlung vornehmen und sich schließlich durch die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte verifizieren. Dabei können sie von einem Einzahlungsbonus profitieren, sofern sie den entsprechenden Bonusbetrag fünf Mal umsetzen können – alternativ dazu sind jedoch von Zeit zu Zeit auch verschiedene Promotions möglich, die wiederum verschiedene Vorteile bieten.

5. Demokonto: Ein echtes Binäre Optionen Demokonto bei Binary.com

Binary.com ist einer der wenigen Binäre Optionen Broker im Vergleich, der seinen Kunden ein echtes Demokonto anbietet, wie es erfahrene Trader vielleicht schon von Forex- oder CFD-Brokern kennen. Um über den „Virtual Account“ handeln zu können, müssen Neukunden lediglich ihre E-Mail-Adresse und ein bevorzugtes Passwort eingeben – und kurz darauf können sie mit dem Binary.com Demokonto erste Erfahrungen im Binäroptionshandel sammeln, neue Tradingstrategien testen oder verschiedene Handelsplattformen unter die Lupe nehmen. Dabei steht dem Kunden ein virtuelles Kapital in Höhe von 10.000 € zur Verfügung, das sie ohne eine echte Einzahlung für den Binäroptionshandel nutzen können.

Fazit: Kunden von Binary.com steht ein kostenfreies und unverbindliches Demokonto zur Verfügung, das ohne Einzahlung bzw. Kontoeröffnung genutzt werden kann. Trader müssen lediglich ihre E-Mail-Adresse und ein bevorzugtes Passwort angeben und können kurz darauf ein virtuelles Kapital in Höhe von 10.000 € nutzen, um mit Binary.com Erfahrungen zu sammeln.

6. Service & Bildung: Das Bildungsangebot überzeugt im Test

Im Binary.com Test konnten wir insbesondere in Bezug auf das Bildungsangebot des maltesischen Unternehmens ein besonders positives Ergebnis verzeichnen: Obwohl das komplette Bildungsangebot in englischer Sprache verfügbar ist, können Kunden bei Binary.com nicht nur schriftliche Leitfäden, sondern auch Videokurse, eine Platform-Tour, regelmäßige Webinare und die Hilfe-Plattform GamCare nutzen, um sich zum Binäre Optionen Handel weiterzubilden. Das Serviceangebot von Binary.com hat indes jedoch leider neben den herkömmlichen Funktionen lediglich ein Angebot aus Charting-Apps zu bieten, welche die Tradingplattform am heimischen PC etwas „aufpolieren“ sollen.

Fazit: Das Serviceangebot von Binary.com wird in erster Linie durch die Charting-Apps für die PC-Plattform dominiert, die den Binäre Optionen Handel vereinfachen sollen. Im Bildungsbereich des Anbieters erwarten den Kunden darüber hinaus schriftliche Leitfäden, Videokurse, eine Platform-Tour, regelmäßige Webinare und die Hilfe-Plattform GamCare – allerdings ist das komplette Angebot nur in englischer Sprache verfügbar.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

7. Einzahlung und Auszahlung: Einfache und schnelle Transaktionen

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten bei Binary.com

Binary.com konnte im Test nicht zuletzt auch durch seine zahlreichen verfügbaren Transaktionsmethoden überzeugen: Kunden können Ein- und Auszahlungen nicht nur per Banküberweisung oder Kreditkarte, sondern auch per Scheck und über verschiedene Onlinebezahldienste wie Skrill, Neteller, WebMoney, Ukash u. v. m. vornehmen. Dabei sollten sie jedoch nicht nur die Maximal- und Minimaleinzahlungsbeträge, sondern auch die Transaktionsdauer beachten, um Verzögerungen bei Ein- oder Auszahlungen zu vermeiden. Beispielsweise wird eine Einzahlung bei Banc de Binary in der Regel zwischen einen und fünf Werktagen gutgeschrieben.

Fazit: Bei Binary.com stehen den Kunden zahlreiche verschiedene Möglichkeiten für Ein- und Auszahlungen zur Verfügung: Transaktionen können nicht nur per Banküberweisung oder Kreditkarte, sondern auch per Scheck und über verschiedene Onlinebezahldienste wie Skrill, Neteller, WebMoney oder Ukash vonstattengehen. Weitere Informationen zu den jeweiligen Transaktionsmethoden erwarten den Kunden auf der Website des Unternehmens.

8. Seriosität: Ist Binary.com Betrug oder seriös? Wir verraten es!

Dass es bei Binary.com Betrug gibt, halten wir für extrem unwahrscheinlich. Schon alleine die Tatsache, dass der Broker inzwischen über 15 Jahre am Markt existiert, spricht dafür, dass Binary.com seriös ist. Zum einen wäre ein Betrug in den vielen Jahren der Tätigkeit nicht unerkannt geblieben und zum anderen wird der Broker reguliert und somit auch regelmäßig kontrolliert. Darüber hinaus sprechen auch einige sehr kundenfreundliche Handelskonditionen, wie zum Beispiel die Mindesthandelssumme von nur einem Euro dafür, dass der Broker seine Kunden auf keinen Fall übervorteilen möchte. Auch der Bonus ist klar geregelt, sodass es in dieser Hinsicht ebenfalls keinen Grund gibt, etwaige Abzocke anzunehmen. Zwar ist die Webseite bisher nicht in deutscher Sprache verfügbar, aber mit durchschnittlichen Englischkenntnissen kann sich der Trader über die wichtigsten Details zum Anbieter informieren, sodass auch in dieser Hinsicht durchaus Transparenz vorhanden ist. Demzufolge ist der Broker durchaus eine Option, wenn man der englischen Sprache mächtig ist.

Fazit: Im Test konnten wir durchaus verzeichnen, dass Binary.com seriös arbeitet und keinen Grund zur Sorge vor Betrug zulässt: Das Unternehmen besteht nunmehr seit über 15 Jahren und untersteht dabei einer vertrauenswürdigen Regulierung. Auch die transparenten und kundenfreundlichen Handelskonditionen stehen ebenso für Seriosität wie die klar definierten Bonusbedingungen.

9. Fazit: Unsere Binary.com Erfahrung

Unser Fazit zum Broker Binary.com fällt insgesamt positiv, aber nicht unbedingt überragend aus. Bezüglich der Sicherheit ist sicherlich positiv, dass Binary.com reguliert wird, sodass die Trader auf die Seriosität des Anbieters vertrauen können, obgleich sie sich immer darüber bewusst sein sollten, dass der Handel mit binären Optionen riskant ist und das eingesetzte Kapital verloren gehen kann. Die genauen Bedingungen finden Trader in den AGB des Brokers. Im Leistungsbereich fehlt der mobile Handel, aber es wird ein Demokonto angeboten. Leider sind sowohl Kundenservice als auch Webseite nicht in deutscher Sprache verfügbar. Bei den Handelskonditionen gibt es mit der Mindesthandelssumme von nur einem Euro sowie der Mindesteinzahlung von nur 5 Euro zwei echte Highlights, zu denen auch die folgenden Vorteile gehören:

  • Maximalrendite bis 350 Prozent
  • vier Handelsarten nutzbar
  • Mindesthandelssumme lediglich 1 Euro
  • Konto kann schon ab 5 Euro Einzahlung genutzt werden
  • echtes Demokonto mit 10.000 Dollar Spielgeld

Binary.com Erfahrungen 2020: Hohe maximale Rendite und attraktive Boni

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.04.2020

  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Binary.com ist einer der bekanntesten Broker beim Handel mit binären Optionen. Gegründet wurde die Unternehmensgruppe bereits im Jahr 1999, hat sich seitdem allerdings stetig weiterentwickelt. So kann das Unternehmen seinen Tradern heute über 100 Basiswerte anbieten, die über insgesamt 5 verschiedene Handelsplattformen getradet werden können. Als einer der wenigen Anbieter hat Binary.com seinen Sitz allerdings nicht in Zypern oder Großbritannien, sondern auf den britischen Kanalinseln. Für Trader entscheidend ist jedoch, dass sich der Europasitz in Malta befindet. Weil der Staat längst Mitglied der EU ist, gelten hier dieselben Vorschriften für Finanzdienstleister, an die sich beispielsweise auch deutsche Unternehmen halten müssen. Doch wie empfehlenswert ist eine Kontoeröffnung beim Broker wirklich? Das zeigt der folgende Binary.com Test.

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

1. VOR- UND NACHTEILE DES BINÄRE OPTIONEN BROKERS BINARY.COM

  • Schnelle Kontoeröffnung ohne Mindesteinzahlung
  • Mehr als 100 Basiswerte handelbar
  • Rendite von bis zu 100 Prozent
  • Verschiedene Handelsarten verfügbar
  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU
  • Telefonischer Support nur auf Englisch

2. REGULIERUNG UND EINLAGENSICHERUNG

Binary.com ist ein Broker, der zur gleichnamigen Unternehmensgruppe, der Binary Ltd., gehört. Anders als viele andere Unternehmen hat der Anbieter seinen Sitz allerdings nicht etwa in Zypern oder Großbritannien, sondern auf den britischen Kanalinseln. Allerdings gibt das Unternehmen auf seiner Website offen an, dass das Europageschäft über eine Tochtergesellschaft abgewickelt wird, die wiederum in Malta sitzt.
Das hat für Trader folgende Vorteile:

  • Gesetzeslage: Schon seit weit mehr als 10 Jahren ist Malta Mitglied der Europäischen Union. Spätestens seit der Finanzkrise 2008 gelten innerhalb der Staatengemeinschaft einheitliche Regelungen für Finanzdienstleister, an die sich folglich auch alle Unternehmen halten müssen, die ihren Sitz in Malta haben.
  • Regulierung: Für die Regulierung ist die maltesische Finanzaufsichtsbehörde zuständig. Zwar gilt sie nicht als so erfahren wie beispielsweise die zypriotische CySEC, doch auch sie verhindert, dass Broker beispielsweise fahrlässig mit Kundengeldern umgehen.

Somit ist für ein Grundmaß an Sicherheit gesorgt, dass durch die Einlagensicherung des Brokers weiter erhöht wird. Konkret gibt Binary.com an, Kundengelder und Unternehmensvermögen strikt voneinander getrennt zu verwahren. Käme es zum unwahrscheinlichen Fall der Unternehmensinsolvenz, so wären die Kundeneinlagen zu 100 Prozent abgesichert – so die Angaben des Brokers. Denn das Kapital würde nicht in die Insolvenzmasse einfließen, sondern direkt wieder an die Trader ausbezahlt.
Für die Sicherheit der Einlagen spricht auch, dass Binary.com schon seit mehr als 15 Jahren am Markt aktiv ist. Während dieser Zeit kam es weder zu Unstimmigkeiten noch zu Betrugsvorwürfen oder anderen Ereignissen, die auf unseriöses Verhalten des Brokers hindeuten würden. Im Gegenteil, bis heute hat der Broker nach eigenen Angaben schon ein Handelsvolumen von 2 Milliarden Dollar erfolgreich abgewickelt. Mehrere hunderttausend Kunden traden täglich bei Binary.com.

Der Broker Binary.com ist in verschiedenen Ländern weltweit zugelassen

3. HANDELSPLATTFORM & CO: BINARY.COM ERFAHRUNGEN IM DETAIL

Dass Binary.com im Test überzeugen kann, liegt unter anderem auch an den Handelsplattformen, die das Unternehmen anbietet. Denn anders als viele Konkurrenten hat sich der Broker nicht auf eine spezielle Plattform fokussiert, sondern gleich mehrere Versionen im Programm, die sich an die individuellen Erfahrungsstände der Trader richten.

  • WebTrader: Den WebTrader gibt es gleich in zwei Versionen. Dabei wurde die einfache Basisversion speziell für solche Trader entwickelt, die bisher noch kaum Erfahrungen im Umgang mit Finanzderivaten wie binären Optionen gemacht haben. Übersichtlich werden die Kurse in einem Chart aufbereitet und die wichtigsten Funktionen in Form großer Buttons wie „Kaufen“, „Verkaufen“ oder „Einsatz“ eingeblendet. Wer weitergehende Analysetools verwenden möchte, muss dann auf die Pro-Version umsteigen.
  • MetaTrader5: Obwohl der MetaTrader 5 eigentlich eine CFD-Handelsplattform ist, wird er auch bei Binary.com angeboten. Trader können vor allem die sehr umfangreichen Analysetools, technische Indikatoren und die Echtzeitkurse nutzen. Hieraus lassen sich dann direkte Ableitungen auch für den Handel mit binären Optionen treffen.
  • Binärer Bot: Als einer der ersten Anbieter von binären Optionen überhaupt, hat Binary.com ein Tool entwickelt, mit dem automatisierte Handelsstrategien entwickelt werden können. Was beim CFD- und Forex-Handel schon seit Jahren möglich ist, kann jetzt auch endlich beim binäre Optionen Trading eingesetzt werden.

Binary.com – Trading App

Als innovativer und moderner Broker hat Binary.com allerdings nicht nur eine Handelsplattform für den Computer entwickelt. Schließlich sind immer mehr Trader daran interessiert, auch von unterwegs aus auf ihr Depot zugreifen zu können. Denn das bietet enorme Vorteile:

  • Flexibilität: Dank mobiler Anwendungen sind Trader nicht mehr an ihr Büro bzw. den heimischen Computer gebunden. Flexibel kann von überall aus getradet werden, was besonders dann praktisch ist, wenn der Trader neben dem Trading noch einer „richtigen“ Arbeit nachgeht.
  • Schnelligkeit: Moderne Anwendungen bieten sogenannte Push-up-Signale und Newsticker. Binnen Sekunden können Trader dank dieser Features auf neue Marktsituationen reagieren, ohne Zeit zu verlieren. Dann lassen sich direkt Handelspositionen eröffnen, die diese attraktiven Marktchancen realisieren.

Alle der vorgestellten Handelsplattformen gibt es bei Binary.com auch als App. Sie können kostenfrei in den App Stores heruntergeladen werden, wobei sie für folgende Endgeräte verfügbar sind:

  • iPhone
  • iPad
  • Android-Geräte

Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

4. BINARY.COM TEST – DIE KONDITIONEN IM HANDEL

Die Handelskonditionen können im Binary.com Test ebenfalls überzeugen – mit kleineren Abstrichen. Zunächst zu den positiven Fakten: Wer über die Handelsplattformen des Brokers tradet, kann Positionen schon mit einem Betrag von nur 1 Euro eröffnen. Das kommt vor allem Einsteigern zugute, die das Verlustrisiko zu Beginn des Tradings eingrenzen wollen. Professionelle Trader profitieren hingegen davon, pro Position maximal 50.000 US-Dollar einsetzen zu können. Zwischen diesen beiden Beträgen sind Anleger vollkommen frei und können selbst entscheiden, welchen Einsatz sie für richtig halten.
Dieses hohe Maß an Flexibilität trifft allerdings nicht nur auf die Einsätze, sondern auch die Laufzeiten zu:

  • Minimal: 10 Sekunden
  • Maximal: 365 Tage

Somit können Trader sowohl sehr kurzfristig ausgereichtet Handelsstrategien als auch langfristige Varianten etwa zum Hedging mit den binären Optionen anwenden. Zu beachten gilt es aber, dass nicht für jeden Basiswert alle Laufzeiten verfügbar sind. Insbesondere bei den Devisen gibt es etwas geringere Beschränkungen, Trader können dann aber meist immer noch Positionen mit einer Laufzeit von bis zu 1 Monat wählen.
Weniger positiv fällt der Binary.com Erfahrungsbericht allerdings in Hinblick auf die Möglichkeit zur Risikoabsicherung aus. Denn die ist praktisch nicht gegeben, Trader können Positionen nicht schon frühzeitig schließen, um so Gewinne zu sichern oder Verluste zu begrenzen. Auch eine Rückerstattung zumindest eines Teils des Einsatzes ist bei Binary.com nicht vorgesehen – bei Konkurrenten wie etwa BDSwiss gehört das mittlerweile zum Standard.
Dennoch kann Binary.com im Test in Sachen Handelskonditionen überzeugen, was insbesondere im hohen Maß an Flexibilität in Bezug auf Laufzeiten und Einsätze begründet ist.

Dass Binary.com mit seinen Konditionen überzeugt, zeigt sich auch an zahlreichen Auszeichnungen

5. KEINE RESTWERTE, HOHE RENDITEN

Wie bereits angeklungen ist, kauft Binary.com offene Handelspositionen nicht zurück. Auch im Verlustfall ist bei Trades in aller Regel das komplette Handelskapital verloren. Andere Broker erstatten dann häufig 5 bis 20 Prozent der Handelssumme bzw. bieten Tradern entsprechende Optionen an. Aber: Binary.com bietet dafür auf der anderen Seite enorm hohe Renditen, die bei bis zu 100 Prozent liegen.
Dass dieser Wert in der Praxis realistisch ist, zeigt ein Blick auf den WebTrader, den auch nicht-registrierte Nutzer auf der Website aufrufen können. Übersichtlich stellt der Broker dar, wie hoch die Rendite beim Handel ausfällt:

  • Einsatz: Hier können Trader einstellen, wie viel Kapital sie für die Handelsposition einsetzen möchten.
  • Auszahlung: Automatisch errechnet der Broker die aktuelle Auszahlung in Euro bzw. US-Dollar.
  • Rendite: Auch die prozentuale Rendite wird in diesem Fester direkt ausgewiesen.

Dieser Gewinn verändert sich beinahe sekündlich, bei großen Währungspaaren liegt er aber – zumindest zu den Haupthandelszeiten – immer bei mehr als 90 Prozent. In vielen Fällen klettert die Rendite sogar auf 95 oder die angesprochenen 100 Prozent. Kaum ein anderer Broker schafft es, so konsequent derart hohe Gewinne anzubieten.

6. VIELE BASISWERTE BEIM TRADING VERFÜGBAR

Wichtig sind für Trader aber nicht nur die grundlegenden Handelskonditionen, sondern auch das Produktangebot des Brokers. Binary.com selbst gibt an, den Handel in allen wichtigen Assetklassen zu ermöglichen. Ein detaillierter Blick auf die Underlyings:

Assetklasse Beschreibung
Aktien Anleger können bei Binary.com mit rund 40 verschiedenen Aktien handeln. Hierzu gehören unter anderem auch rund ein Viertel der DAX-Konzerne, so dass deutsche Trader eine recht große Auswahl an bekannten Werten vorfindet. Zudem ist der Schwerpunkt klar auf großen US-Konzernen wie Amazon oder Alphabet gesetzt.
Indizes Auch die zugehörigen Indizes lassen sich über die Handelsplattform traden. Konkret können Trader mit 30 verschiedenen Underlyings handeln, die Auswahl ist somit sehr groß. Positiv fällt auf, dass Binary.com nicht nur die großen Werte wie DAX oder Dow Jones im Angebot hat, sondern auch Indizes aus Emerging Markets wie Indien oder Südafrika zur Verfügung stellt.
Rohstoffe Bei den Rohstoffen fokussiert sich der Anbieter auf insgesamt fünf Werte: Gold, Öl, Silber, Palladium und Platin. Zwar werden einige Trader vor allem die sogenannten Softs (Agrarprodukte) vermissen, doch mit Gold und Öl sind die beiden mit Abstand beliebtesten Underlyings in dieser Kategorie vorhanden.
Währungen Abgerundet wird das Produktangebot durch rund 30 verschiedene Währungspaare, die sich vornehmlich aus den sogenannten Majors zusammensetzen. Hierbei handelt es sich um die größten und am stärksten nachgefragten Devisen, also: US-Dollar, Euro, Japanischer Yen, Schweizer Franke und Britisches Pfund.

Insgesamt haben Trader so die Möglichkeit, mit mehr als 100 verschiedenen Basiswerten aus unterschiedlichsten Kategorien zu handeln.

Handelbare Basiswerte – Handelszeiten

Interessant ist für Trader auch immer, wann sie mit den Basiswerten handeln können. Schließlich dürften die meisten Anleger noch einer herkömmlichen Beschäftigung nachgehen und nicht ausschließlich vom Trading leben können. Vor allem nach dem Feierabend und am Wochenende bleibt Zeit, um sich intensiver mit den Märkten zu befassen. Genau aus diesem Grund hat Binary.com die Handelszeiten in den letzten Jahren kontinuierlich angepasst, so dass mittlerweile Trading 24/7 möglich ist.
Allerdings gilt das nicht unbedingt für alle Basiswerte, sondern insbesondere für die großen und stark nachgefragten. Dazu gehören beispielsweise EUR/USD oder Gold. Möglich sind diese durchgängigen Handelszeiten auch deshalb, weil Binary.com an diverse Marktplätze angebunden ist, bei denen es sich nicht um klassische Börsen handelt. Dieser „OTC-Handel“ wird unter anderem auch von großen Banken und institutionellen Anlegern genutzt, um eben nicht mehr auf die Öffnungszeiten der Börsen angewiesen zu sein.
Weiter zu IQ Option: www.iqoption.com Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

7. INSGESAMT 3 VERSCHIEDENE OPTIONSKONTRAKTE HANDELBAR

Bereits angeklungen ist, dass bei Binary.com grundsätzlich Renditen von mehr als 90 Prozent möglich sind. Allerdings hat der Broker keine sogenannten High-Yield-Optionen im Angebot. Bei diesen Optionen ist es möglich, Renditen von teilweise weit über 500 Prozent zu erwirtschaften.
Dafür bietet Binary.com aber insgesamt drei verschiedene Optionsarten an, mit denen Trader attraktive Gewinne erwirtschaften können:

  1. Klassisch: Bei den klassischen Optionen handelt es sich um „einfache“ Put- oder Call-Optionen, die bei allen binäre Optionen Brokern handelbar sind.
  2. Erreicht: Bei dieser Variante setzt der Trader hingegen darauf, ob der Basiswert zum Ende der Laufzeit einen bestimmten Basiswert erreicht – oder nicht.
  3. Innerhalb/Außerhalb: Trader entscheiden, ob der Basiswert entweder während der Laufzeit oder zum Ende der Laufzeit innerhalb oder außerhalb eines bestimmten Korridors bleibt.

Insbesondere bei der letztgenannten Version ist es möglich, Renditen von mehr als 100 Prozent zu erwirtschaften. Zudem bieten alle drei Optionsarten die Möglichkeit, jeweils adäquat auf bestimmte Marktsituationen reagieren zu können. Entwickeln sich die Märkte gerade etwa sehr volatil, nutzen Trader „Erreicht“ oder „Klassisch“. In seitwärtsorientierten Märkten profitieren Trader hingegen von der Handelsart „Innerhalb/Außerhalb“.

8. UNKOMPLIZIERTE KONTOERÖFFNUNG

Wer bei Binary.com mit dem Handel beginnen möchte, muss ein entsprechendes Trading-Konto eröffnen. Dank moderner Technik ist es möglich, diese Registrierung vollständig online abzuschließen:

  1. Trader rufen die Website von Binary.com auf, wo sich ein Anmeldeformular befindet.
  2. Dieses Formular muss vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt werden. Dabei fragt Binary.com allerdings nur solche Daten und Informationen ab, die wirklich zur Führung des Kontos benötigt werden.
  3. Nachdem Trader das Dokument überprüft haben, schicken sie es online an den Broker ab.
  4. Jetzt muss nur noch über eines der zahlreichen Zahlungsmittel Kapital auf das Konto transferiert werden und schon lassen sich die ersten Positionen eröffnen.

Eine Verifizierung ist bei Binary.com zumindest im Zuge der Kontoeröffnung an sich nicht notwendig. Vor der ersten Auszahlung von erwirtschafteten Gewinnen müssen Trader jedoch diese Identitätsprüfung vollziehen. Um Komplikationen und Verzögerungen zu vermeiden, sollte die Verifizierung doch nach Möglichkeit direkt nach der Kontoeröffnung durchgeführt werden.

Die Kontoeröffnung ist unkompliziert & Trader können verschiedene Zahlungsmethoden nutzen

9. KNOW-HOW ZU ANALYSE, BÖRSENPSYCHOLOGIE UND STRATEGIE

Wer langfristig an den Märkten bestehen möchte, der muss sich regelmäßig und intensiv fortbilden. Nur so ist es letztlich möglich, das eigene Fachwissen zu fördern und stetig neue Handelsstrategien zu entwickeln bzw. bestehende zu verbessern. Genau hier setzt das große Bildungsangebot von Binary.com an:

  • Webinare: Mehrmals pro Woche veranstaltet der Broker Webinare, an denen registrierte Nutzer kostenfrei teilnehmen können. Wichtig ist es, der englischen Sprache mächtig zu sein, denn die Vorträge werden allesamt nicht auf Deutsch gehalten.
  • Ratgeber: Darüber hinaus hat der Broker eine recht große Ratgeber-Sektion aufgebaut. Hier wird unter anderem die grundlegende Funktionsweise von binären Optionen erklärt, was vor allem Einsteigern helfen dürfte.
  • Tools: Mit dem Unternehmensblog und einem Wirtschaftskalender stehen Tradern zwei weitere Tools zur Verfügung, die wertvolle Informationen aufbereiten. So befasst sich der Broker im Blog etwa immer wieder mit bestimmten Basiswerten, die in den vergangenen Wochen und Monaten auf sich aufmerksam gemacht haben – wie beispielsweise Bitcoins.

10. KUNDENSERVICE UND WEITERE INFORMATIONEN

Immer wieder informieren sich Trader, ob sie für die Eröffnung eines neuen Handelskontos bei einem Broker einen Bonus erhalten. Allerdings ist das bei Binary.com derzeit nicht der Fall, weil sich der Broker darauf fokussiert, die langfristige Kundenzufriedenheit hochzuhalten.
Dafür kann Binary.com in unserem aktuellen Broker Test aber ohne Frage in puncto Kundenservice überzeugen:

  • Die Mitarbeiter sind 24/7 verfügbar.
  • Kontaktaufnahme ist sowohl per Mail als auch telefonisch und über einen Chat möglich.
  • Dabei sprechen die Mitarbeiter am Telefon allerdings ausschließlich Englisch.
Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: