Bestes Trading Demokonto im Test 2020 Unbegrenzt & kostenlos

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

IQ Option CFD Erfahrungen 2020 – Das Forex und CFD Angebot des Brokers im Test

IQ Option wurde im Jahr 2020 gegründet und hat seinen Sitz auf Zypern. Das Angebot des Brokers, der ursprünglich für den Handel mit binären Optionen gegründet wurde (wird nicht mehr angeboten), wird 2020 um Forex- und CFD-Trading erweitert.

binDie Auswahl an Basiswerten liegt deutlich über dem branchenüblichen Durchschnitt, die Kunden können mit mehr als 11.000 CFDs und 188 Forex-Paaren zu festen Spreads ab 2 Pips handeln. Damit sind nicht nur die Majors abgedeckt, sondern es finden sich auch seltenere Basiswerte im Portfolio von IQ Option.

Die deutschsprachigen Kunden werden über ein Berliner Service-Center betreut, wo rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche ein kompetenter Ansprechpartner für die Trader erreichbar ist. Für Sicherheit sorgt die Regulierung nach der MiFID-Richtlinie der EU, welche durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC umgesetzt wird. Die Einlagen der Kunden sind zusätzlich über den Anleger-Entschädigungs-Fonds ICF bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Trader abgesichert. Eine Nachschusspflicht herrscht bei IQ Option nicht, wodurch negative Kontostände ausgeschlossen sind.

Vor- und Nachteile für die IQ Option Bewertung

  • 10 Euro Mindesteinzahlung
  • Seriöse Regulierung durch die CySEC
  • Ausschluss von Nachschusspflichten
  • Große Auswahl an Basiswerten
  • 24 Stunden Kundenservice auf Deutsch
  • Demokonto ohne vollständige Registrierung
  • Video-Tutorials und aktuelle News
  • Market Maker
  • Kein Trading über MetaTrader 4

Broker im Test: Unsere IQ Option Erfahrungen

1. Konditionen für das Trading: Market Making und feste Spreads

Die CFDs werden bei IQ Option zu festen Spreads ab 2 Pips gehandelt. Bei diesem Broker handelt es sich um einen Market Maker, die Handelskurse werden somit von IQ Option selbst gestellt und der Broker ist direkter Handelspartner des Kunden. Damit es nicht zu Interessenskonflikten zwischen Unternehmen und Kunden kommt, werden die Positionen der Kunden intern saldiert und der Überschuss automatisch mittels Hedging am Finanzmarkt abgesichert. Somit bleibt der Broker rechtlich zwar in der Kontrahenten-Position, ist aber finanziell unabhängig vom Handelsergebnis der Kunden und kann nicht von negativen Bilanzen seiner Trader profitieren. Die Verdienste von IQ Option belaufen sich folglich ausschließlich auf die Spreads.

Kundenfreundliches Angebot zu guten Konditionen beim Broker

Der Handel erfolgt über die brokereigene Plattform, über welche zusätzlich klassische Optionen gehandelt werden können. Somit müssen die Trader nicht zwischen verschiedenen Handelsplattformen wechseln, wenn sie mit mehreren Produkten handeln möchten.

Das Handelskonto kann online eröffnet und bereits ab einer Mindesteinzahlung von 10 Euro kapitalisiert werden. Somit ist der CFD-Handel bei diesem Broker nicht nur Tradern mit hohem Kapital vorbehalten, sondern ebenso für Kleinanleger mit geringeren finanziellen Möglichkeiten attraktiv.

Note: 2,3

2. Angebot an Basiswerten: Große Auswahl aus über 11.000 CFDs

Der Basiswertekatalog umfasst 7485 CFDs auf Aktien und 4288 CFDs auf ETFs. Außerdem können 188 Währungspaare und etliche klassische Optionen bei IQ Option gehandelt werden. Damit bietet der Broker eine überdurchschnittlich große Auswahl und eignet sich auch für jene Trader, die abseits der üblichen Majors mit Minors und Exoten handeln möchten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Alle verfügbaren Basiswerte sind direkt in der Handelsplattform aufgelistet, wobei die Trader die Auswahl nach ihren persönlichen Wünschen ändern können, sodass lediglich ausgewählte CFDs angezeigt werden.

Das CFD-Trading ist in dasselbe Handelskonto integriert, über welches auch Forex-Paare sowie klassische Optionen getradet werden. Somit ist nur ein Handelskonto nötig, auch wenn die Nutzer mit mehreren Finanzprodukten traden möchten.

Note: 1,4

3. Orderfunktionen der Handelsplattform: Stopp Loss, Limit Orders und weitere Features

Für den Handel mit CFDs bietet die brokereigene Plattform eine gute Auswahl an verschiedenen Orderfunktionen, mit welchen dafür gesorgt werden kann, dass die Trades genau zu den vom Kunden geplanten Konditionen platziert werden. Bereits erzielte Renditen lassen sich mit einer Take-Profit-Order oder einem Trailing-Stopp absichern. Verluste werden mit der Stopp-Loss Order auf einen zuvor vom Trader festgelegten Wert begrenzt.

Trader, die erst in den Handel einsteigen möchten, wenn der Kurs einen bestimmten Stand erreicht hat, können dies mit einer Limit-Order tun. Hier wird der Entry-Zeitpunkt festgelegt und die Position wird erst eröffnet, wenn der Handelskurs diesen Wert erreicht. Entwickelt sich der Kurs anders und der vom Kunden festgelegte Einstiegswert wird nicht erreicht, wird auch keine Position eröffnet.

Aston Martin – IQ Option ist offizieller Partner

Kunden, die ihre Positionen manuell eröffnen und schließen, können ein weiteres hilfreiches Feature nutzen: Trades können per Ein-Klick-Handel direkt aus den Charts platziert werden. So kann die Order exakt zum vom Trader gewünschten Zeitpunkt stattfinden, was insbesondere bei Strategien von Bedeutung ist, die auf Kursschwankungen innerhalb kurzer Zeiten ausgelegt sind. Auch Scalping ist somit möglich und kann bei IQ Option auch angewendet werden.

Note: 2,4

4. Analysefunktionen der Handelsplattform: Verschiedene Charts und Indikatoren

Die IQ Option Handelsplattformen bietet verschiedene Möglichkeiten, technische Analysen durchzuführen und dadurch Prognosen für den weiteren Verlauf der Handelskurse zu erstellen. Die Trader können eine gute Auswahl an Indikatoren nutzen und auch die Charts lassen sich in verschiedenen Darstellungsformen öffnen.

Expertenanalysen und News aus der Finanzwelt sind bei IQ Option ebenfalls vorhanden, lassen sich aber anfangs schwer finden, da sie nicht über die eigentliche Homepage oder Plattform aufgerufen werden können, sondern in den Blog des Brokers integriert sind. Hier findet sich auch ein Wirtschaftskalender, mit welchem die Trader den Handel so planen können, dass sie nicht von Kursschwankungen durch wichtige Ereignisse oder Bekanntgabe von bestimmten Daten überrascht werden.

Die Kursverläufe der Vergangenheit können bei IQ Option heruntergeladen und somit für weitere intensive Analysen verwendet werden.

Note: 2,5

5. Regulierung, Einlagensicherung und Risikobegrenzung: Sicherheit durch strenge Bestimmungen

IQ Option wird von der zypriotischen Regulierungsbehörde CySEC beaufsichtigt und reguliert. Diese gilt als streng und zuverlässig und würde bei Unregelmäßigkeiten entsprechend eingreifen, um den Schutz der Kunden und ihres Kapitals sicherzustellen. Da Zypern seit 2004 zu den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zählt, gelten ebenso für IQ Option die MiFID-Richtlinien. Diese sollen für eine noch stärkere Transparenz der Finanzmärkte und einen umfassenden Schutz der Trader sorgen. Unter anderem ist IQ Option dazu verpflichtet, das Guthaben der Kunden auf separaten Einzelkonten streng getrennt vom Firmenvermögen zu verwalten. Dieses Geld fällt auch bei einer Insolvenz nicht den Gläubigern zu, sondern kann jederzeit an die Trader ausgezahlt werden. Sollte es dennoch dazu kommen, dass IQ Option selber nicht in der Lage ist, den Kunden ihre Gelder auszuzahlen, sind diese durch eine Mitgliedschaft im Investor Compensation Fonds (ICF) zusätzlich geschützt. Dieser springt bei einer Zahlungsunfähigkeit ein und entschädigt die Trader bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Kunde.

Das Trading kann mit dem Demokonto des Brokers IQ Option getestet werden

IQ Option ist ebenfalls bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) in Deutschland registriert und somit berechtigt, seine Dienstleistungen auch deutschen Kunden anzubieten.

Eine Nachschusspflicht wird in den allgemeinen Geschäftsbedingungen von IQ Option ausgeschlossen. Die Kunden müssen deshalb nicht befürchten, Verluste zu erleiden, welche das Kontoguthaben übersteigen. Negative Kontostände sind bei diesem Broker ausgeschlossen, sodass das Risiko überschaubar ist.

Da der IQ Option seinen Hauptsitz außerhalb von Deutschland hat, wird die Abgeltungssteuer nicht automatisch abgeführt. Diese müssen die Kunden im Rahmen ihrer Steuererklärung berücksichtigen, in welcher auch die Kapitalerträge aus dem Handel mit CFDs entsprechend angeführt werden müssen.

Note: 1,2

6. Automatisierter Handel: Können Handelsstrategien automatisch umgesetzt werden?

Trader, die ihre Handelsstrategien automatisieren möchten, nutzen dazu vorzugsweise den MetaTrader 4, welcher über Expert Advisors sowie weitere Tools die entsprechenden Möglichkeiten bietet. Leider wird die von vielen Profis verwendete Plattform bei diesem Broker noch nicht angeboten, was einer der wenigen negativen Aspekte in unserer IQ Option Bewertung ist. Über die brokereigene Plattform sind zwar auch Handelssignale verfügbar, der Umfang ist allerdings nicht mit dem automatisierten Handel über MetaTrader zu vergleichen.

CFD- und Forex-Trading wird bei IQ Option erst seit Kurzem angeboten. Bislang konnten über die Handelsplattform nur Handelsarten getradet werden, bei denen eine Automatisierung der Handelsstrategie nicht üblich ist. Daher können wir uns gut vorstellen, dass der Broker hier in nächster Zeit noch nachbessert und entweder eine eigene Möglichkeit anbietet, das Trading zu automatisieren oder weitere Plattformen in sein Angebot integriert.

Note: 5,0

7. Kontoeröffnung und Mindesteinzahlung: Trading ab 10 Euro

Die Eröffnung eines IQ Option Handelskontos kann innerhalb von wenigen Minuten vorgenommen werden. Der Postweg ist hierbei nicht erforderlich, denn das Formular für die Kontoeröffnung kann online ausgefüllt und abgesendet und auch die für die Verifizierung erforderlichen Dokumente können per Mail an den Kundenservice gesendet oder direkt über die Website hochgeladen werden.

Für die Kontoeröffnung sind die bei den meisten anderen Anbietern ebenfalls üblichen Daten erforderlich: persönliche Daten wie zum Beispiel Name, Adresse und Geburtsdatum, Finanzstatus und Angaben zu den bisherigen Erfahrungen mit CFDs, Forex und anderen Finanzprodukten.

Die Kontoführung erfolgt wahlweise in EUR, USD oder GBP, Kontoführungsgebühren fallen nicht an und auch die Eröffnung des Handelskontos ist kostenfrei.

IQ Optionen hält nützliche Angebote bereit

Die erste Einzahlung kann per Überweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarte oder E-Wallet stattfinden. Auch Einzahlungsgebühren werden nicht berechnet. Bei der späteren Auszahlung fallen lediglich bei der Überweisung Kosten an, hierbei handelt es sich um Gebühren, welche die Bank erhebt und die von IQ Option an den Kunden weitergegeben werden.

Interessierte Trader, die sich zunächst mit den Konditionen vertraut machen und das Angebot des Brokers ohne Einzahlung testen möchten, können auch ohne vollständige Registrierung ein Demokonto eröffnen. Hierzu ist keine Verifizierung erforderlich und der Handel erfolgt mit virtuellem Guthaben, welches bereits auf dem Demokonto vorhanden ist. So können sämtliche Funktionen ohne zeitliche Beschränkung getestet werden und auch zum Trainieren und Erproben von neuen Strategien eignet sich das IQ Option Demokonto gut.

Note: 1,8

8. Der Broker im Wettbewerb: IQ Option ist seit 2020 am Markt aktiv

Für die Beurteilung der Leistungen eines Brokers kann außerdem die Marktposition des Unternehmens eine Rolle spielen. So kann IQ Option als Market Maker beispielsweise überhängende Nettopositionen vermutlich zu günstigen Konditionen absichern und diesen Kostenvorteil an die Kunden weitergeben, da es sich um ein großes Unternehmen mit einem entsprechenden Umsatz handelt.

IQ Option ist bereits seit 2020 als Broker aktiv und konnte sich in dieser Zeit einen guten Ruf und das Vertrauen von Tradern und Finanzexperten erarbeiten. Auch wenn der Forex- und CFD-Handel erst seit 2020 angeboten werden, startet der Broker mit diesem Angebot daher nicht bei null. Der gute Kundenservice, welcher von den Tradern rund um die Uhr auf Deutsch kontaktiert werden kann, sowie die strenge EU-Regulierung durch die CySEC sind schon seit mehreren Jahre vorhanden und haben sich als vorteilhaft für die Kunden des Brokers erwiesen.

Die bisherige IQ Option Erfahrung und die Beliebtheit des Brokers bei den Kunden lassen uns davon ausgehen, dass IQ Option auch beim CFD- und Forex-Handel zu den führenden Anbietern zu zählen sein wird.

Das Unternehmen verfügt über ein hohes Eigenkapital und verwaltet bereits jetzt über 14.000.000 registrierte Trading-Accounts.

9. Zusatzleistungen bei IQ Option: Handelswettbewerbe und Informationen für Trader

Vor allem für weniger erfahrene Trader bietet ein Schulungsangebot einen klaren Vorteil. IQ Option offeriert mehrere Video-Tutorials, mit deren Hilfe die Kunden den Umgang mit der Plattform und verschiedene Handelsgrundlagen erlernen können. Eine Auswahl an Trading Tipps ist auf der Website ebenfalls vorhanden. Weiteres Schulungsmaterial findet sich im Blog des Brokers, hier werden regelmäßig Artikel zu neuen Strategien, Indikatoren und weiteren relevanten Themen veröffentlicht. Ebenfalls im Blog können sich die Trader über aktuelle News aus der Finanzwelt informieren. Marktanalysen von Experten runden das Angebot ab und bieten viele hilfreiche Informationen, die bei der Planung der eigenen Trades Berücksichtigung finden können.

Der Broker veranstaltet regelmäßig Handelswettbewerbe

Ein besonderes Highlight sind die Handelswettbewerbe, welche bei IQ Option regelmäßig veranstaltet werden. Die Kunden können sich für ein relativ geringes Startgeld registrieren und sich dann nach festgelegten Kriterien über einen bestimmten Zeitraum mit anderen Händlern messen. Die Trader, die es am Ende auf einen der vorderen Plätze schaffen, erhalten einen Anteil aus dem teilweise sehr hohen Preispool.

Note: 1,9

10. Kundenservice und Internetauftritt: Professionelles Angebot in deutscher Sprache

Bei IQ Option handelt es sich um einen Broker aus Zypern, welcher aber international orientiert ist und seine Dienstleistungen für Kunden aus 178 Ländern anbietet. Die Website kann in mehreren Sprachen aufgerufen werden und auch der Kundenservice ist in vielen Sprachen verfügbar. Die deutschen Trader kontaktieren den Support über ein Service-Center in Berlin, wodurch Verständigungsschwierigkeiten vermieden werden und Fragen rasch geklärt werden können.

Der Kundenservice ist rund um die Uhr und auch am Wochenende erreichbar. Sollte einmal ein Problem auftreten, müssen die Trader daher keine Wartezeiten in Kauf nehmen, sondern können sich direkt an einen Support-Mitarbeiter wenden.

Erreicht werden kann der Kundendienst via Live-Chat, Telefon oder E-Mail. Unser IQ Option Test hat gezeigt, dass die Mitarbeiter sich Zeit nehmen, über eine hohe Kompetenz verfügen und sehr kundenorientiert arbeiten.

Der Internetauftritt kann ebenfalls als sehr gelungen bezeichnet werden. Die Website lässt sich in deutscher Sprache aufrufen und alle Funktionen und Konditionen sind verständlich erklärt. Lediglich der Blog des Brokers ist etwas versteckt, obwohl er viele interessante Informationen und Weiterbildungsmöglichkeiten enthält.

Note: 1,8

11. Fazit zum IQ Option Test: Für private Trader und Profis geeignet

IQ Option konnte in unserem Test durch ein zuverlässiges Regulierungsumfeld sowie eine gute Auswahl überzeugen. Das Angebot an Basiswerten ist überdurchschnittlich groß, bei den CFDs können deutlich mehr als 11.000 verschiedene Aktien und ETFs gehandelt werden. Auch die Konditionen erwiesen sich als konkurrenzfähig: Der Market Maker erhebt die Handelsgebühren in Form von festen Spreads ab 2 Pips. Dabei steht ein maximaler Hebel von 1:300 zur Verfügung, sodass bereits mit wenig Kapital hohe Beträge am Finanzmarkt eingesetzt werden können. Mit der geringen Mindesteinzahlung von 10 Euro und dem Verzicht auf eine Nachschusspflicht bietet IQ Option auch für Kleinanleger attraktive Bedingungen.

Der CFD-Handel kann mit dem Demokonto des Brokers für einen unbegrenzten Zeitraum getestet werden. Die Einführung der Handelsplattform erfolgt über Video-Tutorials, außerdem stehen vielfältige weitere Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Unsere IQ Option Erfahrungen Testnote: 2,3

CFD Broker Vergleich 2020 – Die 38 besten CFD-Anbieter im Überblick

Der CFD Handel ist prädestiniert für Privatanleger: Mit kleinen Einsätzen ermöglichen Differenzkontrakte die vollständige und transparente Partizipation an den Kursveränderungen von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Forex und vielen weiteren Basiswerten. CFD Broker sind das technische Nadelöhr zwischen Tradern und den weltweiten Finanzmärkten, und Trader sollten einen CFD Broker Vergleich durchführen, um den besten CFD Broker für ihre Ansprüche zu finden.

CFD Broker gegenübergestellt: Unsere Vergleichstabelle

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
ja ja A+ 0 € XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
nein nein B- 0 € FXCM
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € Admiral Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 nein ja A 100 € Plus500
Erfahrungen
Zum Anbieter
5 ja nein A- 100 € Tickmill
Erfahrungen
Zum Anbieter
6 ja nein A+ 0 € LCG
Erfahrungen
Zum Anbieter
7 nein ja A+ 200 $ eToro
Erfahrungen
Zum Anbieter
8 Ja Ja A+ $200 AUD Pepperstone
Erfahrungen
Zum Anbieter
9 Ja Ja A- 250€ ATFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
10 ja ja A 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
11 nein ja A- 100 USD TRADE.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
12 nein ja A- $20 IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
13 ja ja B 5 € XM.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
14 nein nein A 100 € FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter
15 ja nein B 500 € FXFlat
Erfahrungen
Zum Anbieter
16 nein nein B 500 € 24option
Erfahrungen
Zum Anbieter
17 ja nein B 250 € ROinvesting
Erfahrungen
Zum Anbieter
18 nein ja B 100 € BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
19 nein ja B+ 100 € Markets.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
20 ja nein A+ 0 € AxiTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
21 ja ja A- 300€ IG
Erfahrungen
Zum Anbieter
22 Ja Ja B- 500 € nextmarkets
Erfahrungen
Zum Anbieter
23 nein nein A 500 € Orbex
Erfahrungen
Zum Anbieter
24 Ja Nein C- 0 € SBroker
Erfahrungen
Zum Anbieter
25 ja nein B- 25 € easyMarkets
Erfahrungen
Zum Anbieter
26 nein nein A- 0 € flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
27 ja nein C+ ab 0,00 € ActivTrades
Erfahrungen
Zum Anbieter
28 nein nein A 2.500 € WH Selfinvest
Erfahrungen
Zum Anbieter
29 nein nein C- 2.000 € CapTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
30 nein nein A+ 100 € Dukascopy
Erfahrungen
Zum Anbieter
31 nein ja B+ 500 € JFD Brokers
Erfahrungen
Zum Anbieter
32 nein nein A- 500 € Blackwell Global
Erfahrungen
Zum Anbieter
33 nein ja C- 0,00 € Swissquote
Erfahrungen
Zum Anbieter
34 ja nein B+ 250 € QTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
35 nein nein B+ 0 € CMC-Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
36 nein nein B+ 4.000 € Lynx Broker
Erfahrungen
Zum Anbieter
37 nein nein B+ 0 € Oanda
Erfahrungen
Zum Anbieter
38 nein nein B 500 € GBE brokers
Erfahrungen
Zum Anbieter
39 nein nein B- 100 € ForexYard
Erfahrungen
Zum Anbieter
40 nein nein B- 300 € AAAFx
Erfahrungen
Zum Anbieter
41 ja nein C+ 10.000 USD Interactive Brokers
Erfahrungen
Zum Anbieter
42 ja nein C+ 200 € BANX Trading
Erfahrungen
Zum Anbieter
43 ja nein C+ 10.000 USD LMAX
Erfahrungen
Zum Anbieter
44 ja nein C+ 100 € direktbroker.de
Erfahrungen
Zum Anbieter
45 nein nein B+ 2.000 € Bernstein Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
46 nein nein C+ 0 € Tradenet
Erfahrungen
Zum Anbieter
47 nein nein C 2.000 USD TradeStation
Erfahrungen
Zum Anbieter
48 nein nein C 0,00 € InterTrader
Erfahrungen
Zum Anbieter
49 nein nein C 250 € Valutrades
Erfahrungen
Zum Anbieter
50 nein nein C Smart Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter
51 ja ja B- 100 US Dollar EightCap
Erfahrungen
Zum Anbieter
52 nein nein B 0 € ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter
53 K.A. nein C- 100 € XCFD
Erfahrungen
Zum Anbieter
54 nein nein C+ 0 € Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
55 nein nein C- Vi-Trade
Erfahrungen
Zum Anbieter
56 nein nein B- 25 € LiteForex
Erfahrungen
Zum Anbieter
57 ja ja C- 100 € UFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
58 1,1 Pips 2 Punkte nur Spread 0 € invest.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
59 nein nein C- 0 € City Index
Erfahrungen
Zum Anbieter
60 nein nein B- 250 € Forex.com
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Bedeutung des Brokers für den Erfolg im Handel wird häufig unterschätzt. Aktienkaufen.com will deshalb die Kriterien nennen, die beim CFD Broker Vergleich wirklich wichtig sind. Zudem sollen technologische und (steuer-)rechtliche Aspekte sowie strategische Ansätze im Trading beleuchtet werden.

Der CFD Handel ist prädestiniert für Privatanleger: Mit kleinen Einsätzen ermöglichen Differenzkontrakte die vollständige und transparente Partizipation an den Kursveränderungen von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Forex und vielen weiteren Basiswerten. CFD Broker sind das technische Nadelöhr zwischen Tradern und den weltweiten Finanzmärkten. Die Bedeutung des Brokers für den Erfolg im Handel wird häufig unterschätzt. Aktienkaufen.com will deshalb die Kriterien nennen, die beim CFD Broker Vergleich wirklich wichtig sind. Zudem sollen technologische und (steuer-)rechtliche Aspekte sowie strategische Ansätze im Trading beleuchtet werden.

Wichtige Kriterien im CFD Broker Vergleich:

  • Regulierung und Einlagensicherung für Sicherheit beim Handel
  • Marktmodell und Konditionen –Fairness gegenüber dem Trader
  • Handelsplattform für effizientes Trading
  • Basiswertekatalog: Bedeutsam für zahlreiche Handelsstrategien
  • Nachschusspflicht und Risikobegrenzung für das richtige Risikomanagement

Themenübersicht:

Jetzt direkt zum Testsieger XTB

1.) Was sind CFDs?

Ein CFD ist ein Vertrag zwischen Trader und Broker – deshalb werden CFDs (Contracts for Difference) hierzulande auch häufig als Differenzkontrakte bezeichnet. Der Vertrag legt fest, dass der Inhaber eines CFDs in vollem Umfang an der Kursentwicklung des zugrundeliegenden Basiswertes profitiert. Genauso wie klassische Optionen bietet der Handel mit CFDs sowohl die Vorzüge eines integrierten Finanzhebels als auch die Möglichkeit, explizit auf fallende Kurse zu spekulieren. Die Preisbildung von Differenzkontrakten ist allerdings sehr viel simpler als bei Optionen und macht das Prinzip der Kontrakte leicht verständlich.

Fazit: CFDs (Contracts for Difference = Differenzkontrakte) sind Verträge zwischen Trader und Broker, die festlegen, dass der Trader an der Kursentwicklung des jeweiligen CFDs beteiligt wird. Dabei profitiert der Händler vom integrierten Finanzhebel als auch von der Möglichkeit, auf fallende Kurse zu spekulieren – und das bei einer leicht verständlichen Preisbildung, wodurch CFDs sich insbesondere von Optionen unterscheiden.

Das informative Schulungsangebot des Brokers XTB

2.) Ablauf eines CFD-Geschäfts

Erteilt ein Trader seinem CFD Broker den Auftrag, eine Long-Position in der Aktie XY zu eröffnen, kauft der Broker die Aktie auf eigene Rechnung an der Börse und erstellt im selben Moment einen CFD zwischen sich selbst und dem Trader. Der CFD räumt dem Trader das Recht auf die Gewinne und Verluste ein, die der Broker mit der Aktienposition erzielt. Für Broker wie S Broker, Forex.com, Directa oder GCI Financial spielt es deshalb keine Rolle, ob der Kunde gewinnt oder verliert: Er generiert seinen Deckungsbeitrag durch Kommissionen (Hinweis: Diese Darstellung bezieht sich auf DMA-Broker).

Gewinne zahlt der Broker an den Trader aus, Verluste bucht er von dessen Konto ab. Der größte Vorteil von CFDs gegenüber einem Direktinvestment in den Markt ist die integrierte Hebelwirkung. Für den Kauf von Aktien mit einem Marktwert von 20.000 Euro muss ein Trader 20.000 Euro investieren. Für einen CFD, der sich auf dieselben Aktien mit einem Marktwert von 20.000 Euro bezieht ist ein Kapitaleinsatz von zumeist nicht mehr als 1.000 Euro (entspricht einer Initial Margin von 5%) erforderlich. Ein Gewinn von 10% in der Aktie führt dann zu einem Gewinn in Höhe von 200% bezogen auf den Einsatz des Traders.

Fazit: Sobald der Trader seinem CFD Broker den Auftrag erteilt, eine Long-Position auf ein spezifisches Finanzprodukt zu eröffnen, wird dieses Finanzprodukt vom Broker auf eigene Rechnung gekauft – dafür erstellt der Broker zum selben Zeitpunkt einen Differenzkontrakte zwischen sich und dem Kunden, der dem Trader das Recht auf die Gewinne und Verluste einräumt, die mit dieser Position erzielt werden. Beim CFD Trading spielt darüber hinaus jedoch auch der Hebel eine große Rolle, der es dem Kunden ermöglicht, ein Vielfaches seines Einsatzes am Markt zu bewegen.

Jetzt direkt zum Testsieger XTB

3.) Wie wichtig sind CFD Demokonten?

Zahlreiche Broker bieten ihren Kunden mittlerweile sogenannte CFD Demokonten an, mit denen diese dem CFD-Handel mit virtuellem Kapital nachgehen können. Solche Demokonten sind häufig auf eine bestimmte Laufzeit von wenigen Tagen oder Wochen beschränkt – manche Anbieter halten ihren Kunden allerdings auch zeitlich unbegrenzte Demokonten bereit. Obwohl diese Demokonten in der Regel ausschließlich Einsteigern empfohlen werden, können auch erfahrene Trader von Demokonten profitieren. Ein Demo Account ermöglicht es Anfängern, risikofrei erste Schritte im CFD-Handel zu sammeln, ohne reales Kapital zu investieren und ohne echte Verluste erleiden zu müssen.

Davon profitieren auch fortgeschrittene Trader, die ihr Demokonto in der Regel nutzen, um eine erfolgreiche CFD Handelsstrategie risikofrei zu entwickeln. Profis sind indes nicht mehr so stark auf ein Demokonto angewiesen, nutzen es allerdings trotzdem oft und gern, um verschiedene Handelsplattformen kennenzulernen und sich schließlich für die beste Plattform zu entscheiden. Unabhängig davon, auf welcher Erfahrungsstufe sich der Kunde befindet, lohnt es sich demnach für jeden Trader, neben einem Livekonto ein kostenfreies und zeitlich unbegrenztes Demokonto zu verwalten.

Zahlreiche CFD Broker wie Flatex bieten kostenfreie Demokonten

Fazit: Demokonten werden mittlerweile von vielen Brokern im CFD Broker Vergleich angeboten und sind in der Regel für jeden Trader empfehlenswert: Einsteiger können mit einem Demokonto risikofrei erste Erfahrungen im CFD-Handel sammeln, während Fortgeschrittene damit ohne reale Verluste eine erfolgreiche Handelsstrategie entwickeln können. Profis nutzen ihr Demokonto dagegen meist, um verschiedene Trading-Plattformen kennenzulernen und sich schließlich für die beste zu entscheiden. Dabei sind selbstverständlich kostenfreie und zeitlich unbegrenzte Demokonten am vorteilhaftesten.

4.) CFD Broker Vergleich: Eigenschaften eines guten CFD Brokers

Regulierung und Einlagensicherung: Broker mit einer zuverlässigen Finanzregulierung an einem etablierten Finanzstandort ohne gravierende Schieflage im Finanzsektor sind Anbietern aus Zypern, Malta und Übersee vorzuziehen. Als „gute“ Standorte sind insbesondere Deutschland, Großbritannien und die Schweiz anzusehen. Wer mehr als nur Bagatellbeträge einzahlt, sollte im CFD Broker Vergleich auf eine belastbare Absicherung der Kundengelder achten. Im Idealfall besteht zusätzlich ein Schutz für die in Margin gebundenen Gelder, wie es bei der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen der Fall ist.

Die britische FCA gilt als die strengste Finanzaufsichtsbehörde Europas

Marktmodell u. Konditionen: Das CFD-Pendant zu STP/ECN-Brokern im FX-Handel sind DMA-Broker. DMA steht für „Direct Market Access“ und bezeichnet Marktmodelle, bei denen der Broker das Orderbuch einer Referenzbörse spiegelt und seinen Kunden ermöglicht, ohne zusätzlichen Spread zu den echten Kursen des Referenzmarktes zu handeln. DMA-Broker verdienen dadurch kein Geld mit Spreads und verlangen deshalb Kommissionen. Einsteiger, die keine Erfahrung mit einem CFD Broker haben präferieren deshalb oft Market Maker (MM). Market Maker werben zwar mit kommissionsfreiem Handel, dafür sind die Kurse nie besser als am Referenzmarkt.

DMA Trading ist zwar keine notwendige Bedingung, aber ein klarer Pluspunkt in jedem qualifizierten CFD Broker Test. Handelsplattform: Eine Handelsplattform sollte aus mehr bestehen als aus einem „Trade“-Button: Charting- und Analysetools, Newsfeeds, Möglichkeiten zur Entwicklung automatisierter Handelssysteme und Social Trading werten das Angebot eines Brokers auf. Die Handelsplattform sollte im CFD Broker Test einen weitaus größeren Stellenwert einnehmen als Incentives für Neukunden, die ohnehin durchweg an strikte Bedingungen geknüpft sind. Basiswerte-Katalog: Ein umfangreicher Basiswerte-Katalog ist hilfreich, weil mit der Zahl der handelbaren Basiswerte auch das Vorkommen aussichtsreicher Marktkonstellationen – und damit die Erfolgswahrscheinlichkeit – wächst.

Darüber hinaus spielt der Basiswertekatalog eines Brokers auch in Bezug auf die Handelsstrategien seiner Kunden eine große Rolle: Einige Strategien funktionieren nur mit volatilen Märkten, andere nur mit ruhigen Kursen oder nur mit Aktien, Währungen oder Rohstoffen. Verfolgt man deshalb eine bestimmte Handelsstrategie, die nur auf eine kleine Auswahl an Finanzprodukten aufbaut, sollte man im CFD Broker Vergleich darauf achten, dass alle nötigen Produkte angeboten werden.

Nachschusspflicht und Risikobegrenzung: Praktisch jeder Broker begrenzt das Risiko seiner Kunden durch einen Closeout-Level: Wird die Maintenance Margin unterschritten, werden Positionen durch die Plattform automatisch geschlossen. Ist die Schließung nicht oder nur zu einem sehr ungünstigen Kurs möglich, können Verluste potenziell das Kontoguthaben übersteigen. Dieses Risiko kann durch zwei Vereinbarungen ausgeschlossen werden, von denen gute Broker zumindest einen anbieten sollten: Entweder der generelle, rechtlich verbindliche Ausschluss einer CFD-Nachschusspflicht oder garantierte SL-Orders. Vor allem Einsteiger, die ihre ersten Erfahrungen mit einem CFD Broker und dem Handel an sich machen sollten auf eine dieser beiden Lösungsmöglichkeiten bestehen.

Fazit: Es gibt im CFD Broker Vergleich fünf wichtige Kriterien, auf die auch Trader bei der Suche nach dem besten CFD Broker unbedingt achten sollten. Dazu gehören in erster Linie die Regulierung und die Einlagensicherung, die für einen sicheren Handel von großer Bedeutung sind, ebenso wie der Umgang mit der Nachschusspflicht und der Risikobegrenzung. Auch das Marktmodell und die Handelskonditionen sagen viel über die Fairness des Brokers aus, während die Handelsplattform und der Basiswertekatalog für den Trader von größter Bedeutung sind –sie müssen nämlich seiner Handelsstrategie entsprechen.

Jetzt direkt zum Testsieger XTB

5.) Fünf wichtige Fragen und Antworten zu CFDs

Fallen Steuern auf Gewinne, insbesondere Abgeltungssteuer an? Die im CFD Handel erzielten Gewinne gelten steuerrechtlich als Termingeschäft und fallen deshalb unter die Abgeltungssteuer. Diese wird pauschal und einkommensunabhängig auf Bankebene erhoben und beträgt 25% zzgl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer. CFD Broker im Ausland führen die Steuer allerdings nicht ab. Anleger müssen die anfallende Steuerlast selbst dem Finanzamt anzeigen und abführen.

Lassen sich CFDs ohne Broker „nachbauen“? Wie geht das?

Ein CFD-Geschäft lässt sich theoretisch sehr einfach nachbauen, weil lediglich der Basiswert, etwas Eigenkapital und ein Kredit benötigt werden. Ein Aktien-CFD mit einem Kontraktwert von 100.000 Euro und einer Initial Margin von 10% lässt sich mit 10.000 Euro Eigenkapital und einem Kredit über 90.000 Euro kopieren – inklusive Hebelwirkung. In der Praxis gestaltet sich der Nachbau allerdings deutlich schwieriger. Erstens gewähren Banken keinen so großen Fremdkapitalanteil, so dass zusätzliche Sicherheiten für den Kredit erforderlich sind. Zweitens sind die Kontraktgrößen vor allem bei Terminkontrakten (die Index-CFDs zugrunde liegen) an den Terminbörsen oft recht groß.

Unser CFD Testsieger – XTB

Was sind „Rollkosten“ und was passiert bei Dividendenzahlungen?

Rollkosten fallen bei CFDs an, die aus einem Terminkontrakt abgeleitet werden, wie es beispielsweise bei Index- und Rohstoff-CFDs der Fall ist. Terminkontrakte laufen naturgemäß in regelmäßigen Abständen aus – der DAX-Future an der EUREX etwa alle drei Monate. Damit die CFD-Position am Verfallstag des Terminkontraktes nicht automatisch geschlossen werden muss, schichtet der Broker sie rechtzeitig in den nächstfolgenden Kontrakt um. Bei diesem Rollvorgang entstehen Kosten, wenn der spätere Kontrakt teurer ist als der früher fällige Kontrakt.

Inhaber eines Aktien-CFDs partizipieren durch eine Barausgleichsvereinbarung 1:1 an der Performance der zugrundeliegenden Aktie, sind aber keine Aktionäre. Ein Stimmrecht für Hauptversammlungen existiert nicht. Die Behandlung von Dividendenzahlungen ist in den Geschäftsbedingungen geregelt. Bei Long-Positionen wird die Dividende gewöhnlich an den CFD-Inhaber ausgezahlt oder dem Kontrakt hinzugebucht. Bei Shortpositionen wird die Ausschüttung analog entweder dem freien Guthaben oder dem Kontrakt belastet.

Jetzt direkt zum Testsieger XTB

Können Verluste im CFD Handel zu Überschuldung führen?

Es ist prinzipiell möglich, dass Verluste im Handel das vorhandene Kontoguthaben übersteigen und es zu einem negativen Kontosaldo kommt. Dieses Risiko wird auch durch automatische Vorkehrungen des Brokers (Closeout-Level) und Stop Loss nicht vollständig beseitigt. In beiden Fällen werden bei Erreichen festgelegter Kurse lediglich offene, unlimitierte Marktorders ausgelöst, die nicht zwingend sofort ausgeführt werden müssen. Vor allem im Zusammenhang mit Kurslücken kann es zu einer Verschuldung kommen. Ausgeschlossen werden kann diese nur durch garantierte SL-Orders (für die eine Versicherungsprämie fällig wird) oder durch einen verbindlichen Ausschluss der Nachschusspflicht in den Geschäftsbedingungen.

Womit verdient der CFD Broker sein Geld? Gibt es Interessenskonflikte?

Langjährige Trader, die sowohl mit einem Market Maker als auch mit einem DMA CFD Broker Erfahrungen gemacht haben, entscheiden sich fast immer für letztere Variante. Bei einem DMA-Marktmodell generiert der Broker seinen Deckungsbeitrag ausschließlich durch Kommissionen. Die Kurse entsprechen denen des Referenzmarktes und werden ohne Aufschlag auf den Spread an Trader weitergereicht. Broker agieren dann ausschließlich als Dienstleister und unterliegen keinem Interessenskonflikt. Bei Market Makern kann dieser dagegen nie ganz ausgeschlossen werden. Market Maker begeben sich in die Gegenposition zu ihren Kunden: Sie kaufen, wenn der Kunde verkauft et vice versa. Lediglich größere Nettopositionen werden extern abgesichert.

Fazit: Bevor sich der Trader mit einem CFD Broker Vergleich auseinandersetzt, sollte er sicherstellen, dass er alle Hintergründe des CFD-Handels verstanden hat. Hierfür gilt es zunächst, unsere fünf Fragen zu entdecken und dabei zu erfahren, wodurch ein Broker sein Geld verdient oder auch wie Rollkosten im CFD Trading entstehen. Ebenso wichtig sind die Fragen nach den Steuern, die für den CFD-Handel anfallen sowie, ob CFDs zu einer Überschuldung führen können. Möchte man sich zudem mit einem besonders anspruchsvollen Thema auseinandersetzen, kann man sich auch darüber informieren, ob CFDs ohne Broker „nachgebaut“ werden können. Auf all diese Fragen liefern wir hier informative Antworten, die den Weg zum besten CFD Broker erleichtern können.

Unsere CFD Top 3 im Vergleich

Rang Anbieter Minikontrakte Krypto handelbar Handelskosten Konto Ab Testbericht Zum Anbieter
ja ja A+ 0 € XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
nein nein B- 0 € FXCM
Erfahrungen
Zum Anbieter
ja ja A 100 € Admiral Markets
Erfahrungen
Zum Anbieter

Jetzt direkt zum Testsieger XTB

6.) Fazit: Wie findet man den besten CFD Broker?

Auf der Suche nach dem besten CFD Broker gilt es zunächst, sich genau mit dem CFD-Handel und seinen Hintergründen auseinanderzusetzen und dabei sicherzustellen, dass man das Prinzip des CFD-Handels verstanden hat. Daraufhin kann man sich einen CFD Broker Vergleich wie unseren zunutze machen, um den besten CFD Broker zu finden und dort schließlich ein kostenfreies und unverbindliches Demokonto eröffnen, um das Angebot des Brokers kennenzulernen.

Ist dies geschehen und hat man das Unternehmen und sein Angebot für gut befunden, kann man schließlich selbstverständlich auch ein Livekonto eröffnen und dem CFD-Handel mit realem Kapital nachgehen – doch auch hier gilt es selbstverständlich, das Angebot und die Seriosität des Favoriten in regelmäßigen Abständen immer wieder zu überprüfen und einen CFD Broker Vergleich durchzuführen.

Seriöse Broker 2020:
So finden Sie den besten Anbieter!

Allerdings ist auch hier nicht alles Gold, was glänzt: „Schwarze Schafe“ ziehen (angehenden) Tradern das Geld aus der Tasche und sorgen so für einen schlechten Ruf der gesamten Branche. Damit Sie nicht auf solche Betrüger hereinfallen, haben wir von Serioes.org es uns zur Aufgabe gemacht, seriöse Online Broker zu finden und sie Ihnen vorzustellen. Selbstverständlich werden dabei auch die schwarzen Schafe im Online Vergleich genau durchleuchtet und enttarnt, damit Sie dem Handel von CFDs, Währungen und Binären Optionen sowie dem Social Trading über vertrauenswürdige Partner nachgehen können, ohne Betrug fürchten zu müssen.Um dabei ein besonders hohes Maß an Transparent sicherzustellen, werden die Online Broker im Vergleich nach denselben Kriterien untersucht. Hierfür haben wir die 10 wichtigsten Bereiche, die beim Vergleich von größter Bedeutung sind, genau unter die Lupe genommen und bewertet – genau so, wie wir auch in unseren bisherigen Anbieter Vergleichen vorgegangen sind, bei denen wir Casinos und Sportwetten Anbieter unter die Lupe nehmen konnten. Auf diese Weise möchten wir Licht ins Dunkel bringen und Ihnen den Weg durch den bislang eher undurchsichtigen Markt an Online Brokern erleichtern – nicht zuletzt, indem wir die Frage beantworten „Wie sicher sind Online Broker?“.

    Top Online Broker

XTB Erfahrungen Zum Anbieter AGB gelten, 18+

AvaTrade Erfahrungen Zum Anbieter AGB gelten, 18+

XM.com Erfahrungen Zum Anbieter AGB gelten, 18+

FxPro Erfahrungen Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Logo Anbieter Max Bonus Bonuscode Bonus einlösens
Zum Broker Vergleich
  • STP Broker
  • Metatrader 4 Handel möglich
  • kostenloses Demokonto
  • Broker durch Irische Zentralbank reguliert
  • Handelsangebot mit über 250 Basiswerten
  • Handelsplattformen als Mobile Trading Apps
  • Spreads schon ab 0 Pip
  • Niedrige Mindesteinlage
  • Hoher Hebel bis zu 1:888
  • Zuverlässige Regulierung durch CySEC und FCA
  • Über 60 verschiedene Devisenpaare
  • Günstige Spreads ab 1,2 Pips

FxPro Bonus Bonus einlösen AGB gelten, 18+

GKFX Bonus Bonus einlösen AGB gelten, 18+

Markets.com Bonus Bonus einlösen AGB gelten, 18+

Oanda Bonus Bonus einlösen AGB gelten, 18+

Logo Anbieter Max Bonus Bonuscode Bonus einlösens
Bester CFD Broker Bonus
Einzahlung 100€ + Bonus € = Credits 100€
Einzahlung 100€ + Bonus € = Credits 100€
Einzahlung 100€ + Bonus € = Credits 100€
Einzahlung 100€ + Bonus € = Credits 100€

PokerStars Erfahrungen
Zum Anbieter AGB gelten, 18+

Platin Casino Erfahrungen
Zum Anbieter AGB gelten, 18+

SlotsMilllion Erfahrungen
Zum Anbieter AGB gelten, 18+

21.com Casino Erfahrungen
Zum Anbieter AGB gelten, 18+

  • Lizenzen aus Malta und Schleswig Holstein
  • Alle Spiele können im Spielgeldmodus getestet werden
  • Erfahrener Anbieter
  • Erfahrener Unternehmenshintergrund
  • Qualitativ sehr hochwertige Spiele
  • Hervorragender Kundensupport
  • Sehr großes Angebot an Spielen
  • Sicherheit durch zwei gültige Glücksspiellizenzen (Malta, Curacao)
  • Mobiles Spielen problemlos per Web-App möglich
  • Neukundenbonus in Höhe bis 1000 Euro
  • Umfangreiches Spieleangebot von beliebten Herstellern
  • Deutscher Support
Zum Casino Vergleich

Top 5: Seriöse Online Broker im Überblick

Welcher Online Broker ist der beste? Auf diese Frage gibt es leider keine pauschale Antwort – in unserem Vergleich konnten wir allerdings viele seriöse Online Broker unter die Lupe nehmen. Immerhin existieren zahlreiche verschiedene Anbieter schon seit vielen Jahren am Markt, die sich durch ein zuverlässiges Sicherungsumfeld und durch ein kundenfreundliches Angebot auszeichnen. Neben der Frage nach der Seriosität spielen im Vergleich letztendlich auch viele andere Faktoren eine wichtige Rolle – dazu gehören beispielsweise der Basiswertekatalog, das Serviceangebot, die Qualität des Kundensupports und die Konditionen.

Wir haben hier für Sie die fünf besten Online Broker zusammengefasst, die sich mit ihrem Angebot von der Konkurrenz besonders abheben konnten. Die Besonderheiten sind dabei unter anderem besonders geringe Spreads, ein kundenfreundliches Marktmodell, eine Vielzahl an benutzerfreundlichen Handelsplattformen und ein umfangreiches Serviceangebot, das Einsteigern und Profis den Handel erleichtert. Jeder Trader muss selbst entscheiden, wo für ihn auf der Suche nach dem besten Broker die Schwerpunkte liegen und anhand dieser Informationen einen eigenen Vergleich durchführen. Unter unseren Top 5 sollte allerdings für jeden Trader der passende Anbieter dabei sein.

Top 5 der besten Forex Broker

Top 5 der besten CFD Broker

Top 5 der besten Social Trading Broker

Top 5 der besten Binäre Optionen Broker

Boni im Online Broker Test: Die 5 besten Angebote

Schon seit geraumer Zeit bieten seriöse Online Broker ihren Kunden nicht mehr diverse Boni an, die von der ersten Einzahlung abhängen. Um sich einen solchen Bonus letztendlich auszahlen lassen zu können, mussten die Kunden bei den meisten Brokern ein Handelsvolumen in bestimmter Höhe vorweisen können.

Früher waren sogenannte Einzahlungsboni keine Seltenheit, doch infolge neuer Regelungen ist es den Anbietern untersagt, Neukunden mit derartigen Aktionen anzuwerben – Bonusangebote für Neu- und Bestandskunden dürfen im Online Broker Test bei vielen Anbietern dennoch nicht fehlen.

Vorübergehende oder auch dauerhaft verfügbare Einzahlungsboni finden sich daher zwar nicht mehr im Broker Vergleich, doch Werbeboni sind nach wie vor sehr beliebt: Neukunden und auch die Bestandskunden selbst werden hierbei mit einer kleinen Finanzspritze für Empfehlungen belohnt, sofern sie tatsächlich neue Kunden zur Kontoeröffnung beim Broker und zu einer Einzahlung bewegen können.

Der Online Broker Test hat gezeigt, dass einige Broker Boni anbieten – es kann sich also lohnen, einen Blick auf den Finanzwetten Bonus Vergleich zu werfen. Hier haben wir zudem für Sie eine Auswahl von 5 Online Brokern zusammengestellt, welche die besten Boni bereitstellen. Auch hier muss der Kunde jedoch selbst entscheiden, welcher Bonus ihm am ehesten zusagt und seinen Anforderungen entspricht.

So testen wir: Die Testkriterien für den Broker Vergleich

Wie wir bereits festhalten konnten, werden die Online Broker im Vergleich allesamt in denselben Kategorien bewertet, um ein hohes Maß an Transparenz und einen verständlichen Vergleich zu ermöglichen. Nachfolgend möchten wir einen kurzen Einblick in die wichtigsten Kriterien aus dem Test liefern und verraten, was ein Broker mitbringen sollte, um im Forex-, CFD-, Kryptowährungen und Finanzwetten Vergleich eine gute Bewertung zu erzielen.

Für einen erfolgreichen CFD-Handel sollte man auf einen kompetenten Broker setzen

Trading: Konditionen, Plattformen & Co.

In erster Linie sollte ein Anbieter selbstverständlich einen erfolgreichen Handel unterstützen, um im Broker Vergleich auf den oberen Rängen zu landen. Hierzu gehören in erster Linie kundenfreundliche Konditionen mit engen Spreads und im Idealfall ohne Kommissionen – auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Broker sollten möglichst hohe Renditen geboten werden. Möchte man über seriöse Broker CFD handeln, sollte man auf auch eine benutzerfreundliche Handelsplattform achten: Im CFD- und im Forex Broker Vergleich erweisen sich dabei der MetaTrader 4 und ein zusätzlicher WebTrader als besonders vorteilhaft. Über diese Handelsplattformen sollte man Zugriff auf einen umfangreichen Basiswertekatalog genießen können, der ein hohes Maß an Abwechslung verspricht und für jede Handelsstrategie den passenden Basiswert liefert.

Hinweis: Immer mehr Broker bieten auch den Handel mit Kryptowährungen an. Wer Bitcoin kaufen in Deutschland möchte, kann auf der Suche nach dem richtigen Broker auch auf dieses Kriterium achten.

Services spielen ebenfalls eine große Rolle

Stimmen Konditionen, Plattformen und das Basiswerteangebot, ist bereits der Grundstein für ein gutes Ergebnis im Online Broker Test gelegt. Eine Platzierung auf den oberen Rängen im Brokervergleich erhält ein Unternehmen jedoch nur dann, wenn auch sein Serviceangebot überzeugen kann. Hierzu sollte in erster Linie ein zeitlich unbegrenztes und kostenloses Demokonto gehören, von dem Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis gleichermaßen profitieren können. Auch verschiedene Analyse-Tools und ein umfangreiches Bildungsangebot sollten im Vergleich nicht fehlen.

Besonders große Aufmerksamkeit sollte auf der Suche nach dem besten Anbieter auch der Kundensupport genießen: Ein Testsieger kann durch einen gut erreichbaren, deutschsprachigen und kompetenten Support überzeugen, den man nicht nur per Telefon und per Mail, sondern auch per Live Chat oder Rückruffunktion erreichen kann. Abgerundet wird das kundenfreundliche Serviceangebot schließlich durch die Akzeptanz verschiedener Zahlungsmethoden; noch immer ist es beispielsweise noch nicht überall möglich, beim Handel mit CFD PayPal als Zahlungsmittel zu nutzen.

Trader sollten nicht auf ein Demokonto verzichten

Das bietet Serioes.org für Broker-Fans

Bevor man mit einem Broker Erfahrungen sammelt, sollte man sich auf jeden Fall zunächst unsere umfangreichen Ratgeber, News und Tipps zunutze machen. Hier erfahren Sie beispielsweise, welche Zahlungsmethoden ein Broker mitbringen sollte und wo die Stärken und Schwächen der verschiedenen Methoden liegen. Auch detaillierte Informationen zu den Vor- und Nachteilen von Mobile Trading Apps und hilfreiche Tipps und Tricks für die Entwicklung einer eigenen Handelsstrategie dürfen dabei nicht fehlen.

Wie immer liefern wir Ihnen hier auch Informationen auf transparente und unparteiische Art und Weise, um Ihnen zum höchstmöglichen Erfolg beim Handel zu verhelfen. Unsere News, Ratgeber und Tipps sind darüber hinaus ebenfalls für einen erfolgreichen Handel von großem Nutzen – denn auch der beste Broker kann sein Potenzial nicht entfalten, wenn der Trader nicht mit den verfügbaren Angeboten umzugehen weiß.

News-Sektion: Immer auf dem Laufenden bleiben mit topaktuellen News

Der Markt ist stets im Wandel und immer wieder finden Veränderungen statt, die maßgeblich über den Erfolg und Misserfolg eines Traders entscheiden können. Doch nicht nur Veränderungen am Markt, sondern auch Neuerungen in der Angebotspalette der Broker sind für die Trader von großer Bedeutung. Es lohnt sich deshalb auf jeden Fall, sich von Zeit zu Zeit mithilfe unserem News-Bereich über aktuelle Neuerungen am Markt zu informieren und sich dabei wertvolle Informationen für den eigenen Forex- oder CFD Broker Vergleich einzuholen. News zu neuen Handelsplattformen und Service-Angeboten der Unternehmen können immerhin von maßgeblicher Bedeutung auf der Suche nach dem besten Anbieter sein.

Ratgeber-Magazin: Mit mehr Hintergrundwissen zum Erfolg

Im Online Broker Test 2020 konnten wir eine Vielzahl an Anbietern unter die Lupe nehmen und dabei festhalten, ob das jeweilige Unternehmen ein kundenfreundliches Angebot vorweisen kann oder ob stattdessen die Konkurrenz überzeugt. Für potenzielle Kunden sind diese Informationen von großer Bedeutung – teilweise sind jedoch noch nähere Informationen nötig, um sich ein genaues Bild vom Angebot eines Brokers machen zu können. Aus diesem Grund sind in unserem Ratgeber-Magazin hilfreiche Informationen zu den Apps, Demokonten, Handelsplattformen und Transaktionsmethoden der einzelnen Anbieter zu finden – ebenso wie allgemeine Informationen zum CFD-, Forex- oder Binäre Optionen Handel, die zu mehr Erfolg beim Trading beitragen können. Forex PayPal ist eine Option für sichere Transaktionen.

Unsere Ratgeber halten auch Infos zu Boni und Aktionen der Broker bereit

Weitere beliebte Broker im Überblick

Selbstverständlich kann es nicht jeder Online Broker in unsere Top 5 schaffen – nichtsdestotrotz haben auch andere Unternehmen kundenfreundliche Angebote vorzuweisen, die man auf keinen Fall ignorieren sollte. Im Forex-, CFD- und Social Trading Vergleich konnten sich deshalb auch die folgenden Unternehmen über eine gute Bewertung freuen. Gerade für Trader, die besondere Anforderungen an den einen oder anderen Angebotsbereich eines Brokers stellen, hält diese Auswahl vielleicht einige Besonderheiten bereit, die für eine Kontoeröffnung beim jeweiligen Unternehmen sprechen. Sollten die von uns aufgezeigten Broker nicht genug sein, finden Sie weitere Broker bei Redaktionstest.com.

Verbrauchertipps: Was sollten Sie vor dem Vergleich wissen?

Für eine positive Broker Erfahrung für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis ist neben einem umfangreichen Anbietervergleich auch ein mindestens ebenso umfangreiches Hintergrundwissen von Bedeutung. Wir haben hier deshalb für Sie 10 wertvolle Verbrauchertipps zusammengefasst, die nicht nur auf der Suche nach dem besten Broker, sondern auch beim eigentlichen Handel von großer Bedeutung sein können.

Seriöse Broker erkennt man an verschiedenen Merkmalen

Seriöse Broker Plattformen erkennt man an verschiedenen Merkmalen. Neben kundenfreundlichen Konditionen und einem gut erreichbaren Kundensupport gehören insbesondere die Regulierung und die Einlagensicherung zu den wichtigsten Merkmalen eines seriösen Brokers. Die Regulierung sollte dabei durch eine bekannte EU-Behörde erfolgen, die nach den Vorgaben der MiFID arbeitet. Als besonders zuverlässig gelten dabei die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die britische Financial Conduct Authority (FCA) und die zypriotische Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Letztere ist insbesondere bei der Regulierung von Binäre Optionen- und Social Trading Brokern besonders präsent.

Neben der Regulierung entscheidet auch die Einlagensicherung über die Seriosität eines Brokers. Eine Selbstverständlichkeit sollte es dabei sein, dass die Einlagen der Kunden auf segregierten Konten getrennt vom Firmenkapital verwaltet werden, sodass sie im Falle einer Insolvenz des Brokers nicht verloren werden können. Innerhalb der EU wird darüber hinaus eine gesetzliche Einlagensicherung vorgeschrieben, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person absichert. Besonders seriöse Unternehmen verfolgen darüber hinaus auch eine freiwillige Einlagensicherung, bei der sie mit einem Teil des Eigenkapitals für die Absicherung der Kundengelder sorgen. Seriöse Anbieter bieten ihre Dienste auch mobil an, in Form einer Social Trading App, Forex App oder Binäre Optionen App.

Trader sollten die Bonusbedingungen beachten

Möchte man einen Bonus in Anspruch nehmen, sollte man sich nicht von hohen Beträgen blenden lassen. Stattdessen sollte man zunächst einen Blick auf die Bonusbedingungen werfen, auch wenn es sich in der Regel nur noch um Boni in Form von Freundschaftswerbung handelt. Hier wird festhalten, welche Voraussetzungen der Trader erfüllen muss, um den Bonus überhaupt erhalten zu können, und welche Auszahlungsbedingungen vom Broker festgelegt werden.. Welche Voraussetzungen für die Auszahlung eines Bonus erfüllt werden müssen, erfährt der Kunde deshalb in den Teilnahme- bzw. Bonusbedingungen oder auch auf Nachfrage beim Kundensupport.

Trader sollten nicht auf ein Demokonto verzichten

Ein kundenfreundlicher Online Broker stellt seinen Kunden ein Demokonto zur Verfügung. Der Grund dafür ist simpel: Ein kostenloses und risikofreies Demokonto ist für Trader jeder Erfahrungsstufe von Nutzen. Einsteiger können den Demo Account nutzen, um erste Schritte im Börsenhandel zu machen, ohne dabei echtes Geld zu riskieren und fortgeschrittene Trader können das Demokonto nutzen, um bestehende Handelsstrategien zu testen und um eigene Strategien zu entwickeln. Selbst Profi-Trader können sich ein Demokonto zunutze machen, um damit bislang unbekannte Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen.

Achten Sie beim Download einer Trading App auf das Betriebssystem

Möchte man eine Mobile Trading App nutzen, um dem Handel auch von unterwegs aus per Smartphone oder Tablet aus nachgehen zu können, sollte man in erster Linie sicherstellen, dass die App auch für das richtige Betriebssystem verfügbar ist. Die Besitzer eines Smartphones oder Tablets mit Android- oder iOS-Betriebssystem dürften hiermit in der Regel keine Probleme haben – Apps für Blackberry oder Windows sind hingegen weitaus seltener. Sofern man die App direkt aus dem entsprechenden Store herunterladen möchte, sollte man zudem darauf achten, dass sie vom richtigen Herausgeber stammt – im Zweifel lohnt es sich, beim Kundensupport nachzufragen.

Kunden eines seriösen Brokers können dem Handel nicht nur von zu Hause aus nachgehen

Gerade Einsteiger sollten das Bildungsangebot nutzen

Mittlerweile stellen die meisten Online Broker ihren Kunden umfangreiche Bildungsangebote zur Verfügung, welche neben schriftlichen Leitfäden häufig auch Videokurse, Webinare oder eBooks umfassen. Diese Angebote können selbstverständlich zur Weiterbildung genutzt werden. Trader müssen allerdings darauf achten, dass nicht jeder Broker ein solches Bildungsangebot zur Verfügung stellt – gerade bei Binäre Optionen- und Social Trading Brokern sind solche Bildungsbereiche eher selten zu finden. Darüber hinaus müssen sich die Kunden auch darüber bewusst sein, dass die Broker keine Anlageberatung und damit keine totsicheren Anleitungen für Handelsstrategien bieten können.

Online-Bezahldienste sollten stets die erste Wahl sein

Beim Broker Vergleich gilt folgendes: Je mehr Transaktionsmethoden, desto besser. Darüber hinaus spielen allerdings selbstverständlich auch die Gebühren, die mit den Ein- und Auszahlungen einhergehen, eine ebenso wichtige Rolle wie die Dauer der Transaktion. Erfahrungsgemäß haben sich dabei Online-Bezahldienste wie Binäre Optionen PayPal, Skrill oder Neteller als besonders attraktiv erwiesen: Transaktionen gehen hierbei sofort vonstatten, Gebühren werden so gut wie nie erhoben und auch auf ein hohes Maß an Sicherheit muss man bei einer Online-Transaktion nicht mehr verzichten. Es ist bislang allerdings noch eher die Ausnahme, dass auch Auszahlungen per Online-Bezahldienst erfolgen können – hierfür müssen Kunden meist noch immer auf die Banküberweisung ausweichen.

Spreads, Kommissionen, Übernachtgebühren und Co. fallen an

Welche Kosten berechnet werden und wie hoch diese ausfallen ist meist vom jeweiligen Broker abhängig. Üblich sind allerdings neben Transaktionsgebühren auch der Spread, Kommissionen, Übernachtgebühren und Inaktivitätsgebühren. Transaktionsgebühren werden bei Ein- und Auszahlungen berechnet, während der Spread bei jeder geöffneten beziehungsweise geschlossenen Positionen anfällt. Der Spread wird in Pips berechnet und in der Regel einfach Einstiegs- oder Ausstiegspunkt abgezogen oder aufgerechnet. Alternativ oder auch begleitend zum Spread fallen häufig Kommissionen an, die in der Regel prozentual berechnet werden. Übernachtgebühren schlagen beim Halten einer Position nach Börsenschluss zu Buche und Inaktivitätsgebühren fallen an, wenn der Trader sich mehrere Monate am Stück nicht mehr in sein Konto einloggt.

Die Kontoeröffnung geht in vier Schritten vonstatten

Um ein Konto bei einem Online Broker zu eröffnen und um mit dem Handel zu beginnen muss der Kunde zunächst ein Online-Formular ausfüllen, das die Angabe einiger persönlicher Informationen sowie von Informationen zur Handelserfahrung voraussetzt. Hat man dieses Formular ausgefüllt und abgeschickt, muss man nur noch seine E-Mail-Adresse bestätigen, um die Registrierung abzuschließen. Daraufhin kann man die Einzahlung vornehmen – vor der ersten Auszahlung muss man allerdings die Verifizierung durchlaufen. Dies ist entweder per PostIdent-Verfahren, per Video-Ident oder einfach durch die Zusendung von Kopien eines Identitäts- und eines Wohnsitznachweises möglich.

Für Einsteiger sind ein Demokonto und ein umfangreiches Bildungsangebot von Bedeutung

Einsteiger, die mit dem Social Trading oder mit dem Handel von Binären Optionen, CFDs und Währungen starten möchten, sollten auf der Suche nach dem besten Broker nicht nur auf attraktive Konditionen und eine benutzerfreundliche Handelsplattform, sondern auch auf ein unbegrenzt verfügbares Demokonto und auf ein umfangreiches Bildungsangebot achten. Auch eine möglichst geringe Mindesteinlage ist für die meisten Einsteiger von Vorteil, da sie auf diese Weise keine allzu hohen Beträge riskieren müssen.

Boni für Bestandskunden – meist Freundschaftswerbung

Mittlerweile halten Broker in der Regel keine Bonusangebote für Neukunden mehr bereit, die von der Höhe der ersten Einzahlung abhängig sind. Stattdessen können sowohl Neu- als auch Bestandskunden bei manchen Anbietern von Freundschaftswerbung, einem kosten- und risikofreien Demokonto oder verschiedenen Features und kostenlosen Webinaren profitieren. Einige Broker werben jedoch gelegentlich auch mit anderen Aktionen; so können Aktienhändler mitunter Transaktionskosten sparen, wenn sie sich innerhalb eines bestimmten Zeitraums bei einem Broker anmelden und ein bestimmtes Volumen handeln.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: