BDSwiss Demokonto Handel mit geringen Summen möglich

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BDSwiss Test: Deine Erfahrungen & Meinungen zählen!

BDSwiss INHALTSVERZEICHNIS
1. BDSwiss Erfahrungen: Leistungen im Überblick

BDSwiss wurde im Jahre 2020 auf der europäischen Insel Zypern gegründet, wo mittlerweile die meisten Binäre Optionen Broker ihren Stammsitz unterhalten. Von hier aus ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden den Handel von über 250 verschiedenen Basiswerten aus den Bereichen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen. Dies ist ab einer Einzahlung von 100 Euro möglich – die Kunden können daraufhin ab einem Einsatz von 1 Euro erste Trades eröffnen. Wir verraten im BDSwiss Testbericht, was das zypriotische Unternehmen seinen Kunden darüber hinaus zu bieten hat – doch damit ist unser Erfahrungsbericht noch nicht komplett:

Deine Meinung fehlt nämlich noch zu einem vollumfänglichen Testergebnis! Wenn du also bereits Erfahrungen mit BDSwiss sammeln konntest, dann lass uns hier an deiner Meinung teilhaben, indem du das Unternehmen kostenlos und unverbindlich bewertest!

BDSwiss Erfahrungen: Leistungen im Überblick

  • Auch Forex Trading ist mittlerweile möglich
  • Über 250 handelbare Basiswerte
  • CySEC-Regulierung
  • Mindesteinzahlung von 100 Euro
  • Auszahlungen von bis zu 85 Prozent
  • SpotOption-Handelsplattform mit 6 verschiedenen Handelsarten
  • Mobile Trading Apps für iOS und Android
  • Deutschsprachiger Kundensupport

Auf einen Blick:

Jetzt direkt zu BDSwiss

BDSwiss Konditionen: Rendite, Angebot & Plattformen

Der Finanzwetten Vergleich [Finanzwetten Vergleich] hat gezeigt, dass die wenigsten Binäre Optionen Broker Gebühren für die Kontoeröffnung oder die Kontoführung berechnen und dass auch das Eröffnen oder Schließen von Positionen grundsätzlich gebührenfrei möglich ist. Dies ist auch bei BDSwiss nicht anders: Trader müssen keine Kontoeröffnungs- oder Kontoführungsgebühren entrichten und auch der Handel selbst ist komplett gebührenfrei möglich. Selbst auf Transaktionsgebühren verzichtet das Unternehmen grundsätzlich – allerdings nur, sofern der Kunde bestimmte Voraussetzungen erfüllen kann. So wird eine Auszahlung nur dann kostenfrei gewährt, wenn der Kunde seine Einzahlungssumme mindestens einmal umgesetzt hat. Darüber hinaus muss der Kunde über mehr als 100 Euro auf seinem Konto verfügen und darf weniger als 100 Euro auszahlen, um eine gebührenfreie Auszahlung vornehmen zu können – andernfalls wird eine Gebühr von 5 Prozent des Auszahlungsbetrages (mindestens 25 Euro) berechnet.

BDSwiss Erfahrungen mit Handelskonditionen & Angebot

Um ein Konto bei BDSwiss eröffnen zu können, müssen die Trader eine Einzahlung von mindestens 100 Euro vornehmen. Daraufhin können sie ab einem Einsatz von 1 Euro ihre ersten Trades eröffnen. Hierbei winken Renditen von bis zu 85 Prozent – selbstverständlich nur bei entsprechendem Risiko. Maximal kann der Trader bis zu 1.500 Euro in einen Trade investieren – allerdings müssen die Kunden dabei beachten, dass auch die Mindest- und Maximaleinsätze davon abhängig sind, für welches der sechs verfügbaren Handelsmodelle sie sich entscheiden. So muss man beispielsweise 25 Euro pro Trade investieren, um mit BDSwiss Erfahrungen im herkömmlichen Digitalhandel zu sammeln, während der Handel ab einem Einsatz von 1 Euro nur beim Turbo Trading möglich ist. Bei letzterem liegt der maximale Einsatz dafür jedoch nicht bei 1.500 Euro, sondern stattdessen schon bei 750 Euro.

Die BDSwiss Erfahrung hat gezeigt, dass den Tradern für den Handel über 250 verschiedene Basiswerte aus unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung stehen. Dazu gehören neben Aktien auch Indizes, Rohstoffe und selbstverständlich Währungspaare. Diese Produkte können mit Laufzeiten zwischen 30 Sekunden und mehreren Wochen gehandelt werden.

Mit dem Sub-Zero-Account können Händler auch dann weiter traden, wenn das Kontoguthaben aufgebraucht ist – BDSwiss stellt zusätzlich 25 Prozent zur Verfügung (bis zu 500 Euro), womit Trader Positionen noch bis zu 120 Stunden lang halten können.

Verschiedene Gründe sprechen für BDSwiss

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

SpotOption Trading bei BDSwiss

Möchte man mit einem Broker wie BDSwiss Erfahrungen sammeln, ist man auf eine benutzerfreundliche Handelsplattform angewiesen, die nicht nur viele hilfreiche Funktionen bereithält, sondern die darüber hinaus auch eine schnelle Orderausführung verspricht. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der zypriotische Online Broker seinen Kunden die bewährte SpotOption-Handelsplattform zur Verfügung stellt, die auch von vielen anderen Binäre Optionen Brokern genutzt wird. Diese Plattform hält neben einer simplen Benutzeroberfläche auch eine Auswahl an verschiedenen Zusatzfunktionen wie „Verdoppeln“, „Rollover“ oder „Verkaufen“ bereit.

Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der Handel grundsätzlich über eine browserbasierte Web-Plattform vonstattengeht. Das bedeutet, dass der Kunde weder ein Programm herunterladen, noch eine Software auf seinem PC installieren muss. Dies gilt allerdings nicht für die Mobile Trading Apps, die ebenfalls von BDSwiss angeboten werden: Um dem Binäre Optionen Trading auch von unterwegs aus per Smartphone oder Tablet aus nachgehen zu können, muss der Kunde sich die App zunächst aus dem App Store oder dem Google Play Store herunterladen – abhängig davon, ob er sie auf einem Android- oder iOS-Gerät nutzen möchte.

Videos zu BDSwiss

Konditionen bei BDSwiss im Fazit

Trader können ein Konto bei BDSwiss ab einer Einzahlung von 100 Euro eröffnen und daraufhin ab einem Einsatz von 1 Euro erste Trades eröffnen – abhängig davon, für welches der sechs verfügbaren Handelsmodelle sie sich entscheiden. Gebühren müssen dabei kaum befürchtet werden – stattdessen winken Renditen von bis zu 85 Prozent beim Handel über die browserbasierte SpotOption-Plattform oder die Mobile Trading Apps für iOS und Android.

Konntest auch du dir bereits ein Bild von den Konditionen bei BDSwiss machen? Wie sieht deine Meinung zu BDSwiss aus? Lass uns an deinen Erfahrungen teilhaben, indem du das Unternehmen hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich bewertest!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Kunden von BDSwiss handeln über eine SpotOption-Plattform

Boni, Support & Co.: Services im Überblick

Möchte man sich den Titel als Finanzwetten Testsieger [Finanzwetten Testsieger] sichern, muss man heutzutage neben einer benutzerfreundlichen Plattform und attraktiven Konditionen auch ein umfangreiches Serviceangebot vorweisen können. Ein informativer Bildungsbereich und Analyseangebote, die auf lockerer und unterhaltsamer Weise dargestellt werden, erweisen sich dabei als besonders vorteilhaft. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass auch der zypriotische Online Broker seinen Kunden einige Dienstleistungen anbieten kann, auf die wir hier näher eingehen möchten.

Videos zu BDSwiss

Services im BDSwiss Test

Trader, die mit BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, können den kostenlosen Analyse- und einen Education-Bereich des Brokers nutzen. Der Analyse-Bereich umfasst neben Wirtschaftsnachrichten und einem Wirtschaftskalender auch den Bereich „Heiß diskutiert“ und ein Traders Journal. Diese Funktionen können sich die Trader nutzen, um wichtige Hintergrundinformationen zum Handel und zum aktuellen Geschehen zu erhalten. Der Education-Bereich hält schriftliche Kurse und Live Webinare bereit, die Einsteigern und Fortgeschrittenen zur Weiterbildung zur Verfügung stehen.

Der Support ist auf verschiedenen Wegen erreichbar

BDSwiss Meinungen zu Demo, Boni und Transaktionsmöglichkeiten

Im BDSwiss Testbericht konnten wir festhalten, dass das zypriotische Unternehmen seinen Kunden offiziell kein Demokonto zur Verfügung stellt. Trader können allerdings den Support des Unternehmens kontaktieren und sich hier über die Möglichkeit informieren, ein Demokonto zu eröffnen. Dies ist nämlich unter bestimmten Voraussetzungen trotzdem möglich – in der Regel wird die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Ersteinzahlung vorausgesetzt, um ein Demokonto von BDSwiss nutzen zu können.

Möchte man Erfahrungen mit BDSwiss sammeln, kann man sich hierfür demnach grundsätzlich kein Demokonto zunutze machen. Stattdessen werden zunächst die Eröffnung eines Live-Kontos und auch eine Einzahlung vorausgesetzt. Betrug muss hierbei nicht befürchtet werden – die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung für die Eröffnung eines Demokontos vorauszusetzen, ist in der Branche üblich und gilt demnach als seriös.

Möchte man dem Handel von Binary Options über die Plattform von BDSwiss nachgehen oder möchte man sich stattdessen zunächst im Demokonto versuchen, muss man eine Einzahlung vornehmen. Der Test hat diesbezüglich gezeigt, dass den Kunden für ihre Ein- und Auszahlungen neben der altbewährten Banküberweisung und Transaktionen per Kreditkarte auch Online-Bezahldienste wie Skrill, Neteller oder Sofortüberweisung zur Verfügung stehen.

Trader können BDSwiss Erfahrungen Auszahlung gebührenfrei sammeln, sofern sie die eingangs erwähnten Voraussetzungen erfüllen können. Die Mindesteinzahlung liegt bei 100 Euro und der Mindestauszahlungsbetrag liegt bei 10 Euro. Eine pauschale Antwort auf die Frage „Wie zahlt BDSwiss aus?“ existiert dabei jedoch nicht: Grundsätzlich gehen Auszahlungen per Banküberweisung vonstatten, allerdings ist es darüber hinaus auch möglich, dass Auszahlungen auf eine Kreditkarte oder ein Online-Konto vorgenommen werden.

Die englischsprachigen Bonusbedingungen halten alle wichtigen Infos bereit

Gibt es einen BDSwiss Bonus?

Kaum ein Broker verzichtet mittlerweile noch auf einen Finanzwetten Bonus [Finanzwetten Bonus] – viel zu attraktiv sind die Vorteile, die ein solcher Bonus gerade für die Broker selbst bereithält. Der BDSwiss Test hat diesbezüglich jedoch eindeutig gezeigt, dass aktuell kein BDSwiss Bonus [BDSwiss Bonus] angeboten wird. Aufgrund der verschärften Auflagen der CySEC ist es darüber hinaus sogar unwahrscheinlich, dass dem Angebot künftig neue Boni hinzugefügt werden.

Sofern man dennoch einen BDSwiss Bonus in Anspruch nehmen kann und möchte, sollte man im Vorfeld die Bonusbedingungen studieren, die auf der Webseite des Brokers zu finden sind. Hier wird beispielsweise angegeben, dass Kunden das 30-fache ihres Bonusbetrags im Handel umsetzen müssen, um sich ihren Bonus letztendlich auch auszahlen lassen zu können. Bei Bedarf kann man sich darüber hinaus auch beim Kundensupport über die Möglichkeit informieren, einen BDSwiss Bonus in Anspruch zu nehmen.

Die Services bei BDSwiss im Fazit

BDSwiss stellt seinen Kunden kein Demokonto zur Verfügung und auch einen Bonus suchen die Kunden bislang vergeblich. Allerdings können sie sich stattdessen den Analyse- und den Bildungsbereich zunutze machen. Für die Einzahlung auf das Handelskonto stehen den Kunden daraufhin verschiedene Transaktionsmöglichkeiten zur Verfügung, zu denen neben der Banküberweisung und der Kreditkarte auch eWallets gehören.

Wie sehen die BDSwiss Meinungen der Kunden aus? Indem du hier auf Qomparo deine Bewertung abgibst, hilfst du uns dabei, diese Frage zu beantworten. Worauf wartest du also noch? Bewerte jetzt BDSwiss hier kostenfrei und ohne Anmeldung!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Der Kundensupport bei der Kontoeröffnung

Selbstverständlich dürfen auch bei BDSwiss keine Kontaktmöglichkeiten zum Support fehlen: Bei Fragen oder Problemen im Umgang mit der Handelsplattform, den Serviceangeboten oder der Kontoeröffnung können sich die Kunden des zypriotischen Brokers an einen deutschsprachigen Kundensupport wenden, der auf verschiedenen Wegen erreichbar ist. Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass die Kunden sich in erster Linie per Kontaktformular an den Support wenden können, ebenso wie per Telefon und auch schriftlich per Live Chat.

Möchte man sich schließlich selbst eine Meinung zu BDSwiss bilden, kommt man um eine Kontoeröffnung nicht umhin. Im Vorfeld sollte man sich jedoch mit dem Unternehmen vertraut machen, um sich die Frage „Wer steckt hinter BDSwiss?“ beantworten zu können. Auch ein umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel ist vor der Kontoeröffnung ebenso von Bedeutung wie ein Anbietervergleich, bei dem man auch Konkurrenten wie IQ Option [IQ Option Erfahrungen], 24Option [24Option Erfahrungen] oder Anyoption [Anyoption Erfahrungen] unter die Lupe nehmen kann.

Die ersten Schritte der Kontoeröffnung

Ist man auch nach dem Anbietervergleich noch vom Angebot von BDSwiss überzeugt und bereit dazu, die vorherrschenden BDSwiss Meinungen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen, kann man die Kontoeröffnung mit einem Klick auf „Konto eröffnen“ starten. Im Anschluss daran wird man zu einem Online-Formular weitergeleitet, das vor dem ersten BDSwiss Login ausgefüllt und abgeschickt werden muss. Im Online-Formular sind persönliche Informationen sowie Kontaktinformationen und Wünsche zur Gestaltung des Kontos anzugeben. Das Formular nach dem Ausfüllen noch einmal kurz checken und dann abschicken. Innerhalb weniger Minuten erhält man daraufhin eine Willkommens-Mail vom Broker mit allen wichtigen Informationen.

Auch BDSwiss liefert einen Leitfaden für die Kontoeröffnung

Verifizierung und Einzahlung im Überblick

An dieser Stelle werden Kunden, denen die Frage „Was kostet BDSwiss?“ unter den Fingernägeln brannte, schnell feststellen, dass die Kontoeröffnung komplett gebührenfrei möglich ist. Allerdings sollte an dieser Stelle nach dem ersten Login die Verifizierung durchgeführt werden, damit ein Kontozugriff durch Dritte sicher ausgeschlossen wird. Üblicherweise ist dazu ein Identitäts- und ein Wohnsitznachweis in kopie vorzulegen. Beim Identitätsnachweis kann es sich um einen amtlichen Lichtbildausweis (PA-Ausweis, Reisepass, Führerschein) handeln, während man den Wohnsitznachweis mithilfe einer aktuellen Verbraucherrechnung, einer Meldebescheinigung oder einer aktuellen Kreditkartenabrechnung erbringen kann. Zu beachten ist dabei lediglich, dass diese Dokumente nicht älter als sechs Monate sein dürfen.

Hat man dem Broker die Dokumente schließlich zukommen lassen, muss man nur noch abwarten, bis der Broker die Verifizierung als abgeschlossen kennzeichnet. Bis dahin kann man jedoch die Einzahlung per Banküberweisung, Kreditkarte oder über Online-Bezahldienste vornehmen. Wie wir im Test bereits in anderen Punkten festhalten konnten, muss der Kunde im Rahmen der Kontoaktivierung die Mindesteinlage beachten, die sich auf 100 Euro beläuft. Möchte man die Kontoeröffnung interessanter gestalten, kann man auch zunächst die Einzahlung vornehmen und erste Trades eröffnen, bevor man die Verifizierung vornimmt – allerdings muss man sicherstellen, dass die Verifizierung vor der ersten Auszahlung abgeschlossen ist.

Der Kundensupport bei BDSwiss im Fazit

Vor der Kontoeröffnung sollten Neukunden zunächst den deutschsprachigen Support auf die Probe stellen, der per Kontaktformular, Telefon und auch schriftlich per Live Chat erreichbar ist. Möchte man ein Konto bei BDSwiss eröffnen, muss man zunächst ein Online-Formular ausfüllen. Im Anschluss daran kann man die Verifizierung und die Einzahlung vornehmen. Dabei muss man die Mindesteinzahlung beachten und die Verifizierung vor der ersten Auszahlung abzuschließen.

Hast du schon einmal ein Konto bei BDSwiss eröffnet? Wie war dein Eindruck vom Eröffnungsprozess? Lass es uns wissen, indem du hier auf Qomparo kostenlos und unverbindlich deine individuelle Bewertung vornimmst!

Jetzt direkt zu BDSwiss

Fazit: Besonderes Augenmerk wird auf den Handel gelegt

Der BDSwiss Test hat gezeigt, dass der zypriotische Broker dem Handelsangebot aus über 250 Basiswerten und der Trading-Plattform, die als WebTrader und als Mobile Trading App verfügbar ist, besondere Aufmerksamkeit schenkt. Zum Serviceangebot gehören indes einige wenige Analyse-Tools und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie ein deutschsprachiger Support – auf ein Demokonto oder Bonusangebote müssen Trader allerdings verzichten.

Wie sieht deine Meinung zu BDSwiss und dem Angebot des zypriotischen Unternehmens aus? Lass uns daran teilhaben, indem du hier auf Qomparo deine Bewertung kostenlos und ohne Anmeldung vornimmst!

Kunden von BDSwiss können nicht nur dem Binäroptionshandel nachgehen – auch der MetaTrader 4 wird als Trading Software für den Handel von Währungen und CFDs zur Verfügung gestellt!

bdswiss.tv – Bitcoin und Kryptowährungen – Test und Erfahrungen 2020

BDSWiss gehört zu den beliebtesten und besten Brokern, die momentan für den Handel mit binären Optionen zur Verfügung stehen. Der Broker aus Zypern, der einen Niederlassung in Frankfurt am Main betreibt und somit direkt für den deutschsprachigen Raum erreichbar ist, bietet für Einsteiger wie auch für erfahrene Trader an der Börse sehr gute Voraussetzungen.

Wir von Geldplus.net haben uns den beliebten Broker einmal etwas genauer angeschaut und einem umfangreichen Test unterzogen. BDSwiss ist nach unserem Test für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und bietet einen schnellen und unkomplizierten Einstieg.

Unser Fazit vorab: Wenn Sie einen soliden Broker suchen, dann sind Sie bei BDSwiss genau richtig.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

An dieser Stelle möchten wir Ihnen erst einmal die Eckdaten rund um den Broker aufzeigen. Also die wichtigsten Fakten, die Sie für den Handel mit binären Optionen wissen sollten.

Nur 100 Euro Mindesteinzahlung bei Kontoeröffnung
geringes Mindesthandelsvolumen von 5 Euro
großzügiges Angebot an Basiswerten
5 Optionsarten
Rendite bis zu 500 Prozent
2 verschiedene Handelsplattformen
Sitz der Regulierung und Regulierung innerhalb der EU

BDSwiss auf einen Blick

Binäre Optionen sind momentan so sehr angesagt, dass selbst unerfahrene Privatpersonen am Handel teilnehmen möchten. Der Hype lässt sich darauf zurückführen, dass viel Werbung für den Handel gemacht wurde und auch immer noch wird, dass das Risiko relativ gering ist und das wenig bis keine Erfahrung für den Handel mitgebracht werden muss. Auch BDSwiss beteiligt sich rege am Rühren der Werbetrommel und konnte sich daher auch bei unerfahrenen Tradern einen Namen machen.

Doch der gute Name von BDSwiss stammt nicht nur aus der Werbeaktion. Der Broker bietet viele gute Voraussetzungen für den Handel, die wir von Geldplus.net für Sie einmal genau unter die Lupe genommen haben. Unser Testbericht soll Ihnen alle Vor- wie auch Nachteile des Brokers aufzeigen und Ihnen ausreichend Informationen für den Einstieg bei BDSwiss liefern. Zudem beleuchten wir die Herkunft des Brokers und dessen Sicherheit. So können Sie am Ende hoffentlich recht gut entscheiden, ob Sie sich eine langfristige Zusammenarbeit mit BDSwiss vorstellen können.

Trading mit dem Anbieter

Unser Test hat bereits von Beginn an aufgezeigt, dass BDSwiss sehr viel Wert auf eine gute Kundenbindung legt und seine Angebote so ausgerichtet hat, dass sich vor allen Dingen Einsteiger recht schnell wohl fühlen dürften. Grund hierfür sind nicht nur die sehr niedrigen Zugangshürden, die sich bei keinem anderen Broker in dieser Konstellation finden lassen. Auch die einfachen und somit leicht zu bedienenden Handelsplattformen tragen zum Erfolg bei.

Die Handelsplattformen nennen sich SpotOption 2.0 und sind über den Internet-Browser zugängig und werden zusätzlich als App für mobile Endgeräte angeboten. Sie können somit auch von unterwegs Traden oder Ihre aktuell laufenden Trades zu jeder Zeit verfolgen.

Die geringen Zugangshürden, die bereits angesprochen wurden, zeigen nicht nur eine geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro auf. Auch das Setzen von Trades ab 5 Euro gehört dazu.

Zählen Sie sich bereits zu den erfahrenen Tradern, dann können Sie bei BDSwiss von dem breiten Angebotsspektrum profitieren. Eine hohe Anzahl an handelbaren Märkten ist ebenso gegeben wie eine sehr hohe Qualität beim Handel. Dies führt zu einer guten Trefferquote und somit einer hohen Rendite.

Ein kleiner Wermutstropfen mag in der Tatsache zu finden sein, dass kein Demo Konto für die ersten Tests bei BDSwiss vorhanden ist. Sie müssen daher immer erst ein Echtgeldkonto eröffnen, bevor Sie bei diesem Broker aktiv werden können. Wir von Geldplus.net sind der Meinung, dass dies zwar nicht sonderlich gut ist, jedoch die vielen anderen sehr guten Eigenschaften nicht abmildern kann.

Sicherheit und Regulierung

BDSwiss wurde im Jahr 2020 gegründet und hat seitdem seinen Hauptsitz in Zypern. Damit folgt der Broker den meisten anderen bekannten Brokern, die ebenfalls alle in Zypern ansässig sind. Da Zypern zur EU gehört, gilt dort das Recht der Europäischen Union. Und dieses wird bei Brokern besonders gründlich überwacht und durchgesetzt. Für die Regulierung ist beispielsweise die CySEC verantwortlich, die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde.

Viele unerfahrene Trader sind immer erst einmal ein wenig skeptisch, wenn sie hören, dass der Broker im Ausland ansässig ist. Und je weiter weg der Firmensitz, umso kritischer werden die Stimmen. So entgehen ihnen jedoch sehr gute Angebote. Und dies wollen wir von Geldplus.net natürlich verhindern. Daher möchten wir Ihnen aufzeigen, wie verantwortungsvoll bei BDSwiss gearbeitet wird, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen.

So werden Kundengelder bei BDSwiss stets getrennt vom eigentlichen Betriebsvermögen bilanziert. Dies ist gesetzlich so vorgeschrieben und wird vom Broker daher auch zu 100 Prozent umgesetzt. Selbst wenn BDSwiss in die Insolvenz gehen müsste, wäre Ihr Geld davon nicht betroffen und würde somit nicht in die Insolvenzmasse fließen. Zudem gibt es den ICF Fond, der im Falle einer Insolvenz die Kundengelder bis zu 20.000 Euro pro Konto schützt. Somit ein doppelter Schutz, der Ihnen auch doppelt Sicherheit geben sollte.

Ihre Bedenken sollten durch diese Sicherheitsmaßnahmen eigentlich verflogen sein. Doch für BDSwiss reicht dies noch nicht aus. Der Broker bietet extra für deutschsprachige Kunden einen ganz besonderen Service an. Er hat nämlich eine Niederlassung in Frankfurt am Main, die für den Kundenservice im deutschsprachigen Raum zuständig ist. Haben Sie Fragen oder Probleme, können Sie sich dorthin wenden und werden in deutscher Sprache beraten und bedient.

Und falls Ihnen jetzt noch die Namensgebung des Brokers Sorgen machen sollte, so können wir Sie auch diesbezüglich beruhigen. Auch wenn die schweizer Flagge im Namen zu erkennen ist und BDSwiss auch irgendwie nach Schweiz klingt, so möchte der Broker mit dieser Namenswahl niemanden täuschen oder betrügen. Der Broker wollte mit dieser Namenswahl und dem Logo lediglich die Sicherheit ausdrücken, die er bieten kann und die man allgemein mit der Schweiz verbindet. Ein Betrug oder ähnliches steht somit nicht im Raum.

Plattform, Angebot und Konditionen

Die Handelsplattform

Eine gute Handelsplattform ist die Grundvoraussetzung für das Traden. BDSwiss bietet Ihnen zwei Varianten davon an. Die erste Variante ist für Ihre PC und Laptop und kann ganz bequem über den Browser aufgerufen werden. Sie müssen somit keine Software auf Ihren Geräten installieren. Die andere Version ist für Ihre mobilen Endgeräte wie das Smartphone oder das Tablet gedacht und steht als kostenlose App zur Verfügung. Beide Versionen sind leicht bedienbar und durchdacht gestaltet. Selbst ohne große Erfahrung werden Sie die Plattformen leicht bedienen können.

Das Handelsangebot und dessen Konditionen

BDSwiss bietet ein sehr breites Handelsangebot an, sodass jeder Interessent – egal ob Neuling oder fortgeschrittener Trader – das passende Angebot für sein Vorhaben finden sollte. Neben den binären Optionen, die am häufigsten nachgefragt werden, können Sie auch Pair, One Touch sowie Ladder handeln. Diese Kontrakte sind etwas schwieriger im Handel und sprechen daher die erfahrenen Trader am ehesten an.

Wir von Geldplus.net finden, dass BDSwiss mit dieser breiten Aufstellung sehr kundenorientiert arbeitet und jeden Kunden da abholt, wo er steht. Dies tun nicht viele Broker. Zudem können Sie Ihre Trades mit ganz unterschiedlichen Laufzeiten versehen, die zwischen 30 Sekunden und 12 Stunden liegen.

Insgesamt bietet BDSwiss momentan 170 Basiswerte für den Handel an. Dies ist im Vergleich zu anderen Brokern recht viel. Die Basiswerte lassen sich in den Produkten Optionen, Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare finden. Wir von Geldplus.net empfehlen Ihnen, stets die Basiswerte zu handeln, zu denen Sie einen Bezug haben und mit denen Sie sich auskennen. So können Sie Ihr Risiko minimieren und die Rendite ordentlich in die Höhe treiben.

Die Kontraktpreise bei BDSwiss beginnen bei 5 Euro pro Trade. Dies ist sehr niedrig angesetzt und sollte das fehlende Demo Konto ein für allemal vergessen machen. Denn durch die niedrigen Kontraktpreise ist es Ihnen möglich, ganz in Ruhe alles auszuprobieren, ohne große Verluste fürchten zu müssen.

Support und Kundenservice

Mit Sicherheit werden Sie einen recht kritischen Blick auf den Support und den Kundenservice werfen wollen. Sind diese doch für den persönlichen Kontakt zum Broker sehr wichtig. Wir von Geldplus.net haben diesen kritischen Blick bereits geworfen und können Ihnen mitteilen, dass Sie bei BDSwiss einen außerordentlich guten Kundenservice sowie Support erwarten können.

So stehen Ihnen als Kommunikationskanäle das Telefon, der Chat, die E-Mail sowie der postalische Weg zur Verfügung. Am Telefon erreichen Sie 12 Stunden pro Tage einen deutschsprachigen Mitarbeiter von BDSwiss, der sich um Ihre Anliegen kümmert und Sie gerne berät. All dies geschieht kostenfrei und in einer sehr hohen Qualität. Gleiches gilt selbstverständlich für den Chat, der sehr beliebt ist und deshalb hin und wieder eine kurze Wartezeit aufweisen kann.

Neben dem Support bietet BDSwiss Videos und Know-How-Artikel an, die Ihnen den Einstieg erleichtern sollen. Zudem wird der Kundenservice um einen ökonomischen Kalender ergänzt, welcher Ihnen aufzeigt, welche wichtigen Ereignisse die Wirtschaft und somit Ihren Handel beeinflussen können. Wir von Geldplus.net finden, dass solch ein sehr guter Kundeservice vorbehaltlos weiterempfohlen werden kann. Unsere BDSwiss Erfahrungen mit dem Support sind deutlich besser ausgefallen als bei anderen Brokern.

Kontoeröffnung und Ablauf

Ein Konto können Sie recht schnell und unkompliziert bei BDSwiss eröffnen. Der ganze Vorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und ist recht klar beschrieben. Ein Konto bei diesem Anbieter ist stets kostenfrei. Es kann in den Währungen Euro sowie US-Dollar geführt werden. Damit Sie mit dem Traden beginnen können, müssen Sie im ersten Schritt 100 Euro oder 100 EU-Dollar auf das Konto einzahlen.

Für die Einzahlung können Sie Ihre Kreditkarte, eine Banküberweisung oder die Dienste von Western Union nutzen. Wenn das Geld auf dem Konto eingegangen ist, können Sie mit dem Handel beginnen. Für die erste Auszahlung müssen Sie sich und Ihr Konto jedoch noch verifizieren. Das bedeutet, dass Sie Ihre Identität sowie Ihre Anschrift bestätigen müssen. Dies ist jedoch nicht schwer und wird auf der Webseite von BDSwiss ebenfalls detailliert beschrieben.

Kritik

Unser BDSwiss Test hat recht deutlich aufgezeigt, dass BDSwiss ein sehr solider und zuverlässiger Broker ist, der sehr viele positive Eigenschaften mit sich bringt, die Neueinsteiger wie auch erfahrene Trader freuen dürfte. Es fällt daher schwer, markante und hinderliche Kritikpunkte beim Broker zu finden. Unsere BDSwiss Erfahrungen sind sehr positiv. Aber auch der Bitcoin Trader hat uns überzeugt. Hier unseren Bitcoin Code Erfahrungsbericht zum durchlesen.

Den einzigen Kritikpunkt, den wir von Geldplus.net ausfindig machen konnten, ist die Tatsache, das kein Demo Konto vorhanden ist. Für fortgeschrittene Trader sollte dies kein Problem sein, da diese sich mit dem Handel auskennen und somit nicht mehr „üben“ müssen. Neueinsteiger sollten daher sehr vorsichtig beim Handel beginnen und erst einmal nicht zu viel riskieren. Haben Sie sich eingearbeitet, dann wird das fehlende Demo Konto auch hier kein Thema mehr sein. Ein Demokonto gibt es beim Bitcoin Trader > zum aktuellen Bitcoin Trader Erfahrungsbericht

Sollten Ihnen bei der Nutzung noch weitere Kritikpunkte aufgefallen sein, dann teilen Sie uns diese doch einfach mit. Wir freuen uns immer auf Hinweise und werden diese gerne an andere Leser unserer Testberichte weitergeben.

Fazit

Als Abschluss möchten wir unseren Test noch einmal zusammenfassen, um Ihnen so die wichtigsten Dinge in einem Fazit zu präsentieren.

Unser BDSwiss Test hat recht deutlich aufgezeigt, dass BDSwiss für Einsteiger wie auch für erfahrene Trader bestens geeignet ist. Alle wichtigen Optionsgattungen sind vorhanden und das Angebot an Basiswerten ist sehr breit. Die Renditen, die Sie erzielen können, sind konkurrenzfähig mit anderen Brokern und durchaus lohnenswert. Der Kundenservice ist ausgezeichnet und spricht daher ebenfalls für diesen Broker. Wir von Geldplus.net können Ihnen BDSwiss daher in vollem Umfang empfehlen und wünschen Ihnen viel Freude und viel Glück beim Handeln mit binären Optionen oder anderen Kontrakten.

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile
Mindesteinzahlung von 100 Euro
Mindesthandelsvolumen von 5 Euro
Regulierung innerhalb der EU
mögliche Rendite bis 500 Prozent
2 Handelsplattformen

Nachteil
kein Demo Konto verfügbar

Was ist Devisenhandel und wie funktioniert das eigentlich?

Du möchtest in den Devisenhandel einsteigen und von den kontinuierlichen Gewinnen deinen Lebensunterhalt bestreiten?

Bevor Du diese Entscheidung endgültig triffst, solltest du die Vor- und Nachteile die der Handel am Devisenmarkt mit sich bringt, genau unter die Lupe nehmen.

Ich empfehle Dir natürlich, den ganzen Artikel zu lesen, um Dir einen kompletten Überblick zu verschaffen.
(Lesezeit: 20 -30 Min.)

Viele Anfänger und angehende Trader haben den Wunsch, einmal vom Devisenhandel leben zu können.

Hauptberuflich als aktiver Händler am Devisenmarkt zu arbeiten, hat neben den hohen Verdienstmöglichkeiten viele Vorteile, aber auch einige Nachteile, die einem oft erst beim genaueren Hinschauen bewusst werden.

Finde jetzt für dich heraus, worauf es beim Devisenhandel genau ankommt und ob dieser Job hauptberuflich für Dich überhaupt in Frage kommt.

Wie genau funktioniert der Devisenhandel?

Beim herkömmlichen Devisenhandel werden sogenannte Schaltergeschäfte (eng. OTC – Over the Counter) zwischen zwei Parteien abgewickelt. Diese Geschäfte werden anders als bei Aktien nicht über eine zentrale Börse reguliert und unterliegen somit keiner offiziellen Instanz, die die Geschäfte überwacht und bei Unregelmäßigkeiten in den Handel eingreift.

Jeden Tag werden an über den Devisenhandel mehrere Trillionen Euro in den verschiedenen Währungen gehandelt. Das macht den Währungsmarkt zu dem Markt mit der höchsten Liquidität weltweit. Die großen Geschäfte im Markt werden vor allem durch Institutionen wie Banken oder große Hedge Funds abgewickelt. Diese handeln entweder, um selbst durch Kursdifferenzen Gewinne zu erwirtschaften oder führen Geschäfte im Auftrag ihrer Kunden aus.

Diese Kunden sind oft große international agierende Unternehmen, die zum Beispiel die Einnahmen für exportierte Produkte in Fremdwährungen in die lokale Währung umtauschen müssen, sodass dort die Angestellten entsprechend in der lokalen Währung entlohnt werden können.

Für uns als private Anleger ist das Eintrittstor in den Devisenmarkt einer der vielen Forex Broker. Über den Broker können viele verschiedene Währungen gegeneinander gehandelt werden. Dies passiert, indem man über die Handelsplattform des Brokers Währungspaare zu aktuellen Währungskursen kauft oder verkauft.

Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Devisenhandel nur mit einer fundierten Handelsstrategie zum langfristigen Erfolg führen kann.

Die acht populärsten Währungspaar mit dem größten Handelsvolumen

  • EUR/USD
  • GBP/USD
  • AUD/USD
  • NZD/USD
  • EURGBP
  • USD/CHF
  • USD/JPY
  • USD/CAD

Was ist ein Währungspaar und was passiert beim Kauf oder Verkauf?

Beim Devisenhandel besteht ein Währungspaar immer aus zwei verschiedenen Währungen, die gegeneinander gehandelt werden. Das Währungspaar als solches ist als eine Einheit zu sehen und kann entweder gekauft (long) oder verkauft (short) werden.

Wenn wir zum Beispiel EURUSD kaufen, kaufen wir in die Währung Euro und verkaufen US-Dollar. Wenn wir EURUSD verkaufen, verkaufen wir Euro und kaufen US-Dollar. Diese Transaktionen passieren bei jedem Forex Broker ganz automatisch, sobald wie den KAUFEN bzw. VERKAUFEN Knopf in der Handelsplattform klicken.

Wie groß ist das Handelsvolumen im Devisenmarkt?

Das genaue Handelsvolumen kann beim Devisenhandel nicht bestimmt werden, da die Geschäfte nicht zentralisiert abgewickelt werden.

Die Märkte für den Devisenhandel sind an fünf Tagen die Woche für 24 Stunden geöffnet, wobei jeder Tag in drei verschiedene Sessions unterteilt ist:

Zu welchen Zeiten sind die Devisenmärkte geöffnet?

  1. London Session – 09:00 Uhr – 17:00 Uhr (Montag bis Freitag)
  2. New York Session – 14:00 Uhr – 22:00 Uhr (Montag bis Freitag)
  3. Asian Session – 22:00 Uhr – 08:00 Uhr (Montag bis Freitag)

Die Zeiten der verschiedenen Sessions überlappen sich etwas. Das führt dazu, dass zum Ende der London Session und zu Beginn der New York Session in der Regel das größte Handelsvolumen im Devisenmarkt zu erwarten ist.

Wie profitieren Trader von Kurschwankungen?

Durch die sich ständig verändernden Wechselkurse der verschiedenen Devisen, besteht die Möglichkeit, dass wir beim Devisenhandel von diesen Kursschwankungen profitieren können. Man kann auf steigende oder fallende Kurse der verschiedenen Währungspaare setzen. Wenn ein Trader glaubt, dass ein Währungspaar im Kurs steigt öffnet er eine LONG Position und wenn er glaubt, dass der Währungskurs fällt, öffnet er eine SHORT Position.

LONG Trade – Das Setzen auf steigende Kurse und somit der Kauf einer Währung gegen eine andere Währung (z.B. EUR gegen USD => long EUR/USD)

SHORT Trade – Das Setzen auf fallende Kurse und somit der Verkauf einer Währung gegen eine ändere Währung (z.B. EUR gegen USD => short EUR/USD)

Wenn das Währungspaar sich nach dem Öffnen des Handels in die angenommene Richtung bewegt, können wir als Trader im Handelskonto einen Gewinn verbuchen.

Wie können wir von den kleinen Kursveränderungen profitieren?

Die Kursveränderungen innerhalb eines Tages sind eher gering und wirken sich daher oft nur auf die Nachkommastellen des Währungskurses aus. Dabei kommt der Begriff Pip ins Spiel. Diese Einheit finden wir häufig, um die Grüße der Kursveränderung in den verschiedenen Währungspaaren zu beziffern.

Ein Pip ist die vierte Nachkommastelle in einem Währungspaar. Die Differenz zwischen dem EUR/USD Kurs von 1.1000 bis 1.001 ist ein Pip. Manchmal werden die Bewegungen in den Währungskursen jedoch auch in % angegeben, was ich persönlich für einen besseren Bezug halte. Der Grund dafür ist, dass die Große und das Verhältnis der Bewegungen der Kurse in den verschiedenen Währungskursen sehr unterschiedlich sein kann. Daher gibt die Anhabe der Marktbewegungen beim Devisenhandel in Prozent ein besseres Gefühl dafür, wenn man die Bewegungen in den verschiedenen Währungspaaren mit einander vergleichen möchte.

Als private Devisenhändler können wir jedoch schon von diesen kleinen Kursschwankungen profitieren. Der Grund dafür ist der sogenannte Hebel. Dieser wird bei fast jedem Broker angeboten. So ist es üblich, dass wir das hundertfache unseres eingezahlten Kapitals der verschiedenen Währungen kaufen oder verkaufen können.

Auf Grund dessen bietet der Devisenhandel einzigartige Chancen, aber auch hohe Risiken, wenn wir unsere Verluste nicht sinnvoll begrenzen. Um diese sinnvoll zu begrenzen, ist eine solide Handelsstrategie zusammen mit einem gut ausgearbeiteten Trading Plan.

Wer als Trader seine Handelsstrategie und den Tradingplan am Markt anwendet, kann die vielen Vorteile des aktiven Devisenhandels genießen.

Welche Vorteile hat der aktive Devisenhandel?

Jede Form der Geldanlage verfolgt einen bestimmten Zweck. So auch der Devisenhandel, bei dem man als aktiver Trader durch das Öffnen und Schließen von Positionen in den verschiedenen Währungen wie Euro oder Dollar am Markt agiert.

Der Zweck ist hier gleichzeitig der größte Vorteil, da man als Trader stets on zu Hause aus die volle Kontrolle über alle Handelsaktivitäten behält und immer selbst entscheiden kann, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, einen Handel am Markt einzugehen.

Habe ich die nötige Disziplin und ausreichend Fokus?

Je besser die Fähigkeiten des Traders einer profitablen Handelsstrategie zu folgen und Trades objektiv und nach den im Tradingplan definierten Regeln zu öffnen und zu schließen, desto mehr Rendite kann am Ende des Monats bzw. des Jahres erzielt durch den aktiven Währungshandel am Markt realisiert werden.

Einer der wichtigsten Vorteile ist, dass wir unser Risiko stets selbst begrenzen können und somit die volle Kontrolle darüber haben, wie viel Prozent des Handelskapitals in einem einzelnen Trade am Devisenmarkt eingesetzt werden.

So ist ein Totalverlust des Guthabens auf dem Handelskonto eher unwahrscheinlich und durch ein gutes Money Management und Disziplin kann das Guthaben nach und nach ansteigen, da die Gewinne die kleinen Verluste über einen längeren Zeitraum übersteigen.

Wer schlussendlich vom Devisenhandel am Währungsmarkt leben kann, hat Freiheiten, die man in einem normalen Job nicht hat. Gehandelt werden kann von fast jedem Ort, wo eine ausreichend schnelle Internetverbindung zur Verfügung steht.

Da der Devisenmarkt ein 24/5 Markt ist, ergeben sich in fast jeder Zeitzone Marktsituationen von denen wir als Trader profitieren können. (24/5 bedeutet, dass der Markt von Montag bis Freitag 24 Stunden geöffnet ist.)

Alle Vorteile auf einen Blick

  • volle Kontrolle über alle Handelsaktivitäten und die Finanzen
  • Anwendung eines vordefinierten Trading-Plans
  • problemloses Testen der Strategie auf einem Demokonto
  • klare Begrenzung des Risikos durch Money Management
  • Unabhängigkeit von Ort und Zeitzone über den Online-Handel
  • Aussicht auf hohe Gewinne mit gleichbleibendem Aufwand
  • Stets auf dem aktuellen Stand über die wirtschaftlichen Ereignisse in der Welt
  • Eigenständige Zeitplanung für Marktanalyse und andere Handelsaktivitäten

Welche Nachteile hat der aktive Handel am Devisenmarkt?

Wer eine Chance auf eine hohe Gewinne und eine ordentliche monatliche Rendite haben möchte, muss natürlich auch etwas investieren.

Zum einen kostet es etwas Zeit, eine profitable Handelsstrategie zu erlernen und die Anwendung ausreichend zu üben, denn etwas Erfahrung an den Märkten und beim Handel mit Devisen oder Aktien ist für den Erfolg essentiel.

Du kennst vielleicht das altbekannte Sprichwort: Übung macht den Meister.

Meiner Meinung nach ist dieses Sprichwort nicht ganz komplett und müsste eigentlich heißen:

„Perfekte Übung macht den Meister der Devisenmärkte.“

Nur wer seine wertvolle Zeit bewusst in die richtigen Informationen investiert und danach strebt, das erlernte Wissen so perfekt wie möglich anzuwenden, wird schlussendlich an den Märkten Erfolg haben.

Wer gerade als Anfänger das Überangebot an Informationen zum Thema Devisenhandel filtern kann, kann es schaffen, den kurzfristigen und als risikoreich geltenden Währungshandel in eine langfristig sichere, aber vor allem sehr profitable Geldanlage umzuwandeln.

Das klingt vielleicht etwas abstrakt. Um meinen Standpunkt klar zu machen, möchte ich Dir folgendes nahelegen:

Bewerte und hinterfrage die Informationen, die Du Online zum Thema Devisenhandel und Geldanlage findest, immer kritisch.

Frage Dich vor allem auch:

Wer stellt die Informationen zum Devisenhandel bereit und warum?

Wie hoch ist die Gewinnwahrscheinlichkeit meiner Trades?

Im Gegensatz zu einer sicheren Geldanlage wie Tagesgeld oder Festgeld gibt es beim Währungshandel keine feste Rendite auf das Guthaben auf dem Handelskonto.

Nur durch den aktiven Handel – durch das Öffnen und Schließen von Trades in den verschiedenen Währungspaaren – vermehrt oder verringert sich das Geld auf dem Deinem Handelskonto.

Durch eine kurzfristigere Betrachtungsweise der Märkte aus dem richtigen Blickwinkel ergeben sich immer wieder Marktsituationen, wo die Gewinnwahrscheinlichkeit auf der Seite des Traders liegt. Mit anderen Worten, die Wahrscheinlichkeit ist in vielen Marktsituationen auf der Seite des Traders und die Chance hoch, dass das der Kurs eines Währungspaares sich in die angenommene Richtung bewegt.

Wir wollen durch die richtigen Routinen und Analysemethoden für den Devisenhandel herausfinden, wann diese Marktsituationen präsent sind.

Selbstverständlich können nicht alle Trades als Gewinner enden. So ist es überaus wichtig, dass wir dazu bereit sind, Verluste in Kauf zu nehmen und uns von ihnen nicht emotional bei der Ausführung von weiteren Aktionen im Markt beeinflussen lassen.

Das Erlernen dieser Fähigkeit ist sehr, sehr wichtig und mitunter entscheidend für den Erfolg als Trader.

Wie hoch sind die Gewinnschwankungen beim Devisenhandel?

Nicht jeder Monat ist gleich. Anders als bei einem herkömmlichen Job mit einem festen Gehalt schwankt die Rendite durch den Devisenhandel von Monat zu Monat. Im einen Monat kann man als aktiver Forex Trader beispielsweise eine Rendite von 17 % verbuchen, im nächsten 13 % und dann aber auch mal nur 5 %, oder gar mal einen Verlust.

Aber auch sehr profitable Monate mit über 20 % Rendite auf das auf dem Handelskonto eingesetzte Gesamtkapital können innerhalb eines Jahres passieren.

Auf Grund dieser Schwankungen beim Gewinn/Verlust durch die eigenen Handelsaktivitäten ist es erforderlich, dass man seine Leistung über einen etwas längeren Zeitraum, wie zum Beispiel 3 oder 6 Monate betrachtet und sich nicht von der kurzfristigen Leistung des Handelssystems beeinflussen lässt.

Alle „Nachteile“ auf einen Blick

Ich liste die folgenden Punkte als Nachteile, obwohl es für mich nicht wirklich welche sind. Vielmehr sind es zum einen die Pflichten und Routinen, die wir beim Devisenhandel durchlaufen müssen und zum anderen die Eigenschaften des Währungsmarktes, auf die wir uns einstellen müssen.

  • Märkte müssen regelmäßig analysiert werden
  • Erlernen einer profitablen Handelsstrategie
  • schwankende Rendite
  • Der regelmäßige Umgang mit kleinen Verlusten

Warum ist die aktive Kontrolle über das eigene Geld so wichtig?

Über die letzten 20 Jahre hatten wir in Deutschland eine durchschnittliche Inflation i.H.v. 2,50 %. Mit anderen Worten wurde unser Geld mit jedem Jahr im Schnitt um 2,50 % entwertet. Dies geschieht durch stets ansteigende Preise bei Produkten und Dienstleistungen, die wir im täglichen Leben konsumieren.

Entwicklung der Inflationsrate in Deutschland

Mit der momentanten Rendite von ca 1,5 % auf eine sichere Geldanlage wie ein Tagesgeldkonto liegen wir unter der durchschnittlichen Inflation und haben somit keinen Wertsteigerung, eher einen Wertverlust trotzdem wir unser Geld sicher angelegt haben.

Gleichzeitig können die Banken mit unseren Einlagen aktiv an Finanzmärkten wie dem Devisenmarkt handeln und eine weitaus höhere Rendite in unterschiedlichen Währungen erzielen. Warum sollten wir den wohlhabenden Banken unser Erspartes zu Verfügung stellen, wenn wir selbst mit dem aktiven Handel am Devisenmarkt eine weitaus höhere Rendite erzielen können, als die derzeit lächerlichen 1,50 % aufs Tagesgeld?

Wie viel Zeit benötige ich für den aktiven Devisenhandel?

Der aktive Devisenhandel bedeutet nicht gleichzeitig einen neuen Job, in den man 8 Stunden am Tag bzw. 40 Stunden die Woche investieren muss.

Natürlich benötigt man zu Beginn seiner Kariere als Devisenhändler etwas länger, um zum einen erstmal den Markt auf die richtige Art und Weise zu verstehen und aus dem richtigen Blickwinkel zu sehen, um dann eine auf diesem Wissen basierende Handelsstrategie anzuwenden und zu verinnerlichen.

Devisenhandel bedeutet Flexibilität

Sobald man jedoch durch kontinuierlichen Erfolg ausreichend Selbstbewusstsein in die eigenen Fähigkeiten erlangt hat, ist der Zeitaufwand wesentlich geringer und man kann ohne Probleme selbst entscheiden, wann man Lust hat, zu traden und sich mit dem Währungshandel und der Analyse zu beschäftigen.

Du kannst also Deine Handelsaktiviäten jederzeit an Deine Lebensumstände anpassen und je nach Bedarf mehr oder weniger in den Handel investieren.

Als aktiver Trader können wir stets über unser Geld verfügen und bei Bedarf eine Auszahlung über einen Teilbetrag unseres Guthabens anfordern. Dies ist bei den meisten langfristigen als sicher geltenden Geldanlageformen nicht möglich, da das Kapital dort oft über einen Zeitraum von mehreren Jahren gebunden ist, gerade wenn die jährliche Rendite etwas höher sein soll, als die fast schon lächerlichen 1,5 % aufs Tagesgeld.

Wie lange dauert es bis ich vom Devisenhandel leben kann?

Diese Frage ist leider nicht pauschal und allgemeingültig zu beantworten. Die persönlichen Umstände und der absolute Wille diszipliniert und objektiv nach einem soliden und gut ausgearbeiteten Trading Plan zu handeln, sind für eine Kariere als Forex Trader entscheidend.

Kann man überhaupt von einer sicheren Geldanlage leben?

Um von einem Tages- oder Festgeldkonto leben zu können, benötigt man eine ziemlich hohe Einlage. Gehen wir von einem Zinssatz von 3 % aus, den die Bank einem auf eine sichere Geldanlage zahlt. Da benötigen wir ein Guthaben i.H.v. 1.000.000 EUR um eine monatliches Gehalt von 3.000 EUR beziehen zu können, vor Steuern natürlich.

Die meisten haben keine derart hohe Rücklage und wären, wenn sie es hätten, sicher auch nicht bereit ihr Geld zu solch einem niedrigen Zinssatz anzulegen.

Ab wann kann man vom Devisenhandel leben?

Beim aktivem Handel am Devisenmarkt haben wir als Trader natürlich die Chance auf weitaus höhere Gewinne. Vorausgesetzt wir haben die richtige Sichtweise auf die Märkte und verschwenden nicht unsere Zeit mit starren Handelssystemen, die auf dem Markt von außen auferlegten Konzepten basieren, wie zum Beispiel herkömmlichen technischen Forex Indikatoren. (Warum Forex Indikatoren nicht so funktionieren wie Du denkst denken)

Nach etwas Übung und mit der nötigen Erfahrung, die man ohne Probleme zunächst auf einem Demokonto sammeln kann, ist eine monatliche Rendite zwischen 10 und 20 % nichts Ungewöhnliches. Vor allem dann, wenn das Handelskonto die Marke von einer Million noch nicht überschritten hat.

Das gilt so lange die Höhe des Handelskontos nicht die ein oder zwei Millionengrenze übersteigt. In dieser Größenordnung werden die Positionsgrößen kleiner und das Verhältnis der Gewinne zum Risikokapital etwas geringer.

Unter folgendem Link findest du eine Excel Vorlage für einen einfachen Finanzplan in dem Du Dein Startkapital und die monatliche Rendite eintragen kannst, um dann den wahrscheinlichen monatlichen Verdienst durch den Devisenhandel sehen zu können.

Worauf muss man beim Erlernen einer Handelsstrategie achten?

Im Internet findet man eine Vielzahl von kostenlosen und kostenpflichtigen Strategien für den Devisenhandel.

Folgende Punkte solltest Du bei der Auswahl Deiner Strategie beachten:

Handelsstrategie und Hintergründe verstehen

Egal welche Strategie Du auf Deinem Demokonto testest, versuche zu verstehen, warum die darin enthaltenden Regeln für Markteinstiege und Ausstiege Dir einen Vorteil verschaffen.

Das WARUM ist beim Devisenhandel überaus wichtig! Das Hinterfragen der Handelsstrategie und die sich daraus ergebenden Handelssignale ist entscheidend für den Erfolg. Wir wollen herausfinden warum der Markt eine Bewegung macht und die Gründe dahinter analysieren.

Überschaubare Anzahl von Regeln

Die Zahl der in der Handelsstrategie enthaltenden Regeln, um die Märkte nach Marktsituationen mit hohen Gewinnchancen zu filtern, sollte nicht all zu hoch sein. Die Analyse eines Marktes beim Devisenhandel muss immer einfach sein.

Zu viele Regeln führen oft zu widersprüchlichen Handelssignalen und weiterhin dazu, dass wir unsere Marktanalyse als Trader in Frage stellen.

Wie lange benötige ich für das Lernen der Handelsstrategie?

Viele Strategien unterscheiden sich dahingehend, welche Zeitfenster man für die Ausführung der Trades verwendet. Beim Devisenhandel gibt es im Hinblick auf die Betrachtung der Charts unterschiedliche Zeitfenster.

So wir basierend auf dem 5-Minuten-Chart, auf dem Stunden-Chart oder auch auf dem Tages-Chart handeln. Je höher das Zeitfenster, desto weniger Möglichkeiten zum Handeln des Währungspaares können gefunden werden.

Jeder Trader sollte sich gut überlegen, ob er eher ein Forex Daytrader oder ein Swingtrader sein möchte! Swing Trades passieren, weniger oft und erstrecken sich über einen längeren Zeitraum. Es ist sehr wichtig das zu wissen, so dass man als Trader nicht versucht, jede Stunde einen neuen Swing Trade zu starten.

Was ist der Unterschied zwischen einem Daytrader und einem Swingtrader?

  • Daytrader: Ein Daytrader öffnet und schließt Positionen in einem oder in verschiedenen Währungspaaren innerhalb eines Handelstages. In der Regel nutzt er für die Ausführung kleine Zeitfenster wie 5min oder 15min Charts und versucht die Marktrichtung für den aktuellen Tag vorauszuahnen.
  • Swingtrader: Ein Swingtrader basiert sein Handeln auf höheren Zeitfenstern wie zum Beispiel dem Stunden- oder Tageschart. Positionen werden oft über mehrere Tage oder Wochen gehalten und die Märkte werden nur alle paar Stunden oder einmal am Tag analysiert.

Wie hoch sollte mein Startkapital beim Devisenhandel sein?

Einer der größten Vorteile beim Devisenhandel ist, dass man schon mit geringem Startkapital ein Tradingkonto eröffnen kann. Mit ein paar 100 Euro ist das Forex Daytrading bereits ohne Probleme möglich und es kann getestet werden. Durch den großen Hebel kann mit wenig Geld ein Vielfaches an Währungen gekauft oder verkauft werden.

Jedoch müssen wir hier folgende Kriterien beachten.

1. Wie hoch sind die Gebühren für das Handeln von Währungen bei meinem Broker?

Die Auswahl des richtigen Forex Brokers ist beim Devisenhandel extrem wichtig. Achte vor allem darauf, dass der Broker Deine Aufträge direkt an den Interbankenmarkt weitergibt und nicht gegen Dich wettet. Denn nur so kannst Du sicher sein, dass Dein Broker kein Interesse daran hat, ob Du langfristig profitabel am Devisenmarkt handelst. Der Broker verdient dann an Dir als Trader nur durch den Spread oder die anfallenden Gebühren beim Öffnen und Schließen von Trades.

Ein Broker, der einen geringen Spread anbietet und deine Aufträge zum Kauf oder Verkauf entsprechend an den internationalen Währungsmarkt weiterleitet, erhebt in der Regel Gebühren für jeden einzelnen Handel. Die höhe der Gebühren sind meistens vom Handelsvolumen oder von der Höhe des Guthabens auf dem Trading-Konto abhängig. Ein Vergleich der Handelsgebühren lohnt sich auf jeden Fall.

Kann ich ein Trading-Konto mit nur 100 Euro eröffnen?

Ein Trading-Konto mit nur 100 Euro oder Dollar zu eröffnen macht nur wenig Sinn, da die Handelsgebühren einen Großteil des Profits aufzehren. Zu Übungszwecken oder zum Testen einer Handelsstrategie sind kleine Konten hilfreich, aber um letztendlich vom Devisenhandel leben zu können, ist ein Handelskonto mit mindestens 3.000 – 5.000 EUR oder besser 10.000 EUR nötig.

Bei einer durchschnittlichen monatlichen Rendite von 10 – 20 %, kannst Du so einen monatlichen Gewinn zwischen 1.000 EUR und 2.000 EUR verbuchen.

Wenn du das Kapital in der Höhe gerade nicht zu Verfügung hast, kannst du ohne Probleme erst einmal ein kostenloses Demokonto bei einem der vielen Broker handeln. Hier lohnt sich ein Vergleich der Laufzeiten, denn einige Broker limitieren diese auf nur ein paar Wochen.

Ich persönlich habe bisher gute Erfahrungen mit ATC Brokers gemacht, was das Demokonto angeht. Ein Live Konto habe ich bei diesem Broker nicht getestet. Das Demokonto bei diesem Broker ist kostenlos und hat eine Laufzeit von mehreren Monaten.

2. Wie hoch ist mein Risiko je geöffnetem Trade? (% vom Gesamtkapital)?

Jeder Trade bringt bekanntermaßen auch ein Verlustrisiko mit sich und so ist es extrem wichtig, dass genau dieses Risiko vor jedem einzelnen Trade mit Hilfe eines Stop Loss und der entsprechenden Lot-Anzahl genau definiert ist.

Da nicht jeder Handel mit Erfolg belohnt wird und man selbst als absoluter Profi hier und da mal Fehler macht, ist es für den langfristigen Erfolg erforderlich, dass das Risiko bei einem Handel nur einen kleinen Teil des Guthabens auf dem Handelskonto ausmacht.

Gerade als Anfänger sollte dieses Risiko 2 % je Handel nicht übersteigen, da es noch an Erfahrung fehlt und es noch schwer fällt zu entscheiden, welche Trades die höchste Gewinnwahrscheinlichkeit haben.

Durch ein relatives geringes Risiko ist also gewährleistet, dass man auch Fehler machen kann und eine Reihe von Trades mit Verlusten nicht das gesamte Guthaben auf dem Trading-Konto gefährden.

Der beste Lehrer ist der Markt selbst. Deshalb empfehle ich, so schnell wie möglich ein kleines Live-Konto bei einem Broker zu eröffnen. Einige Broker erlauben es, ein Handelskonto mit nur ein paar 100 Euro zu eröffnen. Wenn du ein Forex Konto mit nur wenigen 100 Euro eröffnen willst, solltest darauf achten, dass der Broker Nano Lots als Positionsgröße anbietet.

*Nano Lots: 100 Einheiten einer Währung

Nur so kannst du sehr kleine Positionsgrößen handeln. Das ist wichtig, so dass Du für jeden Handel einen Stop Loss berechnen kannst, der sich nicht zu dicht am Einstiegspreis befindet.

Woher bekomme ich eine erfolgreiche Handelsstrategie?

Vielleicht hast Du schon die ein oder andere Strategie ausprobiert, die aber letztendlich nicht zum Erfolg geführt hat. Neben einer erfolgreichen Handelsstrategie ist meiner Meinung nach die richtige Sichtweise auf die Märkte nötig.

Durch die richtige Sichtweise auf den Devisenmarkt bekommen wir als Trader einen Blick dafür, was die Bewegungen in den verschiedenen Währungskursen tatsächlich auslöst.

Denn genau darum geht es. Bewegungen werden nicht durch Handelssignale ausgelöst, die so viele Trader auf den Charts für die verschiedenen Währungen analysieren.

Viele unerfahrene Trader handeln ausschließlich mit technischen Indikatoren oder Kerzensignalen auf ihren Charts und verwenden diese, um Markteinstige und -ausstiege zu planen. Dies ist meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Die Märkte bestehen aus viel mehr als nur den Charts.

Informationen außerhalb der Charts sind für den erfolgreichen Devisenhandel entscheidend. Im Mani Pro Trader System Ebook beschreibe ich ausführlich und verständlich, wie Du diese Informationen erfolgreich und systematisch nutzen kannst. ↓

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: