AvaTrade Erfahrungen 2020 Jetzt informieren

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

AvaTrade Test: erfahrener Broker beim Trading mit Kryptowährungen

AvaTrade ist ein Broker für Forex und CFDs mit Sitz in Dublin, Irland. Die Anleger können hier nicht nur eine große Auswahl an Währungspaaren und CFDs aus verschiedenen Asset-Klassen handeln, sondern auch Bitcoin und sechs weitere Kryptowährungen. Damit profitieren die Kunden von AvaTrade vom wachsenden Interesse an diesen alternativen Währungen und können Trades auf steigende wie auf fallende Kurse platzieren. Der Handel kann über die brokereigene Plattform AvaTradeAct erfolgen oder über den bewährten MetaTrader 4, der auch bei vielen anderen Anbietern verfügbar und daher besonders verbreitet und beliebt ist. Durch die vielfältigen Funktionen können die Positionen genau zum vom Händler beabsichtigten Zeitpunkt eröffnet und bei Bedarf entsprechend der Kursentwicklung automatisch geschlossen werden. Der automatisierte Handel ist ebenfalls möglich.

  • Sitz und Regulierung in Irland
  • Kryptowährungen über MT4 oder AvaTradeAct handeln
  • Kundenservice auf Deutsch
  • Umfangreiches Schulungsangebot
  • Kryptowährungen mit einem Hebel bis zu 1:2 handeln
  • 7 verschiedene Kryptowährungen verfügbar
  • Social Trading möglich

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar

Jetzt direkt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln

AvaTrade im Überblick

Brokername AvaTrade Website besuchen www.avatrade.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 2006 Hauptsitz Dublin, Irland Reguliert von ASIC (Australia), CBI (Ireland) Konto Währungen EUR, GBP, USD Konto ab 100 € Zahlungsmethoden Kreditkarten, MoneyBookers, Banküberweisung, PayPal, Neteller, WebMoney, Debit Cards Max. Hebel 1:30 Margin ab 3,33% Spread auf Majors EUR/USD: 1.3 GPB/USD: 2 USD/JPY: 1.5 Handelsgebühren min. Transaktiongröße 5000 Anzahl Währungspaare 64 weitere Finanzinstrumente CFDs auf Aktien, Indizes, Fonds, Rohstoffe, Anleihen Handelsplattformen AVA Trader, Ava Mobile Trader, MT4, Meta Trader Mobile, MirrorTrader, ZuluTrade Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto ja Sprachen Deutsch, Arabisch, Chinesisch, Englisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch, Schwedisch, Türkisch, Griechisch Support Telefon, Live-Chat, Email Deutscher Support ja

Handeln mit AvaTrade

Neben der innovativen eigenen Plattform des Brokers, AvaTradeAct, können die Kunden über die bei erfahrenen Tradern beliebte Plattform MetaTrader 4 handeln. Beide Plattformen beinhalten die Nutzung von Autochartist, einem vollständig integrierten Tool für die automatische technische Analyse, mit dem sich vielversprechende Trading-Möglichkeiten erkennen lassen. Verschiedene Orderfunktionen für die effektive Umsetzung der geplanten Handelsstrategie stehen ebenfalls bei beiden Plattformen zur Verfügung.

Um die angebotenen Plattformen kennenzulernen und zu entscheiden, welche für die individuellen Bedürfnisse besser geeignet ist, können interessierte Händler ein Demokonto eröffnen. Über dieses kann der Handel bei AvaTrade ohne Einzahlung 21 Tage lang unverbindlich mit virtuellem Guthaben getestet werden.

Neben dem regulären Handel mit Kryptowährungen und anderen Basiswerten bietet AvaTrade das immer beliebter werdende Social Trading an. Hier können die Kunden als Follower die Trades von erfolgreichen Händlern kopieren und auf das eigene Handelskonto anwenden. Ein zusätzlicher Verdienst ist möglich, indem selbst Handelssignale angeboten werden, die dann von interessierten Followern kopiert werden können.

Kontoeröffnung und Extras

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade ist kostenfrei und kann online durchgeführt werden. Die Kontoführung erfolgt wahlweise in Euro, US-Dollar oder britischen Pfund. Im Kontoeröffnungsformular werden die üblichen Angaben abgefragt. Dazu gehören Daten zur Person, zum finanziellen Status und zu den bisherigen Erfahrungen beim Trading mit Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten. Dies entspricht den Vorgaben der zuständigen Regulierungsbehörde und den MiFID-Richtlinien der EU.

Die Mindesteinzahlung bei AvaTrade beträgt 100 Euro, vorausgesetzt, die Einzahlung erfolgt per Kreditkarte. Für eine Einzahlung per Überweisung ist eine Mindesteinzahlung von 500 Euro notwendig. Direkt nach der ersten Einzahlung kann bereits mit dem Handel begonnen werden. Die Verifizierung sollte allerdings möglichst bald erfolgen, da nur mit einem vollständig verifizierten Konto auch Auszahlungen durchgeführt werden können. Dies entspricht den gesetzlichen Bestimmungen und soll Betrug und Geldwäsche vorbeugen, was im Sinne aller ehrlichen Trader sein dürfte.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

In nur wenigen Schritten ein Konto bei AvaTrade eröffnen

Neben dem eigentlichen Handelsangebot erhalten die Kunden von AvaTrade Zugang zu einem großen Schulungsbereich mit eBooks, Videos und Online-Seminaren. So unterstützt AvaTrade seine Kunden bei der kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Fähigkeiten und stellt wertvolles Wissen und Informationen zur Verfügung. Zusätzlich werden täglich neue technische Analysen und Marktanalysen von Experten veröffentlicht. Der Wirtschaftskalender informiert die Trader über sämtliche wichtige Ereignisse, von denen eine Auswirkung auf die Handelskurse erwartet wird, sodass eine bessere Planung der eigenen Trades möglich ist.

Kontoeröffnung bei AvaTrade in wenigen Schritten

Zu den vielen Stammkunden von AvaTrade kommen täglich neue Nutzer hinzu, die ebenfalls das umfangreiche Angebot zu günstigen Konditionen nutzen möchten. Die Eröffnung eines Handelskontos ist unkompliziert und kann mit geringem Zeitaufwand online durchgeführt werden, wie wir im folgenden Absatz zeigen.

Registrierung über ein Online-Formular

Um mit Kryptowährungen und anderen Finanzprodukten bei AvaTrade handeln zu können, müssen sich neue Kunden zunächst registrieren. Dies erfolgt online über die Website des Brokers. Mit einem Klick auf den Button „Eröffnen Sie ein Konto“, der sich in der rechten oberen Ecke der Website befindet, gelangen die angehenden Kunden zum Kontoeröffnungsformular. Hier werden die persönlichen Daten erfasst und ein Handelskonto angelegt.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln

Details zu den jeweiligen Angaben

Die Angaben, die für eine Kontoeröffnung bei AvaTrade nötig sind, unterscheiden sich nicht nennenswert von denen bei anderen EU-Brokern. Die Kunden müssen einige personenbezogenen Daten wie beispielsweise den vollständigen Namen, die Adresse und eine Telefonnummer angeben. Des Weiteren sind Angaben zum Einkommen, Vermögen und zu den bisherigen Erfahrungen mit spekulativen Finanzprodukten erforderlich. Dies ist vom Gesetzgeber vorgesehen, um zu überprüfen, ob die angebotenen Produkte für den Kunden geeignet sind und diesem gegebenenfalls vom Handel abraten zu können.

Absenden und per E-Mail bestätigen

Nachdem das Online-Formular für die Kontoeröffnung vollständig ausgefüllt wurde, wird es an den Kundenservice von AvaTrade gesendet. Kurz darauf erhalten die Neukunden eine E-Mail, über die die Kontoeröffnung bestätigt wird. Mit einem Klick auf den in dieser Mail enthaltenen Link wird die Kontoeröffnung abgeschlossen und das neue Handelskonto kann genutzt werden.

Die Verifizierung kann online erfolgen

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen sind EU-Broker verpflichtet, die angegebenen Daten ihrer Kunden zu überprüfen. Dies erfolgt bei AvaTrade über eine Online-Verifizierung. Hierzu senden die Kunden eine Kopie oder ein Foto ihres Personalausweises sowie ein Dokument mit der angegebenen Adresse an den Kundenservice. Nachdem die Daten verglichen und bestätigt wurden, gilt das Handelskonto als vollständig eröffnet und es können auch Auszahlungen durchgeführt werden.

Die Webseite des Brokers in der Übersicht

Fragen und Antworten zum Broker AvaTrade

Bietet AvaTrade ein Demokonto an?

Wer sich für den Handel mit Kryptowährungen bei AvaTrade interessiert, muss nicht direkt ein Live-Konto eröffnen, sondern kann das Trading 21 Tage lang mit einem Demo-Account testen. Der Handel erfolgt mit virtuellem Guthaben, das vom Broker zur Verfügung gestellt wird, sodass keine eigene Einzahlung erforderlich ist. Für die Eröffnung des AvaTrade Demokontos ist keine vollständige Registrierung erforderlich und auch eine Verifizierung muss nicht durchgeführt werden. Das Demokonto kann innerhalb einer Minute eröffnet werden und die potenziellen Neukunden erhalten Zugang zu allen wesentlichen Funktionen der angebotenen Handelsplattformen.

Das AvaTrade Demokonto ist nicht nur bestens geeignet, um den Broker und die angebotenen Leistungen kennenzulernen, sondern auch, um sich mit dem Handel von Kryptowährungen im Allgemeinen vertraut zu machen und diesen zu trainieren.

Welche Kryptowährungen können über AvaTrade gehandelt werden?

Kunden von AvaTrade können mit insgesamt sieben verschiedenen Kryptowährungen handeln. Damit beschränkt sich der Broker nicht auf die bei mittlerweile vielen Anbietern verfügbaren Währungen Bitcoin und Litecoin, sondern bietet zusätzlich Bitcoin Cash, Etherum, Etherum Classic, Ripple und Dash an. Durch die große Auswahl haben die Nutzer zusätzliche Möglichkeiten, vom weltweit steigenden Interesse an den alternativen Währungsformen zu profitieren.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln

Ist der Handel über AvaTrade sicher?

Binaereoptionen.com Ratgeber

Der Handel mit spekulativen Finanzprodukten birgt in sich ein gewisses Risiko: Die Kursverläufe können selbst von professionellen Tradern nicht genau vorhergesagt werden, da sie von zu vielen Faktoren beeinflusst werden. Andererseits beinhaltet das Trading ein hohes Renditepotenzial, das auch immer mehr Privatanleger für sich nutzen möchten.

Dabei ist es natürlich wichtig, dass die Anleger dem Broker vertrauen können und nicht noch zusätzliche Risiken, beispielsweise aufgrund einer nicht ausreichenden Regulierung, in Kauf nehmen müssen. Glücklicherweise hat sich im AvaTrade Test gezeigt, dass diesbezüglich kein Grund zur Sorge besteht. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Dublin und muss sich daher an die strengen EU-Kriterien halten. Die Einhaltung dieser Richtlinien, die einen sicheren und transparenten Handel für die Kunden gewährleisten sollen, wird von der irischen Regulierungsbehörde gründlich überwacht. Auch beim Datenschutz gelten strenge Auflagen; so dürfen die persönlichen Daten der Kunden nicht an unbefugte Dritte weitergegeben werden. Bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ist AvaTrade ebenfalls registriert, da der Broker auch für Trader aus Deutschland zugelassen ist.

Neben dem MetaTrader 4 bietet AvaTrade eine brokereigene Handelsplattform an

Wie funktioniert das Social Trading mit Kryptowährungen bei AvaTrade?

Bei AvaTrade können die Kunden regulär mit Forex, CFDs und Kryptowährungen handeln und zusätzlich am Social Trading teilnehmen. Hier bieten sogenannte Signalgeber an, ihre Handelsaktivitäten automatisch zu kopieren und auf das eigene Handelskonto anzuwenden. So können auch weniger erfahrene Trader die Strategien der Profis anwenden und sich deren Erfahrung zunutze machen. Das Handelsrisiko trägt allerdings trotzdem jeder Nutzer selbst, weswegen die Signalgeber sorgfältig ausgewählt werden sollten. Hierzu stellt AvaTrade umfangreiche Statistiken über die bisherigen Handelsbilanzen der Signalgeber zur Verfügung. Außerdem ist es ratsam, die Kapitalanlage im Rahmen eines soliden Risikomanagements auf mehrere Signalgeber zu streuen.

Trader können aber nicht nur als Follower Social Trading betreiben, sondern selbst als Signalgeber aktiv werden. Finden sich Follower, die die Trades des Signalgebers kopieren, so erhält dieser eine Provision, deren Höhe vom gehandelten Volumen der Follower abhängt. So können sich erfolgreiche Trader ein zusätzliches Einkommen verdienen.

Wie kann der Broker kontaktiert werden?

Bei Fragen oder Problemen bietet AvaTrade einen guten Kundenservice, der per Chat, Mail oder Telefon kontaktiert werden kann. Fremdsprachenkenntnisse sind nicht erforderlich, der Broker bietet einen deutschsprachigen Support an. Bei Bedarf rufen die Service-Mitarbeiter auch zurück. Unser AvaTrade Erfahrungsbericht zeigt, dass die Mitarbeiter kompetent sind und kundenorientiert arbeiten. Die Kunden erhalten umfangreiche Unterstützung und haben immer einen Ansprechpartner bei AvaTrade. Eine Anlageberatung wird nicht angeboten. Wie bei vielen anderen Brokern sind die Kunden bei AvaTrade für sämtliche Handelsentscheidungen selbst verantwortlich.

Warum lohnt sich der Handel mit Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind extrem volatil, wodurch zwar ein hohes Handelsrisiko besteht, aber auch sehr gute Renditechancen vorhanden sind. Das Interesse an den digitalen Währungen, die von Banken unabhängig sind und allgemein als fälschungssicher gelten, nimmt weltweit stetig zu, sodass weitere Kursanstiege in der Zukunft erwartet werden. Nach dem Bitcoin, der ersten Kryptowährung, die immer noch die mit Abstand höchste Marktkapitalisierung vorweisen kann, sind mittlerweile auch andere Kryptowährungen im Kommen, die ebenfalls bei AvaTrade gehandelt werden können.

AvaTrade bietet den Handel von CFDs auf Kryptowährungen an

Mit welchem Hebel können Kryptowährungen bei AvaTrade gehandelt werden?

Bitcoins können mit einem Hebel von 1:2 gehandelt werden, was auch für andere Kryptowährungen gilt. Da Kryptowährungen hochvolatil sind und es regelmäßig zu großen Kursschwankungen kommt, ist der verfügbare Hebel als vergleichsweise hoch zu betrachten; es können in kurzer Zeit große Schwankungen in der Handelsbilanz auftreten.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln

Ist AvaTrade seriös?

Binaereoptionen.com Ratgeber

Der Broker hat seinen Sitz in Irland und wird von der dortigen Zentralbank beaufsichtigt und reguliert. Mit dieser Regulierung sind hohe Auflagen und Sicherheitsstandards verbunden, deren Einhaltung gründlich kontrolliert wird. Als Market Maker stellt AvaTrade die Handelskurse zwar selbst, diese orientieren sich jedoch eng an den tatsächlichen Preisen der großen Tauschbörsen für Kryptowährungen. Daher ist es den Anlegern möglich, News-Trading zu betreiben und auf aktuelle Tendenzen des globalen Marktes zu reagieren. AvaTrade tritt zwar rechtlich als Handelskonkurrent seiner Kunden auf, es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die Positionen der Kunden intern saldiert und die überhängenden Nettopositionen extern abgesichert werden, sodass AvaTrade letztendlich ausschließlich an den Spreads verdient. Dies zeigt auch das umfangreiche Schulungsprogramm des Brokers: AvaTrade unterstützt seine Anleger dabei, neues Wissen zu erwerben und die eigene Handelsperformance zu verbessern.

Die Gelder der Kunden werden auf separaten Treuhandkonten verwaltet und sind so auch im Fall einer Insolvenz des Brokers vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt. Selbst wenn es zu finanziellen Schwierigkeiten bei AvaTrade kommen sollte, kann das Guthaben der Kunden somit jederzeit problemlos ausgezahlt werden. Zusätzlich ist das Kapital der Trader über eine Einlagensicherung geschützt. Somit kann eine Auszahlung auch dann erfolgen, wenn der Broker zahlungsunfähig sein sollte.

Die strengen Sicherheitsbestimmungen und die AvaTrade Erfahrungen der Kunden sprechen für sich. Die Auszahlung der Gelder erfolgte bisher zuverlässig, auch bei höheren Beträgen. Der Broker genießt in der Branche einen guten Ruf und gehört in Bezug auf Kryptowährungen zu den erfahrensten und gefragtesten Anbietern.

AvaTrade verfügt über diverse Auszeichnungen

AvaTrade Fazit: Broker mit guter Auswahl und attraktiven Konditionen

Der Broker konnte in unserem umfangreichen AvaTrade Test durch eine solide Regulierung nach EU-Standards, eine große Auswahl an verschiedenen Kryptowährungen und leistungsfähige Handelsplattformen überzeugen. Die Konditionen sind ebenfalls als gut zu bewerten, die Gebühren werden in Form von festen Spreads erhoben, zusätzliche Kosten fallen nicht an.

Die Mindesteinzahlung von 100 Euro macht AvaTrade auch für Kleinanleger interessant, die mit geringen Investitionen die Möglichkeiten des gehebelten Handels mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen nutzen möchten.

Wer ohne eigene Investition bei AvaTrade Erfahrung mit Kryptowährungen sammeln möchte, kann das Demokonto nutzen, dessen Laufzeit allerdings auf 21 Tage beschränkt ist. Für das Demokonto ist keine vollständige Registrierung erforderlich, das virtuelle Handelsguthaben wird vom Broker gestellt.

Zusätzliche Möglichkeiten eröffnen sich bei AvaTrade über das Social Trading, das auch mit Kryptowährungen möglich ist. Die Nutzer können die Erfahrungen professioneller Händler nutzen und deren Trades kopieren oder selbst Handelssignale anbieten und zusätzlich Geld verdienen, wenn diese kopiert werden.

Durch den vergleichsweise hohen Hebel, mit dem Kryptowährungen bei AvaTrade gehandelt werden können, ist ein hoher Wertzuwachs bei allen angebotenen Basiswerten in kurzer Zeit möglich. Allerdings sollten die Nutzer Wert auf ein gutes Risikomanagement legen, um nicht bei ungünstigen Kursverläufen zu hohe Einbußen hinnehmen zu müssen. Die zahlreichen Orderfunktionen helfen dabei. So kann beispielsweise ein Stopp Loss gesetzt werden, das die Position bei Verlusten in vorher festgelegter Höhe automatisch schließt. Trailing Stopp und weitere Funktionen, mit denen eine bereits erzielte Rendite abgesichert werden kann, sind ebenfalls verfügbar.

Teilen Sie uns Ihre AvaTrade Meinungen und Erfahrungen mit

Kennen Sie AvaTrade bereits und haben dort vielleicht sogar schon mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen gehandelt? Dann freuen wir uns auf Ihren AvaTrade Erfahrungsbericht aus erster Hand. Teilen Sie anderen Tradern mit, wie Sie den Broker bewerten und wo Sie die Stärken und Schwächen beim Handel mit Kryptowährungen über AvaTrade sehen. Unsere Leser sind an Ihrer Meinung interessiert, um für sich den am besten geeigneten Broker für Kryptowährungen finden zu können.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei AvaTrade handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

AvaTrade Erfahrungen 2020 » Broker im Test & Erfahrungsbericht!

AvaTrade Erfahrungsbericht: Traden mit attraktiven Boni

Der im irischen Dublin ansässige Broker AvaTrade wurde von Händlern für Händler entworfen und spiegelt die gesamte Erfahrung der Initiatoren wieder. Neben dem Tool des MirrorTrader, einer Copyfunktion anderer Trades, bietet der Anbieter nach unserer AvaTrade Erfahrung zahlreiche weitere Features, die den Handel mit AvaTrade komfortabel und sicher gestalten. Informieren sie sich hier über die weiteren Details.

Pro

  • Niedrige Mindesteinlage
  • Deutschsprachiger Support
  • Umfangreiches Bildungsangebot
  • Kostenfreies und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Attraktive Boni
  • Keine Kommissionen

Contra

In unserem AvaTrade Erfahrungsbericht konnten wir nahezu ausschließlich positive Ergebnisse verzeichnen: Die niedrige Mindesteinlage von nur 100 € hat im Test ebenso überzeugt wie der deutschsprachige Kundensupport, das umfangreiche Bildungsangebot und das kundenfreundliche Demokonto des Unternehmens. Auch beim Handel über ein Real-Konto können Trader von attraktiven Boni profitieren, ohne Kommissionen entrichten zu müssen – über die Tatsache, dass AvaTrade nicht durch die BaFin oder die FCA, sondern stattdessen „nur“ über die irische CBI und die australische ASIC reguliert wird, sollten Kunden dabei ruhig hinwegsehen können.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Sitz in Dublin, Irland. Regulierung durch australische ASIC und irische CBI
Mindesteinlage ab 100 Euro oder 100 US-Dollar
Deutscher Support Ja, erreichbar über E-Mail, Rückrufformular oder LiveChat
Webinare, Einführung Umfangreiche Aus- und Weiterbildungsseminare, Webinare, Tutorials
Demokonto Ja, kostenlos und zeitlich unbegrenzt.
Anzahl der Handelsgüter 64 Währungspaare, über 80 Aktien, 16 Rohstoffe, 20 Indizes, 5 Anleihen und 22 ETFs
1-Klick-Handel —-
Einzahlungsbonus Nein, da von den Finanzaufsichtsbehörden für Privattrader verboten
Kommission Nein, nur Spreads
Plattform / Mobile Trading AvaTrader, MirrorTrader, MetaTrader 4. AvaTrader und MT 4 sind als mobile Plattformen erhältlich.
Spread EUR / USD Zwischen 1 und 1,8, Spreads sind variabel.
Maximaler Hebel 1:30 (Major Forex-Paare)
Hedging Zulässig
Sonstiges

Jetzt zu AvaTrade und Konto eröffnen! CFD Service – 72% verlieren Geld

1.) Gut zu wissen: Infos zum Unternehmen und der Sicherheit

Gegründet im Jahr 2006, ist der Broker mit Sitz in Dublin einer der Marktführer in Europa. Über 200.000 Kunden in 160 Ländern setzen monatlich mit über 2 Millionen Trades ein Volumen von rund 50 Milliarden Euro um, wie Interessenten dem AvaTrade Erfahrungsbericht entnehmen können. Allein im vergangenen Jahr erhielt der Broker fünf Auszeichnungen, unter anderem als „bester Forex Broker “. Die Gründerväter des Unternehmens sind allesamt ehemalige Devisenhändler, die eine entsprechende Erfahrung in den Aufbau des Portals eingebracht haben. Dieser Background lässt viele Ängste mit Blick auf einen möglichen Betrug bei Brokern schwinden.
Auch in Bezug auf die Sicherheit der Kundengelder müssen die Anleger bei AvaTrade keinerlei Befürchtungen haben. Und auch ein AvaTrade-Betrug mit Blick auf das Kundenkapital ist hier generell nicht zu erwarten. Die Gelder werden getrennt vom Firmenvermögen verwahrt, darüber hinaus besteht im Rahmen der MiFID eine Einlagensicherung bis zu 50.000 Euro. Die Regulierung erfolgt sowohl über die australische ASIC als auch über die irische CBI. In puncto Seriosität sei an dieser Stelle auf die zahlreichen Auszeichnungen verwiesen, die der Broker in der Vergangenheit seitens der Fachpresse und der Brancheninsider erhalten hat. Ein Unternehmen, welches durch unseriöses Geschäftsgebaren auffällt, dürfte kaum auf Auszeichnungen als bester Broker oder Anbieter mit der besten Handelsplattform hoffen.

2.) Handelskonditionen: Wie teuer ist Trading wirklich?

Um erfolgreich über AvaTrade handeln zu können, müssen Trader sich in erster Linie mit den Handelskonditionen des Unternehmens auseinandersetzen und dabei sicherstellen, dass das Gebührenmodell der persönlichen Handelsstrategie entspricht – während manche Trader dabei nämlich auf Kommissionen angewiesen sind, funktionieren andere Handelsstrategien auch problemlos nur mit Spreads. Auch die Mindesteinlage ist dabei von großer Wichtigkeit, die bei AvaTrade bei 100 € liegt und demnach auch Einsteigern mit kleinem Kapital den Weg in die Tradingwelt ebnet. Daraufhin können Kunden zu festen & variablen Spreads handeln, die sich beispielsweise bei EUR/USD auf 1 bzw. 1,8 Pips belaufen können. Genaue Angaben zu sämtlichen anfallenden Konditionen können Kunden den Handelsbedingungen entnehmen, die auf der Website des Unternehmens verzeichnet sind.

Jetzt zu AvaTrade und Konto eröffnen! CFD Service – 72% verlieren Geld
Der AvaTrade-Test: auch als Video! (© forexhandel.org)

3.) Diese Finanzprodukte stehen zum Handel zur Verfügung

Das Handelsangebot umfasst einschließlich ETFs und Bonds insgesamt nahezu 200 handelbare Werte. Auch in diesem Bereich fällt die AvaTrade Erfahrung also überdurchschnittlich gut aus. Für den Handel stehen drei Plattformen zur Verfügung. Der hauseigene AvaTrader und die bekannte Plattform MetaTrader 4 werden um den MirrorTrader ergänzt. Diese Plattform erlaubt es nach unseren Erfahrungen, Trades anderer Anleger direkt in das eigene Handelsbuch zu kopieren und eignet sich somit speziell für Einsteiger, die noch weitere Erfahrungen sammeln möchten. Der AvaTrader und MT 4 stehen selbstverständlich auch als mobile Plattformen zur Verfügung, um den Handel auch von unterwegs zu ermöglichen.

Vanilla-Optionen bei AvaTrade im OTC-Handel

Bei Avatrade haben Trader zusätzlich zu dem bereits weit gefassten Handelsangebot die Möglichkeit, Vanilla Optionen an der Börse zu handeln. Im Gegensatz zu den manipulierbaren Binären Optionen sind die Kurse der Vanilla Optionen Echtzeitkurse der jeweiligen Börse und werden nicht vom Broker berechnet. Die Kurse werden durch Angebot und Nachfrage bestimmt.
Der Handel mit Vanilla Optionen läuft über Terminbörsen, beispielsweise die Chicago Board Options Exchange oder EUREX in Europa.

Für den Optionshandel gibt es bei AvaTrade den AvaOptions Bereich, wo Optionen mit Laufzeiten von einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr gehandelt werden können. Zu den Underlyings gehören mehr als 40 Forex-Paare sowie Gold und Silber mit Vanilla Calls und Puts. Hierbei können versierte Trader Optionen sehr vielseitig einsetzen, während Einsteiger und eher zurückhaltende Anleger eher zu Long-Strategien, wie dem Kauf von Optionen oder Optionsspreads greifen können und damit einen Einstieg in den Markt bei gleichzeitig kontrollierbaren Risiken vollziehen. Ein professionelles Tool für das Risikomanagement soll dabei helfen, das eigene Risiko zu analysieren. Die Produkte und Tools der AvaOptions-Plattform sind flexibel kombinierbar, um Anlegern so mehr Möglichkeiten für Gewinne zu eröffnen.

4.) Wertvolle Tipps zum Demokonto bei AvaTrade

Neben einem exzellenten Ausbildungsprogramm für Einsteiger und hervorragenden Weiterbildungsmöglichkeiten für fortgeschrittene Händler steht selbstverständlich auch ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, um die in den Tutorials und Webinaren theoretischen und frisch erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Solche Erfahrungen sind wichtig, weil Trader so ohne Risiko in den Handel starten können.

5.) Erfolgreiche Trader wurden belohnt: Boni bei AvaTrade

Hinweis: Aufgrund von Beschränkungen durch die Finanzbehörden dürfen CFD/Forex Broker innerhalb der EU keine Boni für Einzahlungen für private Trader mehr gewähren. Die folgenden Informationen richten sich daher ausdrücklich NICHT an private Trader. Nur als „professionelle Händler“ eingestufte Trader erhalten ggf. Prämien. Der folgende Abschnitt bezieht sich daher auf einen Bonus, den AvaTrade in der Vergangenheit gezahlt hat.
Neukunden erhielten auf ihre Ersteinzahlung von nur 100 Euro einen Bonus von 50 Euro, für 300 Euro wurde laut AvaTrade Erfahrungsbericht bereits ein Broker Bonus in Höhe von 100 Euro gutgeschrieben. Die Obergrenze lag bei 5.000 Euro bei einem Volumen von 100.000 Euro Einlage. Freundschaftswerbungen wurden in Abhängigkeit vom eigenen Kontotyp in einer Größenordnung zwischen 50 und 150 Euro honoriert.

AvaTrade Ratgeber:

6.) Über welche Plattformen können Kunden handeln?

Auf der Suche nach dem richtigen Onlinebroker sollte den verfügbaren Handelsplattformen besonders große Beachtung geschenkt werden, da diese in manchen Fällen über Gewinn und Verlust entscheiden können. Unsere AvaTrade Erfahrung hat diesbezüglich gezeigt, dass das irische Unternehmen alles richtig macht, indem es eine große Auswahl an verschiedensten Handelsplattformen bereithält. Dabei darf selbstverständlich keinesfalls der beliebte MetaTrader fehlen, der sich durch Expert Advisors, eine professionelle Oberfläche und zahlreiche Indikatoren auszeichnet, doch auch der hauseigene AvaTrader weiß durch verschiedene Vorteile zu überzeugen, von denen sowohl Profis als auch Anfänger bei AvaTrade profitieren können.

Darüber hinaus gehört auch eine Plattform für den Optionshandel, AvaOptions, zum Angebot des irischen Unternehmens, ebenso wie eine eigene Handelsplattform für Mac-Betriebssysteme. Bei Bedarf können Anleger auch über Portale wie Currensee, ZuluTrade oder MirrorTrader automatisiert handeln oder dem browserbasierten Handel über den AvaTrade-WebTrader nachgehen. Auch ein MetaTrader 4 mit variablen Spreads ist hier verfügbar, ebenso wie verschiedene Mobile Trading Apps für Android, iOS und Windows.

7.) Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Kontoeröffnung

Es kann gerade für unerfahrene Trader teilweise sehr schwer sein, ein Handelskonto bei einem Onlinebroker wie AvaTrade zu eröffnen, ohne durch Fehler oder fehlende Dokumente wertvolle Zeit zu verlieren. Aus diesem Grund haben wir eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Kontoeröffnung bei AvaTrade zusammengestellt, die nicht nur Einsteigern von Nutzen sein kann.

Schritt 1:

Persönliche Angaben
Um ein Handelskonto bei AvaTrade eröffnen zu können, muss der Anleger zunächst ein paar persönliche Angaben machen, zu denen beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer gehören. Dies sollte noch relativ schnell gehen und einfach zu bewerkstelligen sein.

Schritt 2:

Angaben zur Handelserfahrung:
An dieser Stelle wird das Ganze schon etwas präziser: Der Kunde muss hier Angaben zu seiner bisherigen Handelserfahrung machen, auf deren Basis das Unternehmen festlegt, ob der Kunde für den Handel mit realem Kapital geeignet ist oder ob er lieber noch im Rahmen eines Demokontos trainieren sollte. Darüber hinaus müssen hier auch weitere Angaben zu Wohnort und Kontodetails gemacht werden, anhand derer das Handelskonto zusammengestellt wird.

Schritt 3:

Hier beginnt der Handel – theoretisch:
Ist das Eröffnungsformular ausgefüllt und abgesendet, steht dem Handel grundsätzlich nichts mehr im Wege. Bevor der Kunde jedoch sein erwirtschaftetes Kapital auszahlen lassen kann, muss er sich verifizieren. Dies geschieht durch die Zusendung der Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und ggf. der Kreditkarte, über welche Ein- und Auszahlungen vonstattengehen sollen.

8.) Wie steht es bei AvaTrade um Service und Support?

Wie bereits im Erfahrungsbericht erwähnt, ist das Unternehmen in Dublin angesiedelt. Der deutschsprachige Support kann per E-Mail, Live-Chat oder ein Rückrufformular kontaktiert werden. Sollte wider Erwarten die Angst aufkommen, man könnte als Trader von einem AvaTrade-Betrug betroffen sein, nimmt der sehr gute Kundenservice den Kunden zügig. Die Unterstützung ist kompetent und leistet echte Hilfestellungen bei allen Fragen rund um den Handel und die verschiedenen Plattformen, die im Erfahrungsbericht auftauchen. Lediglich der Online Support Center ist in Englisch. Für die Mehrheit der Trader aber stellt dies kein ernstzunehmendes Problem dar.

9.) Richtig einzahlen mit unseren 3 wertvollen Tipps

Um erfolgreich eine Einzahlung auf das AvaTrade-Handelskonto stemmen zu können, brauchen gerade unerfahrene Einsteiger im Forex- und CFD-Handel unter Umständen wertvolle Tipps, die den Einzahlungsprozess erleichtern und beschleunigen können. Dazu ist es eventuell wichtig zu wissen, dass Kunden von AvaTrade zwei Möglichkeiten zur Einzahlung zur Verfügung stehen: Zum einen die Banküberweisung, zum anderen die Einzahlung per Kreditkarte.

Tipp #1:

Wählen Sie die richtige Einzahlungsmethode! Es ist wichtig, sich von vornherein für die beste Einzahlungsmethode zu entscheiden: Die Banküberweisung dauert für gewöhnlich länger, ist dafür aber in der Regel kostenfrei möglich, während die Kreditkartentransaktion meist schnell vonstatten geht, dabei aber häufig mit Gebühren verbunden ist.

Tipp #2:

Wählen Sie die richtige Kreditkarte! Haben Sie vor, sich in naher Zukunft eine Kreditkarte zuzulegen oder Ihren Kreditkartenanbieter zu wechseln? Dann lassen Sie sich mit Ihrer Einzahlung auf Ihr Handelskonto bei AvaTrade noch ein bisschen Zeit: Die Geldwäschegesetze sehen vor, dass Auszahlungen nur auf dieselbe Kreditkarte vorgenommen werden können, die auch für die Einzahlung verwendet wurde. Es macht demnach keinen Sinn, für eine Einzahlung eine Kreditkarte von Dritten zu nutzen oder eine Kreditkarte, die bald ausgewechselt werden soll, da dies nur mit unnötigem Aufwand verbunden ist.

Tipp #3:

Achten Sie auf eventuelle Gebühren! Dabei sind nicht nur die Gebühren gemeint, die von AvaTrade erhoben werden können, sondern auch die Kosten, die Ihnen Banken oder Kreditkartenbetreiber in Rechnung stellen. Informieren Sie sich deshalb bereits im Vorfeld genau über eventuell anfallende Transaktionsgebühren, die von ihrer Bank oder ihrem Kreditkartenbetreiber erhoben werden könnten.

AvaTrade Erfahrungen 2020 – Der Online Broker im Test mit Erfahrungsbericht!

Über AvaTrade:

AVA Trade EU mit Sitz im irischen Dublin bietet Privatkunden seit dem Jahr 2006 den Handel mit Währungen (Forex) und CFDs an. Der Handel ist über mehrere Handelsplattformen, darunter die populäre Forex-Plattform MetaTrader 4 (MT-4), möglich. 2020 fand eine Namensänderung von AvaFX zu AvaTrade statt. Es handelt sich aber nach wie vor um den gleichen Broker. Über die Handelsplattformen können insgesamt 64 Währungspaare gehandelt werden. Die Kontoführung ist kostenfrei und in EUR, USD, GBP und JPY möglich. Zum Sortiment zählen darüber hinaus 16 Rohstoffe (darunter Gold, Silber und Brent Oil), 20 internationale Indizes, ca. 70 Einzelaktien, fünf Anleihen und rund 20 börsengehandelte Indexfonds. Die Kundengelder werden auf separaten Kundenkonten bei EU-Kreditinstituten verwahrt.

Das Angebot von AvaTrade im Überblick

  • Handelsmodell: Market Maker
  • Regulierung: Irland
  • Einlagensicherung: Separate Kundenkonten bei EU-Banken
  • Handelsplattformen: AvaTrader, MT-4, MirrorTrader, ZuluTrader
  • Keine Fixkosten
  • Forex Majors Spread: 3-5 Pips
  • Mindesteinzahlung: 100€/USD

Themenübersicht:

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

Auch als Video: der AvaTrade-Test auf YouTube! (© forexhandel.org)

1.) Regulierung und Einlagensicherung: EU-regulierter Broker

Wer herausfinden will, ob AvaTrade seriös oder Betrug ist, sollte sich die zuständigen Regulierungsbehörden und die Einlagensicherung des Brokers anschauen. So haben wir uns in unserem AvaTrade Test die geltenden Regelungen ganz genau angeschaut. Dabei konnten wir ganz klar feststellen, dass es sich bei AvaTrade um einen vollregulierten Broker handelt, der zudem für den Schutz der Kundengelder sorgt. Als ein Unternehmen mit Hauptsitz in Irland unterliegt AvaTrade der Aufsicht der der Irischen Zentralbank. Zudem arbeitet der Broker nach der EU-Richtlinie MiFID und unterliegt auch der Aufsicht der Europäischen Zentralbank. Um die Regulierung müssen sich die Kunden also keine Sorgen machen, aber wie sieht es mit der Einlagensicherung aus? Die Kundengelder des Brokers werden immer auf separaten Konten verwalten und getrennt von den Unternehmensgeldern verwahrt und zwar bei Banken in der Europäischen Union. Zudem werden die Kundenkonten bei AvaTrade regelmäßig von Grant Thornton UK LLP geprüft und im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung Irlands auch im Falle einer Insolvenz des Brokers geschützt.

Fazit: Bei AvaTrade müssen sich die Kunden keine Sorgen um den Schutz ihrer Gelder machen. Der Broker wird von der Irischen Nationalbank beaufsichtigt und arbeitet zudem im Rahmen der MiFID. Die Kundengelder werden bei separaten Banken verwahrt und es gilt die gesetzliche Einlagensicherung Irlands.

So sieht die Webseite des Brokers AvaTrade aus

2.) Handelsangebot: Viel Auswahl vorhanden

Da die angebotene Produktpalette zu den wichtigsten Merkmalen eines Brokers gehört, haben wir uns in unserem AvaTrade Test auch die handelbaren Instrumente angeschaut. Dabei wurde schnell ersichtlich, dass der Broker seinen Kunden eine vielseitige Auswahl anbietet. Im Bereich der Devisen finden sich mehr als 60 Forex-Paare und darunter alle Hauptwährungen sowie zahlreiche exotische Währungspaare. Auch CFDs können bei AvaTrade gehandelt werden und dabei stehen Basiswerte wie Indizes, Rohstoffe oder Aktien zur Verfügung. Auch ist bei dem Broker direktes Trading mit Aktien möglich und dabei finden sich mehr als 100 Aktien aus den weltweit bekanntesten Börsen. Wer will, kann bei AvaTrade auch den Bitcoin und Litecoin handeln und diese Möglichkeit bieten bei Weitem nicht alle Broker. Alles in Allem ist das Angebot die dem irischen Broker vielseitig und umfangreich und der Trader macht in dieser Hinsicht nur positive AvaTrade Erfahrungen.

Fazit: Bei AvaTrade wird den Kunden eine breite Auswahl an handelbaren Instrumenten angeboten. Es finden sich zahlreiche Währungspaare, verschiedene CFDs und auch das Trading mit Bitcoin und Litecoin ist möglich.

3.) Handelskonditionen & Mindesteinlage: Das hat der Test ergeben

Die Mindesteinzahlung liegt mit 100 USD bzw. 100 Einheiten in der Kontoführungswährung niedrig, aber nicht auf einem für den Retail Forex Markt unüblichen Niveau. Das gilt auch für die Marginsätze. Bei CFDs auf Einzelaktien müssen 5-10 Prozent des Marktwertes hinterlegt werden, bei ETFs und Indizes überwiegend 5%. Die Marginanforderungen bei Rohstoffen reichen von 0,50 bis 3,00%. Im Forex Handel können fast alle Währungen mit dem 200-fachen des Einsatzes gehandelt werden. Das Handelsmodell von AvaTrade ist das eines Market Makers, auch wenn dieser Begriff in der Darstellung auf der Homepage des Unternehmens nicht direkt kommuniziert wird. Die Spreads sind dementsprechend (meistens) fix. In den meisten Hauptwährungspaaren (Forex Majors) liegt die Geld/Brief-Spanne im Bereich von 3-5 Pips. Die Standard Lot Size in den meisten Währungspaaren ist auf 5.000 Einheiten der Basiswährung festgelegt, was bei einem Leverage-Faktor von 1:200 einer Margin von 25 Einheiten pro Lot entspricht. Werden Positionen über Nacht gehalten, kommt es zur Belastung von Finanzierungskosten. Eine eigene AvaTrade Meinung zur Marktentwicklung wird Kunden nicht zur Verfügung gestellt: Der Market Maker beschränkt sich richtigerweise auf externe Angebote, die neben der Implementierung des Mirror Trader unter anderem aus Zulutrade und Ayondo bestehen.

Fazit: AvaTrade arbeitet nach dem Market Maker Modell und berechnet fürs Trading in dem meisten Fällen fixe Spreads, die bei den Hauptwährungen zwischen 3 und 5 Pips liegen. Der maximal mögliche Hebel liegt bei 200:1 und die Marginanforderungen liegen in vielen Fällen bei 5 Prozent.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

4.) AvaTrade Test: Handelsplattform & mobile Trading unter der Lupe

Bei AvaTrade können Kunden aus mehreren Handelsplattformen auswählen

Bei der Kontoeröffnung können Kunden zwischen mehreren Plattformen auswählen. Neben der auch bei vielen anderen Forex Brokern im Einsatz befindlichen Plattform MT-4 stehen auch der Ava-Trader und der Mirror Trader zur Auswahl. Die Wahlmöglichkeit ist ein Pluspunkt im AvaTrade Test: Leider beschränken viel zu viele Broker ihr Angebot auf MT-4. Der Ava-Trader ist eine vollumfängliche Plattform mit vielseitiger Handelsoberfläche. Handelbar sind CFDs, Devisen und Indizes. In die Plattform sind viele, aber nicht unbedingt einzigartige Werkzeuge für Chartanalysen integriert: Trendlinien und Trendkanäle, Fibonacci-Retracements etc. können in alle Charts eingezeichnet werden. Es ist darüber hinaus möglich, fertige automatische Handelssysteme zu nutzen und eigene Strategien und Systeme zu implementieren. Der Ava-Trader bietet die Orderarten Market, OCO, Entry-Limit und Stop Loss und damit das Standard-Repertoire für den Handel mit Finanzhebel. Nutzer, die mit AvaTrade Erfahrungen gemacht haben, beschreiben die Plattform überwiegend als durchschnittlich. Kunden des Brokers können sich mit ihren Login-Daten über die Plattform Mirror Trader anmelden. Mirror Trader ermöglicht es, anderen Nutzern der Plattform zu folgen und sich deren Trades entweder in Echtzeit anzeigen zu lassen oder eine automatische Spiegelung zu beauftragen. Manueller Handel ist über die Plattform ebenfalls möglich. Für jede der angebotenen Handelsplattformen findet sich eine entsprechende mobile Anwendung und so hat der AvaTrade Kunde sein Handelskonto immer mit dabei. Die Apps sind allesamt kostenlos und sowohl für Smartphones als auch für Tablets erhältlich.

Fazit: Bei AvaTrade müssen sich Kunden nicht mit einer einzigen Handelsplattform begnügen und haben die Auswahl. Dabei finden sich beispielsweise der MetaTrader 4, der AvaTrader und der MirrorTrader für eine Art des Social Tradings. Auch mobile Anwendungen sind verfügbar und zwar für jede Handelsplattform.

AvaTrade Ratgeber

5.) Kontoeröffnung und Einzahlung bei AvaTrade

Die Kontoeröffnung bei AvaTrade ist in zwei Schritten abgeschlossen. Im ersten Schritt werden die persönlichen Angaben getätigt und im zweiten Schritt geht es um die persönlichen Handelserfahrungen. In wenigen Minuten ist das Online-Formular ausgefüllt und das Konto ist daraufhin angelegt. Es gibt ein einziges Handelskonto und alle Trading-Anwendungen können darüber genutzt werden. Bevor der Neukunde in den Handel einsteigen kann, ist allerdings eine Einzahlung erforderlich. Für Ein- und Auszahlungen stehen bei AvaTrade nur Kreditkarten und Banküberweisungen zur Verfügung und dies schränkt den Kunden ziemlich ein, was die Einzahlungsmethode angeht. In beiden Fällen sind die Geldtransfers sowohl bei Ein- als auch bei Auszahlungen kostenlos und die Auszahlung erfolgt in der Regel auf die gleiche Weise wie die Einzahlung.

Fazit: Bei AvaTrade gibt es nur ein einziges Handelskonto und die Kontoeröffnung läuft auf dem üblichen Weg, via Online-Formular ab. Nach der Kontoeröffnung kann eine Einzahlung getätigt werden und zwar entweder per Kreditkarte oder per Banküberweisung. Weitere Einzahlungsmethoden werden nicht angeboten.

6.) Bonusangebot: Neukundenbonus bis 10.000 Euro

Bei unserem AvaTrade Testbericht haben wir herausgefunden, dass der irische Broker einen großzügigen Ersteinzahlungsbonus anbietet und zwar bis zu einem Betrag von 10.000 Euro. Der Anteil des Bonusbetrags liegt dabei bei 20 Prozent der eingezahlten Summe. Der Bonus wird erst ab einer Einzahlung von 200 Euro gewährt und liegt entsprechend bei 40 Euro. Somit muss der Neukunde das Doppelte der Mindesteinzahlung erbringen, um von dem Gratisguthaben profitieren zu können. Die Auszahlungskonditionen haben es in sich. Für jeden Euro, der als Bonus gewährt wird, muss der Kunde innerhalb von 12 Monaten nach Bonuserhalt ein Mindestvolumen von 10.000 Einheiten des Basisinstruments gehandelt haben. Somit ist dieses Bonusangebot bei näherem Hinsehen vor allem für diejenigen profitabel, die vorhaben, häufig und viel zu traden. Der Kleintrader bleibt dabei auf der Strecke.

Fazit: Der Ersteinzahlungsbonus bei AvaTrade ist vor allem für Vieltrader geeignet. Die maximale Bonussumme liegt bei 10.000 Euro und es handelt sich um 20 Prozent des Ersteinzahlungsbetrags. Der Bonus wird erst ab einer Einzahlung von 200 Euro gewährt.

7.) Demokonto: Mehrere Testkonten vorhanden

Wer bisher noch keine AvaTrade Erfahrung vorweisen kann und sich noch nicht dazu entschlossen hat, sich bei dem Broker anzumelden, kann zunächst das kostenlose Demokonto ausprobieren, das AvaTrade zur Verfügung stellt. Dabei gibt es für jede verfügbare Handelsplattform eine entsprechende Demoversion, die den Nutzern unbegrenzte Zeit zur Verfügung steht. Wie es bei vielen Brokern üblich ist, wird bei der Kontoeröffnung bei AvaTrade die Angabe des Namens, der Emailadresse und der Telefonnummer erforderlich. Alles in Allem ist die Kontoeröffnung schnell abgeschlossen und steht zur freien Verfügung. Die gewählte Handelsplattform kann in vollem Umfang genutzt und nach Lust und Laune ausgetestet werden und zum Handel steht ein Guthaben von 100.000 Euro zur Verfügung. Das Demokonto-Angebot bei AvaTrade lässt keine Wünsche mehr offen und jeder, der sich unsicher ist, sollte die Demokonten bei AvaTrade unbedingt ausprobieren.

Fazit: Bei AvaTrade stehen gleich mehrere Demokonten zur Verfügung – eines für jede Handelsplattform. Die Kontoeröffnung ist rech unkompliziert und das Demokonto ist in wenigen Minuten angelegt. Ein Startguthaben von 100.000 Euro wird dabei mit auf den Weg gegeben und die Demo-Plattform kann zeitlich unbegrenzt genutzt werden.

Jetzt direkt zu AVATRADE: www.avatrade.de

8.) Service, Support & Bildung: Das hat der AvaTrade Test ergeben

Wie die meisten anderen Online-Broker auch, bemüht sich AvaTrade darum, den Kunden eine möglichst breite Auswahl an Bildungs- und Wissensangeboten bereitzustellen. So findet sich beispielsweise auf der Webseite einen Sektor, der die Webinare des Brokers anzeigen soll. Allerdings sind aktuell keinerlei zukünftige Webinare zu finden. Aber die theoretische Möglichkeit und der gute Wille bestehen immerhin und vielleicht ist die Flaute an Webinaren auch nur temporär. Das „Trading A-Z“ verspricht auch etwas, das es nicht hält und aktuell finden sich insgesamt fünf Artikel unter diesem Menüpunkt. Immerhin kann der Broker einige Video-Tutorials vorweisen sowie ein recht umfangreiches Angebot an Marktanalysen und aktuellen Wirtschaftsnachrichten. Der Kundensupport steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung und zwar per kostenlose Service-Hotline, per Email und auch per Live-Chat.

Fazit: Auch wenn AvaTrade durchaus bemüht ist, den Kunden ein umfangreiches Bildungsangebot zur Verfügung zu stellen, gelingt dies nicht immer. Webinare sind aktuell nicht zu finden und auch das Angebot an Trading-Fachartikeln ist recht dürftig. Allerdings gibt es kostenlose Marktanalysen von Finanzexperten und auch die Versorgung mit Echtzeitnachrichten wird gewährleistet.

9.) AvaTrade Meinungen der Fachpresse

Auch wenn das Angebot unter dem heutigen Dach erst seit 2009 am Markt ist, bringt AvaTrade Erfahrung seit dem Jahr 2006 mit, als die Gründung des Unternehmens erfolgte. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, dass zu AvaTrade Meinungen von Brachendiensten und Fachmagazinen in nicht unerheblicher Zahl vorliegen. Der „Dubai Money Summit“ etwa zeichnete das „Best alert system“ aus. Der Daily Forex Award stufte den Kundenservice als „Best Customer Service“ ein.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • Finmax
    Finmax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

So starten Sie den Handel mit binären Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: